14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Schlechter Mensch?

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:33    Titel: Schlechter Mensch? eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich versuche mich zum ersten Mal an einem Text dieser Art. Wie findet ihr ihn?

Ich bin kein schlechter Mensch.
Ich selbst halte mich für rechtschaffen und habe eine leise Ahnung, dass Vater Staat in diesem Punkt mit mir einer Meinung ist. Ich trenne meinen Müll, parke nur an erlaubten Plätzen und bringe die ausgeliehenen Bücher rechtzeitig in die Bibliothek zurück. Selbstverständlich würde es mir niemals einfallen, schwarz zu fahren oder beim Einkaufen etwas unbemerkt und unbezahlt an der Kasse vorbeizuschmuggeln. Wenn wir schon beim Thema Einkaufen sind: Ich ernähre mich sehr gesund, mit viel Gemüse und kaum Alkohol. Rauchen zählt nicht zu meinen wenigen Lastern, da es für mich und die Menschen in meiner Umgebung schädlich ist.
Meine Bekannten bezeichnen mich als freundlich und hilfsbereit, weil ich alten Damen über die Straße helfe und bei Umzügen gerne den Lastenträger spiele. Den Lärmpegel in meiner Wohnung halte ich dezent, obwohl ich mir die eine oder andere Feier mit meinen Freunden nicht verbiete.
Wenn ich vor dem Spiegel stehe, fällt mir ein weiterer Grund meiner Beliebtheit auf. Ich gelte als gut aussehend: sanftmütige Augen und feine Gesichtszüge. Aber meine Anziehungskraft nutze ich nie bewusst aus, weder beruflich noch privat. Ich möchte als Mensch geschätzt werden - denn ich bin kein schlechter.
Hielt er etwa mich für einen schlechten Menschen? Das kann ich mir nur schwer vorstellen. Gerne würde ich wissen, was er denkt, doch im Anbetracht der Öffnung in seinem Schädel werde ich es wohl nie erfahren. Keine Angst ist in seinem Gesicht, nur Erstaunen. Die Art von Überraschung, wenn man plötzlich Besuch von einem Freund bekommt. Wir waren auch Freunde. In der Blutlache um seinen Körper kann ich mein Spiegelbild ebenso deutlich sehen. Wenn es das Gesicht eines Menschen ist, dann keines schlechten.



_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 40
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:34    Titel: Antworten mit Zitat

Ist das schon der ganze Text, oder geht der noch weiter?
 Embarassed


Ilka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:35    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Es ist der ganze Text. Ist eine sehr kurze Short Story. Ich habe vergessen, bei der Einteilung "Kurzprosa" anzukreuzen  Embarassed

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 40
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:41    Titel: Antworten mit Zitat

Aha.

Nunja, Prosa ist nicht so ganz mein Genre.
Aber ich glaube, ich glaube, ich habe so etwas schon einmal gelesen. Es gibt da eine ähnlich gelagerte Erzählung von Roald Dahl.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:44    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Sorry, nie gehört.
Da ich nicht so viel lese, kann ich manchmal schlecht beurteilen, ob so eine Story schon ähnlich da gewesen ist.
Hierbei habe ich aber eher an American Psycho gedacht.


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 40
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Laughing
Dann ist es auf alle Fälle ein Plagiat.
 Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:46    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke.
Ich dich auch...  Very Happy
Ersuche um eine Löschung dieses Textes.


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 40
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht noch eine Textkritik:

Ich finde, es ist doch sehr klischeehaft gehalten.
Und der erste Teil zieht sich und zieht sich.
Ich habe vermißt: Ich helfe alten Omas über die Straße, bringe im Herbst Igel ins Tierheim und unterrichte eherenamtlich Kinder im Gemeindezentrum.

Irgendwie ist das im ersten Teil so viel, daß man das Ende nahezuerwartet.
Auch deshalb, weil einem die Geschichte bekannt vorkommt.

Kannst du damit was anfangen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:48    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Klar.
Und jetzt lösche den Text bitte.  Embarassed


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 40
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ist das wirklich dein Ernst?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:49    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Verschiebs wenigstens in den Experimente-Bereich.
Die Story ist zu grottig, um hier stehen zu dürfen.
Hab mich ja auch nur verklickt.  Embarassed


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 40
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Okay, das mache ich.
Vielleicht äußert sich ja noch jemand, der kompetenter ist als ich, zu der Geschichte.

