14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wer braucht schon Empathie


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Merope
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 745
Wohnort: Am Ende des Tals
Der Goldene Käse


BeitragVerfasst am: 01.12.2015 10:13    Titel: Wer braucht schon Empathie eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

                                     * * * * *


   n Modell der natürlichen Selektion ist überholt. Survival of the
Fittest ist für die Menschen der Jetztzeit nur eine vage Erinnerung            Quatsch!!  
an Konzepte, die einst Bedeutung hatten. Mit den  
   ungenschaften der modernen Medizin wird versucht, diese
   zuhebeln, listig zu umgehen.
    aus der Menschheit geworden ist, vermag ich nur
verschwommen aus der Ferne zu betrachten: Menschen, die sich               Das nennt man Flug-
mit ungeheurer Geschwindigkeit durch die Luft bewegen.                      zeug, alter Mann!  
Menschen, deren natürliche Arme oder Beine durch künstliche             Na und? Warum nicht?
Extremitäten ersetzt wurden. Weitspringer, deren mechanische,            Zehenprothesen gab es
     rmüde Sprunggelenke den Körper weiter hinauskatapultieren,          schon im Altertum! Mit
        s von der Natur jemals vorgesehen war.                            mikroprozessorgesteu-
    schritt oder Perversion? Chance oder Beginn eines                     erten Prothesen kann
 himärentums, das dem Menschsein den Garaus machen wird?                sogar der Sport revolutio-
Wer wird auf Dauer bestehen? Bei der Entwicklung der Arten zeigte             niert werden!
sich, dass nicht der Stärkste oder anderweitig Herausragendste
sich durchsetzt, sondern derjenige, der am flexibelsten
   der Lage ist, sich neuen Umständen und Gegebenheiten
 nzupassen. Mithilfe von mechanischen und anderen Neuerungen,
deren Ursprung zu erkennen mir verwehrt bleibt, scheint
  r moderne Mensch diese Flexibilität zu erreichen. Doch was
 schieht, wenn diese Krücken plötzlich fehlen? Man entziehe dem           Technik und Elektronik
Einbeinigen seinen Stock: Wie wird er sich fortbewegen? Hüpfend           wird es immer geben,
oder kriechend muss seine Geschwindigkeit abnehmen.                   selbst nach einem Sonnensturm
Ich sehe schwarze Zeiten heraufziehen. Über Hunderttausende von
Jahren hat sich das Menschsein entwickelt. Werden in Zukunft
sogar künstliche Gehirne das Dasein bestimmen, werden sie
vielleicht sogar die Menschen regieren? Welch aberwitzige,
übelkeiterregende Vorstellung! Wenn der Mensch sich nicht nur in
seinen Tätigkeiten auf die seelenlose Mechanik stützt, sondern ihr
den Vortritt im Bereich der Entwicklungen überlässt, überschreitet
er alle von der Natur und dem Schöpfer vorgesehenen Grenzen.
Denn dem Seelenlosen fehlt jede Empathie, die dem Menschen              Wer braucht schon Empathie,
  gen ist und ihn auszeichnet.                                         wenn man zum Mars fliegen kann?
      andere Spezies ist damit gesegnet, keine Maschine, gle
       r Art, wird jemals in der Lage sein, Empathie nachzubi


                                     * * * * *


Diesen Text hatte ich ursprünglich als Grund-Idee für den Zehntausender {Fragment: Menschmaschine} geplant. Ich habe aber dann nicht am Wettbewerb teilgenommen, weil
- ich zu wenig Zeit zum Kommentieren der anderen Texte gehabt hätte
- das aktuelle Bewertungssystem meiner persönlichen Vorstellung nicht entspricht. Ich möchte lieber Federn haben, und auch 7x 3 Federn vergeben können, wenn ich die Texte so einschätze. Wenn kein Text grandios ist, will ich auch nicht 12 Punkte vergeben.

Dennoch finde ich die Idee immer noch reizvoll. Ich hätte daher durchaus gerne Feedback über Form und Inhalt.


