15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


einst war ich cook


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Perry
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 68
Beiträge: 2074



BeitragVerfasst am: 20.03.2013 16:24    Titel: einst war ich cook eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

einst war ich cook


als lastträger vertraue ich  
dem sternkompass an meiner seite
erobere colourverglast die welt

auf der suche nach neuen küsten
linien folge ich handelspassagen
glasperlen will heute keiner mehr  

der kellner rechnet kronen in euro
im schwimmbad demonstriert
bara bröst für mehr freizügigkeit

Bara Bröst ist ein feministisches Aktionsbündnis in Schweden

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Silvian
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 59
Beiträge: 715
Wohnort: kurz vor Köln


BeitragVerfasst am: 20.03.2013 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

lieber perry,

dein sinnbild für die unerschütterlichkeit der männer beim versuch, sich in einer von frauen bestimmten welt zurecht zu finden, gefällt mir gut. wie mir überhaupt deine so unaufgeregten und doch schönen gedichte gefallen.

meintest du "colorverglast"? wenn ich "colourverglast" lese, gerate ich aus dem rhythmus.

lg
silvian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Perry
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 68
Beiträge: 2074



BeitragVerfasst am: 20.03.2013 21:35    Titel: Hallo silvian, pdf-Datei Antworten mit Zitat

danke fürs Reinschauen.
Nun auf Enteckungsreise zu gehen ist geschichtlich wohl eher Männersache. Wenn Mann dabei auf engagierte Frauen trifft, kann das auch durchaus auch erregend sein.  Wink
LG
Perry
PS: Colour ist die englische Schreibweise, Color die lateinische, die aber tatsächlich im Deutschen üblicher ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aranka
Geschlecht:weiblichBücherwurm


Beiträge: 3383
Wohnort: Umkreis Mönchengladbach
Pokapro und Lezepo 2014



BeitragVerfasst am: 21.03.2013 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Perry,

einst unterwegs wie cook, mit dem Sternenkompass zwischen den "Inseln" des pazifischen Ozeans (oder natürlich auch anderswo), aber auf jeden Fall in noch nicht kartographierten Gebieten, so reist der "Lastträger" heute per Wohnmobil und mit einer weiblichen Navistimme in Richtung Schweden.
Vielleicht ist der Sternenkompass an der Seite ja auch nicht nur eine Stimme? Und vielleicht lassen sich ja auch in bereits kartographierten Bereichen neue "Küsten-Linien" finden.
Freilich sind die Zeiten der Perlen vorbei, das "Mädchen mit dem Perlenohring" geht nicht erst seit heute auf die Straße. Wie würde Vermeer wohl heute die Frauen malen?
Mir gefällt es, wie dieser Text sich gedanklich so ausweiten lässt. Er spannt seine Arme so nach vielen Seiten aus. Ins heute und gestern, aber auch in das ganz Nahe/Private und gleichzeitig in gesellschaftliche Fragen.

Gerne gelesen. Liebe Grüße Aranka


_________________
"Wie dahingelangen, Alltägliches zu schreiben, so unauffällig, dass es gereiht aussieht und doch als Ganzes leuchtet?" (Peter Handke)

„Erst als ihm die Welt geheimnisvoll wurde, öffnete sie sich und konnte zurückerobert werden.“ (Peter Handke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4398
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 21.03.2013 17:22    Titel: Re: einst war ich cook Antworten mit Zitat

-

einst war ich cook


als lastträger vertraue ich  
dem sternkompass an meiner seite
erobere colourverglast die welt

auf der suche nach neuen küsten
linien folge ich handelspassagen
glasperlen will heute keiner mehr  

der kellner rechnet kronen in euro
im schwimmbad demonstriert
bara bröst für mehr freizügigkeit

Bara Bröst ist ein feministisches Aktionsbündnis in Schweden

------------------------------


Hallo Perry,


als doch noch junger Spund Wink sehe ich hier haarausfallend den zeitgeistig stehengebliebenen ER, der sich wehmütig an sein Früher zurückerinnert, als seiner Meinung nach die Welt noch überschaubar. manngeistiger, Mann ausgerichteter, Frau unbedürftiger war. / ... war es nicht Gott, oder ..., oder ... der der Geschlechtlichkeit eine klar vorgegebene Funktionalität zugeordnet hat.

Für ihn war die Geographie (direkt und übergeordnet) geradliniger - Themen/Gedanken dieser Eingeist-Altlinge hatten doch wenigstens einen direkt homo-maskulinen Bezug - denn, es ging ja permanent ums mann-(be)schützenswerte und geordnete Überleben,
und selbst, wenns das nur war, welche Glasperlen wer, wo trug - entweder am Ohrläppchen oder um den Hals - oder in der Klick-Klack geistigen Unterhose ...

