16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Namenlose Roman


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Einstand
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Yuu
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 34
Beiträge: 22



BeitragVerfasst am: 24.10.2015 17:48    Titel: Namenlose Roman eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo

Ich wollte generell den Werkstatt posten, aber ich habe die Voraussetzung noch nicht erfüllt. Ich weiß, dass ich generell schlecht bei Grammatik und Ausdruck. Aber trotzdem möchte ich trotzdem versuchen einen Roman zu schreiben.

Der Roman, den ich schreibe, ist eine Fantasie Roman. Es ist noch weder abgeschlossen und hat ebenso keinen Namen. Da ich nicht weiß, wie meine Geschichte endet, stelle ich erstmal auf Fantasie.

Hier ist ein kleiner Ausschnitt aus meiner Roman. Aber ich habe trotzdem das Gefühl, dass es nur eine Standardstory ist.



Der Mond strahlte und die Sterne leuchteten in der Nacht. Eine junge Frau stand allein am Strand. Verwirrt schaute sie sich um. Warum war sie hier? Gerade wollte sie einen Schritt zum Meer gehen, bekam sie plötzlich das Gefühl, dass jemand hinter ihr zu stand. Schnell drehte die Braunhaarige sich um und erblickte einen unbekannten Mann vor ihr. Schon gleich fiel ihr seine rote Haare ihr auf. Bevor sie noch sein Gesicht genauer betrachten konnte, ging er an ihr vorbei. Dabei spürte sie, wie er kurz mit seiner Hand auf ihren Kopf ein paar mal streichelte. Sie drehte sich um und wollte gerade sagen, dass er aufhören sollte. Doch der unbekannter Mann war verschwunden. Aber eins fiel ihr auf, als der Wind ihre Haare in die Luft wehte. Ihre Haare waren rot genauso wie der Unbekannter.  
Plötzlich umarmte jemand sie von hinten. Ein vertrautes Gefühl stieg in ihr hoch. Ehe sie noch umdrehen konnte, hörte sie, wie sie sprach: „Die Wartezeit ist vorbei.“ Dabei stricht sie über ihren Kopf. „Bald habe ich dich wieder, meine Tochter...“ Bevor sie noch verstehen konnte, was sie sagte, riss ein schrilles Geräusch aus ihren Gedanken.



Also, sagt mir einfach, was ich falsch gemacht habe oder was ich noch zu achten muss.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kertwang!
Schneckenpost


Beiträge: 8



BeitragVerfasst am: 24.10.2015 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Vielleicht solltest du selber noch einmal drüber lesen. Dein Text hat einige Fehler und ist grammatikalisch eine mittelschwere Katastrophe. Vieles ergibt keinen Sinn.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Exergia
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 102
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 24.10.2015 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Yuu,
grundsätzlich, ist es toll, dass du dich kreativ betätigst. Ich hoffe sehr, ich setze mich jetzt nicht in die Nesseln mit meiner Vermutung. Aber kann es sein, dass deutsch nicht deine Muttersprache ist, oder du noch relativ jung bist?

Falls dem so ist (und auch sonst), würde ich vorschlagen ganz viel auf deutsch zu lesen. Bücher, Tageszeitung,... Das hilft in jedem Fall. Durch das ständige Lesen korrekter Grammatik, wird man automatisch besser smile 
Deutsch ist ja glücklicherweise eine vielgenutzte Sprache und man kann ganz einfach Material im Internet finden.

Lieben Gruß und noch viel Erfolg mit dem Schreiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yuu
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 34
Beiträge: 22



BeitragVerfasst am: 24.10.2015 19:07    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo

Stimmt, Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Meine Muttersprache ist chinesisch. Deswegen weiß ich ja auch, dass ich grammatikalisch auch sehr schwach bin. Deswegen wollte ich auch in der Werkstatt posten, damit sie mich hinweisen können, wo ich die Fehler mache.

Selbst meine Deutschlehrerin sagte mir, ich bin zwar kreativ, aber meine Grammatik ist schrecklich. Mit diesen Worten habe ich fast schon meinen Wunschtraum ein Buch veröffentlichen schon fast verloren.

Danke, dass ihr beide auf meinen Post reagiert habt.

