12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Autorenvertrag vom Vindobona Verlag

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Herr Huber
Abc-Schütze


Beiträge: 4



BeitragVerfasst am: 17.11.2011 19:16    Titel: Autorenvertrag vom Vindobona Verlag eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Guten Abend an die Usergemeinde,

gerade erst habe ich mich hier angemeldet und nun möchte ich euch schon mit einer Frage überfallen.

Vor über einem Jahr hatte ich ein Manuskript beim Vindobona Verlag eingereicht. Allerdings wusste ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass es sich dabei um einen Druckkostentzuschussverlag handelt. Zwei Wochen später bekam ich einen Brief, dass mein Manuskript angenommen wurde. Für die Inverlagnahme sollte ich 2.615 Euro zahlen. Das habe ich natürlich nicht getan. Nun habe ich vor einigen Tagen eine Mail bekommen, in der mir eben dieser Verlag folgendes anbietet:

"gemäß unserem Leitspruch haben wir das Geschäftsmodell des Traditionsverlags ... komplett neu aufgestellt. Deshalb können wir Ihnen hiermit eine kostenlose Veröffentlichung Ihres Manuskriptes zusagen!"

Ein Link zu einem Autorenvertrag und ein weiterer Link zu einer Liste mit kostenpflichtigen Optionen ist ebenfall in der Mail enthalten. Da ich nicht weiß, ob ich diese Links hier einstellen darf, habe ich es erst einmal nicht getan.

Nun meine Frage:
Hat vielleicht jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht? Auch für allgemeine Informationen oder eure Einschätzung des Sachverhalts wäre ich euch dankbar.

Liebe Grüße
Herr Huber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julian
Hobbyautor

Alter: 25
Beiträge: 372



BeitragVerfasst am: 17.11.2011 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Was meinst du mit kostenpflichtigen Optionen? Dass du gegen Bezahlung weitere Dienste in Anspruch nehmen kannst oder dass diese Kosten versteckt auf dich zukommen könnten?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herr Huber
Abc-Schütze


Beiträge: 4



BeitragVerfasst am: 17.11.2011 20:28    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Julian,

mit kostenpflichtigen Optionen meinte ich frei wählbare Zusatzleistungen.

Als solche sind aufgeführt:
-Texterfassung sofern dieser nicht vom Autor in digitaler Form auf Datenträger zur Verfügung gestellt wird.
-Einbetten von Farbbildern/Farbseiten
-Korrektorat
-Lektorat
-E-Book
-Formatänderung (Standarformat Softcover 12 x 19 cm)
-Hardcover
-Vorstellung auf Buchmessen
-Google Kamagne
-Verkauf in den USA (Listung durch einen Großhändler)

Die für die einzelnen Optionen anfallenden Kosten sind ebenfalls aufgeführt. Was mich allerdings etwas stutzig macht ist der Umstand, dass gerade Korrektorat und Lektorat zu diesen Optionen zählen. Meines Erachtens nach sollte es auch und vor allem im Interesse des Verlags liegen ein orthographisch fehlerfreies Produkt auf den Markt zu bringen.

Liebe Grüße
Herr Huber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 17.11.2011 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf bleibt Wolf, auch wenn er einen Schafwollpulli trägt - oder wie heißt das?

Die gehören laut Montis zum Novum-Verlag und das ist DKZV in Reinform. Geändert hat sich wahrscheinlich, dass es jetzt ein kostenfreies Basispaket gibt und die 'Zusatzleistungen' das Geld einbringen.

Ganz ehrlich: lass es. Selbst wenn du die kostenfreie Variante wählst, wird es dir nicht viel Freude machen, da sich der Verlag nicht für den Vertrieb deines Buches einsetzen wird. Die bekommen ihr Geld von den Autoren, nicht von den Lesern.

Es gibt da schlicht genügend Alternativen, die wesentlich transparenter und eindeutiger in dem sind, was sie bieten und was nicht.
Nach oben
Phenolphthalein
Geschlecht:männlichDichter und Denker


Beiträge: 1124
Wohnort: Heck Yeah!
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 17.11.2011 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die für die einzelnen Optionen anfallenden Kosten sind ebenfalls aufgeführt. Was mich allerdings etwas stutzig macht ist der Umstand, dass gerade Korrektorat und Lektorat zu diesen Optionen zählen. Meines Erachtens nach sollte es auch und vor allem im Interesse des Verlags liegen ein orthographisch fehlerfreies Produkt auf den Markt zu bringen.


Sagen wir mal so: Nur wenn der Verlag auch wirklich vor hat das Buch zu verlegen.

Ich kann das zwar wirklich nicht beurteilen, aber mir kommt das so vor, als wäre das nicht seriös.

Reine Hypothese:

Am Ende werden keine Bücher oder nur eine Handvoll gedruckt, die dann ohne Werbung etc. sicherlich nicht verkauft werden.
Wenn man die "Sonderleistungen" in Anspruch nimmt, heißt das aber nicht, dass die Bücher dadurch besser über die Ladentheke gehen, aber der Unterschied ist, dass der Verlag Geld eingenommen hat. (Nämlich das von dir).

