12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Aufs Eis gemalt

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Postkartenprosa 03/2015
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
shatgloom
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 334
NaNoWriMo: 27985
Wohnort: ja, gelegentlich


BeitragVerfasst am: 08.03.2015 19:00    Titel: Aufs Eis gemalt eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Als die Musik einsetzt, schlucke ich die Magensäure hinunter und hebe mechanisch die Arme. Es geht los. Die Bewegungsabläufe habe ich tausendmal geübt. Achtung, doppelter Lutz. Erstaunlich, dass ich die Gedanken nicht aus meinem Kopf bekomme. Zweimal bin ich heute Morgen beim letzten Training gestürzt, genau wie gestern. Eine einfache Zwischensequenz und ich bekomme sie nicht richtig hin. „Stell dir vor, du malst Spiralen aufs Eis, exakte, perfekte Spiralen“, hat Joschi gefaucht, „so schwer kann das doch nicht sein.“ Also habe ich es geübt, immer und immer wieder: Eine größere Kurve rückwärts-auswärts, dann eine Drehung und dann wieder einen sanften Bogen, das Ganze dann nochmal. Schöne Spiralen hatte ich auf das Eis gemalt, bis ich stürzte, jedes Mal. Vorsicht, eingesprungene Waagepirouette.
„Du kannst sowieso von Glück sagen, dass du hier dabei bist. Alle anderen haben einen Sprung mehr. Also reiß dich zusammen und versuch wenigstens einmal, diese einfache Sache fehlerfrei aufs Eis zu kriegen.“ Arschloch, denke ich jetzt. Der hat gut reden, selbst mit einer gelungenen Sequenz würde ich immer nur zweite Liga sein. Jetzt aufpassen, doppelter Rittberger. Ein Sprung mehr und ich hätte wenigstens Chancen auf einen der ersten zehn Plätze. Aber Joschi lacht nur verächtlich, wenn ich ihn darauf anspreche. Ja, ich habe heimlich geübt, aber ich habe noch nie gegen Joschis Anweisung gehandelt. Und es hat auch noch nie geklappt, genauso wenig wie die doofe Spiralenmalerei. Sitzpirouette.
Jetzt der Anlauf, ich werde nervös. Schaffe ich diesmal diese verflixte Stelle ohne Sturz? Zweite Liga, zweite Liga, hämmert es in meinem Kopf. Und dann entscheide ich schnell. Ich wechsle auf links, hole mit dem rechten Bein Schwung und springe. Und ich springe erstaunlich hoch. Ich drehe mich, einmal, zweimal, zweieinhalbmal. Dann öffne ich und komme rechts rückwärts-auswärts auf. Das Eis knirscht protestierend. Die Wucht des Aufpralls fährt heftig in meinen Oberschenkelmuskel. Ich fange den Schwung sicher auf, lasse die Bewegung auslaufen. Und dann höre ich den Applaus, viel Applaus. Da war sie, die perfekte Spirale, ich hab sie in die Luft gemalt.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babella
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 55
Beiträge: 600

Das goldene Aufbruchstück Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 08.03.2015 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hübsch. Ich spüre die Anspannung, das Zweifeln, schließlich das Sichtrauen, und dann den Erfolg, als es geklappt hat. Sehr ansprechend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lapidar
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger

Alter: 56
Beiträge: 2915
Wohnort: Wangen im Allgäu


BeitragVerfasst am: 09.03.2015 07:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde, da hast du das offensichtliche reale Bild einer Spirale sehr geschickt verwoben mit dem innerlichen Bild einer Spirale aus Nervosität und Wut.

