13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Audio-Version verfügbar! I. Du


 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SylviaB
Geschlecht:weiblichSchnupperhasi

Alter: 53
Beiträge: 6815
Wohnort: Köln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 16.11.2007 13:07    Titel: I. Du eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Du

Dich spüren,
deine weichen Lippen,
die Wärme deines Körpers,
fühlen.
Dich begreifen,
deine Lippen schmecken,
dich schmecken.
Wie du bist.
Wer du bist.

Du tropfst in mich
wie heißer Stahl
der geschmolzen
in mir glüht.
Neues erschafft.

Ich lege mich in die Kuhle,
die du in dein Kissen
gedrückt hast.
Atme dich,
wie du dich hinterlässt
in der Nacht,
tief ein.


Du 2.mp3 (465.49 KB) Rechte Maustaste -» Speichern unter...
Neu! Kostenlos anhören per Telefon*:
   Wähle 08142 - 29 11 069
   .. und gib die TopicID 5339 ein!


* Dies ist ein kostenloser DSFo.de-Service. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Telefon ins deutsche Festnetz » Tutorial "Telefon-System"

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 18.11.2007 13:25    Titel: Antworten mit Zitat

Leidenschaftlich lodernd und zugleich von unglaublicher poetischer Kraft.
Sehr schöne Bilder.

Großartig!

Liebe Grüße,
Ilka!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mana
Mensch

Alter: 34
Beiträge: 2614
Wohnort: Düsseldorf


Apollon
BeitragVerfasst am: 18.11.2007 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mir die erste Strophe mehrfach durchgelesen und jedesmal habe ich eine die letzten Zeilen in Gedanken erweitert:

Dich begreifen,
deine Lippen schmecken,
dich schmecken.
Wie du bist.
Wer du bist.
Was du bist.


_________________
Der Verstand schreibt mit Tinte, das Herz mit Leidenschaft...

Wissenschaft ist ein stahlharter Metalldildo zum umschnallen.- Vince Masuka

Mein Lieblingsepigramm:
"Ich selbst bin Ewigkeit, wenn ich die Zeit verlasse
Und mich in gott und gott in mich zusammenfasse." von Johannes Scheffler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 18.11.2007 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mana!

Ein Mensch ist doch keine "Was" sondern ein "Wer?".

 Wink

Ilka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mana
Mensch

Alter: 34
Beiträge: 2614
Wohnort: Düsseldorf


Apollon
BeitragVerfasst am: 18.11.2007 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Doch klar kann man nach dem "was" fragen.
Was bist du für ein Mensch?
Was geht in dir vor?
Was tust du?
Was bist du von Beruf?
Was für eine art von Mensch?
Wir Menschen sind immer ein Spiegel dessen was wir tun und wie wir und geben.....

Da hat das "was" eine genauso starke berrechtigung wie das "wie" oder "wer"


_________________
Der Verstand schreibt mit Tinte, das Herz mit Leidenschaft...

Wissenschaft ist ein stahlharter Metalldildo zum umschnallen.- Vince Masuka

Mein Lieblingsepigramm:
"Ich selbst bin Ewigkeit, wenn ich die Zeit verlasse
Und mich in gott und gott in mich zusammenfasse." von Johannes Scheffler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 66
Beiträge: 4211
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 18.11.2007 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr gut. Hat mich tief beeindruckt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 18.11.2007 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Manaking hat Folgendes geschrieben:
Doch klar kann man nach dem "was" fragen.
Was bist du für ein Mensch?
Was geht in dir vor?
Was tust du?
Was bist du von Beruf?
Was für eine art von Mensch?


Aber das ist doch alles nur Oberfläche.
Der Mensch ist nicht das, was in ihm vorgeht. Der Mensch ist nicht das, was er tut. Der Mensch ist nicht sein Beruf.
Und es gibt nur eine Art von Menschen.

