13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


anhalten


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1333
Wohnort: München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 22.02.2015 14:23    Titel: anhalten eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

(1)

autobahnraststätte spessart
der regen ein strömen in kegeln aus licht
die autos hupen -  halten nicht
nässe und kälte: ein fehlstart

motorengeräusche, derart
gestreckt und gestaucht, dass der schall beinah bricht
an mir -  in mir - aufblendlicht
wo vorher schwarzes meer war

jetzt klingt ein ruf / zu mir zurück
aus röterem leuchten
fahr mit

fahr mit
als ob sie mich bräuchten
und ich fahre mit ihnen / ein stück

12Wie es weitergeht »


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 22.02.2015 17:18    Titel: Re: anhalten Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

vollkommen unaufgeregt schilderst du hier eine Anhalter-Szene und streust in diese zunächst recht sachliche Darstellung so großartig emotionale Stellen ein wie
Inkognito hat Folgendes geschrieben:
an mir -  in mir - aufblendlicht

und
Inkognito hat Folgendes geschrieben:
als ob sie mich bräuchten
und ich fahre mit ihnen / ein stück


Ich kann mich vollkommen in die Szenerie deines (modernen) Sonettes einfühlen und finde es insgesamt sehr sehr gut. Ich habe es auch gleich in meine DSFo-Lieblingsgedichteworddatei reinkopiert. Meiner Meinung nach gehört es nicht in die Werkstatt.

Beste Grüße
Gerhard
Nach oben
Einar Inperson
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1742
Wohnort: Auf dem Narrenschiff


BeitragVerfasst am: 22.02.2015 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

dein Text hat in einem Literaturforum nichts zu suchen. Der gehört gedruckt und veröffentlicht.

Wobei das rötere leuchten bei mir zumindest die Frage aufwirft, ob hier die Silben zu Buche schlagen.  

Alles andere finde ich großartig und bitte um Verzeihung für meinen wenig hilfreichen  Geschmacksbeitrag
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mardii
Stiefmütterle

Alter: 59
Beiträge: 1841



BeitragVerfasst am: 22.02.2015 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

die erste Zeile ist schon zungenbrecherisch und am "röteren Leuchten" hänge ich mich auch ein wenig auf. Es hat aber einen gefälligen Rhythmus, was die Katagorisierung rechtfertigt, obwohl ich es eher expressiv finde.

Mir gefällt diese Art Dichtung und ich bin auf die Fortsetzung des Zyklus gespannt.

LG Mardii
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1653
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Lezepo 2015
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 22.02.2015 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

eine Spontanmeldung von mir zu deinem Sonett, ich habe es soeben entdeckt.

Gefällt mir insgesamt, beonders die Rhythmen, die transportierte Stimmung und das jeweils passende Tempo.
[Die vorbei sausenden Autos gestreckt und gestaucht, dass der schall beinah bricht, deren Scheinwerferlicht den Regen sichtbar machen (das baut den Tramper auf, wenn er das Nasse nicht nur spüren muss, oder? Confused ) sind greifbar, nicht nur als Bild.]

Das
fahr mit

fahr mit
mag ich sehr, es kommt mir ein wenig vor wie der Käuzchenruf.


Auf dem Meer und dem röteren Leuchten kaue ich noch untenschlossen herum.

Insgesamt sagt mir das Gedicht sehr zu und die (1) lässt mich sich auf (2) und mehr feuen.

Lieber Gruß
Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5944
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 22.02.2015 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Finde ich auch gut.
Aber warum die Schrägstriche zweimal?

Und überlege, ob du das 'die' vor den Autos weglassen könntest?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lorraine
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 714
Wohnort: France
Das goldene Stundenglas Ei 10
Pokapro 2016


BeitragVerfasst am: 23.02.2015 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ink.

Mir gefällt das gut. Optik/Akustik sind absolut stimmig, ich schlüpfe direkt ins Innere des Stoppers/der Stopperin.
Hat auch etwas Nostalgisches, solche Bilder haben Seltenheitswert.

Das rötere Leuchten - damit komme ich gut klar, aus dieser Perspektive, mein einziges "Problem" stellen die "gestauchten" Motorengeräusche dar, mir passt das noch nicht ins Hörbild.

Zum Glück gibt es so etwas noch in einem Forum, wofür klickte man sich sonst durch? Danke fürs Einstellen.

