13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Premiere für Diane Dirt


 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Publikationen und Buchvorstellungen -> Verlagsveröffentlichung
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3467
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 05.10.2014 11:22    Titel: Premiere für Diane Dirt eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Bullet ist die erste Anthologie des Sternwerk Verlages.

Alle Geschichten spielen in dem von Sven Klöpping erschaffenen MegaFusions Universum.
Weil dort vollkommen anders erzählt wird, habe ich Diane Dirt aus der Wiege gehoben. Sie feiert mit dieser Veröffentlichung Premiere, kann sich momentan allerdings nicht recht freuen, weil sie von Außerirdischen, die nur unterm Mikroskop zu entdecken sind, als "Mutterschiff" missbraucht wird.

Sven Klöpping (Hrsg.)
BULLET
und andere Storys aus dem MegaFusion-Universum
sternwerk 2
Sven Klöppings sternwerk @ p.machinery, Murnau, Oktober 2014, 196 Seiten, Taschenbuch
ISBN 978 3 95765 015 3 – EUR 10,90 (DE)
als eBook: in Vorbereitung

Hier das Cover:



Klappentext:

Niemand hat es anders gewollt: die erste Anthologie mit bösen, schnellen SF-Storys aus Sven Klöppings MegaFusion-Universum. Die Figuren sind keine Helden. Die Welt ist nicht ihre Bühne. Sie werden nur geduldet. Und manchmal geschieht etwas, mit dem niemand gerechnet hätte –
Es sind Geschichten aus der Zukunft, Geschichten von Kleinkriminellen, tragisch Liebenden, Sektenführern und schizophrenen Linguistikern. Bekannte und weniger bekannte Autoren des Genres Science-Fiction haben sich zusammengefunden, um einen Beitrag zu MegaFusion zu leisten. Das Ergebnis kann sich lesen lassen.

Beiträge:

D. J. Franzen: Der große Gig
Christian Künne: Die Uhr schlägt nicht mehr
Michael Schmidt: She
Thorsten Küper: Der Mechaniker
Sven Klöpping: Crime Sponsoring
Jakob Moser: Vision
Stefan Blankertz: Rambo II
Vincent Voss: Bullet
Susanne Schnitzler: Job of Clones
John Aysa: Ein einfacher Tag für ein einfaches Gemüt
Dirk Bernemann: J&G
Frederic Brake: Glücklichland
Diane Dirt: Revenge
Andreas Winterer: Bloß nicht alt sein im U18
Andreas Flögel: Who’s your Daddy?
Sven Klöpping: Homebasejump!

Titelbild und Illustrationen: Lothar Bauer

Diane kommt aus dem Untergrund, um mit ihrem Ex abzurechnen.



_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
JT
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 48
Beiträge: 2209
Wohnort: Im Buchstabensalat
Ei 7


BeitragVerfasst am: 05.10.2014 11:44    Titel: Antworten mit Zitat

Da isse die Diane. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg.

_________________
LG JT
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Vogel
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 450

Goldene Neonzeit


BeitragVerfasst am: 05.10.2014 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Klingt spannend. Glückwunsch!

_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nayeli Irkalla
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 36
Beiträge: 1139
Wohnort: Ruhrgebiet
Extrem Süßes!


BeitragVerfasst am: 05.10.2014 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Gratuliere smile.

_________________
Lange, bevor die Menschen Spiegel erfanden, erzählten sie sich Geschichten und träumten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fjodor
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1435



BeitragVerfasst am: 06.10.2014 13:56    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ein interessantes Konzept für eine Anthologie.
Glückwünsche und lg,  F.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3467
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 06.10.2014 19:07    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke alle zusammen. Ja, ich fand das auch total spannend.
Es ist ein vollkommen anderer Stil und es reizte mich einfach, auszuprobieren, ob ich das hinbekomme.

Ich war erstaunt als die Zusage kam.