_________________
Every Woman needs a chainsaw for a Valentine.
original: Lapidar
Great minds discuss ideas. Average minds discuss events. Small minds discuss people. Anonym.
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
"Plotpourri - kleiner Krimineller Ratgeber"
"Tod am Hexenwasser"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kateli
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 42
Beiträge: 258
Wohnort: D-Süd
Das goldene Gleis


BeitragVerfasst am: 09.03.2015 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Prima.
Da ist doch mal die Spirale wirklich zentral!
Gefällt mir sehr gut, schöne Idee, die Eiskunstläuferin mit all ihren Gedanken, dem unfairen, leicht gemeinen Trainer und dem Alleingang (?) am Schluss, einfach den zusätzlichen Sprung doch gemacht, viel riskiert und dann gewonnen - oder? Die perfekte Spirale geschafft, den Knoten gelöst, das Hindernis überwunden.
Zwei Kleinigkeiten muss ich anmerken: Erstens: Bitte ein paar (sinnvolle) Absätze einfügen! Aus purer Leserfreundlichkeit. Ist sehr anstrengend und ungegliedert, fühlt sich an wie ohne Punkt und Komma, wörtliche Rede mittendrin usw., das ist aber leicht zu korrigieren.
Etwas mehr wunderte ich mich, dass du etwas weglässt, was jede Eiskunstläuferin wohl ebenso beherrschen muss wie ihre Sprünge und Figuren, und zwar auch dann, wenn es weh tut und ihr eigentlich gar nicht danach ist und sie sich zwingen muss (eben darum hätte es hier noch einiges beisteuern können): Das (gemeißelte) Lächeln.

Fazit: Solide geschrieben, feine Idee, nah am Thema. Auf jeden Fall ein Punktekandidat für mich. Dennoch: Ich werte erst, wenn ich alle Texte kommentiert habe.


_________________
Zombies just want hugs
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einar Inperson
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1742
Wohnort: Auf dem Narrenschiff


BeitragVerfasst am: 09.03.2015 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo SpiralSchreibfeder,

eine der für mich originellsten Umsetzungen des Themas. Ein Text über einen Traum und seine Erfüllung. Manche Formulierungen (doofe Spiralenmalerei) sind vielleicht noch verbesserungsfähig, aber insgesamt ein Text, dem ich gespannt gefolgt bin, als würde ich bei Meisterschaften im Fernsehen die Drehungen mitzählen.

8 Punkte


_________________
Traurige Grüße und ein Schmunzeln im Knopfloch

Zitat: "Ich habe nichts zu sagen, deshalb schreibe ich, weil ich nicht malen kann"
Einar Inperson in Anlehnung an Aris Kalaizis

si tu n'es pas là, je ne suis plus le même

"Ehrfurcht vor dem Leben" Albert Schweitzer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tronde
Hobbyautor


Beiträge: 405

Das goldene Aufbruchstück Das silberne Niemandsland


BeitragVerfasst am: 09.03.2015 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt eine Liste, aus deren Bewertungspunkten ich die wichtigen Sachen herausgreife, völlig subjektiv eingefärbt natürlich. Letztlich waren es Einzelheiten, die die bepunkteten Texte aus den guten herausragen ließen.


Keine Punkte.

Den Eiskunstlauf fand ich gut umgesetzt. Kann man während eines Wettkampfes tatsächlich soviel denken?

Grüße
tronde
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rainer Zufall
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 64
Beiträge: 803

Pokapro und Lezepo 2014


BeitragVerfasst am: 10.03.2015 08:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
deine feine kleine Geschichte über einen Sprung beim Eiskunstlaufen ist sehr einfach gebaut. Da gibts keine großen Verwicklungen, keine Amiguität, aber gerade in dieser charmanten Einfachheit mag ich sie.
Zur Abwechslung mal eine optimistische Spirale.


LG
Zufall
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2605

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 10.03.2015 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Bonjour!

Einer der Texte, der sich mit dem Thema Eiskunstlauf beschäftigt und das zentrale Spiralenthema in der einzuspringenden Figur behandelt.

Insgesamt gefiel mir dein Beitrag, und auch wenn du mMn an manchen Stellen etwas zu distanziert vom Prota schreibst oder die ein oder andere holprige Formulierung verwendest, z.B.:
Zitat:
Jetzt der Anlauf, ich werde nervös.


Deinen kleinen ironischen Wink zum Wettbewerb Smile
Zitat:
Ein Sprung mehr und ich hätte wenigstens Chancen auf einen der ersten zehn Plätze.

fand ich auch gelungen und ich kann dir mitteilen:

Du bist für mich unter den zehn Texten, die Punkte bekommen: deux points.

Merci beaucoup!