Lorraine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rainer Zufall
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 65
Beiträge: 799

Pokapro und Lezepo 2014


BeitragVerfasst am: 23.02.2015 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hervorragend.
Das passt rhythmisch, sprachbildlich, inhaltlich. Ich mag die Alliterationen, die durch den Text swingen, ich mag die Atmosphäre, die du erzeugst, man sieht den Anhalter im Dunklen, im Nassen, sein Hoffen und die Mitnahme.
Hoffentlich kommt er gut an ... und weiter ein Stück.
Ist keine Kritik im konstruktiven, weiterhelfensen Sinne und keine Ahnung, warum du das Textkerlchen in die Werkstatt stellst, du lieber Tiefstapelinco.
LG Zufall
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1333
Wohnort: München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 23.02.2015 18:43    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

love
Danke für eure lieben Kommentare.

Ich weiß leider nie so genau, wo was klappt und wo's eher klappert. Aber ich hatte bei diesem Text auch ein gutes Gefühl und freue mich sehr, dass mich das nicht komplett getrogen hat. Also in der Werkstatt steht er denke ich schon richtig, da er nur Teil ist, und die anderen Teile des Ganzen mir größere Probleme machen, als dieser.

Zu folgenden Punkten habe ich mir Gedanken gemacht:
Das rötere Leuchten ist hier röter als das vorherige Aufblendlicht, nämlich das Rücklicht (oder Bremslicht) und sollte auch ein wenig Farbwärme in den Text mit einbringen. Aus rotem leuchten, wäre mir da aber zu kräftig gewesen.

Beim Meer war ich mir auch ein wenig unsicher. Schwarzes Meer = die Regennacht, oder in diesem LI als Gefühlsbild, oder sogar als Vorahnung eines Fahrtziels. Da es diese drei Sachen vielleicht tragen kann, habe ich mich dafür entschieden, gegen einen kleinen inneren Widerwillen, der meinte: ne noch überbeanspruchtere Metapher ist dir jetzt nicht eingefallen?

Die Schrägstriche dachte ich mir als rhythmische Trennung, und ich mochte, dass das "zu mir zurück" und "ein stück" so getrennt steht, dass sie vielleicht nochmal hervorgehoben werden und eine andere Verbindung eingehen können.

Bei gestreckt und gestaucht, denke ich darüber nach, daraus gestaucht und gestreckt zu machen. Die Schallwellen der Autos werden ja beim Näherkommen gestaucht, und beim Entfernen gestreckt. Das wäre dann also vielleicht andersherum stimmiger.

Danke für das Lob allesamt, und Danke für die Beschäftigung im Allgemeinen mit dem Text.

Ich würde mich sehr freuen, wenn bei der (2) noch mal jemand hierher zurückkehrt.

Liebe Grüße
Inko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1333
Wohnort: München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 23.02.2015 22:44    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

(2)

die mädchen hörten oasis und blur
also britpop - ich lag auf der rückbank
war schweigsam und müde - kein blickfang
bei münchen dann ohne chauffeur

die nächsten: drei türken im golf gti
das wummern der boxen, frauengesang
- immer wimmern & beat & grasgestank -
ich mochte die drei irgendwie

nur warum kann salzburg nicht wien sein?
hier gibt es nachts nichts zu tun, keinen drang,
auszuruhn, keinen wagen, der hält

- stille fällt in mich ein
die nacht, viel zu lang, ist nur warten, doch dank
der fotokabine: begleiter / viermal ich selbst

« Was vorher geschah12

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mardii
Stiefmütterle

Alter: 59
Beiträge: 1841



BeitragVerfasst am: 24.02.2015 20:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

in diesen Versen ist sehr viel Dynamik. Es zieht mich mit und ich denke, es kommt noch etwas.
Bei dem Reimpaar gti und irgendwie musste ich lachen. Obwohl das sehr grenzwertig ist, passt es.
Sehr schöne Stimmung

LG Mardii
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 24.02.2015 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo (2) Inko,

Inkognito hat Folgendes geschrieben:
Also in der Werkstatt steht er denke ich schon richtig, da er nur Teil ist, und die anderen Teile des Ganzen mir größere Probleme machen, als dieser.


