13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wir haben nichts zu verbergen


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rübenach
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2343



BeitragVerfasst am: 28.07.2013 19:47    Titel: Wir haben nichts zu verbergen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

An den Leiter der Personalabteilung des Innenministeriums
Herr Leitender Oberministrialdirigent Dr. jur. Hagemeier
im Hause

Sehr geehrter Herr Leitender Oberministrialdirigent,

natürlich nehmen wir an der von Ihnen und Frau Unterstaatssekretärin Margrit Müller-Bohlmann begründeten Initiative „Wir-haben-nichts-zu-verbergen“ teil. Aus praktischen Gründen empfiehlt sich meiner bescheidenen Meinung nach aber die Gründung eines „Wir-haben-nichts-zu-verbergen e.V.“, damit eine ordentliche Struktur herrscht und man Spenden und Mitgliedsbeiträge von der Steuer absetzen kann.

Im Kampf gegen den nationalen und internationalen Terrorismus und für die auch explizite Einführung des Supergrundrechts auf Sicherheit müssen gerade wir Beamte mit gutem Beispiel vorangehen. Selbstverständlich haben wir bereits eine Zweitausfertigung unseres Wohnungsschlüssels dem zuständigen Kontaktbereichsbeamten des Staatsschutzes zur Verfügung gestellt, damit auch spontane Hausbesuche seitens der dafür zuständigen Behörden problemlos möglich werden.

Besonders gelungen fanden wir die Ihrem Schreiben beiliegende Broschüre des Bildungsinstituts AMB (Axel Müller-Bohlmann) und die dort angebotenen Kurse „Gläsern im Hier und Jetzt“ und „Telefonate selbst aufzeichnen“.

Für die Belegschaft des Dezernats IVa

untertänigst

Oberamtsinspektor Regensberg (gleichzeitig stellvertretender Personalrat)



Verteiler:
Leitender Oberministrialdirigent Dr. jur. Hagemeier
Frau Unterstaatssekretärin Margrit Müller-Bohlmann
Bürgerbewegung Beamte-spielen-mit-offenen-Karten
Initiative Dein-gläserner-Spitzel

12Wie es weitergeht »




_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Rheinsberg
Geschlecht:weiblichécrivaine émigrée

Alter: 60
Beiträge: 2662
NaNoWriMo: 35000
Wohnort: Amman
Bronzenes Messer


BeitragVerfasst am: 28.07.2013 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

Danke.

_________________
"Write what should not be forgotten…" Isabel Allende

"Books are written with blood, tears, laughter and kisses. " - Isabel Allende

"Die größte Gefahr ist die Selbstzensur. Dass ich Texte zu bestimmten Themen gar nicht schreibe, weil ich ahnen kann, welche Reaktionen sie hervorrufen." - Ingrid Brodnig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 66
Beiträge: 5955
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 28.07.2013 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

herrlich!!!

Ich hoffe, das darf ich schreiben, obwohl spamverdächtig! Rolling Eyes


sollte dem Verein: Ich-bin-ein-Spamer eV beitreten!!!

oder aber dem Verein: Ich-gestehe-ich-bin-ein-Troll


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger

Alter: 66
Beiträge: 5955
Wohnort: ebenda
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 28.07.2013 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, Rübenach, eigentlich wollte ich von deiner genialen Glosse nicht ablenken, aber der Gaul ist mal wieder mit mir durchgegangen!

Lg gold


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
adelbo
Geschlecht:weiblichDichter und Denker


Beiträge: 1890
Wohnort: Im heiligen Hafen


BeitragVerfasst am: 28.07.2013 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rübenach,

So sind die Geschmäcker unterschiedlich.
Für das Thema, ist mir der Text zu langatmig. (Natürlich, ich habe verstanden, es geht um Beamte.  Smile )

Ich finde, der Aussage würde ein spritzigerer Text mehr gerecht. Hier geht mir persönlich der GAG zu sehr unter.

LG
adelbo


_________________
„Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.“

Bertrand Russell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Paradigma
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 50
Beiträge: 1087
Wohnort: Östlich von Westfalen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 28.07.2013 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Für das Thema, ist mir der Text zu langatmig.


Echt? Für mich hätte er gut noch ein paar Absätze mehr mit weiteren "netten" Bemerkungen haben dürfen.

Lieber Rübenach, auch von mir ein Danke für diesen wunderbaren Text!


_________________
Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will.

William Faulkner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
adelbo
Geschlecht:weiblichDichter und Denker


Beiträge: 1890
Wohnort: Im heiligen Hafen


BeitragVerfasst am: 28.07.2013 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Echt? Für mich hätte er gut noch ein paar Absätze mehr mit weiteren "netten" Bemerkungen haben dürfen
.

