12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Dieses Werk wurde für den kleinen Literaten nominiert Jungfrau


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Erman
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 497
Wohnort: Erde


BeitragVerfasst am: 10.11.2012 20:34    Titel: Jungfrau eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

.











Ich erinnere mich nur, dass Sie
noch Jungfrau, dürr und Ihr Haar
warm war, wie schwarze Seide
auf den nackten Schultern.

Und dass uns vor Morgenröte
der weiße Akazienbaum mit
seinem Duft weckte.

Zufällig erinnere ich mich daran
unglücklich, denn ich liebe es mit
geschlossenen Augen zu schwelgen.

Wenn die Akazie im nächsten Frühling
wieder ihren Duft verstreut, wer weiß
wo ich sein werde.

Ich vermute nur in der Stille,
dass ich mich Ihres Namens
nicht mehr erinnern kann,
nie wieder.







.



_________________
Ein Lächeln zeigt die einzig ungerade Linie,
die viele Dinge gerade biegen kann. - Erman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 15.11.2012 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

moinsen erman,

an diesem text ist die idee und die eine oder anderen formulierung stark, allerdings vieles auch gar nicht gelungen. einige punkte im folgenden:

Ich erinnere mich nur, dass sie
noch Jungfrau, dürr und ihr Haar
warm war, wie schwarze Seide
auf den nackten Schultern lag.

Und dass uns vor der Morgenröte
der weiße Akazienbaum mit
seinem Duft weckte.

Zufällig erinnere ich mich daran
unglücklich, denn ich liebe es, mit
geschlossenen Augen zu schwelgen.

Wenn die Akazie im nächsten Frühling
wieder ihren Duft verströmt, wer weiß,
wo ich sein werde.

Ich vermute in der Stille,
dass ich mich ihres Namens
nicht mehr richtig erinnern kann,
nie wieder.

die stellen, an denen ich redigiert habe, sind rot gekennzeichnet. vielleicht hilft dir mein vorschlag, den text so gut zu machen, wie er von der anlage her sein könnte.

lg w.
Nach oben
Anabelle
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 19
Beiträge: 22



BeitragVerfasst am: 25.11.2012 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Wunderschönes Gedicht...Frag mich nicht wie du es gesachfft hast, aber ich sehe alles deutlich vor mir, ich rieche sogar die Leichtigkeit des Sommers!
Bravo Bravo,hat eine Nominierung verdient!
LG,
Anabelle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anabelle
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber

Alter: 19
Beiträge: 22



BeitragVerfasst am: 25.11.2012 18:21    Titel: Antworten mit Zitat

Anabelle hat Folgendes geschrieben:
Wunderschönes Gedicht...Frag mich nicht wie du es gesachfft hast, aber ich sehe alles deutlich vor mir, ich rieche sogar die Leichtigkeit des Sommers!
Bravo Bravo,hat eine Nominierung verdient!
LG,
Anabelle


Oh, wie habe ich doch das "geschafft" enstellt...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erman
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 497
Wohnort: Erde


BeitragVerfasst am: 26.11.2012 20:49    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Lieber Walther,

vielen Dank für dein Kommentar.
Ich sehe erst jetzt die RS Fehler und grinse... Asche über mein Haupt.

Ich habe das Gedicht noch mal in zwei Versionen geschrieben,
doch deine Anregungen ''verströmt'' und ''richtig'' gefallen mir irgendwie viel besser, frag mich nicht warum ...die übernehme ich gern.

Lieben Gruß
Erman


Version 1:

Jungfrau

Ich erinnere mich nur, dass sie
noch Jungfrau war. Dürr. Ihr warmes Haar
fiel wie schwarze Seide
auf die nackten Schultern.

Und dass uns vor der Morgenröte
der weiße Akazienbaum mit
seinem Duft weckte.

Zufällig erinnere ich mich daran.
Unglücklich. Denn ich liebe es, mit
geschlossenen Augen zu schwelgen.

Wenn die Akazie im nächsten Frühling
wieder ihren Duft verstreut, wer weiß
wo ich sein werde.

Ich vermute nur in der Stille,
dass ich mich ihres Namens
nicht mehr erinnern kann.
Nie wieder.



Version 2:

Jungfrau

Ich erinnere mich nur daran, sie
war noch Jungfrau. Dürr. Ihr warmes Haar
fiel wie schwarze Seide
auf die nackten Schultern.

Und dass uns vor der Morgenröte
der weiße Akazienbaum mit
seinem Duft weckte.

