16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Fantasyschreiber rottet euch zusammen!

 
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3, 4 ... 42, 43, 44  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Diskussionen zu Genre und Zielgruppe
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nothingisreal
Geschlecht:weiblichPapiertiger


Beiträge: 4570
Wohnort: unter einer Brücke


BeitragVerfasst am: 22.12.2013 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Bin ein Fantasy-Leser, nicht wirklich ein Schreiber. Ich suche beim Schreiben für das Unnatürliche  wissenschaftliche Erklärungen und lande somit beim SF.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonKorneo
Geschlecht:männlichSchmierfink

Alter: 38
Beiträge: 80
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 23.12.2013 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Merlinor,

du hast absolut recht. Ich vermute, mein Tatendrang hat sich da einfach in die falsche Richtung gelenkt und mir gesagt "mehr Feedback=mehr Lerneffekt".
Danke für die Erinnerung, dass man Schreiben nicht beigebracht bekommt, sondern lernen muss. wink

Wünsche euch allen eine wunderschöne Weihnachtszeit!


_________________
Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.
George Bernard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternengucker
Geschlecht:weiblichSchneckenpost


Beiträge: 12
Wohnort: Israel


BeitragVerfasst am: 25.12.2013 07:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich reihe mich gerne bei Euch ein.
Für mich käme nie in Frage etwas anderes zu schreiben, als Fantasy. Erst da sind den Möglichkeiten keine Grenzen mehr gesetzt und ich kann eine Welt schaffen, die noch Neues zu bieten hat.
Deshalb lese ich auch so gerne phantastische Bücher. Man wird zum Forscher und entdeckt die Welt neu.

Zitat:
Eine eigene Welt zu erfinden mit Regeln, die ich alleine festsetzen darf fand ich unheimlich spannend und inspirierend. Seitdem setze ich mich mit den verschiedenen Spielarten der Phantastik auseinander und liebe sie alle.
Was spricht gegen ein wenig Realitätsflucht? Das Leben ist öde und grausam genug, da muss ich mich nicht noch in Romanen mit beschäftigen, wobei ich einen guten, realistischen Roman durchaus zu schätzen weiß - nur schreiben will ich ihn nicht unbedingt.


Das unterschreibe ich voll!
LG
Sternengucker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lele123
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 196
Wohnort: Ponyhof oder Wörterlabyrinth


BeitragVerfasst am: 26.12.2013 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallihallo!

Ich schreibe/lese/spiele/sehe auch mit Leib und Seele Fantasy, obwohl ich mich gerade an einem Roman versuche, der das Mystische in unserer Welt sucht. Rolling Eyes
Und ich glaube auch nicht, dass Fantasy übertrieben gesagt "ausstirbt" ... dem widerspricht doch allein schon die Tatsache, dass Fantasyfilm nach Fantasyfilm im Kino zu sehen ist und auch immer wieder Bestseller geschrieben werden, die diesem Genre angehören.

Liebe Grüße, Lele


_________________
>wenn ich noch einmal anfangen könnte,
würde ich versuchen, nur mehr gute Augenblicke zu haben.
Falls du es noch nicht weisst,
aus diesen besteht nämlich das Leben.
Nur aus Augenblicken;
vergiss nicht den jetzigen.<

Jorge Luis Borges
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Micki
Geschlecht:weiblichVampirprinzessin

Alter: 42
Beiträge: 3939
Wohnort: mit dem Kopf in den Wolken


BeitragVerfasst am: 26.12.2013 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Fahrender Gaukler hat Folgendes geschrieben:


Ich verdrehe zwar bei Tolkien nicht die Augen, aber bei mir war es auch jemand Anderes, der mich für die (High) Fantasy in Buchform begeistern konnte und mich nachhaltig geprägt hat, nämlich der ebenfalls bereits verstorbene Robert Jordan mit seinem "Rad der Zeit"-Zyklus. Langatmig, blumig und mit einem Hang zu ausschweifenden Beschreibungen. Das habe ich unbewusst so übernommen, weil ich es eben sehr gerne so gelesen habe. Ich denke, da bin ich auch kaum der Einzige, der so schreibt, wie er es selbst gern lesen würde. Auch wenn man natürlich hier und da Zugeständnisse an die Lesbarkeit machen muss, zumindest, wenn man ein möglichst breites Zielpublikum ansprechen will.

