13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Audio-Version verfügbar! Panik


 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 30.08.2012 16:56    Titel: Panik eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Neue Version »

Panik

Aus der Dunkelheit
greift etwas nach mir,
es fasst mich nicht,
doch spüre ich den Windzug
auf der Haut
unerkannt, unvertraut.
Mein lebenspumpender Muskel
zieht sich zusammen,
auf der Zunge der bittere
Geschmack von Angst.
Weggeatmete Luft,
ich kann nicht schreien.

ICH KANN NICHT SCHREIEN


panik.mp3 (758.77 KB) Rechte Maustaste -» Speichern unter...
Neu! Kostenlos anhören per Telefon*:
   Wähle 08142 - 29 11 069
   .. und gib die TopicID 37205 ein!


* Dies ist ein kostenloser DSFo.de-Service. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Telefon ins deutsche Festnetz » Tutorial "Telefon-System"



_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1331
Wohnort: Wiesbaden/München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 31.08.2012 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Obwohl ich CAPS so gar nicht mag in Texten, hier klappt es. Hier finde ich es gut. Beim Rest des Gedichts spüre ich allerdings keine Panik, eher eine schleichende Angst, wahrscheinlich weil ich mit Panik Kurzatmigkeit assoziiere und mir dafür die Beschreibungen noch zu ausufernd, noch zu strukturiert sind. Zudem lese ich nichts grundlegend Neues in der Beschreibung der Angst. Das Greifen aus der Dunkelheit, der Windzug auf der Haut, zusammenziehendes Herz (lebenspumpender Muskel find ich hier auch irgendwie seltsam, hast du das gemacht, um nicht so offensichtlich das abgegriffene Bild zu verwenden?) und der bittere Geschmack von Angst. Mir kommt es so vor als hätte ich das Tausend Mal in Prosa gelesen.

Aber: Die letzten drei Zeilen finde ich stark. Wegen der angedeuteten Kurzatmigkeit durch die weggeatmete Luft. Aber vor allem wegen der CAPS-Wiederholung von "ich kann nicht schreien". Das passt, weil es durch die CAPS zum stummen innerlichen Schrei wird und dann ist da dieses Paradoxe des Schreis in der CAPS-Form, das im Gegensatz zum Inhalt der Zeile steht. Das spricht mich an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 31.08.2012 14:38    Titel: re pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo crim,
danke erstmal, dass Du Dir Zeit für das Gedicht genommen hast.
Ein Geständniss: ich weiß nicht, was CAPS ist, aber schön, dass es hier passt.
Lebenspumpender Muskel ist nur in zweiter Linie gewählt, um das Wort "Herz zu vermeiden.
In meiner Vorstellung ist Herz nicht so angespannt, wie ein Muskel und außerdem ist das Herz ein Muskel.
Ich werde versuchen, das Ganze weniger ausufern zu lassen, mal sehen, was dabei herauskommt
vielleicht schaffe ich ja, das panische Gefühl besser herauszuarbeiten.
Danke Dir nochmal Smile.

lg

last-virgin


_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4401
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 31.08.2012 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

-

Hallo last-virgin,

meine auch, dass hier zu brave und rhythmische Worte gewählt sind. Panik ist doch viel unrhythmischer, was ich dann auch, mMn, in der Sprache und Sprachführung wiedererkennen möchte,

will ja irgendwie diese Panik auch spüren ...

Habe mal etwas rumgekrittelt - einfach mal als Idee für Dich - und vor allem brauchts ja auch Deine Worte, die Du hierfür nehmen und spüren willst. Aber mal als Beispiel.

Für mich sind die letzten 3 Zeile sehr gut gelungen - da werde ich echt mitgenommen Smile

Schau doch mal:

Panik

Greift wieder nach mir,
als käme es aus dem Dunkel,
spüre es, dieses Etwas,
fasst mich an, und doch nicht,
doch
da - ist ein Windzug,
nun auf meiner Haut,

bleibt

unerkannt,
unvertraut. Es wird mehr.
Meine Muskeln beginnen zu krampfen,
ziehen sich zusammen,
spüre meine Zunge,
es wird bitter. Zieht sich zusammen,
wächst immer mehr,
doch
da. Angst -  zeigt sich, schmecke sie,
auch auf der Zunge.
Luft.