Zufällig erinnere ich mich daran.
Unglücklich. Denn ich liebe es, mit
geschlossenen Augen zu schwelgen.

Wenn die Akazie im nächsten Frühling
wieder ihren Duft verstreut, wer weiß
wo ich sein werde.

Ich vermute nur in der Stille,
mich ihres Namens
nicht mehr erinnern zu können.
Nie wieder.


Jungfrau

Ich erinnere mich nur, dass sie
noch Jungfrau, dürr und ihr Haar
warm war, wie schwarze Seide
auf den nackten Schultern lag.

Und dass uns vor der Morgenröte
der weiße Akazienbaum mit
seinem Duft weckte.

Zufällig erinnere ich mich daran
unglücklich, denn ich liebe es, mit
geschlossenen Augen zu schwelgen.

Wenn die Akazie im nächsten Frühling
wieder ihren Duft verströmt, wer weiß,
wo ich sein werde.

Ich vermute in der Stille,
dass ich mich ihres Namens
nicht mehr richtig erinnern kann,
nie wieder.


_________________
Ein Lächeln zeigt die einzig ungerade Linie,
die viele Dinge gerade biegen kann. - Erman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Erman
Geschlecht:männlichHobbyautor


Beiträge: 497
Wohnort: Erde


BeitragVerfasst am: 26.11.2012 20:56    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

@Liebe Anabelle,

vielen dank fürs Lesen und Kommentieren.
Es freut mich sehr, dass dir mein Gedicht gefällt und lass Dir, für die Nominierung, ein ganz großes "Dankeschön" senden.

Lieben Gruß
Erman


_________________
Ein Lächeln zeigt die einzig ungerade Linie,
die viele Dinge gerade biegen kann. - Erman
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Janoeh D. G.
Schreiber-Lehrling

Alter: 36
Beiträge: 143
Wohnort: In der Seele des Künstlers


BeitragVerfasst am: 26.11.2012 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Erman,

Ich stimme Anabelle vollkommen zu, das Gedicht ist wunderschön.
Dadurch, dass du die Sätze so abbrichst, nimmt man erst nur die Bilder war: Jungfrau, Haar, Schultern, Seide, Akazienbaum, Morgenröte. Das verstärkt auch den Effekt, dass du dich nicht an  ihren Namen erinnerst, man fühlt, dass  auch dir nur das Bild geblieben ist. Gleichzeitig nimmt man aber auch deine Gefühle war, durch die Adjektive, die die Bilder begleiten, diese schöne Grundstimmung die dein Gedicht hat. Und das alles auf einmal, weil man die Sätze anfangs nicht ganz versteht und man sich an den einzelnen Wörtern klammern muss.  Wie aus Pixeln entsteht dann das Bild. Echt gut.

nur die letzte Strophe habe ich nicht ganz verstanden. wie kannst du vermuten, dass du dich nicht erinnerst? Entweder du erinnerst dich oder nicht. Ich glaube zu erahnen, was du damit sagen willst, aber dann musst du es meiner Meinung nach etwas anders formulieren.

LG
Janoeh
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lilli.vostry
Wortschmiedin


Beiträge: 1148
Wohnort: Dresden


BeitragVerfasst am: 03.12.2012 22:47    Titel: aw:Jungfrau Antworten mit Zitat

Lieber Erman,

mir gefällt Version 1 der neuen Gedichtfassung besser, da es weicher und fließender klingt. Nur ein Wort würde ich ändern: die Akazie "verstömt" statt verstreut ihren Duft... Verstreuen können sich Blütenblätter u.ä.

Sehr poetische und bilderreiche Sprache.
Gefällt mir wie alles von Dir.

Liebe Grüße,
Lilli


_________________
Wer schreibt, bleibt und lebt intensiver
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wie die Jungfrau zum Kind Usha Roter Teppich & Check-In 2 24.04.2018 13:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erotikroman: Jungfrau mit 27 zu ungla... Zotteltier Ideenfindung, Recherche 67 01.12.2016 22:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Jungfrau von Orleans Bücherseele Konkrete Buchtitel und Autoren 0 14.08.2011 10:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Keiner bleibt Jungfrau Mahjong87 Werkstatt 3 09.04.2010 10:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Jungfrau! Phage Roter Teppich & Check-In 6 22.10.2009 21:04 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von last-virgin

von sleepless_lives

von d.frank

von Schreibmaschine

von Enfant Terrible

von Cheetah Baby

von Biggi

von fancy

von MShadow

von Beka

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!