Das hängt sehr wahrscheinlich damit zusammen, dass ich dieses Amtsdeutsch und .... Verhalten schon zu oft "genossen" habe.   Laughing


_________________
„Das ist der ganze Jammer: Die Dummen sind so sicher und die Gescheiten so voller Zweifel.“

Bertrand Russell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Constantine
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2681

Goldener Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 31.07.2013 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Rübenach,

ich habe Ihre bemerkenswerten Ausführungen mit Freude gelesen und Ihre Beitragslänge hätte gerne länger ausfallen dürfen.


untertänigst,

Constantine
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 01.08.2013 01:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hatte sofort "Bornemanns Briefmacken" vor Augen …

https://secure.booklooker.de/B%C3%BCcher/Angebote/titel=bornemanns+briefmacken


Hier einige Exemplare:

http://www.klartextsatire.de/papierkrieg/briefmacken.htm

 lol  lol  lol


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nebenfluss
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 3717
Wohnort: mittendrin, ganz weit draußen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 01.08.2013 11:33    Titel: Re: Wir haben nichts zu verbergen Antworten mit Zitat

Sehr geehrter Oberamtsinspektor Regensberg,

wir danken Ihnen erfreut und ausdrücklich für Ihren vorbildlichen Einsatz zur Etablierung und erfolgreichen Umsetzung des neuen Supergrundrechts Sicherheit. Wie Sie vielleicht wissen, haben wir uns langfristig ein noch höheres Ziel gesetzt: die Schaffungs eines Supergrundgesetzes mit eigener Präambel, von der derzeitigen Staatsverfassung unberührt, damit die Definition des Supergrundrechts eine angemessene juristische Supergrundlage erfährt. Da brauchen wir natürlich engagierte Mitstreiter wie Sie!

Doch muss ich in diesem Zusammenhang auch meiner Sorge Ausdruck verleihen, die Initiative Dein-gläserner-Spitzel betreffend. Ich kenne diese Gruppierung nicht und konnte auch nichts über sie in Erfahrung bringen, was - wie Sie sicher verstehen werden - mein tiefstes Misstrauen erregt. So unangenehm es ist, existieren doch subversive Elemente in unserer Gesellschaft, die unter Sicherheit etwas anderes verstehen als im Supergrundgesetz festzulegen wäre, und zu diesem Zweck z. B. eine ironische Namensgebung einer von ihnen betriebenen "Initiative" bemühen. Ich möchte Sie daher bitten, die Initiative Dein-gläserner-Spitzel aus dem Verteiler zu eliminieren, unbeachtet dessen, dass Sie rechtschaffene Supergründe haben mögen, diese über vertrauliche Vorgänge zu informieren.
Man kann nicht vorsichtig genug sein.

untertänigst

nebenfluss (derzeit Sekretär des Leitenden Oberministrialdirigenten)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 69
Beiträge: 4949
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 01.08.2013 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

adelbo hat Folgendes geschrieben:

Für das Thema, ist mir der Text zu langatmig. (Natürlich, ich habe verstanden, es geht um Beamte.  Smile )
Ich finde, der Aussage würde ein spritzigerer Text mehr gerecht. Hier geht mir persönlich der GAG zu sehr unter.

Der Text ist dir zu langatmig? Ist doch kaum Text vorhanden.
Wenn mehr Text wäre, würde die Aussage und der Gag bestimmt noch schmaler ausfallen.

Nur, woher nehmen? Smile

Sehe gerade, nebenfluss hatte da eine gute Idee.

Hardy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2343



BeitragVerfasst am: 21.08.2013 12:22    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

so langsam sollte ich mich auch noch mal melden. Zunächst mal vielen Dank fürs Lesen und die Kommentare. Textbaustein aus.

Im nachhinein halte ich den Text für einigermaßen misslungen. Die Ursprungsidee war, dieses typisch deutsche "Wir haben nichts zu verbergen - Also darf der Staat auch in unserer Privatsphäre schnüffeln, wenn es einem guten Zweck dient" (Wobei der gute Zweck nicht immer derselbe sein muss. Früher war es der Kampf gegen den Kommunismus, heute gegen islamischen Terrorismus und wenn es den nicht mehr gibt, wird schon ein neuer Staatsfeind geboren worden sein) aufzugreifen. Dafür eine Beamtenkarikatur zu nehmen war keine gute, aber eine billige Idee. Ist einfach zu schreiben und immer applausträchtig, lenkt aber von der eigentlichen Textintention ab. Und außerdem dessavouiere ich damit meine Figur.

€dit meint gerade, dass Herr Regensberg sich nie getraut hätte, den Brief abzusenden.