Weggeatmete Luft,
ich kann nicht schreien.

ICH KANN NICHT SCHREIEN

---------------------------------------------

vielleicht gefällt Dir ja etwas meiner Idee ???

last-virgin, gerne hier reingeschaut - und wieder ein Tschüss, Stimmgabel


Ach ja noch zu den CAPS = Großbuchstaben ( capital letters) , also die letzte Zeile gemeint Wink

-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
crim
Geschlecht:männlichsex, crim & rock'n'roll


Beiträge: 1331
Wohnort: Wiesbaden/München
Die lange Johanne in Gold Lezepo 2015
Pokapro und Lezepo 2014 Pokapro VII & Lezepo V



BeitragVerfasst am: 31.08.2012 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Frank, dass du CAPS schon erklärt hast, ja ich meinte die Großbuchstaben. Deine Ausgestaltung finde ich im Rhythmus um einiges treffender, da wären mir die Bilder auch nicht so verbraucht vorgekommen, obwohl es bei den gleichen Bildern bleibt. Interessant mal direkt nebeneinander zu erkennen, wie viel die Erzählweise ausmacht. Dieses Stakkato, das Abgehackte, kommt besser.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carter
Schreiber-Lehrling

Alter: 28
Beiträge: 132
Wohnort: Köln/Bonn(Arizona/Phoenix)


BeitragVerfasst am: 31.08.2012 17:34    Titel: Antworten mit Zitat

Für meinen Geschmack etwas zu dramatisch dargestellt.
Der Vers könnte man in 2-3 aufteilen.


_________________
Die Fähigkeit des Schreibens ist grenzenlos, gerade weil es die Fähigkeit des Schreibens ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 01.09.2012 09:20    Titel: re pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Stimmgabel,
Du gibst mir da gute Anregungen in die Hand.
Jetzt empfinde ich mein Gedicht teilweise auch als zu brav, Panik nicht angemessen.
Beim erneuten Nachdenken über Panik an sich, ist mir aufgefallen, wieviel verschiedene Formen des Auslebens von Panik existieren.
Nur mal das Beispiel einer Herde, sie reagiert äußerlich und auf äußere Reize. Sieht sie ein weißes, knatterndes Tuch hinter sich flattern, rast sie los.
Das Kaninchen wieder vor der Schlage erstarrt.
Ich überlege gerade, welche Panik will ich beschreiben und führt eine Mischung der beiden genannten Formen zu einer Zerrissenheit?

Deine Interpretation meines Gedichtes deutet das schon an.
Ich bleib dran!
Danke Dir

last-virgin


_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 01.09.2012 09:34    Titel: re pdf-Datei Antworten mit Zitat

guten Morgen crim,

dank Deiner Überlegungen ist mir bewußt geworden, dass die meisten Worte verbraucht sind. Erst der Kontext, in dem sie stehen und die Erzählweise lassen sie in neuer Form erscheinen. Zum Glück gibt es da unendliche Variationen und doch kommt man oft auf eine immer wieder verwendete zurück.
Das finde ich sehr interessant.

lg
last-virgin


_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 01.09.2012 09:38    Titel: re pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo carter,

vielen Dank für Deine Meinung.
Ich bin mir nur nicht ganz im Klaren, was Du meinst.
Ist Dir das Thema zu dramatisch oder eine von beiden Varianten und wenn ja, welche??
Wäre sehr schön, wenn Du das noch konkretisieren könntest.

bis bald

last-virgin


_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carter
Schreiber-Lehrling

Alter: 28
Beiträge: 132
Wohnort: Köln/Bonn(Arizona/Phoenix)