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Berti_Baum
Dichter und Denker


Beiträge: 1674
Wohnort: Immerheim


BeitragVerfasst am: 06.10.2014 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wieder ein Antholgiebeitrag von dir! Klasse! Daumen hoch

_________________
Der Junge, der Glück brachte (Jugendbuch/2013)
Das Mädchen, das Hoffnung brachte (Jugendbuch/ November 2014)
Tod und tiefer Fall (Thriller/18. Mai 2015)
Rache und roter Schnee (Thriller/Oktober 2015)
Blut und böser Mann (Thriller/März 2016)
Asche und alter Zorn (Thriller/August 2016)
Ein kleines Verbrechen (Thriller/Dezember 2016)
Blinde Krähen (Thriller/März 2017)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3467
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 07.10.2014 15:47    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke Berti, aber ich habe den Eindruck, ich haue nur halb so viele Kurzgeschichten raus, wie du Romane ... Rolling Eyes

_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Magpie
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 43
Beiträge: 1122
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 07.10.2014 15:49    Titel: Antworten mit Zitat

Gratulation! Klingt ja spannend!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pütchen
Geschlecht:weiblichWeltenbummler

Moderatorin
Alter: 51
Beiträge: 14034
NaNoWriMo: 40788
Wohnort: Im Ländle
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 08.10.2014 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch, fancy smile

_________________
****************************************************************

"Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken."
(Isaac Newton, 1642-1726)

****************************************************************
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3467
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 08.10.2014 18:57    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank ihr beiden!

Liebe Grüße

fancy


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 63
Beiträge: 7494
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 08.10.2014 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Go, Fancy, go! Daumen hoch²

_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*Schwarze Küste - Gmeiner Verlag Februar 2019
*Marias Geheimnis - Weltbild/Edel Elements 01.03.2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2682

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 08.10.2014 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Super, liebe fancy!
Tolle Sache und ich gratuliere dir von Herzen für diesen Erfolg.

LG,
Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3467
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 09.10.2014 10:55    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke, Murmel und Constantine!

Vielleicht stelle ich euch die Story mal vor. Es wäre interessant zu hören, was ihr von diesem so ganz anderen Stil haltet.

Liebe Grüße

fancy


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
KeTam
Geschlecht:weiblichUngeduld

Alter: 44
Beiträge: 6750

Das goldene Gleis Ei 1
Ei 10 Ei 8


BeitragVerfasst am: 09.10.2014 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch! Daumen hoch

_________________
FUCK NAZIS!

... ansich ist die Nudel ja auch eine Art Waffe.*

*Anne Mehlhorn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3467
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 27.11.2014 16:58    Titel: Bullet und andere Geschichten aus dem MegaFusion Universum pdf-Datei Antworten mit Zitat

Mod-Edit: Verschoben aus dem Bereich Lesen - Bücher - Talk - Empfehlungen wegen Eigenrezension


Bullet
Die erste Anthologie des Sternwerk Verlages
Eintauchen in das MegaFusion Universum
Verlag: Sternwerk
Herausgeber: Sven Klöping
Seiten: 193
ISBN: 978 3 95765 015 3
Preis: 10,90

Es ist unfassbar, wie viel Spaß es macht, sich mit Losern, Junkies und anderen seltsamen Figuren zu befassen …

Sven Klöpping hat ein Universum erschaffen, in dem sich bestimmt nicht jeder wohlfühlt. Wer Wert auf eine ordentliche Sprache legt, formvollendete Sätze liebt, der sollte die Finger von diesem Buch lassen.
Personen, die sich in denglish wohlfühlen, denen es nichts ausmacht, dass die Helden manches Mal Fell tragen und der Loosen beim Verlieren über die Schulter schauen mag, der wird seinen Spaß haben.
Ich habe mich köstlich amüsiert. Und nun zu den einzelnen Geschichten:

D. J. Franzen – Der große Gig

Ein Ermittler taucht ein in die Gedanken eines Veranstalters, der es offensichtlich geschafft hat, und doch ein unerwartetes Ende nahm. Scheinbar ist die Musik mit den Subsonic Effekten der Pink Deads nicht ganz unschuldig daran.

Die Geschichte wurde nicht umsonst an den Anfang der Anthologie gesetzt. Sie stimmt den Leser gleich auf das ein, was er zu erwarten hat.

Christian Künne – Die Uhr schlägt nicht mehr

Ein Mann erfährt, dass sein Spaß an Gewalt vererbt ist. Viel mehr kann ich nicht schreiben, ohne die Story vorwegzunehmen.
Mir persönlich war es in dieser Geschichte etwas zu viel denglisch.

Michael Schmidt – She

Eigentlich müsste mir She sympathisch sein, sie liebt meine Musik, dennoch würde ich mich wahrscheinlich vor ihr fürchten, wenn sie mir nachts begegnete. Michael hatte sie sicher exakt vor Augen, ich mag sie mir lieber nicht zu genau vorstellen. Es könnte sein, der Anblick raubt mir den Verstand. Diese Geschichte gehört für mich ganz eindeutig zu den Highlights dieses Bandes. Genial, Michael. Könnte mir gut vorstellen, dass die Weltkirche eine Belohnung auf ihr Fell aussetzt. Ich bin gespannt auf deine Fortsetzung.

