16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Menschen und Verbrechen

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Biografisches
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
prinz_val
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 17
Wohnort: nrw


BeitragVerfasst am: 11.05.2007 14:12    Titel: Menschen und Verbrechen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Menschen und Verbrechen
 
Es ist kein Geheimnis das der Mensch zum verbrechen neigt nur die art und weiße wie er es vollzieht hat sich im laufe der Jahre verändert, wahrscheinlich wird es verbrechen immer geben da dies Resultat von Gier und neid ist und davon besitzt der Humanoid wohl mehr als genug, zusammen gemischt  mit Ignoranz und Intoleranz entsteht daraus immer öfter eine Tödliche oder Morbide Resonanz was letzten Endes dazu führt das der Mensch denkt er habe das recht dazu über das Schicksal eines anderen zu entscheiden.

Der größte Teil dieser Personen wird bereits in frühester Kindheit die Veranlagung dazu vermacht auch wenn diese erst Jahre später ausbricht, so ist dies doch ein Zeichen dafür, dass besagte Personen ein mangelndes oder völlig fehlendes Sozialverhalten genossen.

Nichts ist von Natur aus schlecht sondern wird erst dazu gemacht, was im ende fegt bedeutet das wir alle unseren teil an den Geschehnisse auf dieser Welt beigetragen haben oder dies noch werden. Es ist einfacher über Ereignisse zu urteilen ohne die genaue Beweggründe zu wissen anstatt sich zu überlegen was man besser machen könnte und in wie fern man seinen teil dazu beigetragen hat.
Unser Umfeld indem wir uns befinden hat zweifellos einen enormen Einfluss auf unser Leben was sich in unserem Verhalten wieder spiegelt.

Die natürliche Resonanz daraus ist das Personen die nie in Ihrem leben Emotionen wie liebe Entfingen diese auch nicht geben können.

Solange der Mensch mehr auf Materielle dinge baut anstatt das zwischen
Menschliche zu achten und pflegen wird es weiterhin unwahrscheinlich viel leid und schmerz auf der erde geben und es wird sich erst etwas ändern wenn man lernt sich mit Respekt und Toleranz entgegen zu treten.
Vor allem sollte man lernen niemanden außer sich selbst zu folgen, was den sinnlosen kriegen Einhalt gewähren würde.

„Jeder Mensch ist mitverantwortlich für das was auf der Welt geschieht, vor allem in dem er weg sieht“

In diesem sinne

Prinz_val



_________________
Das freie denken ist talent das jeder besitzt aber nur wenige nutzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 42
Beiträge: 9684
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 27.05.2007 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber  Prinz_val!

Ich habe den Eindruck, daß du einfach einen Text geschrieben hast, ohne groß nachzudenken und ihn zu überarbeiten. Jetzt stellst du ihn ins Forum und erwartest, daß die anderen ihn rezensieren.
Ich bin gerne bereit, das zu tun, aber vorher bitte ich dich darum, den Text selbst noch einmal zu redigieren.
Verbessere wenigstens die Fehler in Orthographie und Grammatik. Wenn du nicht weiter weißt, frag jemanden oder schlag in einem Wörterbuch nach.

Es ist einfach respektlos, dieses Text in dieser Form anzubieten.

Liebe Grüße,
Brynhilda!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Libera
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 36
Beiträge: 215
Wohnort: France


BeitragVerfasst am: 27.05.2007 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Brynhilda hat Recht, ich finde es vor allem deswegen so schade, dass Du den Text so reingestellt hast, weil ich das Thema als sehr wichtig empfinde. Du sprichst etwas so Interessantes an, und dann kann man es so schlecht lesen. Traurig, traurig... Crying or Very sad

Also: überarbeite vor allemdie Gross- und Kleinschreibung,  sowie die Kommasetzung!!! Klar? Twisted Evil  Ich will den Text dann nämlich richtig lesen, und dann bekommst Du auch meine Meinung zum Inhalt. Aber nur wenn Du Deine Hausaufgaben machst  lol

Bis dann

Libera


_________________
Kann man die Welt nicht verändern, dann schafft man sich eine Neue!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger
prinz_val
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 17
Wohnort: nrw