_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Peter I.
Geschlecht:männlichSchreiberling


Beiträge: 168
Wohnort: 3,14159


BeitragVerfasst am: 21.08.2013 21:54    Titel: Antworten mit Zitat

Rübenach hat Folgendes geschrieben:

€dit meint gerade, dass Herr Regensberg sich nie getraut hätte, den Brief abzusenden.


Einen Zweitschlüssel für seinen Briefkasten hat er aber dennoch pflichtschuldigst beim Vorgesetzten abgegeben - freilich mit der Bitte, nach Möglichkeit nicht in seiner Abwesenheit das Schloß auszutauschen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rübenach
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2343



BeitragVerfasst am: 10.12.2013 19:59    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

An den Leiter der Personalabteilung des Innenministeriums
Herr Leitender Oberministerialdirigent Dr. jur. Hagemeier
im Hause

Sehr geehrter Herr Leitender Oberministerialdirigent,

oder darf ich mir nach unserer ergreifenden und dabei doch fröhlichen Weihnachtsfeier erlauben, Rüdiger zu Ihnen zu sagen? Sehr geehrter Herr Dr. Hagemeier, ja, so ist es wahrscheinlich korrekt.

Also ich weiß nicht, wie ich beginnen soll, mir liegt da etwas auf dem Magen. Ich würde mich gerne beschweren, und zwar über dieses Internet. Aber vielleicht fange ich besser von vorne an. Seit das Innenministerium die Autos für die Bundespolizei, den Zoll und das BKA nicht mehr beim Daimler bestellt, sondern die Aufträge öffentlich ausschreibt, bekommen wir vom Verband der Bundesbeamten ja keinen Personalrabatt mehr. Dummerweise habe ich daran nicht gedacht, als ich meine C-Klasse als Jahreswagen verkauft habe. Und dann hat der Fritz, nein, den können sie nicht kennen, das ist der Sohn von meiner Nachbarin, nicht mal verheiratet ist die, aber das ist ein anderes Thema. Also der Fritz hat gesagt, ich soll doch mal im Internet recherchieren, nach einem neuen Auto. Und das habe ich dann auch gemacht. Aber nachdem mein Schwager, also genau genommen der Bruder vom Mann meiner Schwester, der ja bei der Bundeswehr bei der Beschaffung ist, nachdem der mir gesagt hat, dass er über seine Dienststelle noch Personalrabatt bei Daimler bekommt, weil die so viele LKW geordert haben, da habe ich das mit der Autosuche wieder abgeblasen. Das ist jetzt schon ein halbes Jahr her und ich habe in der kurzen Zeit viel gelernt. Also der google, der speichert meine Suchanfragen und der amazon weiß genau, was ich gekauft habe. Welche Filme ich mir manchmal ansehe, das finden die Kollegen von der NSA selbst heraus. Ist ja jetzt auch nicht so schlimm. Aber was mich aufregt, ist, dass ich andauernd Autos angeboten bekomme. Per Email. Manchmal sogar mehrere in der Woche. Wo das Internet doch weiß, dass ich wieder einen Daimler habe. Habe ich allen meinen Freunden bei Wer-kennt-wen? geschrieben. Nein, von dem Rabatt natürlich nicht. Also, sehr geehrter Herr Doktor, ich ahne ja schon, dass Sie dies alles nicht interessiert, weil sie fahren ja einen Dienstwagen, allerdings, auf unserer Weihnachtsfeier, Wolfgang haben Sie gesagt, Wolfgang, wenn du einmal ein Problem hast, dann kannst du auf mich zukommen. Vielleicht könnten Sie den Kollegen in Amerika Bescheid sagen, sie sollten dem Internet Bescheid sagen, dass ich ein Auto habe. Und solange das mit den Rabatten klappt, würde ich auch keins bestellen wollen.


mit kollegialen Grüßen
untertänigst

Oberamtsinspektor Wolfgang Regensberg

« Was vorher geschah12



_________________
"Nothing bad can happen to a writer. Everything is material." (Philip Roth)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge In welchem Alter haben Kinder ein Handy? Nordica Ideenfindung, Recherche 11 10.06.2019 13:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wer sind Sie, junges Mädchen, und was... Julies Roter Teppich & Check-In 4 01.03.2019 12:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nichts und Niemand Literättin Zehntausend 59 01.01.2019 20:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge als fische wären wir gleich Perry Werkstatt 2 01.12.2018 16:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Goldenes Kleeblatt gegen Gewalt 2018 ... Bananenfischin Ausschreibung aktuell 0 25.10.2018 11:09 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Mercedes de Bonaventura

von MosesBob

von LightVersionXX

von DasProjekt

von EdgarAllanPoe

von Soraya

von nebenfluss

von BerndHH

von Ruth

von MShadow

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!