BeitragVerfasst am: 01.09.2012 10:11    Titel: Re: Panik Antworten mit Zitat

Ich nehme mal ein Beispiel:
Ich habe jetzt alle Sachen aufgelistet, die für mich zu dramatisch sind:

last-virgin hat Folgendes geschrieben:

Aus der Dunkelheit

greift etwas nach mir,

Mein lebenspumpender Muskel

Weggeatmete Luft,

ICH KANN NICHT SCHREIEN


_________________
Die Fähigkeit des Schreibens ist grenzenlos, gerade weil es die Fähigkeit des Schreibens ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 01.09.2012 10:24    Titel: re pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank Carter,

nun weiß ich, was Du meinst. Da gehen unsere Geschmäcker etwas auseinander und das ist auch in Ordnung so.
Ich werde versuchen, diesen Aspekt bei meiner Überarbeitung im Hinterkopf zu behalten.
Das ist nicht so leicht, weil Panik oft in keinem realen Verhältnis zum Anlaß
steht.

lg

last-virgin


_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carter
Schreiber-Lehrling

Alter: 28
Beiträge: 132
Wohnort: Köln/Bonn(Arizona/Phoenix)


BeitragVerfasst am: 01.09.2012 13:21    Titel: Re: re Antworten mit Zitat

last-virgin hat Folgendes geschrieben:
Das ist nicht so leicht, weil Panik oft in keinem realen Verhältnis zum Anlaß steht.


Aber ich habe noch eine Frage:
Was meintest du mit:
Mein lebenspumpender Muskel ?


_________________
Die Fähigkeit des Schreibens ist grenzenlos, gerade weil es die Fähigkeit des Schreibens ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nr. 5
Geschlecht:weiblichLachfaltensammler

Alter: 36
Beiträge: 1198
Wohnort: in meiner eigenen Welt


BeitragVerfasst am: 01.09.2012 13:26    Titel: Re: re Antworten mit Zitat

Carter hat Folgendes geschrieben:
Aber ich habe noch eine Frage:
Was meintest du mit:
Mein lebenspumpender Muskel ?


Das Herz? love


_________________
"Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende." Oscar Wilde
"Gilt übrigens auch für Überarbeitungen." Die Fünf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carter
Schreiber-Lehrling

Alter: 28
Beiträge: 132
Wohnort: Köln/Bonn(Arizona/Phoenix)


BeitragVerfasst am: 01.09.2012 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Oh ja. Stimmt!(Du musst wissen, ich bin kein Deutscher)

_________________
Die Fähigkeit des Schreibens ist grenzenlos, gerade weil es die Fähigkeit des Schreibens ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 02.09.2012 11:52    Titel: re pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke für Deinen Einwurf, Nr. 5  Smile ,

Und hier nochmal eine neue Variante:

Panik

Unvermittelt
scheint es
nach mir zu greifen

                            fremd
unerkannt, unvertraut.
Ich erstarre.
                    
                  Doch
es fasst mich nicht,
ich spüre nur
den Windzug auf der Haut.
                                               
                                    Warten,
Muskeln krampfen,
ziehen sich zusammen,
fliehen oder bleiben?
                                     
                              Gelähmt vor Angst
kalter Schweiß,
bitterer Geschmack,
die Zunge taub.

Weggeatmete Luft
Ich kann nicht schreien.

ICH KANN NICHT SCHREIEN


_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Carter
Schreiber-Lehrling

Alter: 28
Beiträge: 132
Wohnort: Köln/Bonn(Arizona/Phoenix)


BeitragVerfasst am: 02.09.2012 18:40    Titel: Re: re Antworten mit Zitat

last-virgin hat Folgendes geschrieben:
Danke für Deinen Einwurf, Nr. 5  Smile ,

Und hier nochmal eine neue Variante:

Panik

Unvermittelt
scheint es
nach mir zu greifen

                            fremd
unerkannt, unvertraut.
Ich erstarre.
                    
                  Doch
es fasst mich nicht,
ich spüre nur
den Windzug auf der Haut.
                                               
                                    Warten,
Muskeln krampfen,
ziehen sich zusammen,
fliehen oder bleiben?
                                     
