14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


RECHERCHE Allgemein: Fragen und Antworten


 
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... 220, 221, 222 ... 224, 225, 226  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Ideenfindung, Recherche
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4611
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 19.11.2019 03:02    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich das so stehen lassen?

Das Lager lag außerhalb des eigentlichen Stadtgebietes von Lyon – in unmittelbarer Nähe des Viaduc de la Méditerranée, auf dem in Fünfminutenabständen Güterzüge und leer fahrende Einzellokomotiven über die Rhône rumpelten.


_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nicolailevin
Geschlecht:männlichSchreiberassi


Beiträge: 74
Wohnort: Süddeutschland


BeitragVerfasst am: 19.11.2019 18:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zur Zugfrequenz kann ich nichts sagen.

Von der Örtlichkeit würde ich sowas wie "ein gutes Stück außerhalb von Lyon" nehmen - die Brücke ist (auch heute noch) weitab von der Stadt, und der bebaute Großraum Lyon umfasst weit mehr als die Gemeinde Lyon - das ist da ähnlich wie in Paris mit seinen eigenständigen Vororten; daher wäre ich vorsichtig mit "eigentliches Stadtgebiet".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4611
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 19.11.2019 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich danke dir recht herzlich.

_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4611
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 26.11.2019 13:18    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich das so schreiben?

Es war Spätsommer. Die Farmer kamen nach Decatur, um ihre Baumwolle entkernen zu lassen.

Es geht mir um den Spätsommer. Ich habe gegoogelt und gegoogelt und entnehme daraus, dass die Baumwolle im Herbst geerntet wird.


_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiara
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 40
Beiträge: 910
Wohnort: bayerisch-Schwaben


BeitragVerfasst am: 26.11.2019 14:05    Titel: Antworten mit Zitat

Meines Erachtens kommt es auf die Region an, in der deine Geschichte spielt. Aussaat zwischen Februar und Juli, Erntezeit ca. 8-9 Monate später.
In Australien bspw. wird gegen Juni/Juli gesät und ca. im Februar geerntet.

Angaben ohne Karabiner.


_________________
- Das Mahnmal (2019)
- Schatten des Zorns (2020)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4611
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 26.11.2019 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Danke. Meine Geschichte spielt in Alabama. Ich habe die Angaben aus einem Roman von John David Brown, und Margaret Mitchell schreibt: "Der September nahte, und es wurde Zeit, die Baumwolle zu pflücken." Das irritiert mich.

_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 67
Beiträge: 4611
Wohnort: 50189 Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 26.11.2019 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Okay. Ich hab's gefunden. Baumwollernte ist in Alabama von September bis Dezember.

 Very Happy


_________________
LG
Ralphie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leveret Pale
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 20
Beiträge: 756
Wohnort: Jenseits der Berge des Wahnsinns


BeitragVerfasst am: 26.11.2019 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Könnten stark beschleunigte Eiszapfen Glas penetrieren?

In einigen Fantasyvideospielen und Büchern kommt es ja vor, dass Magier Eiszapfen o.ä. verschießen. Ich schreibe gerade an einer Urbanfantasygeschichte, bei der in einer Szene ein Magier mit einem Eiszapfen einen Polizisten in voller Montur fast tötet, indem der magisch erzeugte Eiszapfen das Visier des Schutzhelmes des Polizisten durchschlägt und in dessen Auge eindringt.

Ist das überhaupt realistisch? Können Eiszapfen, wenn sie stark beschleunigt werden, überhaupt Glas oder Kunststoff oder sonst eine andere harte Oberfläche penetrieren - oder zersplittern sie einfach? Mein Verstand sagt mir, dass sie eher wirkungslos zersplittern und als Waffe untauglich sind, aber gibt es vielleicht dazu irgendwelche MythBuster Experimente o.ä. bei dem Eis als Projektil doch erfolgreich eine tödliche Durchschlagskraft gezeigt hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2928
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 26.11.2019 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist eine Frage der Geschwindigkeit (und ob der Magier die dazu nötige Energie aufbringen kann).

In der Weltraumfahrt kann ein Stückchen Styropor zum tödlichen Geschoß werden.

Wenn das Schutzglas stabil genug ist, wird der Getroffene vielleicht eher einen Genickbruch erleiden. Mit Glück nur eine Gehirnerschütterung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Reg
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 47
Beiträge: 65
Wohnort: Fast Berlin


BeitragVerfasst am: 26.11.2019 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Und wenn ein Magier das Eis formt, könnte er es nicht auch entsprechend verändern, sodass es eben härter ist als normal und somit wiederum alles möglicht ist? Nur mal eine bescheidene Idee ... Sorry, falls die doof ist. Embarassed

_________________
Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leveret Pale
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 20
Beiträge: 756
Wohnort: Jenseits der Berge des Wahnsinns


BeitragVerfasst am: 26.11.2019 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Reg hat Folgendes geschrieben:
Und wenn ein Magier das Eis formt, könnte er es nicht auch entsprechend verändern, sodass es eben härter ist als normal und somit wiederum alles möglicht ist? Nur mal eine bescheidene Idee ... Sorry, falls die doof ist. Embarassed


Selbst wenn es um Magie geht, versuche ich ein möglichst realistisches System mit klaren Regeln und einigermaßen physikalischer Glaubwürdigkeit einzubauen (Hard-Magic-System nennt man soetwas). Ansonsten rutscht man selbst bei Fanatasy schnell in die Unglaubwürdigkeit und Spannungslosigkeit, vor allem, wenn die Charaktere mit Magie Plothindernisse überwinden, und dann noch schneller auf die A Wizard did it-Schiene. https://youtu.be/sVgVB3qsySQ

Zitat:

Das ist eine Frage der Geschwindigkeit (und ob der Magier die dazu nötige Energie aufbringen kann).

