13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Ein Pferd steht im Wasser


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 11.05.2012 08:56    Titel: Ein Pferd steht im Wasser eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

es hat geschneit in meinen Gedanken
und Sonnenstrahlen erstarren zu Gedankenkristallen

die Arbeit wird immer mehr zur Qual
aber ich habe keine andere Wahl
oder macht Arbeit mich Fahl

gestern habe ich einen dreibeinigen Wolf getroffen
der hat mich verraten
derweil Satan seine unterirdischen Paläste pflegt und reinigt

brennende Hände greifen in das Nichts eiskalter Ignoranz
eine weinrote Katze springt mich laut brüllend an
auf meiner Wanderung durch die Zeit
 scheißen mir Tauben Blut auf meine verblichenen Haare
im Wartezimmer stechen Nebelartige Virus Erkrankungen
sich in meinen Halsansatz

Frauen werden und sind immer am grausamsten unterdrückt
Frauen unterdrücken immer öfter noch grausamer

...und die Männer ?

liegen kastriert auf der Samenbank...irgendwo...

Sehnsucht ist ein Wort
Soll ich Musik einschalten
Gleich klingelt der Wecker
Sein Ticken hat mich durch die Nacht begleitet

Auf die Terrasse plätschert mein Samen
Blumenasche erfriert unter der Erdoberfläche
Unser Ego ist doch gespalten
Warum trinken wir frostige Liebe wenn der Sommer Kalt bleibt

der Kaffee bringt mir einen metallenen Geschmack auf die Zunge
jetzt reissen die Nerven
Ich will raus, mir ist schlecht
Jeder der aus der Ruhe kommt brennt lichterloh

himmlische Hoffnungen reiten auf der Helligkeit des Tages
rötlich gefärbte Wolken wundern sich und fallen hernieder
schattiges Grinsen verlauster Innenminister
künstliches Licht belebt künstliche Menschen

die Glocken...ohrenbetäubend...läuten den ganzen Tag
Freude
Resignation
Bitterkeit

der rote Regen unserer Zivilisation
sie sehen hindurch, als wenn das Wasser  durchsichtig wäre
aus den Kloaken in unsere Küchen
doch das Blut der Toten tropft schon seit einer Woche



_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 19.05.2012 19:13    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Nein...werde auf keinen Fall um Aufmerksamkeit betteln...mache ich nicht...auf keinen Fall...ne , der Text ist nicht wichtig, ich bin nicht wichtig, also lasst es lieber...BEST...duluoz...hahaha

_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mardii
Stiefmütterle

Alter: 60
Beiträge: 1841



BeitragVerfasst am: 19.05.2012 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du so bettelst, kann ich nicht wiederstehen. Mr. Green

duluoz hat Folgendes geschrieben:
Ein Pferd steht im Wasser

es hat geschneit in meinen Gedanken
und Sonnenstrahlen erstarren zu Gedankenkristallen

die Arbeit wird immer mehr zur Qual
aber ich habe keine andere Wahl
oder macht Arbeit mich Fahl

gestern habe ich einen dreibeinigen Wolf getroffen
der hat mich verraten
derweil Satan seine unterirdischen Paläste pflegt und reinigt


eine weinrote Katze springt mich laut brüllend an
auf meiner Wanderung durch die Zeit



Frauen werden und sind immer am grausamsten unterdrückt


...und die Männer ?


Warum trinken wir frostige Liebe wenn der Sommer Kalt bleibt



himmlische Hoffnungen reiten auf der Helligkeit des Tages
rötlich gefärbte Wolken wundern sich und fallen hernieder
schattiges Grinsen verlauster Innenminister
künstliches Licht belebt künstliche Menschen



der rote Regen unserer Zivilisation
sie sehen hindurch, als wenn das Wasser durchsichtig wäre
aus den Kloaken in unsere Küchen
doch das Blut der Toten tropft schon seit einer Woche


Das gefällt mir - den Rest kannst du meinetwegen streichen.

Aber das Überladene ist ja dein Stil.

Bis dahin
Mardii


_________________
`bin ein herzen´s gutes stück blech was halt gerne ein edelmetall wäre´
Ridickully
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ReBex
Geschlecht:weiblichSchreiberassi


Beiträge: 32
Wohnort: Buxtehude


BeitragVerfasst am: 20.05.2012 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich muss ehrlich sagen, dass ich die Verbindung zwischen Titel und Text nicht ganz sehen kann.
Ansonsten ist das Gedicht wirklich sehr bildhaft, und ja, auch überladen mit Bildern, doch genau so kann ich ein sehr klares Bild dazu sehen.
Viele Grüße,
ReBex


