13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Mrs.Melancholia in der Vorstadt-eine kurze Sequenz


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Xeniane
Geschlecht:weiblichVorschüler


Beiträge: 1



BeitragVerfasst am: 18.03.2012 15:30    Titel: Mrs.Melancholia in der Vorstadt-eine kurze Sequenz eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Manchmal tritt sie einfach ein. Sie klingelt nie. Manchmal ist sie auch schon da.Vor mir sozusagen. Da sitzt sie auf der Eckbank,die Beine übergeschlagen. Sie hört Tim Fischer ,Georgette Dee,manchmal auch Jaques Brel,dieses ganze sehnsüchtige Zeug halt.

Na wieder da?Ich bin im Stress. Ich bin immer im Stress. Ich lasse meine Tasche fallen,füttere die Katzen und versorge die Kinder. Meist antwortet sie nicht. Sie hat dieses Lächeln.Dieses gemeine schwermütige Lächeln

. Karla schreit,sagt sie und nimmt einen Schluck ihres tiefdunklen Shiraz. Willst Du nicht hochgehn und nach ihr schauen?

Sie ist keine willkommene Gästin. Offenes Haus hin oder her. Wieso kommst du nicht abends? Wenn die Kinder im Bett sind? Du weisst doch das ich keine Zeit habe.

Ich schon…dieses süffisante Grinsen.Was wenn ich sie vor die Tür setze? Besser noch der Nachbarin aufs Auge drücke…

Ich tue keins von beiden,sondern schaue nach Karla,die weint weil ihr Bruder ihre Barbie versteckt hat. Macht nichts ,denke ich. Barbies passen sowieso nicht in mein pädagogisches Ideal. Viel zu schlank,viel zu schön,viel zu perfekt. Karla ist das egal,sie will nicht ihre plumpe  Mutter ,sondern ihre perfekte Barbie. Auch gut. Unter wüsten Drohungen rückt der Mittlere die Barbie wieder raus. Mein Gott,hätte ich sie nur schon im Bett!

Später ,so bummelig gegen 9,ist das Tagwerk beendet. Mrs. Melancholia ist immer noch da. Sie schenkt mir ein Glas Wein ein.Lächelnd,selbstverständlich.

Meist sagt sie nichts,sieht mich an…. Manchmal, ja manchmal kommen wir ins plaudern. Dann wird es tiefsinnig und die längst vergrabenen Sehnsüchte steigen wie Seifenblasen an die Oberfläche.

Ich hab selten mit jemanden so  in Erinnerungen schwelgen können. Ihr tiefes,tönendes Lachen…

Oh da kommt dein Mann sagt sie.Lächelnd,selbstverständlich.

Es wird Zeit es ist zehn. Mein Mann mag sie nicht.  Ich werd dann mal,schwermütig lächelt sie mir zu und geht. Nie für lange.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cartan
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber


Beiträge: 27
Wohnort: Anderswelt


BeitragVerfasst am: 18.03.2012 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Xeniane,
ich muss zugeben, dein Text hat mich positiv überrascht. Ich konnte mir beim Lesen genau diese verzweifelte Hausfrau mit den beiden Kindern vorstellen.
Allerdings habe ich auch einige nun ja, stilistische Mängel festgestellt, die den Lesefluss deines Textes an einigen Stellen behindern.

Z. 4
Zitat:
Wenn die Kinder im Bett sind?

Z. 12
Zitat:
Mein Gott,hätte ich sie nur schon im Bett!


Das sind beides (wie man hoffentlich sieht) Wiederholungen. Auch wenn Sie einige Zeilen auseinandergezogen dastehen, bekommt man wenn man das zum zweiten Mal liest trotzdem immernoch ein komisches Gefühl und denkt sich: Hoppla das kenne ich doch schon. Veilleicht könntest du bei der Wiederholung statt dessen so etwas schreiben wie zum Beispiel:
Mein Gott, wenn diese Bälger nur schon weg wären! (oder so in etwa ^^)

Zitat:
Ich hab selten mit jemanden so in Erinnerungen schwelgen können.

Das verstehe ich nicht so ganz...ich hatte beim Lesen eher das Gefühl, dass die "Protagonistin" diese Mrs: Melancholia nicht leiden kann? Dass sie ihr lästig ist, eher negativ. Warum dann "in Erinnerungen schwelgen"?


Momentan war es das erstmal von dir. Werde dann wieder schreiben wenn ich noch etwas finde. Insgesamt wie gesagt gefällt mir der Text aber schon ganz gut. Nur noch am besten diese Ungereimtheiten weg und vor allem die Nervigen Rechtschreibfehler Mad und dann wäre es für mich persönlich ein sehr schönes und tiefsinniges Werk.
Viele Grüsse Cartan


_________________
Lesen gefährdet die Dummheit
(Das deutsche Kulturministerium)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 5743
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 18.03.2012 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde deinen Text sehr gut und hintergründig in nicht überzogener Art.
Mrs. Melancholia und die Ehefrau mit den Kindern sind dieselbe Person. So lese ich es. Und mag, wie man erst draufkommen muss.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hobbes
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3044

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 19.03.2012 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Obwohl Du uns Lesern ein paar Hürden einbaust (fehlende Leerzeichen, merkwürdige Absätze, ...) gefällt mir das gut, vielleicht auch, weil Mrs. Melancholia ab und zu auch gern bei mir vorbeischaut. Und obwohl die Verkleidung eine andere ist und auch mein Leben ein anderes ist - das Grundgefühl hast Du getroffen.

Zu mehr fehlt mir gerade die Zeit, aber das wollte ich schon mal da lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ankündigungen: Der Aufbruchspreis sleepless_lives Zehntausend 0 20.01.2019 17:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der erste Satz - Hinführung in einem ... tanja47 Ideenfindung, Recherche 8 20.01.2019 10:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Geheimnis der silbernen Taschenuhr - ... wunderkerze Feedback 5 15.01.2019 10:29 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Ankündigungen: Die hohe Kunst der Bewertung Bananenfischin Zehntausend 0 11.01.2019 19:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge I bims, der Neue nicolailevin Roter Teppich & Check-In 4 11.01.2019 10:19 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von MT

von Dichternarzisse

von JT

von Gießkanne

von Jenni

von fancy

von EdgarAllanPoe

von agu

von Valerie J. Long

von Jenni

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!