Jedenfalls - wenn du das Rad der Zeit noch nicht gelesen hast, kannst du es ja mal antesten. Im Deutschen umfasst das Werk 37 Bände, die meisten davon dicke Wälzer. Vielleicht gefällt es dir ja. Ich hatte eine wunderbare Zeit mit dieser Reihe und stufe sie persönlich weit höher ein als den "Herrn". Verstecken


Naja, ich finde es halt nur schade, dass immer nur "ER" als oberstes Beispiel genommen wird und so andere Schreiber, wie der von dir genannte nicht erwähnt werden. Ich schau mir Herrn Jordan im neuen Jahr mal an. smile
Vielen ist Tolkiens Geschichte einfach zu düster - nicht das ich persönlich etwas dagegen hätte, aber es gibt eben auch andere Fantasy. Blumige, kindliche, klischeehafte. Deswegen mögen sie ja auch so viele. Weil für fast jeden was dabei ist. Und ich denke das sollte eben auch erwähnt werden. smile

Ich kann mir einfach nicht vorstellen, jemals meine Faszination für dieses Thema zu verlieren.


_________________
--------------------------------------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lapidar
Geschlecht:weiblichBücherwurm

Alter: 59
Beiträge: 3351
Wohnort: in der Diaspora


BeitragVerfasst am: 26.12.2013 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Micki hat Folgendes geschrieben:

Naja, ich finde es halt nur schade, dass immer nur "ER" als oberstes Beispiel genommen wird und so andere Schreiber, wie der von dir genannte nicht erwähnt werden. Ich schau mir Herrn Jordan im neuen Jahr mal an. smile
Vielen ist Tolkiens Geschichte einfach zu düster -.



mein Lieblingsautor war sehr lange und ist immer noch T.H. White sein "The once an future King" und Mistres Mashams Respose. Aber vor allem und am liebsten immer noch: "The Book of Merlin"
Genau wie Tolkiens "Der Hobbit" ist Whites "The Sword in the Stone" geprägt von Heiterkeit und Freude.. finde ich.. die Folgebücher (also the Candle in the Wind etc.. und eben der HDR) sind düsterer.. ich denke das läst sich durchaus auch erklären aus der Zeit heraus, in der sie entstanden sind.

Alice hinter den Spiegeln, der Zauberer von Oz, und die Hexe im Wandschrank ebenso wie Mary Poppins und die Bücher von E. Nesbith zählen für mich auch zu Fantasy obwohl ich weiß, dass die meisten hier wohl die Nase rümpfen und "Kinderliteratur" rufen werden.

Fantasy ist so breit und so unterschiedlich Laughing  genau deswegen mag ich sie..


_________________
"Dem Bruder des Schwagers seine Schwester und von der der Onkel dessen Nichte Bogenschützin Lapidar" Kiara
If you can't say something nice... don't say anything at all. Anonym.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Imagine
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 31
Beiträge: 17
Wohnort: Bonn


BeitragVerfasst am: 07.01.2014 18:23    Titel: Antworten mit Zitat

Tach, hallo und servusle!

Ich geselle mich zum Club der Fantasyköpfe dazu. Wink

Ich habe vor ein paar Jahren mal angefangen zu schreiben und mittlerweile ist es auch ein wirkliches Hobby von mir. Im Moment schreibe ich vor allem an einer Geschichte, die ich mittlerweile zum dritten Mal ganz neu überarbeite. Irgendwie bin ich nie zufrieden .... das spricht jetzt entweder für oder gegen mich.
 Laughing


_________________
„Man muss die Welt nicht verstehen – man muss sich lediglich in ihr zurechtfinden können.“ – Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonKorneo
Geschlecht:männlichSchmierfink

Alter: 38
Beiträge: 80
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 07.01.2014 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und willkommen Imagine! *einfachmalhierdenrotenteppichausroll*
Da ich mich selbst gerade an einer versuche, würde ich, falls gewünscht, sehr gerne mal reinschnuppern. Teil doch dein Werk im "Einstand" mit uns.
Liebe Grüße


_________________
Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.
George Bernard Shaw
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lotta
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 55
Beiträge: 263
Wohnort: Wunderland


BeitragVerfasst am: 08.01.2014 07:55    Titel: Noch eine Antworten mit Zitat

Hallo Fantasy-Schreiber,

auch ich schreibe an einem  (Fantasy) Manuskript.
Es ist ein Kinderbuch, Protagonistenalter 10-12 Jahre.

Und mir ist vorgestern etwas passiert, was mir noch nie passiert ist, ich habe mein gesamten überarbeitetes Manuskript aus Versehen gelöscht, und zu guter letzt die Löschung gespeichert.

Ich hatte mir nie einen Kopf über gemacht, es als PDF zu sichern.
Und nun kommt das Beste, ich war auch zu doof, mein Manuskript auf dem USB Stick zu sichern.