BeitragVerfasst am: 24.07.2007 12:58    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Libera hat Folgendes geschrieben:
Brynhilda hat Recht, ich finde es vor allem deswegen so schade, dass Du den Text so reingestellt hast, weil ich das Thema als sehr wichtig empfinde. Du sprichst etwas so Interessantes an, und dann kann man es so schlecht lesen. Traurig, traurig... Crying or Very sad

Also: überarbeite vor allemdie Gross- und Kleinschreibung,  sowie die Kommasetzung!!! Klar? Twisted Evil  Ich will den Text dann nämlich richtig lesen, und dann bekommst Du auch meine Meinung zum Inhalt. Aber nur wenn Du Deine Hausaufgaben machst  lol

Bis dann

Libera


hm, ihr habt ja recht Embarassed
ich hab da wohl ein parr kleine fehler gemacht, werde diese selbstverständlich baheben und bei gelegenheit mit anderen werken einstellen.


_________________
Das freie denken ist talent das jeder besitzt aber nur wenige nutzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Longo
Geschlecht:männlichKlammeraffe

Alter: 32
Beiträge: 892



BeitragVerfasst am: 24.07.2007 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Der beste Tipp hier: einfach mit zehn Fingern schreiben.
An sich ist der Text eine gute Studie, leider bringt es nicht die neusten Erkenntnisse, aber mal richtig überarbeitet, denn ist's gleich besser.

MFG Longo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
prinz_val
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 17
Wohnort: nrw


BeitragVerfasst am: 10.08.2007 15:48    Titel: Menschen und Verbrechen pdf-Datei Antworten mit Zitat

Es ist kein Geheimnis, das viele Menschen zum Verbrechen neigen, doch woran könnte das liegen? Woher kommt die Ambition, die Menschen dazu treibt?

Nun, seit Kindheit an wird man mit Gewallt, Lügen und eigennutz überschwebt.
Bereits in Zeichentrickfilmen für 2jährige werden Konflikte mit Gewalt gelöst, dazu noch der tägliche Mord und Totschlag in den Medien, vielleicht noch Familien die sich streiten und das Kind mittendrin.
Ich glaube, dass dies bereits einen großen Teil der späteren Veranlagungen prägt.     
Es ist schon längere Zeit nachgewissen das Kindern unter 3 Jahre nicht, oder nur sehr geringfügig, unter Realität und Phantasie unterscheiden können und trotzdem nimmt das TV einen Erziehungswert ein, man setzt es davor damit man seine Ruhe hat.
Wohl wissend das es schädlich für unsere Kleinen ist und ihnen durch die schnellen Bildfolgen etc. das Hirn weich gehämmert bekommen und falls, eben solche Kinder dann unter Konzertrationsschwäche leiden, kann man es nicht nachvollziehen?!

Ein Trend, der in den USA seine Wurzel besitzt und sich auch in den letzten Jahren bei uns etabliert hat, ist hyperaktive Kinder mit Beruhigungsmittel und Antidepressiva  zu füttern um seine Nerven zu schonen.
Dazu sollte aber gesagt werden das,  die Langzeitfolgen dieser Drogen noch nicht erforscht wurden und die tragischen Schulmassaker, von Kindern begonnen wurden, die nachweißlich unter Medikamenten Einfluss standen.  
Es wäre wohl zu einfach, wenn wir sagen würden „das Fernsehen, die Medien oder die bösen Drogen hätten schuld daran“
Ich glaube das diese zwar einen enormen Einfluss auf unser Bewusstsein haben aber oft bietet unsere eigene Fehlbarkeit erst den geeigneten Nährboden für diese Dinge.
Aus diesem Grund ist es wohl wichtig, bewusster mit äußerem Einfluss umzugehen.


_________________
Das freie denken ist talent das jeder besitzt aber nur wenige nutzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chablis
Geschlecht:männlichEselsohr

Alter: 66
Beiträge: 280
Wohnort: Leipzig


BeitragVerfasst am: 12.08.2007 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt stimmt die Grammatik und Orthografie einigermaßen. Ich stimme meinen Vorkommentierern aber nur bedingt zu, was den Inhalt des Textes betrifft.

Das Thema ist sicherlich für eine wissenschaftliche Abhandlung geeignet. Hier wird jedoch Halbwissen verbreitet, dessen Wahrheitsgehalt zweifelhaft ist.