_________________
I wish you may live as long as you want
but not want as long as you live.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 21.05.2012 20:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ja DANKE mardii !
 Auf jeden Fall eine Herangehensweise, die Sinn macht.
Die Teile meines Werkes, die du  weglassen würdest , sind in der Tat nicht so
extrem wichtig, dass ich sie nicht weglassen könnte. Auch mein Prof ( damals
vor Jahrhunderten) hat mich immer gewarnt, alles zu überlappen, aber wenn ich schreibe, dann bin ich jemand anderes, und später die eigenen Texte zu verändern oder zu " cutten ", dafür fehlt mir Mut oder Einsicht oder schlichtweg die Kraft.
Aber dein Kommentar hat mir diese Diskrepanz wieder eindeutig vor Augen geführt. Danke nochmal und beste Grüße...duluoz...


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 50
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 22.05.2012 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

Moin duluoz,

ich hätte da noch eine gute Nachricht für dich:
die anderen Bilder sind weder "unwichtig" noch
simpel-erlässlich. Die schlechte Nachricht (die gar keine
schlechte ist): es braucht ein Ordnen und ein
Feilen an einer  Richtschnur, vielleicht sogar einem
Netz, die den Leser besser die Verbindungen, das
Gesamtkonzept spüren, verstehen lassen.

Eine weitere schlechte Nachricht (die gar keine
schlechte ist): das bedeutet Arbeit. Mühe, die am
Ende viel Ertrag bringt - und damit dann wieder
"Spaß" macht.

Gib dir irgendwann die Chance, so deine Stücke
besser zu machen, es wird sich lohnen.

Soweit die Prophezeiung des Joda. Ich finde
hier auch viel Eindrucksvolles, eingebettet in eine
Konfusion, die mir den Weg zu einem mich selbst
belohnenden Blick aufs Ganze leider versperrt.

HG, Niko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 22.05.2012 13:23    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo ReBex,
 DANKE für deinen Kommentar. Es freut mich erstmal. das du letztendlich auch ein klares Bild dazu sehen kannst. Ist bei mir nicht immer einfach. Aber du hast dich bemüht, und klarere Dinge gefunden. Außer der Titel, den ich gewählt habe aus einer Laune heraus, einem Chaos. Ist einfach
die Benennung der "Surrealen" schätze ich. Beste grüße...duluoz


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 29.05.2012 22:42    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

HEY Nico, DANKE für deine Anregungen und den sehr fruchtbaren Kommentar.
Komme leider erst jetzt dazu, ne Antwort zu schreiben. (In meinem richtigen Leben hab ich n sehr stressigen Job, viel unterwegs und wenig Lohn )

Hab deine Vorschläge und Anregungen so oft gelesen, aber irgendwie muss ich sagen, natürlich hast du Recht. Und auch wieder nicht.
Sehr viel Arbeit steckt in diesem Werk! Schon die Überschrift sagt viel aus über den Sinn oder Unsinn meines kleinen Gedicht-es.Natürlich spiele ich hier bewusst mit dem Chaotischen, dem Surrealen. Die vielen Abschnitte sind auch willkürlich  eingegeben. ( teil meiner schreibe, könnte ich mir überlegen zu überarbeiten)...eingebettet in Konfusion...ist für mich ein Lob. Und ich nehme
dir nicht so ganz ab, das dein Blick aufs Ganze versperrt wird. Und meiner Ansicht nach stehen die einzelnen Abschnitte für sich und das ganze ergibt dadurch aber nicht zwangsläufig Konfusion ( siehe "ReBex").
Für mich ist die Realität viel mehr Konfus alsTräumereien. Faszinierend finde ich, mal durch die Fußgängerzone laufen und genau hinzuhören, wie die einzelnen Gespräche übereinander lappen und die Fetzen sich zusammen fügen zu einer ungeordneten, spontanen " anderen "Prosa, die ich bearbeite und in meine Texte einfüge. Aber nicht bei allen Texten.

Vielen Vielen Dank nochmal für deinen Kommentar!!!

BEST...duluoz...


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Hallo und auf ein Neues! KeTam Roter Teppich & Check-In 10 16.09.2019 10:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein halber Himmel voller Sterne Guy Incognito Festival der Flinken Feder: Die Texte XD 15.09.2019 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nur ein Wort Guy Incognito Festival der Flinken Feder: Die Texte XD 15.09.2019 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Einen Stil ein ganzes Buch lang durch... Nordica Genre, Stil, Technik, Sprache ... 6 12.09.2019 12:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge (K)ein Heldenleben - Nina Casement Nina C Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 11 03.09.2019 04:00 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlung

von Gine

von Pünktchen

von MoL

von Keren

von Cheetah Baby

von Gefühlsgier

von Ralphie

von Heidi Christina Jaax

von Soraya

von jon

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!