Nach vielem Suchen fand ich dann doch noch meine Erstfassung des Manuskript, immerhin 33 Din a4 Seiten.
Und was soll ich sagen? Die Erstfassung sagt mir wesentlich mehr zu als die beiden überarbeiteten Fassungen.

Nun, ich wünsche uns allen ein gutes Gelingen  unseres Fantasy Buches.

Bis bald, Lotta
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternengucker
Geschlecht:weiblichSchneckenpost


Beiträge: 12
Wohnort: Israel


BeitragVerfasst am: 08.01.2014 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo LottA
Was für eine Horrorvorstellung! Ich glaube ich würde durchdrehen, wenn mein Manuskript fort wäre.
Ich habe einmal alle meine Photos gelöscht, die ich gemacht hatte.
Hab ich geheult und geflucht! Unwiederbringlich verloren, nichteinmal aus der Erinnerung zu rekonstruieren! Mein Bruder hat mich dann gerettet mit dem Hinweis, dass es kostenlose Programme im Internet gibt, die man herunterladen und mit deren Hilfe man, gelöschte Datein wieder herstellen kann. FreeUndelete heißt das Programm und es lohnt sich, das Ding auf dem Computer zu haben. Wenn man die gelöschte Datei sofort wieder rettet, kann man sicher sein, dass sie nicht in der Zwischenzeit überschrieben worden ist.
Nur mal so als Tipp.
Allerdings geht es mir auch manchmal so, dass ich auf ältere Versionen zurückgreife, weil sie eben doch besser waren. Es lohnt sich, nicht nur die neueste Version auf dem Stick zu sichern, sondern auch wenigstens eine ältere Version zu speichern.
LG
Sternengucker
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lotta
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 55
Beiträge: 263
Wohnort: Wunderland


BeitragVerfasst am: 08.01.2014 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

Oh ja liebe(r) Sternengucker,

ich hatte eine halbe Stunde eine Art Schock-Lähmung, starrte auf das leere Manuskript und schließlich rief ich meinen Mann an, er ist IT-Spezialist. Aber da es bereits auf Grund meiner Blödheit überschrieben war, war es futsch. Er konnte die Daten nicht wieder herstellen. Kopf an die Wand

Ich habe mir nach meinem Schock meine Sachen übergeworfen und machte, dass ich wegkam, und ich somit nicht wie erstarrt den ganzen Tag den PC anstarre.

Ja nun, was soll´s, ich hab draus gelernt. Shocked

Wie weit bist du mit deinem Manuskript?

Liebe Grüße, Lotta
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Imagine
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 31
Beiträge: 17
Wohnort: Bonn


BeitragVerfasst am: 08.01.2014 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hey LottA!

Diese Schockstarre ist mir auch bekannt. Beinahe dasselbe ist mir vor ein paar Monaten passiert. Das waren sicherlich gut hundert DinA4-Seiten in Word ...
Im ersten Moment dachte ich mir nur: "Nee .... nee. Ne, ne, ne. Ne. Einfach ne."
Danach wollte ich mir in den ... der-dessen-Name-nicht-genannt-werden-darf beißen. Ich hatte sei langem kein Backup gemacht und auch nach dreimaligem Neustart des PCs, Suchen auf der externen Festplatte und mehreren imaginären Wünschen, die Daten mithilfe der Macht, Voodoo oder dem heiligen Geist wiederherzustellen, schien alles restlos verloren.

Aber wie heißt es so schön? Das Glück ist mit den Doofen.
Ich weiß nicht, wieso, aber wie es der Zufall so wollte, habe ich mein Geschreibsel aus Versehen am Tag zuvor mit auf einen USB-Stick kopiert, als ich mein Bahnticket habe ausdrucken wollen.

Ich habe mich gefreut wie ein Schnitzel und daraus gelernt. Mr. Green


Edit: Jetzt habe ich ja ganz vergessen DonKorneo zu antworten. Shame on me!

Ehm ... vielen Dank für den roten Teppich. Gibt's den auch zum mitnehmen? Wink

Zu meiner Geschichte ... ich denke schon, dass ich da demnächst mal etwas teilen werde. Allerdings bin ich da sehr selbstkritisch und möchte natürlich eine Passage online stellen, die einen Eindruck von einem der Charaktere, der Story und meinem Schreibstil vermittelt. Gar nicht so einfach. Aber wenn du willst, gebe ich dir gerne mal eine Kurzbeschreibung der Handlung.
Um was geht's denn bei dir?