Dann darf ich fragen, wie man am besten einen Traum beschreibt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Exergia
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 102
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 24.10.2015 19:59    Titel: Re: Namenlose Roman Antworten mit Zitat

Tut mir leid. Ich wollte sicher keinen Traum zerstören. Grundsätzlich habe ich großen Respekt vor Leuten, die versuchen in einer anderen Sprache zu schreiben und es gibt erfolgreiche Beispiele. Das ist also kein Ding der Unmöglichkeit und hat sogar einen gewissen Reiz. Immerhin haben Leute, die eine Sprache als Zweitsprache sprechen einen ganz anderen Blick darauf. Es gibt Unmengen an Leuten, die als Nichtmuttersprachler auf englisch schreiben. Und die haben alle mal irgendwo angefangen smile.
Aber da liegt definitiv noch Arbeit vor dir, das mag ich nicht beschönigen. Zuerst müsstest du meiner Meinung nach versuchen, besser deutsch zu lernen. Da ist das Schreiben hier im Forum gar keine schlechte Übung.
Ich habe mal versucht, chinesisch zu lernen und muss sagen, die Sprache ist ja wirklich sehr anders gestrickt. Das ist also kein leichter Sprung. Und man merkt, dass dir Endungen, Plural und Fälle nicht so liegen. Das ist im Chinesischen ja deutlich anders. Meine Kritik würde ich also schon beim Titel ansetzen. Das sollte nämlich meiner Meinung nach "Namenloser Roman" heißen.
Also hier eine Textkritik der anderen Art, ich hoffe, es hilft dir:

Yuu hat Folgendes geschrieben:
Hallo

Ich wollte generell eigentlich in der Werkstatt posten, aber ich habe die Voraussetzungen noch nicht erfüllt. Ich weiß, dass ich generell schlecht bei in Grammatik und Ausdruck bin. Aber trotzdem möchte ich trotzdem versuchen, einen Roman zu schreiben.

Der Roman, den ich schreibe, ist ein Fantasie Phantastik oder Fantasy Roman. Es ist noch weder abgeschlossen, und noch hat ebenso er keinen Namen. (Den Satz kannst du entweder mit "und" konstruieren oder eben mit "weder/noch". Aber nicht mit beiden Varianten wink Ich hab mal die "weder/noch" Variante genommen.) Da ich nicht weiß, wie meine Geschichte endet, stelle ich den Text erstmal auf unter Fantasie Fantasy ein.

Hier ist ein kleiner Ausschnitt aus meinem Roman. Aber ich habe trotzdem das Gefühl, dass es sich nur um eine Standardstory ist handelt.



Der Mond strahlte und die Sterne leuchteten in der Nacht. Eine junge Frau stand allein am Strand. Verwirrt schaute sie sich um. Warum war sie hier? Gerade wollte sie einen Schritt zum Meer gehen, da bekam sie plötzlich das Gefühl, dass jemand hinter ihr zu stand. Schnell drehte die Braunhaarige sich um und erblickte einen unbekannten Mann vor ihr. Schon gleich fielen ihr seine roten Haare ihr auf. Bevor sie noch sein Gesicht genauer betrachten konnte, ging er an ihr vorbei. Dabei spürte sie, wie er kurz mit seiner Hand auf ihren Kopf ein paar mal streichelte. Sie drehte sich um und wollte gerade sagen, dass er aufhören sollte. Doch der unbekannter Mann war verschwunden. Aber eins fiel ihr auf, als der Wind durch ihre Haare in die Luft wehte. Ihre Haare waren rot genauso wie die des Unbekannten 
Plötzlich umarmte jemand sie von hinten. Ein vertrautes Gefühl stieg in ihr hoch. Ehe sie sich noch umdrehen konnte, hörte sie, wie sie sprach: „Die Wartezeit ist vorbei.“ Dabei stricht sie über ihren Kopf. „Bald habe ich dich wieder, meine Tochter...“ Bevor sie noch verstehen konnte, was sie sagte, riss ein schrilles Geräusch sie aus ihren Gedanken.



Also, sagt mir einfach, was ich falsch gemacht habe oder auf was ich noch zu achten muss.