Edit:
Ich habe jetzt den Text unter "Experimentelles" eingeordnet. Das passt vielleicht besser.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
cindysherman
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 42
Beiträge: 114
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 07.12.2015 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ein gutes Experiment: in der Zukunft treffen sich ein Kind des Zeitgeistes und ein älterer Mensch, der schon unserem Zeitgeist vorraus ist, aber trotzdem dem nächsten Entwicklungsschritt mit Grauen entgegen sieht. So hab ich es jedenfalls gelesen. Was mir gefällt. Aber eines fehlt mir völlig: Dynamik. Der in schwarz gehaltene Absatz scheint aufgeschrieben zu sein. Und die blauen Anmerkungen sind wohl so daneben gekritzelt. Das ist also kein Dialog, keine Auseinandersetzung, keine Beziehung. Solltest du zu den beiden Figuren eine Geschichte spinnen, etwas auf´s Spiel setzen zwischen ihnen, dann wäre es spannender. Wäre meine Anregung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merope
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 745
Wohnort: Am Ende des Tals
Der Goldene Käse


BeitragVerfasst am: 07.12.2015 15:44    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo cindysherman,

danke für Dein Feedback.  Deine Lesart kommt dem Ganzen schon recht nahe.
Was die Dynamik angeht: Es geht wirklich um ein Fragment (daher auch experimentell). Es war auch nicht als Teil eines größeren Ganzen geplant,  da allein die Justierung der *Anmerkungen* elendiglich viel Zeit verschlingt, da man sie zeilenweise einarbeiten muss.

Vielleicht möchte noch irgendjemand anders seine Lesart dazu äußern, daher werde ich noch ein wenig warten, bevor ich den Hintergrund genauer erläutere, den ich im Kopf hatte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jack Burns
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 49
Beiträge: 1551



BeitragVerfasst am: 07.12.2015 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Merope,

die Form erinnert an eine lektorierten Textseite. Allerdings fiele dann das persönlich abfällige "Alter Mann" aus dem Rahmen.
Vielleicht eher Randnotizen eines Lesers in einem Buch.
Inhaltlich prallen hier differenzierte Überlegungen über das Verhältnis von Mensch und Technologie auf plakative, oberflächliche Statements. Das "Gegenhalten" erinnert an typische Troll Postings.
Unkritischer, technikbegeisterter (junger?) Trottel vs. nachdenklichen (uralten) Biokonservativen. Pragmatismus vs. Humanismus.

Löst keine neuen Gedankengänge in mir aus, bestätigt eher mein vorhandenes Bild. Abgesehen davon, dass ich die Fronten nicht unbedingt am Alter festmachen würde.

Auf jeden Fall, interessant zu lesen

Gruß
Jack


_________________
Monster.
How should I feel?
Creatures lie here, looking through the windows.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merope
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 745
Wohnort: Am Ende des Tals
Der Goldene Käse


BeitragVerfasst am: 09.12.2015 09:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Jack,

danke für Dein Feedback. Du triffst es schon recht genau mit den Randnotizen eines Lesers. Allerdings ist es eben kein Buch, sondern nur eine (oder auch mehrere) herausgerissene Seite, eben ein Fragment.

Älterer Mann stimmt, ich hatte dabei sogar einen ganz bestimmten in meiner Vorstellung. Wink
Wie jung der Leser bzw. die Leserin ist, mag dahingestellt sein.
Zitat:
Unkritischer, technikbegeisterter (junger?) Trottel vs. nachdenklichen (uralten) Biokonservativen. Pragmatismus vs. Humanismus.

Ein sehr stimmige Zusammenfassung des kurzen Texts, danke Dir dafür!

Merope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Feedback Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wer bekommt das Geld wenn ein Verlag ... renateottilie Agenten, Verlage und Verleger 6 18.02.2020 14:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer bekommt das Geld? nothingisreal Agenten, Verlage und Verleger 22 18.01.2020 09:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer ist mit seiner Agentur zufrieden? Papiertiger Agenten, Verlage und Verleger 56 02.12.2019 10:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Schon wieder: Perspektive Ribanna Plot, Handlung und Spannungsaufbau 16 13.11.2019 16:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer ist (war) mit seiner Agentur unzu... Konkorbi Agenten, Verlage und Verleger 5 13.11.2019 13:19 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Nina C

von Sun Wukong

von princess of night

von JT

von Fao

von fancy

von MT

von adelbo

von Soraya

von Ralphie

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!