_________________
„Man muss die Welt nicht verstehen – man muss sich lediglich in ihr zurechtfinden können.“ – Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sternengucker
Geschlecht:weiblichSchneckenpost


Beiträge: 12
Wohnort: Israel


BeitragVerfasst am: 08.01.2014 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo LottA
Mein Manuskript ist inzwischen ziemlich angewachsen. Eigentlich wollte ich nur ein Buch schreiben, inzwischen sind 11 daraus geworden, die teilweise schon geschrieben, teilweise nur als Plot bestehen. Alle handeln von Omnis, meiner Phantasiewelt und dem Geschehen, welches sich dort abspielt.
Das erste Buch war eigentlich schon fertig (600 Seiten), aber mir fehlte eine übergeordnete Frage. Also erfand sich diese Göttergeschichte drum herum, die den Rahmen bildet. Meiner Ansicht nach gewinnt das Buch damit sehr viel mehr. Damit es nicht zu dick wird, musste ich es danach in zwei Bücher teilen. Gerade bin ich dabei sie neu durchzukomponieren. Das wird wohl noch ne Weile dauern. Ich komme vor allem deswegen nicht voran, weil ich gleichzeitig an den Folgebänden schreibe. So hüpfe ich von Buch zu Buch, schreibe hier eine Szene und dort und trage alle Geschehen in meinen Zeitstrahl ein, damit die innere Logik erhalten bleibt.
LG
Sternengucker (ach ja, übrigens: Ich bin weiblich. Nur als kleinen Hinweis, weil du nicht genau wusstest, wie du mich anreden solltest)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lotta
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 55
Beiträge: 263
Wohnort: Wunderland


BeitragVerfasst am: 08.01.2014 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Imagine,

da hast du ja nochmal richtig Glück gehabt, dass du dein Geschriebenes auf dem Bahnticket-USB-Stick gefunden hast. Sich kaputt lachen

Ich hatte weniger Glück. Shocked

Gerade arbeite ich an der alten Fassung weiter, es geht voran.

Viel Power weiterhin.

Lieben Gruß, Lotta
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lotta
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 55
Beiträge: 263
Wohnort: Wunderland


BeitragVerfasst am: 08.01.2014 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Sternenguckerin,

an deinem Nick konnte ich schon sehen, dass du wohl eine *Phantastische* bist. angel

Meine Geschichte handelt von einem Mädchen, das sich auf eine wundersame Reise begibt. Denn die Ereignisse um sie herum überschlagen sich und bald ist nichts mehr so wie es war. Sie besitzt eine Gabe, denn sie sieht die Welt durch ihre Augen, und sie durchschaut Dinge, die andere nicht sehen können. Und es gibt Freunde aus der Tierwelt und der Fantasy-Welt, die sie auf ihrer Reise begleiten.
Sie kann nicht zaubern, aber sie kann sehen, auf ihre ganz eigene, Phantasievolle und spannendee Art.
Und es geht mitunter satirisch zu. Die Art, wie Kinder miteinander kommunizieren ist oft köstlich und dann auch noch die eigenartigen Wesen mittendrin.
Das Satirische ist mein ganz eigener und authentischer Anteil in der Geschichte. Kommt noch was?

Also, bis bald und liebe Grüße, Lotta
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Micki
Geschlecht:weiblichVampirprinzessin

Alter: 42
Beiträge: 3939
Wohnort: mit dem Kopf in den Wolken


BeitragVerfasst am: 09.01.2014 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Lotta,

sinnvoll kann es auch sein, seine Manuskripte (geht natürlich auch mit Bildern) auf einer computerexternen Stelle abzuspeichern. Ich mache das mit der kostenlosen DropBox. Suche gleich mal einen link raus.

Sollte also dein Rechner ins Klo fallen, dein Haus abbrennen oder dir das Ding einfach mal jemand wegklauen, kannst du deine Daten trotzdem abfragen und verwalten ect.

Viele User haben auch mehrere Sticks für ihre Sicherheitskopien und halten die immer wieder auf dem neuesten Stand. Pfiffig Blinzeln

Aber ich hab auch mal ein ganzes Kapitel gelöscht, konnte es selbst mit Fachmann nicht wiederfinden und musste es komplett neu schreiben. Was soll ich sagen?
Es war neu viel, viel besser, als in der alten, schon mehrfach überarbeitete Version. Daumen hoch²


_________________
--------------------------------------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lotta
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 55
Beiträge: 263
Wohnort: Wunderland


BeitragVerfasst am: 09.01.2014 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Micki,

danke für die Info, werde ich auf alle Fälle beherzigen. Very Happy

Siehste, mir gefällt mein Uralt-Fassung besser.
In den Überarbeitungen hatte ich mich verfranst, das las sich nicht mehr flüssig.