Vermutlich habe ich viele Dinge übersehen. Aber vielleicht hilft es dir ja ein wenig.
Interessanterweise scheint dein Text deutlich weniger Fehler aufzuweisen, als deine Beiträge. Deine letzte Frage zum Beispiel verstehe ich nicht.
Ich würde dir also vorschlagen, deine Beiträge mit der gleichen Sorgfalt zu schreiben, wie deine Geschichte und sehr gründlich auf Fehler zu untersuchen. Das machen die wenigsten Muttersprachler, aber ich denke, dir hilft es, jeden Satz, den du auf deutsch schreibst zu kontrollieren.
Denn: Übung macht den Meister. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yuu
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 34
Beiträge: 22



BeitragVerfasst am: 24.10.2015 20:20    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke, dass du es für mich korrigiert hast.

Nein, du zerstörst nicht meinen Traum, es war indirekt meine Deutschlehrerin. Sie meinte, dass ich mit den Artikeln die Schwäche haben.

Ach ja, Fantasy hatte ich davor richtig geschrieben, aber diesen Gerold hatte es so ausgebessert. Nicht mein Fehler Very Happy

Ich bin allgemein in Sprachen sehr schlecht. Ebenso in Englisch. Also, ich bin in Österreich geboren und auch hier aufgewachsen. Ich verstehe nicht warum, aber irgendwie ist mein Deutsch immer so schlecht wie früher. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, worum es liegt.

Ich glaube, der Text habe ich versucht mit Konzentration geschrieben. Ich war da noch unsicher, ob es eine gute Idee war ein Roman zu schreiben. Und ebenso mir Zeit gelassen. Vielleicht ist das der Grund.

Also, die Frage mit dem Traum. Kertwang! meinte, dass diese Text keinen Sinn ergibt. Da es einen Traum handelt, wollte ich wissen, wie man so etwas schreibt. Damit die Leser erkennt, dass es ein Traum ist.

Danke, dass du mich auf die Endungen, Plural und die Fälle hinweist. Ich werde zu sehen, dass ich es in Zukunft besser beherrsche.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rainer Prem
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 64
Beiträge: 1284
Wohnort: Wiesbaden


BeitragVerfasst am: 24.10.2015 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Yuu hat Folgendes geschrieben:
Hallo

Stimmt, Deutsch ist nicht meine Muttersprache. Meine Muttersprache ist chinesisch. Deswegen weiß ich ja auch, dass ich grammatikalisch auch sehr schwach bin. Deswegen wollte ich auch in der Werkstatt posten, damit sie mich hinweisen können, wo ich die Fehler mache.

Selbst meine Deutschlehrerin sagte mir, ich bin zwar kreativ, aber meine Grammatik ist schrecklich. Mit diesen Worten habe ich fast schon meinen Wunschtraum ein Buch veröffentlichen schon fast verloren.

Danke, dass ihr beide auf meinen Post reagiert habt.

Dann darf ich fragen, wie man am besten einen Traum beschreibt?


Ich habe eine Kollegin, die auch aus China stammt. Sie lebt schon so lange hier, dass ihr gesprochenes Deutsch perfekt ist. Aber ihre e-Mails sehen stellenweise anders aus.

Ich habe mal gehört, es läge daran, dass dafür unterschiedliche Gehirnhälften benutzt würden. Mein Tipp ist: Nimm dich auf, wie du deinen Text vorliest. Vermutlich ist dein gesprochenes Deutsch besser, und du machst weniger Fehler, wenn du das abschreibst.

*

Zu deinem Text: Ich würde alles Nachdenken und sich Fragen aus dem Traum herausnehmen. Als Träumender macht man sich keine Gedanken, sondern nimmt nur wahr. Sie würde auch nicht sich selbst sehen, sondern nur Andere.

Grüße
Rainer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yuu
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 34
Beiträge: 22



BeitragVerfasst am: 25.10.2015 19:33    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke, ich werde deinen Rat befolgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Einstand Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Historischer Roman: Das Salz der Hoff... Magpie Verlagsveröffentlichung 9 04.04.2022 13:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Heute vs an diesem Tag - Zeitwörter i... Minerva Rechtschreibung, Grammatik & Co 12 21.02.2022 11:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bekannte Persönlichkeiten in fiktivem... CarolineZora Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 12 20.02.2022 10:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Anfang Fantasy-Roman Miné Werkstatt 4 14.02.2022 11:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Historischer Roman: Die Wogen des Sch... Magpie Verlagsveröffentlichung 27 23.01.2022 19:38 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von last-virgin

von Minerva

von madrilena

von nebenfluss

von DasProjekt

von Lapidar

von Boudicca

von hexsaa

von Beobachter

von MoL

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!