Der Mensch ist letztlich eine Person. Ein Individuum. Ein Jemand, ein Wer.
Er ist.
Er braucht diese "Was"-Anhänge nicht, um sein Dasein zu begründen, denn er ist selbst Grund seiner Existenz.

Das ist die Erkenntnis, zu der ich nach Jahren des Denkens und Suchens gekommen bin.
 Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mana
Mensch

Alter: 34
Beiträge: 2614
Wohnort: Düsseldorf


Apollon
BeitragVerfasst am: 18.11.2007 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich mag der Sylvia ihren Thread net weiter zuspamen, aber ich denke schon das auch die Oberfläche sehr viel sagt.
Glaubst du wirklich der Beruf eines Menschen sagt gar nichts über jemanden aus? Beruf kommt immernoch von Berufung.
Die oberfläche ist immer das was wir uns trauen der Welt von uns selbst preiszugeben, sie ist damit durchaus ein Spiegel dessen was sich im inneren befindet.

Wenn jemand Feuerwehrmann ist...
Wenn jemand Sozialarbeiter ist...
Wenn jemand ein Priester ist...
Wenn jemand Künstler ist...

Wenn jemand Religiös ist...
Wenn jemand Bisexuell ist...
Wenn jemand Asiate ist...

Wenn jemand ein Rassist ist...
Wenn jemand Politiker ist...

Natürlich sollte man solche dinge nicht überbewerten, aber sie sagen sehr viel über Herkunft und Glaube. Wir teilen nun mal Menschen in Kapitalisten, Demokraten, Christen, Budhisten, Ausländer.....
ein, des liegt in unserer Natur, es ist unser Instinkt.
Die Kunst ist es darraus niemanden einen strik zu machen und jemanden schlechter oder besser zu behandeln der anders ist.
Wie du selber sagst jeder ist anders, aber jeder lässt sich irgendwo einteilen und jeder hat etwas für sich^^


_________________
Der Verstand schreibt mit Tinte, das Herz mit Leidenschaft...

Wissenschaft ist ein stahlharter Metalldildo zum umschnallen.- Vince Masuka

Mein Lieblingsepigramm:
"Ich selbst bin Ewigkeit, wenn ich die Zeit verlasse
Und mich in gott und gott in mich zusammenfasse." von Johannes Scheffler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 18.11.2007 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

Manaking hat Folgendes geschrieben:
Wenn jemand Feuerwehrmann ist...
Wenn jemand Sozialarbeiter ist...
Wenn jemand ein Priester ist...
Wenn jemand Künstler ist...

Wenn jemand Religiös ist...
Wenn jemand Bisexuell ist...
Wenn jemand Asiate ist...

Wenn jemand ein Rassist ist...
Wenn jemand Politiker ist...


... dann ist jemand immer noch nur ein Mensch, der auf seine Weise versucht, ein glückliches, gutes Leben zu führen.
Alles ander ist nur Befügung und sagt nichts aus über das Wesen eines Menschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SylviaB
Geschlecht:weiblichSchnupperhasi

Alter: 53
Beiträge: 6815
Wohnort: Köln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 18.11.2007 14:42    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich danke euch allen für eure Beiträge und ich möchte dazu sagen:

Was ist mir für einen Menschen zu sachlich. Einen Menschen den ich liebe, bezeichne ich nicht mit einem Was. Da ist nicht wichtig "was er hat" - in eurem Fall nun einen Beruf. Sondern "wer er ist"! Dazu würde auch die innere Berufung gehören. Denn der eigentlich ausgeübte Beruf zeigt keines Falls die "Berufung" wie mich mein eigenes Leben lehrte.

Ich hätte nicht gedacht, das diese (kurz vor dem Schlafen in meinem Kopf abgelaufenen) Gedichte eine solch hohe Resonanz erhalten würden. Ich bin hin und weg. Ich kann mich wirklich nur bedanken für diese positiven Zeilen und auch für eure Diskussion - die ich nicht als Spam ansehe, denn sie beschäftigt sich ja mit einem Teil des Gedichtes.