Thorsten Küper – Der Mechaniker

Ein weiterer Höhepunkt des Buches. Thorsten Küper lässt uns einen Mechaniker/Programmierer, der vor einigen Jahren seinen sicheren Job verlor, begleiten. In weiser Voraussicht hat er für diese Zeit nach der Arbeit vorgesorgt.  Wir dürfen ihn auf einem seiner unorthodoxen Raubzüge begleiten. Dieser Mechaniker hat sich ganz besondere Strafen ausgedacht.

Diese Story macht Spaß!

Sven Klöpping – Crime sponsoring

Ein Auftragskiller erhält einen neuen Auftrag. Die Story endet anders, als er erwartet hätte. Ein bisschen kurz Sven, aber mit einer überraschenden Wendung.

Jakob Moser – Die Vision

Masami, ein nihilistiser Undergrounder, hat ein Treffen mit einem Syndikatsboss. Der kommt mit seinen Bodyguards und einer Tussi und ist nicht gut drauf. Als Masami beginnt, die Leibwächter zu entsorgen, wird es dem Mafioso ganz anders.

Auch hier wartet der Autor mit einem überraschenden Ende auf, nachdem er uns durch das Leben eines Loosers geführt hat. Habe ich gerne gelesen.

Stefan Blankertz – Rambo II

Mit ein der besten Geschichten. Die Sprache, die der Autor extra für diese erfundene Storywahrheit schuf, versteht man ohne Probleme, da sie logisch aufgebaut ist. Eine Menschmannmaschine muss über sein vergessenes Leben hinauswachsen, um seine Tochter zu finden, die scheinbar entführt und misshandelt wurde. Es ist eine Freude, ihm dabei zuzusehen.

Vincent Voss – Bullet

So,so, wer dachte Vincent Voss sein ein bekannter Autor, der wird in dieser Story eines Besseren belehrt. Wink
Otis, ein Mann, der in einem Einzimmersarg lebt, zieht das Hauptlos und gewinnt 3 Kugeln. Wir folgen ihm auf seinem Rachefeldzug.

Ich mochte diese Geschichte sehr, es kam mir permanent so vor, als säße Vincent mir gegenüber und zwinkere mir zu und das mit einem verdammt süffisanten Lächeln.

Susanne Schnitzler – Job of Clones

Neben mir, oder besser gesagt, meinem zweiten ich – Diane - die einzige Autorin, die sich ins MF Universum gewagt hat. Sie berichtet von einer ganzen Clon Armee, die den Aufstand probt. Lest selbst, ob es ihnen gelingt, gegen das System anzufurzen.

John Aysa – Ein einfacher Tag für ein einfaches Gemüt

Patong hat gerade einen Death Junkie in der Tiefe geworfen, als er angegriffen wird. Die Frau will sein Schicksal beeinflussen, damit sein Vorhaben zum gewünschten Erfolg führt. Obwohl er daran zweifelt, dass die Frau wirklich über diese Macht verfügt, muss er sich zwangsläufig ihrem Wunsch beugen.

Diese Geschichte hat mir gut gefallen. Erst zum Schluss bekommt man eine Vorstellung davon, worum es überhaupt geht.

Dirk Bernemann – J & G

J liebt G. Beide sind Außenseiter in einer Welt, die sich ihre Bewohner nach eigenen Wünschen zurechtformt. G fehlt der übliche thought controller, weswegen eine längst ausgestorbene Krankheit sie in den Klauen hält. Die Depression. J will diese Krankheit heilen und unternimmt deshalb eine gefährliche Reise.

Wie es ausgeht, verrate ich natürlich nicht.

Frederic Brake – Glücklichland

Brane und Mac treffen sich nach Jahren wieder und haben denselben kleinen Schisser im Visier, den sie allerdings an verschiedene Stellen verfrachten wollen. Brane will eine Prämie kassieren, Mac arbeitet fürs Syndikat und soll den Entführten heil zurückbringen.

Frederic verhilft dem Schisser zu Gehör, ohne ihn viel sprechen zu lassen – gekonnt.

Diane Dirt – Revenge

Die Exfrau eines Megakonzernbosses kehrt aus dem Underground zurück, um sich am Ex zu rächen. Sie scheut nicht vor dem Einsatz von Killermaden zurück.

