14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Selfie


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Valenessproductions
Geschlecht:männlichSchneckenpost

Alter: 26
Beiträge: 12
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 15.06.2015 16:22    Titel: Selfie eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Selfie

Aufgesetztes Lächeln ohne Auslöser
reflektiert Licht und Zeitgeist
Nicht aber: Persönlichkeit
Ein persönlicher Meineid

Nie gegen die Lichtquelle!
Von Konventionen einge- und benommen
Gezimmerte Wahrheiten, Fertighäuser

Als Kind geboren, erinnerst 'dich?
Geplante menschliche Obsoleszenz;
Darum aufgeben und Duckface aufsetzen
Das Leben ist schön.



_________________
" The world today doesn't make sense, so why should I paint pictures that do?"
-Pablo Picasso
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tendernessandglory
Geschlecht:weiblichSchmierfink


Beiträge: 54
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 16.06.2015 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Die erste Strophe finde ich sehr holperig. Es ist auch störend, dass du abstraktes (Zeitgeist) und weniger abstraktes (Licht) nebeneinander stellst. So erzeugst du keine Bilder, sondern ein Konglomerat aus Gedankenfetzen.
"Persönlichkeit" ist ja auch so eine Bla-Bla Vokabel und auch durch die eher unschöne Doppelung mit dem Adjektiv "persönlich" erhellt sich der Sinn der beiden Verse nicht.

Die "Fertighäuser" Metapher für Spiessigkeit ist genauso wie die Rede von den gezimmerten Wahrheiten sehr konventionell - und deswegen nicht besonders originell oder prägnant. Das Wortspiel "einge- und benommen" finde ich gar nicht schlecht, aber die Umsetzung ist flapsig.

Die letzte Stophe verstärkt dann den Eindruck einer doch sehr unreflektierten Kulturkritik, die in deinem Gedicht mitschwingt und mir in dieser Plattheit so gar nicht zusagt. Zunächst geht es um das unechte Lächeln - du kritisiert die Oberflächlichkeit all der Instagram-Knipser - während es am Ende um die Ignoranz der Duckfaces geht. Ich würde mich wohl auf ein Thema beschränken und dies konsistent behandeln.

Das Thema finde ich aber gut, die Umsetzung begeistert mich aber weniger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 40
Beiträge: 20164

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 16.06.2015 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallihallo!

Das Thema hatte mich auch schon mal angesprungen und beinahe zu einem Text motiviert. Wenn ich diese Selfies in den sozialen Netzwerken sehe, krieg ich jedes Mal ein mittelschweres Hörnchen. Besonders unvorteilhaft, mal ganz abesehen von dieser schmierigen Aufgesetztheit und der fehlenden Spontaneität, finde ich die Selfies im heimischen Bad. Da fehlt eigentlich nur noch Papa, der im Hintergrund auf dem Donnerbalken sitzt, die Hose zwischen den Knöcheln und die Tageszeitung aufgeschlagen, nicht wissend, was der Spross der Lenden auf der anderen Seite des Revolverblatts gerade in aller Selbstherrlichkeit auf Facebook hochlädt, haha.

Persönlich fehlt mir bei deinem Gedicht das zwinkernde Auge. Zumindest in meiner Lesart enthält dein Text zu viel bitteren Ernst und zu wenig Humor. Ob das nun beabsichtigt war oder nicht, sei dahingestellt. Trotzdem hab ich gerne reingeschaut und mich über die Themenwahl gefreut.

Viele Grüße,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Valenessproductions
Geschlecht:männlichSchneckenpost

Alter: 26
Beiträge: 12
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 17.06.2015 18:50    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo tendernessandglory

Vielen Dank für deine Zeit.
Dein Punkt mit den Bildern ist interessant, na ja, ich mag eben Gedankenfetzen.
Sucht man im google mit Gänsefüsschen versehen "gezimmerte Wahrheiten", so erscheint als erstes von zwei Treffern dieser kleine Beitrag hier; zumindest die Formulierung an sich kann also nicht so unoriginell sein. Auch steht sie - sowie die Fertighäuser - nicht als Ausdruck des klischeehaften Sinnbildes für das spiessige Establishment der späten Sechzigerjahre, wie die Reiheneinfamilienhäuser, welche dir vermutlich vorschweben, sondern bezieht sich auf die Konventionen der Heteronomie des Daseins der meisten. Die Ignoranz der Duckfaces, wie du es so schön geschrieben hast, stellt die These auf, das dies vielen entweder nicht bewusst oder schlicht egal ist. Weshalb ich nicht verstehe, warum du diesen Teil für inkonsequent hältst, vom aufgesetzten Lächeln in die Ignoranz/ das Unwissen. Natürlich ist dies eine düstere Gesellschaftwarnehmung; natürlich geht es in diesen Zeilen um Kulturkritik und nicht um das eigentliche Knipsen von Selfies. Aber ob es deswegen unreflektiert ist? Wenn zwei Künstler dieselbe Landschaft malen, der eine stürmisch, voller schwarzer Gewitterwolken, der andere in harmonischer Frühlingsidylle, kann die Szenerie dann objektiv betrachtet nur in einem dritten Gemälde eines dritten Künstlers, welcher einen Regenbogen durch sein Werk zieht, reflektiert sein? Für mich ist eine reflektierte Ansicht diejenige, die sich mit einem Thema befasst und zum nachdenken anregt. Einseitigkeit kann durchaus ein Stilmittel dazu sein.

Herzlich
Valentin


_________________
" The world today doesn't make sense, so why should I paint pictures that do?"
-Pablo Picasso
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Valenessproductions
Geschlecht:männlichSchneckenpost

Alter: 26
Beiträge: 12
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 17.06.2015 18:51    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Guten Abend Martin

Es freut mich ungemein, dass du dir die Zeit genommen hast! Das war so beabsichtigt, siehe oben. (:

Herzlich
Valentin


_________________
" The world today doesn't make sense, so why should I paint pictures that do?"
-Pablo Picasso
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 40
Beiträge: 20164

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 17.06.2015 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Valenessproductions hat Folgendes geschrieben:
Das war so beabsichtigt, siehe oben. (:

Das will ich doch schwer hoffen. Wär's unbeabsichtigt gewesen, wärst du wahrscheinlich der Mensch mit dem langweiligsten Humor, der mir je vor die Flinte gekommen ist. lol


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen



Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!