13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Lektion 8 Kurze Ewigkeit


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Faye
Geschlecht:weiblichSonntagsschreiber


Beiträge: 15



BeitragVerfasst am: 08.07.2012 17:23    Titel: Lektion 8 Kurze Ewigkeit eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.

In meiner Vorstellung habe ich zwar geschrieben, dass meine Geschichten eher düster sind, aber zu Anfang will ich erst einmal mit einem Kapitel aus meiner Kolumne starten.

Würde mich freuen eure Meinungen dazu zu hören.
Ich hoffe ihr habt Spaß daran.

See you,
Faye



Lektion 8   Kurze Ewigkeit


Unendlich. Stet. Lang. Sehr Lang.
So stellt man sich die Ewigkeit vor. Ein Zustand, der sich niemals ändern wird, ändern kann. Ein Abstraktum außerhalb der Zeit. Genährt von Vorstellungen, Träumen und Ideen der Menschen. Es steht für etwas, das für uns nicht greifbar und verständlich ist in unserem zeitlich begrenzten Dasein. Eben das Gegenteil von der Wurst mit den zwei Enden.
Schlägt man jedoch ein beliebiges Poesiealbum auf, entdeckt man dort vor Jahren geschriebene Zeilen auf schon vergilbtem Papier die besagen: Freunde für immer und immer und ewig und sowieso hab ich dich unendlich lieb und vergesse dich nie, nie in meinem Leben, knuffel wuschel duffel, deine best friend Betsy-boo!
Wer war noch gleich Betsy-boo?
Naja. Egal. So blättert man weiter und entdeckt immer mehr von diesen wuschel duffel Leichen, die uns ihre Freundschaft bis zum Tode beteuern. Selbst wenn oben links ein kleines, unscharfes Bild eingeklebt worden ist, kann man sich auch nach angestrengtem Überlegen nicht mehr an diese Zahnspangentragende, pickelige, bezopfte, Grinsebacke erinnern. Wahrscheinlich auch besser so.
Ähnliches überkommt einen auch beim Öffnen der Kisten, Schuhschachteln oder Schubladen, in die man seine Exfreunde gepackt hat. Da tauchen Briefe, kleine Geschenke und Fotos auf, die einem Erlebtes wieder vor Augen führen sollen. Ungeachtet dessen, dass man manchmal froh ist, einige Details vergessen zu haben. Aber damals wollte man auch noch den kleinsten Beweis für erfahrene Liebe fest in dieser luft- und wasserdichten Papierschachtel konservieren.
Überwindet man sich dann doch - vorbei an dem früheren peinlichen Selbst, das man vor Jahren stolz auf Foto gebahnt hat - einen der Briefe herauszufischen und durchzulesen, fängt man spätestens dann an verlegen zu schmunzeln.
Denn die Liebe bietet die größte Perversion der für-immer-und-ewig-Poesiebuch-Einträge. Weil man eben wirklich dachte, dass dieser Jemand am Ende neben einem im Grabe liegen würde. Da war man sich felsenfest sicher! Und das bei allen vier Schatzis und Hasis!
Aber Gott sei Dank sind da die Briefunterschriften, sodass man den diversen Schätzen und Tieren auch nach Jahren noch Namen zuordnen kann.
In einer Beziehung, vor allem in den jüngeren Jahren, scheint Ewigkeit noch greifbar. Hat man zwei Geburtstage zusammen überstanden, kann man sich zu Weihnachten auf einander abgestimmte Grabinschriften schenken.
In der Liebe ist eben alles möglich, zumindest denkt man das.
Doch diese kleine Kiste voll Papier und Fotos, dieser Friedhof der Kuscheltiere, würde wohl kaum den Platz unten in unserem Schrank ausfüllen, wenn alles so dauerhaft wäre, wie es den Anschein macht.
Manchmal geht man einfach zu leichtsinnig mit diesem Begriff um. Jedoch sollte man hierbei Ewigkeit wahrscheinlich so definieren, dass man die Ereignisse eben auf ewig in seinem Lebenslauf stehen hat.
Überfliegt man also die Zeilen, so wirkt Ewigkeit im Nachhinein doch ziemlich kurz. Und was von diesem steten Zustand übrig bleibt, sind ankerlose Erinnerungen, die frei in der Luft schwebend, allmählich verblassen würden.
Wäre da nicht unser kleiner Tresor voll von Hoffnungen und Träumen.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grendel
Schreiberling


Beiträge: 239

Extrem Süßes!


BeitragVerfasst am: 14.07.2012 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Faye,

von einer Kolumne erwarte ich schon ein bisschen mehr, etwas Konkreteres.

Du spielst hier mit dem Begriff Ewigkeit, bringst ihn dann aber nur in den Zusammenhang mit verflossenen Beziehungen und Freundschaften, wo er durch die Endlichkeit des Lebens der Beteiligten ohnehin nicht gut aufgehoben ist. Selbst, wenn die Beziehung bis ans Lebensende hielte, wäre sie ja keineswegs ewig. Damit wäre das Thema Deiner "Lektion" schon nicht beschrieben. Willst Du Dich wirklich mit Ewigkeit auseinandersetzen, müsstest Du schon auf ganz andere Sachgebiete mit zurückgreifen. Vielleicht ein anderer Titel?

In Deiner Beschreibung hängst Du häufig in allgemeinen Formulierungen, die keine Bilder transportieren. Das, und die Ansprache "man", verhindert, dass ich einen Zugang zu Deinen Gedanken bekomme. Ich fühle mich als Leser mit einbezogen, obwohl ich mich in Handlungen und Überlegungen nicht wiederfinde. Wenn Du alle Passagen, die "einer" und "man" enthalten, als "ich" erzählen würdest, könnte die Kolumne gewinnen. Dazu vielleicht noch etwas konkreter werden, wie zum Beispiel mit den Briefen, da könntest Du einen an Hasi finden, einen an Schatzi und ganz konkret überlegen, wer das jetzt war. Allgemeine Schlussfolgerungen daraus, wirken, wenn überhaupt, am besten am Ende.

LG
Grendel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Eine kurze Vorstellung. Iuno Roter Teppich & Check-In 6 27.06.2019 20:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Konzert für die Ewigkeit (Teil 1) LeonieWearsBlack Einstand 1 19.03.2019 14:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eine kurze Notiz- Gedanken in einer M... Herdis Trash 1 24.02.2019 11:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Zärtlichkeit der Ewigkeit IDee2000 Werkstatt 3 24.01.2019 15:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kurze Vorstellung... Dirk P. Roter Teppich & Check-In 4 11.12.2018 14:54 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Einar Inperson

von Lapidar

von Einar Inperson

von EdgarAllanPoe

von JT

von SonjaB

von hexsaa

von Uenff

von Traumtänzerin

von Lady_of_words

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!