Es war mein erster Ausflug in eine andere (Sprach-) Welt. Diane hört sich an, wie eine Ruhrpottschlampe. Vielleicht ist sie eine …

Andreas Winterer – Bloß nicht alt sein im U18

Ein kleiner Ladendieb wird beim Klauen gestört und ergreift die Flucht.
Bei wem er seine Beute abliefert? Lest es selber.

Andreas Flögel – Who is your daddy?

Lasst euch nicht von dem Titel in die Irre leiten.
Es geht um einen Junkie, der sich illegalen Stoff reinzieht und der seine Sex-Abenteuer aufzeichnet und verkauft. Heute hat er eine ganz besonders heiße Braut im Visier. Die verfolgt aber ihre ganz eigenen Pläne …

Tolle Story. Und wieder ein Ende, das man so nicht erwartet hätte.

Sven Klöpping – Homebasejump

Sven nimmt uns mit auf seine Basejumps. Er lässt uns die heiße Luft spüren, die an seinen Kleidern zerrt, macht uns mit seinen teils aufwendigen Vorplanungen bekannt, zeigt uns, wie man lästigen Gesetzeshütern entkommt und wir ahnen, welchen Spaß er selbst dabei hat.
Und am Ende zeigt er uns, was der Spaß für Risiken birgt.
(Mit einem erhobenen Zeigefinger.)

Aber wer will ihm dafür böse sein? Ich nicht! Denn ohne sein Universum gäbe es keine MF Geschichten. Und das wäre denkbar schade. Irre, wie in diesem Buch Musik eine Hauptrolle übernommen hat, ohne, dass es vom Herausgeber in irgendeiner Weise gefordert worden ist.
Neben der Musik, die die Autoren scheinbar irgendwie verbindet, fand ich die Experimentierfreude in Sachen Sprache außergewöhnlich hoch. Ob überwiegend denglisch, Slang, oder vermeintlicher Maschinensprache, es wurde probiert. Schon alleine deswegen lohnt sich das Buch.

Sven, wenn du je auf den Gedanken kommst, eine weitere Anthologie aus dem MF Universum herauszubringen, bin ich (oder Diane) auf jeden Fall wieder dabei.


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shatgloom
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 334
NaNoWriMo: 27985
Wohnort: ja, gelegentlich


BeitragVerfasst am: 27.11.2014 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hört sich doch sehr gut an.
Da sind einige dabei, deren Geschichten ich gerne lese.
Aber sach mal fancy: Wie muss ich das jetzt verstehen? Bist du die Diane Dirt? Question
Gruß Ka


_________________
Gruß von Karolin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3467
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 28.11.2014 19:36    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Jo, so könnte man das sagen. Wink

Aber sie (Diane) schreibt ganz anders als ich. (Ruhrpottslang)
Und sie ist nicht lieb und nett und fein erst recht nicht. Rolling Eyes

Liebe Grüße

fancy


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3467
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 22.12.2014 17:23    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Und hier der Link zu einer anderen Rezi, über die ich mich (ähem, über ide sich Diane)
sehr gefreut hat.

http://a3khh.blogspot.de/

und noch eine

http://krimiundco.wordpress.com/2014/12/20/gastrezension-ap-glonn-bullet-und-andere-storys-aus-dem-megafusion-universum-hrsg-sven-klopping/

 Mr. Green Mr. Green Mr. Green


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3467
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 15.05.2015 19:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Und schon wieder eine :


http://derstandard.at/2000014607781/Science-Fiction-Fantasy?_slide=10

 Mr. Green Mr. Green Mr. Green

Einzig über das 'putzig' müssten wir vielleicht noch mal sprechen ....


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sleepless_lives
Geschlecht:männlichSchall und Wahn

Administrator
Alter: 55
Beiträge: 6672
Wohnort: Guildford, UK
DSFo-Sponsor Ei 4
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VI


BeitragVerfasst am: 17.05.2015 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Man kannte sie schon von Amazon, nun haben sie also auch das DSFo erreicht: Die Gefälligkeitsrezensionen.

Die Rezensentin ist selbst Autorin in der Anthologie und profitiert somit finanziell oder anderweitig (z.B. Steigerung der Bekanntheit) von einer Erhöhung der Verkaufszahlen. So etwas nennt man einen Interessenkonflikt, denn die Rezension spiegelt ja vor, dass hier eine unbeeinflusste Meinung vorliegt. Minimaler Anstand gebietet, diesen Interessenkonflikt gleich am Anfang darzulegen, wenn man denn überhaupt so etwas tut wie eine Rezension des eigenen Buchs.