Lieben Gruß
Sylvia


_________________
Scheint dat Sönnsche dir aufs Hirn,
hassu wohl ne offne Stirn. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Trollbär
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 58
Beiträge: 160
Wohnort: Wabern / Nordhessen


BeitragVerfasst am: 19.11.2007 10:49    Titel: Antworten mit Zitat

Das WAS fragt ja in dem Fall nicht nach etwas Konkretem, sondern dann eventuell nach etwas Spirituellem. Ich könnte mir durchaus die Frage nach dem WAS BIST DU vorstellen. Geht doch mal tief in Euch....
Gruß Detlev


_________________
Trollbär Lyrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SylviaB
Geschlecht:weiblichSchnupperhasi

Alter: 53
Beiträge: 6815
Wohnort: Köln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 19.11.2007 12:51    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Das - Wer - impliziert auch das - Was -.

Denn das - Was - steckt im - Wer - mit drin. Es ist nicht nötig, das alles noch einmal zu wiederholen, in dem ich - was bist du - schreibe.
Es gefällt mir einfach nicht in diesem Kontext. Ich möchte nicht den Beruf spüren wenn ich meinen Mann fühle, sondern nur meinen Mann. Mit allem was er ist, was ihn ausmacht. Und sein Beruf macht ihn nunmal genauso wenig aus, wie seine Religion oder sein Glaube. Sie mögen Teile seines Wissens seins, jedoch nie und nimmer ER.

Also kein - Was - für mich. Nur ein - Wer -!

Ganz lieben Gruß an dich lieber Trollbaer.
Sylvia


_________________
Scheint dat Sönnsche dir aufs Hirn,
hassu wohl ne offne Stirn. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SylviaB
Geschlecht:weiblichSchnupperhasi

Alter: 53
Beiträge: 6815
Wohnort: Köln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 25.04.2008 15:26    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Auch ich habe mich mal versucht an den Mp3´s.
Viel Freude beim anhören. wink


_________________
Scheint dat Sönnsche dir aufs Hirn,
hassu wohl ne offne Stirn. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 25.04.2008 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sylvia!

Deine Rezitation vervielfacht den Genuß.

Liebe Grüße,
Ilka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SylviaB
Geschlecht:weiblichSchnupperhasi

Alter: 53
Beiträge: 6815
Wohnort: Köln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 26.04.2008 00:24    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke liebe Ilka, leider habe ich das Rauschen nicht raus bekommen. Ich hoffe die nächsten Aufnahmen werden besser. Ich hab da so einen Tip von Kleka bekommen. *soifz*

_________________
Scheint dat Sönnsche dir aufs Hirn,
hassu wohl ne offne Stirn. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Berni
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 59
Beiträge: 2153
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 26.04.2008 00:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Sylvia,

ich muss auch sagen, dass deine Rezitation deinem Text durchus nicht schadet. Ich wäre froh, meine Texte auch so präsentieren zu können. Aber vielleicht finde ich ja jemanden, der diese rezitiert ...  Wink  Very Happy

Ciao,
Bernd

p.s. Dein Text ist prickelnd schön!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SylviaB
Geschlecht:weiblichSchnupperhasi

Alter: 53
Beiträge: 6815
Wohnort: Köln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 26.04.2008 00:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Oh, mein Sohn und ich haben viel gelacht bis ich diesen Text halbwegs auf der Platte hatte. *schmunzel*
Also das war schon richtig Arbeit.  rotwerd

Und dann hab ich halt noch das Problem, dass ich meine eigene Stimme einfach nicht mag. Und um es richtig zu präsentieren, muss man sich das immer wieder anhören und stellenweise halt auch austauschen.  Rolling Eyes

Du kannst das bestimmt auch smile extra Ich würde mir das gern mal anhören.