Nur wegen Brynhildas Gefasel sollten keine Threads gelöscht werden.
 Rolling Eyes  Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 14:52    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke.
Ich liebe dich.  Very Happy


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Rheinsberg
Geschlecht:weiblichécrivaine émigrée

Alter: 60
Beiträge: 2660
NaNoWriMo: 35000
Wohnort: Amman
Bronzenes Messer


BeitragVerfasst am: 15.11.2007 15:54    Titel: Re: Schlechter Mensch? Antworten mit Zitat

Terrorkrümel hat Folgendes geschrieben:
[i]Hielt er etwa mich für einen schlechten Menschen? Das kann ich mir nur schwer vorstellen. Gerne würde ich wissen, was er denkt, doch im Anbetracht der Öffnung in seinem Schädel werde ich es wohl nie erfahren. Keine Angst ist in seinem Gesicht, nur Erstaunen. Die Art von Überraschung, wenn man plötzlich Besuch von einem Freund bekommt. Wir waren auch Freunde. In der Blutlache um seinen Körper kann ich mein Spiegelbild ebenso deutlich sehen. Wenn es das Gesicht eines Menschen ist, dann keines schlechten.


Eine Frage zu diesem Absatz: Wen meinst du hier mit "er"? Ich hatte beim Lesen das Gefühl, dass zwischen dem vorherigen Text und diesem Absatz etwas fehlte - ein Ereignis, was dich dann dazu brachte, dich zu fragen, ob du nun eine guter oder schlechter Mensch seiest. Das würde - in meinen Augen - den Text zu einer kurzen Story machen, so kommt es mir eher vor wie eine Einleitung oder ein Fragment.
Liebe Grüße
Rheinsberg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 15.11.2007 16:06    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Es ist in der Tat eine Short Story, die ich bewusst wie ein Fragment aufgebaut habe. Und wenn du noch einmal zwischen den Zeilen liest, merkst du vielleicht, wenn ich mit "er" gemeint habe. Da bevorzuge ich Andeutungen einer expliziten Erklärung.

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
satias
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 86



BeitragVerfasst am: 21.11.2007 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hm... vielleicht bin ich ja nur ein Opfer meines schlechten Geschmacks - aber ich find das Teil ziemlich gelungen. Könnt vielleicht flüssiger geschrieben sein, aber. Nö. Ich mag den Ablauf. So ne fein indirekte Direktheit im Hintergrund. Nich, dass ich mich mit sowas wie allgemeinen Kriterien blabla auskenn, aber hey, lesen kann ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10332
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 21.11.2007 19:43    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hey, danke! Es ehrt mich, dass du deinen 1. Beitrag in der Hölle - äh, ich meinte natürlich, in diesem tollen Forum  Very Happy - an meine behelfsbedürftige "Story" verschwendest.

Zitat:
So ne fein indirekte Direktheit im Hintergrund

LOL, ein Betaleser im RL hat diese Story als "Streicheleinheiten mit abschließendem Schlag auf die Nase" verglichen. Ist es das, was du meinst?  Wink


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
satias
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 86



BeitragVerfasst am: 23.11.2007 10:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, der Ausdruck passt ganz gut, denk ich. Aber auch einfach die Art, in der es geschrieben is, nicht nur der Aufbau. Alles so ein wenig verklärt geschildert, und trotzdem, zumindestens beim zweiten Lesen, ganz klar dargestellt, was Sache is.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Schlechter Stil oder besondere Betonung? Dr. Fusselpulli Genre, Stil, Technik, Sprache ... 7 24.06.2019 08:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was ist der Mensch? Hallogallo Werkstatt 3 29.04.2019 15:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Mensch und die Nacht BerndHH Feedback 6 22.06.2018 15:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mensch 2.0, Anthologieausschreibung, ... Bananenfischin Ausschreibung beendet 1 03.05.2018 20:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Noch ein neuer Mensch Bambusbesen Roter Teppich & Check-In 2 18.04.2018 20:23 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Belfort

von Nina

von Rufina

von Nordlicht

von jon

von Humpenstemmer

von MoL

von Valerie J. Long

von Scritoressa

von Soraya

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!