LG,
Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Literättin
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 53
Beiträge: 1755
Wohnort: im Diesseits
Das silberne Stundenglas Der goldene Roboter
Lezepo 2015 Lezepo 2016


BeitragVerfasst am: 10.03.2015 10:00    Titel: Antworten mit Zitat

Eine "dramatische" kleine Geschichte mit einem schönem Humor. Mir eine derart vor sich hin fluchende Eistänzerin vorzustellen macht Spaß. Ich folge gebannt jeder Bewegung, fiebere mit, fluche mit und gönne ihr den Applaus am Schluss. Die Spirale ist - finde ich - elegant verwendet.

Schöne Geschichte!

Leider habe ich nur noch einen Punkt übrig, aber den lasse ich hier, für den überzeugend rasanten Lauf übers Eis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
shatgloom
Geschlecht:weiblichHobbyautor


Beiträge: 334
NaNoWriMo: 27985
Wohnort: ja, gelegentlich


BeitragVerfasst am: 10.03.2015 17:06    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Oh weh, je mehr andere Texte ich lese, desto lahmer finde ich meinen hier.

_________________
Gruß von Karolin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dienstwerk
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 49
Beiträge: 1315
Wohnort: Gera/Markkleeberg
DSFo-Sponsor Goldene Harfe


BeitragVerfasst am: 10.03.2015 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Autorin/lieber Autor,

Deine Geschichte hat es leider nicht in meine persönlichen Top10 geschafft. Knapp vorbei ist zwar auch vorbei, aber trotzdem kein Grund um traurig zu sein, denn Dein Text hat etwas ganz Besonderes, das anderen Lesern bestimmt nicht so verschlossen bleibt wie mir.

Die Qualen und Selbstzweifel, die ein Eiskunstläufer beim Training erleiden muss, hast Du gut rübergebracht. Das Thema "Spirale" ist perfekt getroffen. Manchmal muss man eben gegen den Strom schwimmen bzw. übers Eis schlittern, um den perfekten Sprung hinzubekommen. Bravo!

LG, Claudia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
holg
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1406
Wohnort: knapp rechts von links
Der bronzene Roboter


BeitragVerfasst am: 11.03.2015 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Eisläuferin schafft mit Ausnahmesprung gegen die Anweisung ihres Trainers den Erfolg.
Liest sich viel besser, als meine dröge Zusammenfassung. Dicht. Solide. Keiner Stirbt. Gut gemacht.


_________________
Froh zu sein bedarf es wenig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MShadow
Geschlecht:weiblichWeißer Schatten

Alter: 17
Beiträge: 322



BeitragVerfasst am: 11.03.2015 13:55    Titel: 5 von mir Antworten mit Zitat

Das ist eine nette Geschichte mit einem Happy End. Irgendwie kann ich mich nicht so ganz gut mit der Person identifizieren. Außerdem war das auch meine erste Idee. Für einen Eiskunstlauf-Unwissenden wie mich war es zudem sehr unverständlich, jedes zweite Wort musste ich noch einmal nachgucken.
Deswegen gab es leider nur 5 von mir. Aber den Schreibstil finde ich gut.


_________________
WARNUNG! Diese Person ändert ihre Signatur, ihren Schlüsselanhänger und ihr Nummernschild für ihren zukünftigen Wagen sehr oft.

Wer nichts weiß, aber weiß, dass er nichts weiß, der weiß mehr als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michel
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1564
Wohnort: Südwest
Das goldene Niemandsland Der silberne Spiegel - Prosa
Silberne Neonzeit


BeitragVerfasst am: 11.03.2015 17:05    Titel: Antworten mit Zitat

Schönes Spiralbild, Text distanziert

Eine Übungssituation im Eislauf. Knurriger Trainer, schwierige Figurenkombi, Angst vor dem Versagen. Und dann der Entschluss, etwas zu wagen. Sprachlich präzise eingefangen, mit mehr Kenntnis über Eislauf, als ich habe. (Ich habe keine. Wink )
Was mir den Text fernhält: Trotz personaler Perspektive komme ich der Hauptfigur nicht nahe. Dazu tragen Formulierungen wie "denke ich" bei, die mich aus dem Miterleben der Figur herausreißen. (Eine Formulierung, die ich selbst oft genug angestrichen bekomme.) Oder: "Ich werde nervös." Das ist erst mal eine Behauptung. Nicht falsch, aber eher distanziert. Dabei steuert die Pointe auf ein sehr persönliches Erleben hin. Ich fände es gut, den Text noch einmal auf diese gefühlte Distanz abzuklopfen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gießkanne
Geschlecht:weiblichVolle Kanne ungeduldig