Da hatte der Mann noch seinen Mittelpunkt in der Gesellschaft / er, der ... / ... die, die ..., die Schnürsenkelbinderin von ihm (doch ein gentischer Auftrag).
ER musste sich nicht mit solch einem unwerten Begehren der Frauen auseinandersetzen, wie zum Beispiel das Demonstrieren bzgl 'bloß(e) Brüste' = bara bröst - oder gar einem solchen Gedanken, das es eine erlaubbare Emanzipation geben könne ... / Die Augen und die Hände des Mannes hatten noch eine legitime Originität in ihrerselbst Existenz, Frau war eben  'Nur Die' in Perlons, und er trug erkennbare Uni-Formen. Blaue, Weiße, Grüne, Schwarze ...,
für sie gab es schöne Schürzen.

Und ... die Welt eines solchen Rück-Exemplars (gibts ja noch genügend viele, die diese geschlechtliche Angegelegenheit sehr trennungswert bedeuten - auch jene, die das genetisch weiter anerzogen bekommen ...) wusste und weiß es, welche Bedeutung die D-Mark noch hatte, ach ja, unsere D-Mark!

Diese Graus-Kautzlininge, die das in sich haben - ihre klägliche Don Quichote Figur - und denken immer noch, S.Qu. war Popeye, wegen des Spinats, und sowieso ...

Perry, durfte hier gerne Mischmunzeln über einen Sachverhalt, der ist, oh weh, am langs-armen, mehr und mehr aussterben. Wink

ein Tschüss Dir, Frank


-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hypnobader
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 60
Beiträge: 426
Wohnort: Voralpen
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 21.03.2013 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Perry,
gefällt mir vom Tonfall ganz gut, hat was lakonisches. Ich spüre eine gewisse Wehmut, daß wir in der Neuzeit alles schon `erobert´ haben und wir mit Sonnenbrille für nackte Brüste demonstrieren.
Grüße
Michael
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anuphti
Geschlecht:weiblichTrostkeks

Alter: 55
Beiträge: 3704
Wohnort: Isarstrand
DSFo-Sponsor Pokapro 2015


BeitragVerfasst am: 21.03.2013 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Perry,

sowas mag ich!

Gerne gelesen.

Einziger Stolperer für mich ist der "Lastträger",

in Verbindung mit dem Sternenkompass kommt mir sofort Orion in den Sinn

Rhythmisch wäre mir ein Lastenträger lieber ... was meinst Du?

LG
Nuff


_________________
Learn from the mistakes of others. You don´t live long enough to make all of them yourself. (Eleanor Roosevelt)

You don´t have to fight to live as you wish; live as you wish and pay whatever price is required. (Richard Bach)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant


Beiträge: 6147
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 21.03.2013 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

Mir gefällt das Gedicht über den modernen Reisenden auch gut.

Lastträger erinnert mich daran, wie mühselig früher Lasten über weite Strecken befördert wurden, und an die anderen Lasten, die der moderne Reisende heute eher innerlich mit sich trägt. (Nicht nur. Ich habe kürzlich einen Artikel gelesen und Bilder gesehen über Frauen, die täglich schwerste Lasten aus Marokko nach Gibraltar/Spanien schleppen wegen irgendwelchen Gesetzen, die besagen, dass, was zu Fuss über die Grenze gebracht wird, nicht versteuert/verzollt werden muss.)

Dass die "Die Freizügigkeit", für die die bara broest kämpfen, das Gedicht beendet, lese ich als Ironie im gegebenen Zusammenhang.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Was kann ich besser machen um sie zu ... Elbenkönigin1980 Werkstatt 1 14.01.2021 23:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie bringe ich mein Buch in den Buchh... UltimaSpes Allgemeine Infos zum Literaturmarkt 9 14.01.2021 16:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich bin Kalmond Kess vom "SEQUEN... kallekess Roter Teppich & Check-In 2 14.01.2021 10:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Hallo-ich checke ein ;) Kathi W Roter Teppich & Check-In 3 12.01.2021 16:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie kann ich herausfinden, wer mein P... Elbenkönigin1980 SmallTalk im DSFo-Café 39 07.01.2021 19:49 Letzten Beitrag anzeigen

BuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Bananenfischin

von hexsaa

von MT

von WhereIsGoth

von Jarda

von spinat.ist.was.anderes

von silke-k-weiler

von gold

von V.K.B.

von fancy

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!