Der Text enthält einen krassen Widerspruch in sich:

Zitat:
Nun, seit Kindheit an wird man mit Gewallt, Lügen und eigennutz überschwebt.
Bereits in Zeichentrickfilmen für 2jährige werden Konflikte mit Gewalt gelöst, dazu noch der tägliche Mord und Totschlag in den Medien, vielleicht noch Familien die sich streiten und das Kind mittendrin.
Ich glaube, dass dies bereits einen großen Teil der späteren Veranlagungen prägt.


Nun gut, aber dann kann man später nicht schreiben:

Zitat:
Es wäre wohl zu einfach, wenn wir sagen würden „das Fernsehen, die Medien oder die bösen Drogen hätten schuld daran“
Ich glaube das diese zwar einen enormen Einfluss auf unser Bewusstsein haben aber oft bietet unsere eigene Fehlbarkeit erst den geeigneten Nährboden für diese Dinge.


Schade, dass dies niemandem aufgefallen ist.

Chablis


_________________
Sag, was Du tun willst und tue, was Du gesagt hast (Johannes Rau)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
prinz_val
Geschlecht:männlichGänsefüßchen


Beiträge: 17
Wohnort: nrw


BeitragVerfasst am: 13.08.2007 11:32    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Chablis hat Folgendes geschrieben:
Das Thema ist sicherlich für eine wissenschaftliche Abhandlung geeignet. Hier wird jedoch Halbwissen verbreitet, dessen Wahrheitsgehalt zweifelhaft ist.

Der Text enthält einen krassen Widerspruch in sich:

Zitat:
Nun, seit Kindheit an wird man mit Gewallt, Lügen und eigennutz überschwebt.
Bereits in Zeichentrickfilmen für 2jährige werden Konflikte mit Gewalt gelöst, dazu noch der tägliche Mord und Totschlag in den Medien, vielleicht noch Familien die sich streiten und das Kind mittendrin.
Ich glaube, dass dies bereits einen großen Teil der späteren Veranlagungen prägt.


Nun gut, aber dann kann man später nicht schreiben:

Zitat:
Es wäre wohl zu einfach, wenn wir sagen würden „das Fernsehen, die Medien oder die bösen Drogen hätten schuld daran“
Ich glaube das diese zwar einen enormen Einfluss auf unser Bewusstsein haben aber oft bietet unsere eigene Fehlbarkeit erst den geeigneten Nährboden für diese Dinge.


Schade, dass dies niemandem aufgefallen ist.

Chablis


hallo,
ich denke nicht, dass ich halbwahrheiten verbreite, sondern ich
beschreibe dinge so wie ich sie sehe und somit ist es für mich richtig.
Was nicht bedeutet das ich mir anmaßen würde "die wahrheit" zu kennen.
Wenn wir ehrlich sind weiß die wohl niemand.

So nun zu dem "wiederspruch"
was gibs dazu zu sagen? es ist keiner und das
fällt bei näherer betrachtung auch auf, denke das es deshalb niemandem aufgefallen ist.
ich versuche es dir mal zu erleutern:
zuerstmal darf man es nicht pauschalisieren und das habe ich vermieden, weiterhin habe ich gesagt das diese dinge zwar einen ernormen einfluss auf uns haben aber jedendlich unsere fehlbarkeit schürrt.
d.h. menschen mit bestimmter veranlagung sind anfälliger für solche sachen.


_________________
Das freie denken ist talent das jeder besitzt aber nur wenige nutzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Biografisches Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Den Blick weit und weiter zurück kioto Feedback 1 26.09.2022 22:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Dorfschrat, das Pfarrhaus und die... Denisovan Einstand 2 25.09.2022 17:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Soziale Medien (=cool) und das Buch (... BlueNote Dies und Das 11 25.09.2022 10:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Redewendungen und ihre Zeitform Araragi Rechtschreibung, Grammatik & Co 17 24.09.2022 02:27 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Tod ist tot. Über die Erhaltung d... HansGlogger Werkstatt 13 20.09.2022 22:06 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungBuch

von Bawali

von JT

von Schmierfink

von WhereIsGoth

von Boro

von Enfant Terrible

von fancy

von Schreibmaschine

von kskreativ

von Leveret Pale

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!