Ich sehe das jetzt ähnlich. Was mir im ersten Sonett so unheimlich gefiel - die Kürze und Prägnanz, z.B. durch die Halbsätze und Ellipsen - das alles wirfst du im zweiten ziemlich über Bord. Dadurch geht für mich vieles an Stimmung und Lockerheit verloren, sodass beispielsweise auch die grenzwertigen Reime ihre experimentelle Wirkung verlieren und in meiner Lesart tatsächlich schlecht werden, bis hin zu handfesten Fehlern:

wien sein - hier ist "wien" die betonte Silbe, folglich müsste der Reim auch "-ien" als betonte Silbe haben. Hat er nicht. Drang - Dank und hält-selbst ... ... ... selbst für unreine Reime ist das schon sehr gewagt. Auch im ersten hattest du unreine Reime, die aber deutlich funktionierten!

Hmmm ... was tun. Vorschlag 1: Lass nur Sonett 1 in deinem Best-of veröffentlichen wink. Vorschlag 2 - Versuch in Sonett 2 zu kürzen wo es nur geht. Und bastel noch etwas an den Reimen.

Ein paar kleine Ideen:

im mädchenauto: oasis, blur.
britpop - ich auf der rückbank
schweigsam und müde - kaum blickfang
ab münchen ohne chauffeur

danach türken. gti.
boxenwummern, frauengesang.
wimmern & beat & grasgestank -
ich mochte die drei irgendwie

Bei den Terzetten hatte ich leider keine spontanen Vorschläge. Die sind eventuell komplett überarbeitungswürdig?!


Grüße
Gerhard
Nach oben
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5944
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 24.02.2015 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Auf mich wikt (2) auch bemuehter als das erste. Mehr auf die Reime hingemacht, nicht so Frisch und lebendig. Da koennte was weg, nicht?
Probiere auch mal rum:

die mädchen hörten oasis und blur
- ich lag auf der rückbank
 war schweigsam und müde - kein blickfang,
bald wieder ohne chauffeur

 die nächsten: drei türken im golf gti
 wummern der boxen, frauengesang
 wimmern & beat, grasgestank -
 ich mochte die drei irgendwie

 warum nur kann salzburg nicht wien sein?
 hier gibt es in der nacht nichts zu tun
 keinen wagen, der hält

 stille fällt
 in der fotokabine auf mich beim ausruhn.
 fünfmal bin ich mit mir selber allein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4668
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 25.02.2015 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Inko,

Ich habe (2) mal als Fortsetzung markiert, damit es auch jeder sieht, der kurz hier rein schaut.
Mir gefällt (1) ebenfalls viel besser, und ich sag dir warum: dort wird nur das wichtigste erwähnt. Jede Formulierung sitzt. Das, was du bei (2) ansprechen willst, sprengt den Rahmen eines Sonettes. Entweder du behandelst nur das eine Thema, oder das andere. Mir gefällt auch die Nennung von dem Gras geruch nicht, der hat da überhaupt keine tragende Funktion und scheint eher der Intention zu folgen, einfach mal Gras erwähnt zu haben.
Was mich bei (1) stört, ist das enjambement:

....halten nicht
nässe und kälte: ein fehlstart

Hier hab ich das Gefühl, du warst dir selbst beim Schreiben unsicher und wolltest schnell die Autos mit einem lyrischen Gefühl aufwerten. Ist eine sehr undeutliche Stelle in einem guten Gedicht.

So viel von mir erstmal,

LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1333
Wohnort: München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 27.02.2015 19:53    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

(2)

zwei mädchen, oasis & blur
britpop - ich auf der rückbank
schweigsam & müde - kein blickfang
bei münchen ohne chauffeur

drei türken, golf gti
boxengewummer, frauengesang
wimmern, beats & grasgestank
ich mochte die drei irgendwie

von salzburg (ich will nach wien, ey)
komm' ich nicht weiter
kein wagen, der hält

dank einer fotokabine
begleiter:
viermal ich selbst



Wenig Zeit zur Zeit.

Ich danke Euch, dass ihr mir Anregungen dagelassen habt. Diese Version oben ist eine Zwischenversion. Ich versuche etwas kompletter zu verändern, da, was Dennis sagt, stimmt. Zuviel versucht reinzupacken. Trotz Abspeckung bleibt der Grasgestank und der allerletzte schrecklich unreine Reim. Habe sogar noch einen ziemlich blödsinnigen zusätzlich eingebaut, aber habe das Gefühl, das sei die Richtung in die ich gegen Ende hinmuss. Vielen Dank für Eure Unterstützung, Mardii, Gerhard, firstoffertio und Dennis (das in der 1 war gar nichts als Enjambement gedacht Embarassed aber klar: kann man so lesen, das fällt mir aber erst durch deinen Kommentar auf.)

Liebe Grüße
Ink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen



Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!