                              Gelähmt vor Angst
kalter Schweiß,
bitterer Geschmack,
die Zunge taub.

Weggeatmete Luft
Ich kann nicht schreien.

ICH KANN NICHT SCHREIEN


Deutlich besser. Daumen hoch


_________________
Die Fähigkeit des Schreibens ist grenzenlos, gerade weil es die Fähigkeit des Schreibens ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4401
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 03.09.2012 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

-

Hallo last-virgin,

hach, Deine neue Version hat schon viel mehr den entsprechenden Panik Drive - gefällt mir Smile

last-virgin hat Folgendes geschrieben:
Beim erneuten Nachdenken über Panik an sich, ist mir aufgefallen, wieviel verschiedene Formen des Auslebens von Panik existieren.


Hier stimme ich Dir sehr zu - und mMn hat Deine vorgestellte Panik (dieser Typus) doch sehr etwas mit diesem sich heranschleichenden  "Windzug auf der Haut" (ein tolles Bild für mich) zu tun.

Und genau dieser Windzug ist es auch für mich, den ich noch einen Hauch mehr spüren möchte - so einen kleinen Hauch mehr - dieses sich so langsam mehr und mehr Ausdehnen, dieser LI Panik ..., bis eben zum Klimax ...

Habe noch mal paar kleine Krittels aus mich rausfließen lassen Wink

Schau mal:


Panik

Unvermittelt
scheint es
nach mir zu greifen
es greift nach mir

fremd
unerkannt, unvertraut.
Ich erstarre. <-- ist mMn hier zu früh / Variante:
Ich verharre. Muss es.

Doch
es fasst mich nicht,
ich spüre nur
den einen Windzug - auf der Haut.
Und doch ... ist da

Warten,
Muskeln krampfen,
ziehen sich zusammen,
fliehen oder bleiben?
bleibe

Gelähmt vor Angst
kalter Schweiß,
bitterer Geschmack,
die Zunge taub.

Weggeatmete Luft
Ich kann nicht schreien.

ICH KANN NICHT SCHREIEN

----------------------

last-virgin, habe mich mal so mitreißen lassen - zumindest kribbelts so noch einen Hauch mehr auf meiner figurierten Haut - eben, dieser sich langsam ausbreitende Windzug ...

Habe wieder sehr gerne hier reingeschaut - und Deine Neue Version ist schon echt nah dran, mMn  Smile / ist natürlich auch ein nicht einfach zu beschreibendes Gefühl, keine Frage ...

... wieder liebe Grüße an Dich, Frank die Gabel


Nachtrag: last-virgin, falls Du noch eine Änderung eingehen solltest, dann klicke doch beim nächsten Einstellen den unterhalb des Textfeldes vorhandenen Buttonn "Neue Version" an, so dass man dann gleich oben bei Deiner Ersteinstellung den dort erscheinenden Link "Neue Version" anklicken kann - und husch ist man dann bei der (immer) letzten neuen Variante Wink

-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 03.09.2012 15:30    Titel: re pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Carter,
schön , dass es Dir jetzt besser gefällt.
Ich bin noch nicht ganz zufrieden, aber finde diese Version auch besser.

lg

last-virgin


_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 03.09.2012 15:43    Titel: re pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Stimmgabel,
erstmal vielen Dank für den Hinweis zum Button "neue Version", das ist sehr hilfreich.

Du hast schon recht, Panik ist wie eine sich langsam zum Crescendo
aufbauende Spannung.
Seltsamerweise habe ich gerade das Gefühl, das auch mit jeder meiner Überarbeitungen so eine Spannung aufgebaut wird.
Mal sehen ob die nächste Änderung die Letze ist, sozusagenen das Crescendo in der Entwicklung dieses Gedichtes.
Freue mich aber schon jetzt, dass Du meinst, ich komme einer Panik immer näher (was auch stimmen könnte Wink)

also bis später

lg

last-virgin


_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 03.09.2012 16:19    Titel: re pdf-Datei Antworten mit Zitat

Panik

Unvermittelt
scheint
es greift nach mir

fremd
unerkannt, unvertraut.
Ich verharre,
Puls wird schneller.