Liebe Grüße, Lotta

(Ja, schick mal den Link, aber gemach, kein Stress.) Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Micki
Geschlecht:weiblichVampirprinzessin

Alter: 42
Beiträge: 3939
Wohnort: mit dem Kopf in den Wolken


BeitragVerfasst am: 09.01.2014 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hätte ich jetzt fast wieder vergessen. Rolling Eyes

http://www.chip.de/downloads/Dropbox_35425534.html

Die Dropbox speichert deine Daten außerhalb deines Computers, aber so, dass es außer dir niemand einsehen kann, es sei denn, du schaltest jemanden speziell dafür frei. smile

Sollte dir also wirklich mal dein Haus abbrennen oder ähnliches, kannst du von jedem anderen Rechner aus, an deine Daten rankommen, wenn du sie dort gespeichert hast.


_________________
--------------------------------------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lotta
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 55
Beiträge: 263
Wohnort: Wunderland


BeitragVerfasst am: 09.01.2014 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Thanks Micki. Daumen hoch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Imagine
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 31
Beiträge: 17
Wohnort: Bonn


BeitragVerfasst am: 09.01.2014 18:06    Titel: Antworten mit Zitat

Mal 'ne ganz doofe Frage von einem Neuling, da ich mich jetzt endlich entschieden habe, etwas im Einstand zu veröffentlichen ...

Wie stelle ich meinen Text am besten ein? Einfach reinkopieren und die Formatierung (Kursiv, Absätze, etc.) von selbst anpassen, was leider ein wenig umständlich sein dürfte, oder ist es auch möglich das Word-Dokument selbst quasi zu übertragen?

Und: Wie viele Zeichen sind denn das Maximum? Das Kapitel ist recht lang ...

Vielen Dank für Eure Hilfe! Daumen hoch²


_________________
„Man muss die Welt nicht verstehen – man muss sich lediglich in ihr zurechtfinden können.“ – Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ithanea
Geschlecht:weiblichReißwolf

Alter: 31
Beiträge: 1270

Ei 3


BeitragVerfasst am: 09.01.2014 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Imagine,
du kannst deinen Text einfach reinkopieren. Ist es denn so viel, was du ins kursiv übertrgen/extra formatieren müsstest?
Die Empfehlung für Textausschnitte liegt bei so 500-2000 Wörtern. Du kannst auch längere einstellen, riskierst dann allerdings, dass viele Leute den Text nich zu Ende lesen oder sich nicht die Mühe machen, dir eine ausführliche Kritik zu geben, weil es ja so "viel" ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Micki
Geschlecht:weiblichVampirprinzessin

Alter: 42
Beiträge: 3939
Wohnort: mit dem Kopf in den Wolken


BeitragVerfasst am: 10.01.2014 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Richtig, weniger ist oft mehr.
Du kannst dein Kapitel auch erst mal splitten ( in kleinere Stücke zerteilen) und dann erst mal ansehen, was das feedback dir bringt. Ich persönlich lese auch lieber erst mal einen kurzen Abschnitt, sage etwas dazu und sehe dann, ob meine Kritik angenommen wird oder nicht.
Da sich gerade viele neuere User als kritikresistent erweisen, ist es oft frustrierend, wenn man erst einen langen Text mühsam rezensiert hat und dann komplett abgeblockt wird.

Und in einem kürzeren Abschnitt gehen die Leser oft auch tiefer ins Detail und wenn du dieser ersten Kritiken schon hast, kannst du sie vielleicht auch schon in weiteren Textstücken umsetzen und dich verbessern, bevor du sie dann einstellst. Auch hilfreich. Daumen hoch


_________________
--------------------------------------------------
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Allgemeines rund um die Schriftstellerei -> Diskussionen zu Genre und Zielgruppe Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3, 4 ... 42, 43, 44  Weiter
Seite 3 von 44



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Hallo zusammen.Warum ich schreibe. Wa... HansGlogger Roter Teppich & Check-In 3 30.12.2021 19:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Willkommen zusammen Lukaesk Roter Teppich & Check-In 0 26.12.2021 18:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo zusammen :) Nezuko Roter Teppich & Check-In 6 08.12.2021 18:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Grüß euch und hallo! :) Zizerl Roter Teppich & Check-In 4 06.12.2021 17:26 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie bringe ich jetzt nur dieses junge... Chamomila Werkstatt 42 02.12.2021 02:50 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Jocelyn

von Probber

von Merope

von Mogmeier

von Nina

von holg

von MT

von Nicki

von Boro

von CAMIR

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!