Alter: 16
Beiträge: 705
Wohnort: Nicht mehr in deiner Welt


BeitragVerfasst am: 11.03.2015 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber begeisternder, wundervoller Mensch vor dem Computer, der dieses Werk erschaffen hat und seine Leser begeistert hat!

Ich finde deinen Text sehr gut, weil du schön flüssig geschrieben hast, jeder Satz passte einfach. Eine gute Idee hattest du und hast sie auch spitze umgesetzt! Prima! Besonders gefallen haben mir die Denkblasen zwischen durch: "Achtung, doppelter Rittberger!" (Meine Mutter guckt auch begeistert Eiskunstlauf und erzählt mir gern, welcher Sprung gerade im Fernsehen gezeigt wurde. wink
Was ich mir noch gewünscht hätte ist, dass du Absätze gemacht hättest, damit es übersichtlicher wird. Ist aber nur ne Kleinigkeit.
Besondere Beobachtungen:/

Wirklich toller Text! Daumen hoch
7 Punkte dafür
Gießkanne


_________________
Don’t say the old lady screamed. Bring her on and let her scream.
Mark Twain

The only place in the world where success comes before work is in a dictionary.
Mark Twain

Die Schlacke einer verbrannten Liebe im Hochofen des Herzens ist ein Nebenprodukt, das man so schnell leider nicht loswird.
Mogmeier
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anuphti
Geschlecht:weiblichTrostkeks

Alter: 53
Beiträge: 3701
Wohnort: Isarstrand
DSFo-Sponsor Pokapro 2015


BeitragVerfasst am: 11.03.2015 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr schön!

Gerade noch in meinen Top Ten, vor allem der spürbare Wille der Protagonistin,  entgegen der Meinung ihres Trainers alles zu riskieren, anstatt Mittelmaß zu bleiben, berührt mich.
Und ich freue mich, dass es auch geklappt hat!

Gefällt mir besser, als die andere Eiskunstlaufgeschichte (ich mag Happy Ends, habe ich das schon einmal erwähnt?)

Du bekommst meinen letzten Punkt!

LG
Nuff


_________________
Learn from the mistakes of others. You don´t live long enough to make all of them yourself. (Eleanor Roosevelt)

You don´t have to fight to live as you wish; live as you wish and pay whatever price is required. (Richard Bach)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 65
Beiträge: 5412
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 12.03.2015 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

leider gefallen mir die Bezeichnungen "doppelter Lutz"  und "Rittberger" etc. nicht. Sie wirken auf mich unfreiwillig komisch. Ich denke, es wäre besser, diese Bezeichnungen wegzulassen und die Bewegungen noch detaillierter zu beschreiben. Auch die Erwähnung der Magensäure muss nicht sein.

LG gold


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fancy
Geschlecht:weiblichSchmuddelkind

Alter: 59
Beiträge: 3441
Wohnort: Im sonnigen Süden


BeitragVerfasst am: 12.03.2015 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

mir gefällt deine kleine Erfolgsgeschichte. Die landet bei mir in der oberen Hälfte.

6 Punkte von mir.

Liebe Grüße

fancy


_________________
Don't start doing things, just do them. Fang nicht an, Dinge zu tun, tu sie einfach! (Me)
Wer wenig denkt, irrt viel (Leonardo da Vinci)
Meinungsverschiedenheiten über ein Kunstwerk beweisen, dass das Werk neu, komplex und lebenswichtig ist. (Oscar Wilde)
Wenn Kritiker uneins sind, befindet sich der Künstler im Einklang mit sich selbst. (Oscar Wilde)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5664
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 12.03.2015 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Ich fange mal an zu kommentieren in der Prosa. Werde sicher nicht alle Texte hinbekommen, geschweige denn zum Bewerten.