Und natürlich möchte ich mich bedanken smile

Ganz lieben Gruß
Sylvia


_________________
Scheint dat Sönnsche dir aufs Hirn,
hassu wohl ne offne Stirn. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Berni
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 59
Beiträge: 2153
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 26.04.2008 00:42    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Und dann hab ich halt noch das Problem, dass ich meine eigene Stimme einfach nicht mag.


Wer hat dieses Problem nicht? Bin beinahe skeptisch, wenn jemand hier "ICH" ruft!  Wink

Ja, ich werde dieses neue Feature sicher auch probieren! Wenn ich die Scheu überwunden habe ...

Ciao,
Bernd



p.s.

Zitat:
Oh, mein Sohn und ich haben viel gelacht bis ich diesen Text halbwegs auf der Platte hatte. *schmunzel*


Finde ich schön, wenn der Nachwuchs hier mitmacht. Ich hoffe, meine Kleine wird irgendwann auch Interesse daran haben.  Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SylviaB
Geschlecht:weiblichSchnupperhasi

Alter: 53
Beiträge: 6815
Wohnort: Köln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 26.04.2008 00:48    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Naja er hat mir immer Zeichen gegeben, wenn ich zu schnell wurde und natürlich war er sehr aufgeschlossen dafür, dass ich immer schlucken, lachen, glucksen und so weiter, mußte.

Es war schon recht witzig. Wirklich Interesse hat er für Gedichte nicht. Er mag meine Kindergeschichten lieber. smile extra

Meine Kleinste, die hat viel Interesse! Sie wird irgendwann auch mal was damit machen. Im Augenblick wollen wir aber erstmal so eine Art Hörspiel probieren. wink Die Kinder haben an sowas viel mehr Spaß.

Gute Nacht lieber Berni, wir lesen uns.


_________________
Scheint dat Sönnsche dir aufs Hirn,
hassu wohl ne offne Stirn. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
princess of night
Geschlecht:weiblichCaitiff

Alter: 56
Beiträge: 907
Wohnort: Planet Erde


BeitragVerfasst am: 26.04.2008 09:07    Titel: Antworten mit Zitat

sylvia: deine stimme ist gerade für ein solches gedicht genau richtig...also wirst du uns weiterhin unsere ohren verwöhnen müssen oki? denn genau das vertonte der eigenen sachen brigt das werk nochmal so stark herüber..ich bin begeistert..
LG
princess


_________________
Das eine oder andere Gute steckt schon im Menschen.
Ansonsten wären Organspenden ja völlig überflüssig.

Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die
Ironie mein Schild.

▬|████|▬ This is Nudelholz. Copy Nudelholz in your Signatur to make better Kuchens and other Teigproducts!

Fiktive Autorin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
SylviaB
Geschlecht:weiblichSchnupperhasi

Alter: 53
Beiträge: 6815
Wohnort: Köln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 26.04.2008 19:08    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Embarassed Danke Prinzess, ich denke niemand mag seine eigene Stimme wirklich gern. Also ich mag sie jedenfalls nicht so gern. Sie hört sich aufgesprochen so anders an.
Ich danke dir jedenfalls dafür, dass du mir den Mut gibst, weitere aufzusprechen. Und hoffendlich beim nächsten mal ohne Rauschen. wink

Ganz lieben Gruß
Sylvia


_________________
Scheint dat Sönnsche dir aufs Hirn,
hassu wohl ne offne Stirn. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Norhild
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 33
Beiträge: 166
Wohnort: London


BeitragVerfasst am: 29.04.2008 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Sylvia,

selten hat mir eine Rezitation eines Gedichtes eine solche Ganselhaut beschert...
Bis in die Zehenspitzen!

Das muss ich erstmal wirken lassen, aber ich schätze das ist ein arges Kompliment! wink

Herzlich,
Isabel


_________________
Speak one single word to me.
I'll plant it in a flowerpot,
water it with my tears
and nourish it with my laughter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


BuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuch

von Boudicca

von jon

von Nordlicht

von MT

von Mercedes de Bonaventura

von EdgarAllanPoe

von Piratin

von Micki

von Schmierfink

von pna

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!