13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Handicap


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Einstand
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
STB
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 12
Wohnort: in Gedanken


BeitragVerfasst am: 14.12.2015 15:40    Titel: Handicap eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Im Handicap der Pflichtbeiträge
so irre ich umher
manch Lesenswertes ich begehr
Nadel, Faden und viel mehr
wird mir manch Zugang hier verwehr

SO irre ich umher 👻



_________________
Das Leben besteht aus Veränderungen.
Nur Idioten ändern sich nicht !
G.Pompidou/ O.Schily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carizard
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 28
Beiträge: 454
Wohnort: Überall und Nirgendwo


BeitragVerfasst am: 14.12.2015 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Entschuldige, wenn ich mich irre, hier meine Interpretation: Du findest es ungerecht, dass du erst zwei Texte im Einstand veröffentlichen musst, bevor du in den anderen Bereichen posten darfst und das hier ist ein Alibitext - wenngleich ein netter.
Übrigens fehlt ein t bei verwehrt.


_________________
Leben heißt, mehr Träume in seiner Seele zu haben als die Realität zerstören kann.

Phantasie ist viel wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Du kannst dem Leben nicht mehr Tage geben, aber jedem Tag mehr Leben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
STB
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 12
Wohnort: in Gedanken


BeitragVerfasst am: 14.12.2015 17:52    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moin Carizard...

wir irren beide, auf verschiedenen Wegen.

Dass ich 2 Texte im Einstand veröffentlichen muss, um in anderen Bereichen posten zu können, war mir bisher unbekannt und auch nicht mit dem Beitrag angesprochen.

Daher ist deine Annahme, dass ich irgendetwas als >ungerecht< empfinde sowie diesen Beitrag als >Alibitext< verwende für mich nicht nachvollziehbar und nicht zutreffend.

In vielen Bereichen, nur um lesen zu können, wurde mir der Zugang mit dem Hinweis von mind. 15 Beiträgen verwehrt.
Diesmal mit t, letztes Mal wohl gewollt ohne.
Und das empfand ich teils als Handicap.

Etwas ohne 'Worte' 🤔
St.


_________________
Das Leben besteht aus Veränderungen.
Nur Idioten ändern sich nicht !
G.Pompidou/ O.Schily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 14.12.2015 18:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, was ist das Leben schwer
wenn das Wasser fehlt im Wehr


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zettelhexe
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 48
Beiträge: 138



BeitragVerfasst am: 14.12.2015 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

So Manches muss man sich verdienen,
sich fragend: warum all die Plagen?
Doch was bringt Weinen oder Klagen?
Fliege! Gleich den fleiß'gen Bienen!

Die 15 Beiträge hast du schnell, auch ohne zu spammen. Zum Beispiel könntest du es machen wie ich: einfach jedes neue Forenmitglied freundlich begrüßen. Damit schenkst du sogar Freude, vorausgesetzt, es kommt von Herzen.

Nettes Reimgedicht übrigens, auch wenn du am Sprachrhythmus noch ein wenig arbeiten solltest. Und Zeile 5 so wirklich nicht geht. Entweder "verwehrt" oder die Zeile umformulieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
STB
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 12
Wohnort: in Gedanken


BeitragVerfasst am: 14.12.2015 18:32    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

... auch zuletzt der Füürwehr 🚒

Harald, was musste ich lachen.

St.


_________________
Das Leben besteht aus Veränderungen.
Nur Idioten ändern sich nicht !
G.Pompidou/ O.Schily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
STB
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 12
Wohnort: in Gedanken


BeitragVerfasst am: 14.12.2015 18:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moin Zettelhexe,

ja, der Begrüßungsthreat wäre eine Möglichkeit.
Meine Worte sind immer ehrlich gemeint.
Danke für die Tipps.

St.


_________________
Das Leben besteht aus Veränderungen.
Nur Idioten ändern sich nicht !
G.Pompidou/ O.Schily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 14.12.2015 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

STB hat Folgendes geschrieben:
... auch zuletzt der Füürwehr 🚒


Tatüü-Tataa tut weh den Ohren
Ist der Löschteich zugefroren …

 Embarassed


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
STB
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 12
Wohnort: in Gedanken


BeitragVerfasst am: 16.12.2015 13:12    Titel: Aus dem Leben pdf-Datei Antworten mit Zitat

Teil 2 Einstand:

Wer fegt schon gern vor der eigenen Tür
der Schwall der Worte ein Laubblättermeer
Geschrieb'nes findet sich meist auf Papier

Geschmückt in Dramatik der Inhalt leer
in stiller Post so tragen sich Worte
entfremden die Wahrheit oft zentnerschwer

Im Dialog belangloser Sorte
sollten sie sich an die Nase fassen
ein Schritt in Richtung Selbstfindungs-Pforte
und sich eigens mit sich selbst befassen.


_________________
Das Leben besteht aus Veränderungen.
Nur Idioten ändern sich nicht !
G.Pompidou/ O.Schily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
STB
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 12
Wohnort: in Gedanken


BeitragVerfasst am: 16.12.2015 20:39    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich hoffe Metrik/ Rhythmus in dieser Terzine
besser gefunden zu haben.