Doch
es fasst mich nicht,
spüre nur
einen Windzug - auf der Haut.
WEISS, da ist  etwas

Warten, erstarrt,
Muskeln krampfen,
ziehen sich zusammen,
fliehen oder bleiben?
bleibe. Muss.

Gelähmt vor Angst
kalter Schweiß,
bitterer Geschmack,
die Zunge taub.

Weggeatmete Luft
Ich kann nicht schreien.

ICH KANN NICHT SCHREIEN


_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichBestseller-Autor


Beiträge: 4401
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 05.09.2012 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

-

hi last-virgin,

es gedeiht Smile, wird immer besser, mMn ...

Nun noch einen Hauch Gekrittel von mir - Du weißt, ist ja einzig meine Meinung aus meiner Brille - ist ja klar Wink / andere mögens und werden es sicher ganz anders sehen ...

es geht los:


Panik

Unvermittelt
anders .......... <-- gefällt mir, und weist auf etwas Ungewöhnliches hin
scheint ......... <-- gute Verknappung
es greift nach mir

fremd
unerkannt, so unvertraut. ... <-- etwas bindend runder
Ich verharre, ....... <-- dieses Personal mMn weg, wegen nun unten indirekt „(ich)Weiß“
Puls wird schneller. ........ <-- ist gut


Doch
es fasst mich nicht,
spüre nur
einen Windzug - auf der Haut.
WEISS, da ist etwas ......... <-- ist gut

Warten, erstarrt, ........ <-- dieses erstarrt ist mMn doppelgemoppelt zum unten „Gelähmt“
Muskeln krampfen,
ziehen sich zusammen,
fliehen oder bleiben?
bleibe. Muss es. ... <-- das Muss“ alleine ??? ist mMn hier sprachlich so abgehackt

Gelähmt vor Angst
kalter Schweiß,
bitterer Geschmack,
die Zunge taub.

Weggeatmete Luft
Ich kann nicht schreien.

ICH KANN NICHT SCHREIEN


last-virgin, ich denke mal, egal, ob Du noch was änderst - es ist kurz vor der Reife smile

Bin mal gespannt auf Deine Meinung hierzu - ergo: wieder ein unpanisches Tschüss Dir, Frank

-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
last-virgin
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 67
Beiträge: 596
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 08.09.2012 11:41    Titel: re pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Stimmgabel,
ich freue mich immer wieder über die Mühe, die Du Dir machst, das ist sehr motivierend. Manchmal hängt man ja ein wenig fest.

das so vor unvertraut passt meines Erachtens nicht zu unvertraut, dennoch ist Dein Hinweis, etwas bindendes einzufügen, gut, ich werde mal überlegen.

bei erstarrtt bin ich mir nicht sicher, ich mag das Wort

Muss es, Du hast recht, "muss" allein ist abgehackt. An diesem Punkt der Panik wollte ich es abgehackt.

So, und nun gehe ich nochmal drüber Smile

lg

last-virgin


_________________
Das "Ganze" ist mehr als die Summe seiner Einzelelemente.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Keine Panik im Buchhandel - 2013 war ... Gerling Allgemeine Infos zum Literaturmarkt 2 18.01.2014 12:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Deutsch] Panik observer Sprache & Stil 3 08.11.2011 19:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Panik Nightmare Werkstatt 4 08.08.2010 13:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nie wieder schreiben? Frust-Jammer-Sc... Isabelle34 Sonstige Diskussion 10 04.02.2010 10:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Panik im Nadelpark Benson Lyrik 5 14.08.2007 21:42 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von JJBidell

von Nina

von fancy

von MShadow

von EdgarAllanPoe

von jon

von Enfant Terrible

von Akiragirl

von Piratin

von Merope

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!