Das ist nett.  Der letzte Satz gefällt mir besonders gut.
(Auch bei anderen Prosatexten frage ich mich, ob nicht doch eine versteckte Einleitung vorhanden ist?)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Jenni
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3727

Das goldene Aufbruchstück Die lange Johanne in Gold


BeitragVerfasst am: 13.03.2015 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Eisprinzessin. Es geht um das "Schaffen können wenn man nur will", und da ist die Eisprinzessin wohl eine Art Klassiker.
Ich finde es schön, dass du dich in dem Text wirklich ganz auf dieses Thema konzentrierst, und du erzählst das auch routiniert. Eine runde Geschichte, nichts zu meckern.

Es ist nicht mein Thema, es ist nicht mein Genre, da ist nichts, was mich sprachlich vom Hocker reißt oder mich inhaltlich irritiert, kein Zwischen-den-Zeilen. Das macht überhaupt nichts, macht es nicht zu einem schlechten Text, aber das sind eben meine Kriterien. Im Kontext dieses Wettbewerbs von mir keine Punkte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lilli.vostry
Wortschmiedin


Beiträge: 1147
Wohnort: Dresden


BeitragVerfasst am: 13.03.2015 17:57    Titel: aw:aufseisgemalt Antworten mit Zitat

Hallo,

aufs Eis gemalte Spiralen, eisige Atmosphäre und eiserne Disziplin - bis die Sprünge federleicht aussehen und das Publikum applaudiert und weiß, spürt nichts von den Mühen vorher... Anschaulich und spannend beschrieben das Davor vor dem glänzenden Auftritt, wobei offen bleibt: Gelang die Spirale nur im Traum in der Luft oder auch auf dem Eis, ohne Sturz?
Das wird nicht ganz klar.

Fünf Federn von mir.

Viele Grüße,
Lilli


_________________
Wer schreibt, bleibt und lebt intensiver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rieka
Geschlecht:weiblichSucher und Seiteneinsteiger


Beiträge: 972



BeitragVerfasst am: 13.03.2015 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Aus Mangel an Erfahrung werde ich mich beim Kommentieren auf wenige Punkte beschränken:
Das Motiv ‚Spirale‘ ist im Text deutlich  integriert.
Die Idee, Eiskunstlauf  zu thematisieren ist reizvoll, trotzdem werde ich mit dem Text nicht so recht warm.
Gefühlsmäßig hakt es für mich in den Dialogen. Die Vorstellung von dem malerisch erklärenden und gleichzeitig fauchenden Joschi gelingt mir nicht.
Zitat:
„Stell dir vor, du malst Spiralen aufs Eis, exakte, perfekte Spiralen“, hat Joschi gefaucht,
Auch bei diesem Satz erschließt sich mir die Logik nicht:
Zitat:
Erstaunlich, dass ich die Gedanken nicht aus meinem Kopf bekomme

geht es mir so. Welcher hartnäckige Gedanke stört den Prota so. Wenn es aber der Sturz sein sollte, der ihn stört, warum sollte das ihn erstaunen?
Ein bisschen fehlt mir die Spannung, aber ich kann dir noch nicht sagen, wieso. Vielleicht ist, außer dass er Magensäure runterschluckt, vom Prota zu wenig zu spüren. Wenn ich noch drauf komme, schiebe ich das noch nach.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Postkartenprosa 03/2015 Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Eine Idee schwirrt im Kopf herum, sch... valeriemarie Dies und Das 12 25.10.2018 20:43 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Ankündigungen: Schreiben auf dünnem Eis sleepless_lives Festival der Flinken Feder 0 30.09.2018 22:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Hirn aus] Das Eis Schreiberling89 Originalität 2 21.11.2016 15:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 1) Feuer und Eis Streberkind Impulse Prosa 7 09.09.2015 12:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hand aufs Herz: Seid ihr neidisch? Ne-chan Dies und Das 135 31.08.2015 19:52 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Soraya

von Nayeli Irkalla

von Mercedes de Bonaventura

von MT

von MosesBob

von fancy

von fancy

von Schreibmaschine

von Herbert Blaser

von SonjaB

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!