Gleich der Anfang
Zitat:
Es ist unfassbar, wie viel Spaß es macht, sich mit Losern, Junkies und anderen seltsamen Figuren zu befassen …

erinnert an  die Spam-Werbungen, die wir gelegentlich im Forum als Beiträge bekommen (und gleich löschen). "Hallo, ich hab da XY entdeckt, das macht super Spaß, schaut doch mal rein." Der Schreiber gibt vor nicht beteiligt zu sein, wie jeder andere Leser, ein Tipp von Freund zu Freund. Abgesehen davon scheint da ein Sozialbewusstsein der gesellschaftlichen 'Gewinner' durch, die mir das ganze Buch sofort fundamental unsympathisch machen. Aber das nur am Rande.

Im dem dann Folgenden wird kurz der Inhalt einer jeden Geschichte angerissen, gefolgt von einem oberflächlichen Satz oder Satzfragment uneingeschränktes Lobes. Irgendwo ist auch mal eine einzelne halb-kritische Bemerkung eingeflochten, ein lauer Versuch, den wahren Charakter dieser 'Rezension' etwas weniger deutlich hervortreten zu lassen: Werbung. Oder hat jemand schon mal in einer ernst zu nehmenden Rezension "Lest es selber" als einziges Urteil zu einer der Kurzgeschichten gefunden.  

Damit noch nicht genug, hängt die Rezensentin eine Fremd-Rezension nach der anderen in neuen Posts unten an. Sollte noch jemand Zweifel gehabt haben, dass es sich hier um nichts Anderes als Werbung außerhalb des dafür vorgesehenen Boards handelt: Sie wurden wohl eindeutig ausgeräumt.

Ich werde den Thread deshalb später in das Publikationsboard verschieben, obwohl er eigentlich gelöscht gehört. Aber als abschreckendes Beispiel sollte er vielleicht bestehen bleiben und das Publikationsbaord ist ja für das Rühren der Werbetrommel vorgesehen.


_________________
Es sollte endlich Klarheit darüber bestehen, dass es uns nicht zukommt, Wirklichkeit zu liefern, sondern Anspielungen auf ein Denkbares zu erfinden, das nicht dargestellt werden kann. (Jean-François Lyotard)

If you had a million Shakespeares, could they write like a monkey? (Steven Wright)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3467
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 17.05.2015 18:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Sleepless,

jeder weiß, dass ich in dieser Anthologie vertreten bin.
Dies ist nicht die erste Rezi dieser Art. (Und ich glaube kaum, dass ich die einzige bin, die das so macht.)
Viele Autoren habe ich hier schon erlebt, die Fremdrezis eingestellt haben.
Ich darf das also nicht?
Dann sag mir bitte einmal warum.
Oder meinst du nur, es sei an der falschen Stelle?
Irgendwie hoffe ich das sehr. Denn sonst würde ich langsam aber sicher den Eindruck gewinnen, es gäbe hier eine Fraktion, die mich loswerden will.
Wozu machst du das hier öffentlich, wo ihr doch angeblich so viele Dinge, zumindest mit anderen Usern, per PN klärt. Was hindert dich daran mich anzuschreiben und mir freundlich mitzuteilen, Hey fancy, das gehört hier nicht hin?

Und was hindert dich, aber wenigstens damit bist du nicht alleine, mich direkt anzusprechen? Wenigstens in meinem Thread würde ich mir, besonders von der Moderation!, wünschen keine Kommentare über mich lesen zu müssen.

Sehr verwunderte Grüße

fancy

Wenn Regeln hier nicht für alle gleichermaßen gelten, müsst ihr die 'Schmuddelkinder' wenigstens darüber informieren. Das gebietet die Fairness.


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Publikationen und Buchvorstellungen -> Verlagsveröffentlichung Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge plausible Erklärung für eine fremde F... bewusst Ideenfindung, Recherche 20 24.05.2019 10:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Passendes Genre für meinen Roman: Ste... Daniel de Iguazu Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 9 17.05.2019 00:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eine Inspiration für eine gute Idee o... Tolkien1987 Ideenfindung, Recherche 8 14.05.2019 09:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge HumbleBundle Angebot: ein Haufen Schr... V.K.B. Kurse, Weiterbildung / Literatur, Links 0 11.05.2019 23:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Agenturvertrag nur für bestimmtes Gen... Himbeer-Igel Agenten, Verlage und Verleger 5 27.04.2019 13:25 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Ralphie

von Cheetah Baby

von Maestro

von V.K.B.

von d.frank

von MT

von Mana

von Maria

von Gefühlsgier

von Jocelyn

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!