Gruß St.


_________________
Das Leben besteht aus Veränderungen.
Nur Idioten ändern sich nicht !
G.Pompidou/ O.Schily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aranka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3382
Wohnort: Umkreis Mönchengladbach
Pokapro und Lezepo 2014



BeitragVerfasst am: 19.12.2015 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wer fegt schon gern vor der eigenen Tür
der Schwall der Worte ein Laubblättermeer
Geschrieb'nes findet sich meist auf Papier

Geschmückt in Dramatik der Inhalt leer
in stiller Post so tragen sich Worte
entfremden die Wahrheit oft zentnerschwer

Im Dialog belangloser Sorte
sollten sie sich an die Nase fassen
ein Schritt in Richtung Selbstfindungs-Pforte
und sich eigens mit sich selbst befassen.


Das Kettenschema des Reims der Terzine hast du richtig umgesetzt. Die Metrik holpert jedoch in allen Zeilen. Ich gehe davon aus, dass du einen fünfhebigen Jambus schreiben wolltest.

Schau nur auf die erste Zeile:

Wer fegt schon gern vor der eigenen Tür

So würde ich sie betonen.

Wenn ich Jamben lesen würde, würde ich der Zeile Gewalt antun:

Wer fegt schon gern vor der eigenen Tür

An der Metrik musst du noch arbeiten.

LG Aranka


_________________
"Wie dahingelangen, Alltägliches zu schreiben, so unauffällig, dass es gereiht aussieht und doch als Ganzes leuchtet?" (Peter Handke)

„Erst als ihm die Welt geheimnisvoll wurde, öffnete sie sich und konnte zurückerobert werden.“ (Peter Handke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
STB
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 12
Wohnort: in Gedanken


BeitragVerfasst am: 19.12.2015 01:03    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke für Dein Feedback, Aranka !
Terzine war mir bisher unbekannt, hatte es aber so verstanden:

Ter|zi|ne 〈f.; –, –n; Metrik〉 italien. Strophenform aus drei zehn/elfsilbigen jambischen Zeilen, von denen sich die 1. u. 3. reimen ...

Ja, stimmt, Jambus holpert u.v.m. 😖 !


_________________
Das Leben besteht aus Veränderungen.
Nur Idioten ändern sich nicht !
G.Pompidou/ O.Schily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aranka
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3382
Wohnort: Umkreis Mönchengladbach
Pokapro und Lezepo 2014



BeitragVerfasst am: 19.12.2015 01:15    Titel: Antworten mit Zitat

Du schreibst:

Zitat:
Terzine war mir bisher unbekannt, hatte es aber so verstanden:

Ter|zi|ne 〈f.; –, –n; Metrik〉 italien. Strophenform aus drei zehn/elfsilbigen jambischen Zeilen, von denen sich die 1. u. 3. reimen ...[/b]


Was verstehst du unter jambischen Zeilen? Das sind deine nämlich nicht. Ich habe versucht die betonten Silben fett zu machen, um dir die Metrik aufzuzeigen.

Den Kettenreim: aba / bcb / cdcd hast du richtig eingehalten.


_________________
"Wie dahingelangen, Alltägliches zu schreiben, so unauffällig, dass es gereiht aussieht und doch als Ganzes leuchtet?" (Peter Handke)

„Erst als ihm die Welt geheimnisvoll wurde, öffnete sie sich und konnte zurückerobert werden.“ (Peter Handke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
STB
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 12
Wohnort: in Gedanken


BeitragVerfasst am: 19.12.2015 01:25    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Es sind meine nicht ! 🤓

_________________
Das Leben besteht aus Veränderungen.
Nur Idioten ändern sich nicht !
G.Pompidou/ O.Schily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6043
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 19.12.2015 23:12    Titel: Antworten mit Zitat

Es sind Vierheber, mit Variationen?

In der ersten Strophe der Reim Tür/Papier unrein? Ist nicht so schlimm, oder?

Die letzte Zeile vielleicht so:

und eigens sich mit sich selbst befassen
?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
STB
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 12
Wohnort: in Gedanken


BeitragVerfasst am: 20.12.2015 02:30    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke firstoffertio ... für Deine Anregung.
Aber ich muss sagen dass ein 10-silbiger Jambus mir nicht liegt,
drum ich mich auch ja recht schwer tat 😆.
Die Perfektion in der Terzine soll auch nicht zu meiner Lebensaufgabe werden.

Schönen Advent 🎄
St.


_________________
Das Leben besteht aus Veränderungen.
Nur Idioten ändern sich nicht !
G.Pompidou/ O.Schily
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Einstand Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge handicap Perry Werkstatt 0 13.05.2016 12:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Handicap Gine Songs/Songtexte 2 25.03.2009 05:23 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuch

von Einar Inperson

von Gine

von seppman

von Berti_Baum

von Jocelyn

von MShadow

von EdgarAllanPoe

von sleepless_lives

von Pütchen

von fancy

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!