Sicher spekulieren sie darauf, dass man Korrektorat und Lektorat in Anspruch nehmen wird, denn wer kann von sich sagen, dass er das nicht braucht (es wird welche geben, aber die Zahl wird überschaubar sein).

Viele Grüße

Phenolphthalein.


_________________
Der Umgang mit einem Egoisten ist darum so verderblich, weil die Notwehr uns allmählich zwingt, in seinen Fehler zu verfallen.

--- Marie von Ebner-Eschenbach
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pat Langdon
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 54
Beiträge: 1182
Wohnort: Siegburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 17.11.2011 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herr Huber,
als ich auf der Verlagssuche war bin ich auch auf Vindobona gestoßen. Und auch ich habe ihnen mein Manuskript gesandt. Sie schrieben mir einen "verheißungsvollen" Brief, dass die Verlegung meines Buches "kostenlos" sei.
Ich habe mich dann erstmal gefreut! - Welcher Neuling täte das auch nicht?
Wenige Tage später schickten sie mir dann einen Vertrag. - Was man so halt einen Vertrag nennt: Zusammengetackerte drei Seiten, in denen es immer noch hieß: Alles ist kostenlos! Sie fügten allerdings ein Extrablatt zu, in denen man dann noch weitere "Obtionen" buchen konnte: Lektorat, Korrektorat uvm. Insgesamt wäre ich dann auch auf eine "Zuzahlung" von mehreren tausend Euro gekommen.  Evil or Very Mad
Ich habe das natürlich nicht gemacht, weil ich mir einfach dachte: So einfach kann es doch nicht sein, ein Buch zu veröffentlichen und warum soll ich dafür bezahlen, wenn es gut genug ist, veröffentlicht zu werden?
Ich weiß nicht, wie gut mein Roman ist, und was mal aus ihm werden wird. Vielleicht bleibt er ja in der Schublade - oder ich arbeite solange daran, bis er wirklich gut genug ist, veröffentlicht zu werden!
Vindobona ist einer dieser "Bauernfänger", die als erstes im Internet auftauchen und an die sich "Neulinge" wie wir, vertrauensvoll wenden, wenn sie es halt nicht besser wissen. - Oder gerade weil sie es nicht besser wissen. Schämen musst du dich deswegen nicht! - Gut, dass du es nicht angenommen hast. Auch ich habe mich auf mein Bauchgefühl verlassen. -
Und ich habe hier im Forum schon viel gelernt über die Dinge, die man tun darf - und besser lassen sollte.
Ich bin allen hier im Forum dankbar, dass sie mir geholfen haben, die Dinge zu lernen, die man als Neuling eben nicht weiß.
Also:
Willkommen im Forum - und Finger weg von den DKZV.
LG
Traumfänger Wink


_________________
"Wirklich gut bist du nur, wenn du einmal mehr aufstehst, als du gefallen bist" (Pat Langdon)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Herr Huber
Abc-Schütze


Beiträge: 4



BeitragVerfasst am: 18.11.2011 08:53    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo liebe Usergemeinde,

zunächst einmal vielen Dank für eure Antworten. Im Wesentlichen habt ihr damit das bestätigt, was mein Bauchgefühl mir auch schon gesagt hat.

@debruma:
Zitat:
Wolf bleibt Wolf, auch wenn er einen Schafwollpulli trägt - oder wie heißt das?
Treffender hätte man es wohl nicht formulieren können.  Smile

@Phenolphthalein:
Mit Deinen Ausführungen zu den kostenpflichtigen Sonderleistungen wie Lektorat und Korrektorat hast Du sicher recht. Jeder seriöse Verlag würde ein Manuskript schon allein aus eigenem Interesse vor einer Veröffentlichung professionell überarbeiten lassen. Ein Werk, das nur so von Fehlern strotzt, fällt ja auch irgendwie immer auf den Verlag zurück und dürfte in der Öffentlichkeit nicht gerade imagefördernd wirken.

@Traumfänger
Deine Antwort hat mich besonders angesprochen, da Du mit diesem Verlag ähnliche Erfahrungen gemacht und genau das beschrieben hast, was ich auch empfunden habe. Anfängliche Freude, dann Skepsis und zum Schluss die ernüchternde Einsicht, doch besser die Finger davon zu lassen. Ich werde mit meinem Manuskript nun ebenso verfahren, wie Du mit Deinem. Als Neuautoren bleibt uns wohl wirklich nur die Ochsentour - Klinken putzen bis die Finger bluten.  Smile

Liebe Grüße
Herr Huber
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Agenten, Verlage und Verleger Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Vom Wanderer zum Dozenten Windes_Urpoesie Werkstatt 2 30.11.2018 12:42 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Problem mit Autorenvertrag epubli Nordica Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 1 23.11.2018 11:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Spica-Verlag gold Agenten, Verlage und Verleger 10 08.11.2018 11:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Geschichte vom liebestollen Franz... Fridolin Trash 0 31.10.2018 20:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Talawah Verlag ladybug Agenten, Verlage und Verleger 2 26.10.2018 16:14 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von BerndHH

von Cheetah Baby

von BerndHH

von Hitchhiker

von Ruth

von Beka

von MoL

von Boro

von Cheetah Baby

von Cheetah Baby

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!