13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Geballter Pessimismus ein 4-Zeiler


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
NovaRex
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 26
Beiträge: 54
Wohnort: Zwischen Niveau und Wahnsinn


BeitragVerfasst am: 05.04.2012 23:19    Titel: Geballter Pessimismus ein 4-Zeiler eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ein paar Zeilen geballter Pessimismus.

Ich weiß -keit und -keit ist ein lyrisches Foul mit Platzverweis. Habt ihr Vorschläge? Ich hab nämlich keine Ahnung wie ich es besser machen könnte.
Hätte auch noch eine kleine Fortsetzung.
Also Bitteschön:

Ich wandre durch ein trübes Leben
vorbei an Sinn und Menschlichkeit
wo Menschen sich dem Geld ergeben,
schreiend nach Bequemlichkeit.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deryn
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 26
Beiträge: 7



BeitragVerfasst am: 06.04.2012 09:56    Titel: re Antworten mit Zitat

Geborgenheit. Wir Menschen suchen nach Geborgenheit.
Vielleicht wäre das Wort ein geringeres Vergehen als das -keit und -keit.^^
Ein schöner Vers, finde ich, rhythmisch, du bringst dein Anliegen klar rüber.
Allerdings, der letzte Satz, schreien die Menschen nach Bequemlichkeit oder du? Ist mir nicht so ersichtlich geworden.
Also, wenn wir mal außer Betracht lassen, dass du wahrscheinlich auch ein Mensch bist. :P
Ich könnte mir denken, dass es auf dich bezogen ist, aber natürlich könnte ich mich irren.

Fortsetzung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
G.T.
Autor

Alter: 33
Beiträge: 701



BeitragVerfasst am: 06.04.2012 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, moin!

Wie schon Derin sagte, ist der letzte Vers doppeldeutig - und noch dazu metrisch falsch. Du schreibst im Jambus, im letzten Vers wird's ein Trochäus. Wenn du daraus einen eigenen Satz machst, verschwindet dieser Holperer schnell wieder ("Sie schreien nach Bequemlichkeit", "Ich schreie nach Bequemlichkeit").
Ich würde "Menschlichkeit" austauschen. Erstens ist es ein sehr schwammiger und meines Erachtens arg überholt-moralapostolischer Begriff (Menschlichkeit als Gegensatz zur "Tierischkeit"), zweitens redest du auch im dritten Vers von "Menschen", was eine unschöne Wiederholung darstellt.
Statt Menschlichkeit könntest du Offenheit nehmen. Wobei mir Derins Vorschlag besser gefällt, ich würde ihn nur in den zweiten Vers nehmen. So etwas wie "vorüber an Geborgenheit".

Inhaltlich ist der Vierzeiler nicht einfach pessimistisch; er ist langweilig. Das ist viel schlimmer. Was willst du damit sagen? Ja, die Menschen streben nach Luxusgütern, ergeben sich ihrer Bequemlichkeit - alles olle Kamellen. Und wenig lyrisch ausgedrückt.  Sad
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harald
Geschlecht:männlichFlachmann-Preisträger

Alter: 71
Beiträge: 5234
Wohnort: Schlüchtern


BeitragVerfasst am: 06.04.2012 10:44    Titel: Antworten mit Zitat

Schreibe einfach den letzten Satz so  >>

... sind sie zu jeder Tat bereit!

LG

Harald


_________________
Liebe Grüße vom Dichter, Denker, Taxi- Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
NovaRex
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 26
Beiträge: 54
Wohnort: Zwischen Niveau und Wahnsinn


BeitragVerfasst am: 06.04.2012 13:39    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Tag allerseits,

Vielen Dank für all die Vorschläge. Ich habe mich ihrer, wie ihr sehen könnt, angenommen. Es sind ein wenig mehr geworden. Ihr könnt mir ja sagen was euch am besten gefällt. ^^  

Original:

Ich wandre durch ein trübes Leben
vorbei an Sinn und Menschlichkeit
wo Menschen sich dem Geld ergeben,
schreiend nach Bequemlichkeit.

1. Vorschlag - Ego

Ich wandre durch mein trübes Leben
vorbei am Sinn, noch nicht bereit.
So hab ich mich dem Geld ergeben,
Ich schreie nach Bequemlichkeit.

-gefällt mir persönlich am besten, jedoch glaub ich der Rhythmus stimmt nicht ganz.

2. Vorschlag - Extern

Wandre durch dein trübes Leben
vorbei an Sinn und Ehrlichkeit
so wirst du dich dem Geld ergeben,
und schreien nach Bequemlichkeit.

3. @ Harald

Ich wandre durch ein trübes Leben
vorbei an Sinn und Menschlichkeit
wo Menschen sich dem Geld ergeben,
sind sie zu jeder Tat bereit!

4. @ G.T. / Deryn

Ich wandre durch ein trübes Leben
vorüber an Geborgenheit.  
Wo Menschen sich dem Geld ergeben,
schreiend nach Bequemlichkeit.

-stimmt in diesem Fall der Rhythmus?

Dann noch die versprochene Fortsetzung:

Im Schicksal steht das Glück geschrieben.
Bringt mir Reichtum, Macht und Einsamkeit.
Mit jeder Faser meines Strebens,
neig ich zur Verkommenheit.

Gruß

Novarex
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge "Wie riecht ein Schwarzes Loch&q... MzudemA Einstand 4 17.11.2019 07:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein freundliches Hallo ... Reg Roter Teppich & Check-In 7 14.11.2019 17:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Nilpferd stellt sich vor Hippo1612 Roter Teppich & Check-In 6 11.11.2019 13:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was genau leistet ein Agent für sein ... Maunzilla Agenten, Verlage und Verleger 10 08.11.2019 20:48 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eule checkt ein eule Roter Teppich & Check-In 7 01.11.2019 00:53 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Maria

von Magpie

von Murmel

von Rike

von Beka

von Micki

von Mogmeier

von Valerie J. Long

von Enfant Terrible

von Gefühlsgier

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!