In der Weltraumfahrt kann ein Stückchen Styropor zum tödlichen Geschoß werden.

Wenn das Schutzglas stabil genug ist, wird der Getroffene vielleicht eher einen Genickbruch erleiden. Mit Glück nur eine Gehirnerschütterung.

Hmm. Hmm. Die Frage ist, ob solche Geschwindigkeiten dann überhaupt auf der Erde möglich sind, ohne dass der Eizapfen in der Luft aufgrund der Reibung verdampft.

Ich habe jetzt ein Video auf YouTube gefunden, bei dem jemand eine Schroftflinte mit Eis gefüllt und damit geschossen hat. Hatte jetzt nicht die Durchschlagskraft von normaler Munition, aber fast ausreichend für meinen Zweck.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2928
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 26.11.2019 21:30    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt Laborexperimente mit extrem hohen Geschwindigkeiten. Nicht nur im Vakuum. Die Gefahr des Verglühens hängt auch mit der Wegstrecke zusammen. Abgesehen von speziellen Tricks wie Kavitation (für den Magus eine echte Herausforderung!) oder aerodynamischer Form (ebenso eine Herausforderung).

Warum Eis (wenn schon magisch erzeugt)? Warum nicht ein Tröpfchen Quecksilber? Oder ein Diamantsplitter mit 20.000 km/h?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Hobbyautor


Beiträge: 351



BeitragVerfasst am: 27.11.2019 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Reden wir jetzt über Magie oder Physik?

Physikalisch wird man innerhalb der Erdatmosphäre kaum Projektile mit einer Mündungsgeschwindigkeit von mehr als 2,3 Mm/s beschleunigen können. Und selbst dafür ist eine Railgun vonnöten (=>https://de.wikipedia.org/wiki/Railgun)

Polizeihelme gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: Die einfachen haben ein Visier aus Polycarbon, welches in etwa dem eines Motorradhelmes entspricht. Die beschußfesten halten Projektile der üblichen Kaliber auf. Die können unmöglich von Eis durchbohrt werden. Höchstens von Hartkerngeschossen wie Uranmunition. (Oder Wolframcarbid.)

Aber da Magie nicht den Gesetzen der Physik, sondern jenen des Scripts unterliegt, kann sie im Prinzip alles. wink


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 46
Beiträge: 2196
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 27.11.2019 01:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke, der Eis-Typ (gibt 17 verschiedene Strukturen) spielt eine Rolle, und auch die Temperatur. Wenn dein Magier da variieren kann, sollte sich ein rüstungsbrechendes Geschoss herstellen lassen. Schon normales Eis I erreicht bei -80 Grad Celsius die Härte von Stahl.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally scare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maunzilla
Hobbyautor


Beiträge: 351



BeitragVerfasst am: 27.11.2019 01:45    Titel: Antworten mit Zitat

Stahl ist elastisch. Tiefgekühltes Eis hingegen nicht.
Deshalb zebricht ein Eiszapfen, wenn er auf den Boden fällt, eine Eisenstange hingegen nicht.


_________________
"Im Internet weiß keiner, daß du eine Katze bist." =^.^=
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2928
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 27.11.2019 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Bei hohen Geschwindigkeiten spielt die Elastizität keine Rolle. Im Prinzip kann man mit einem Kaugummi eine Scheibe einschmeißen (oder mit der Handkante einen Ziegelstein zerschlagen).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leveret Pale
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 20
Beiträge: 756
Wohnort: Jenseits der Berge des Wahnsinns


BeitragVerfasst am: 27.11.2019 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für die Antworten smile

Hmm, also wenn man mit Magie das Eis auf weit unter-100 C° runterkühlt und dann mit Hochgeschwindigkeit verschießt, könnte es also theoretisch funktionieren. Dann gebe es aber auch einen Überschallknall, oder?


Zitat:
Reden wir jetzt über Magie oder Physik?

Physikalisch wird man innerhalb der Erdatmosphäre kaum Projektile mit einer Mündungsgeschwindigkeit von mehr als 2,3 Mm/s beschleunigen können. Und selbst dafür ist eine Railgun vonnöten (=>https://de.wikipedia.org/wiki/Railgun)

Polizeihelme gibt es in unterschiedlichen Ausführungen: Die einfachen haben ein Visier aus Polycarbon, welches in etwa dem eines Motorradhelmes entspricht. Die beschußfesten halten Projektile der üblichen Kaliber auf. Die können unmöglich von Eis durchbohrt werden. Höchstens von Hartkerngeschossen wie Uranmunition. (Oder Wolframcarbid.)

Aber da Magie nicht den Gesetzen der Physik, sondern jenen des Scripts unterliegt, kann sie im Prinzip alles. wink



Magie kann ja viel lösen, aber ich will, dass die ausgelösten physikalischen Effekte einigermaßen realistisch sind. Also wenn mein Magier z.B. Blitze auf Soldaten in einer Ganzkörperpanzerung schleudert, sollten die wirkungslos sein, weil sie über die Rüstung in die Erde geleitet werden, statt durch den Soldaten an sich zu wandern. Oder wenn der Magier mit Flammen nach ihnen wirft, sollte z.B. die Munition in den Pistolen etc. explodieren, wenn die Flammen heiß genug sind. Etc. Deswegen frage ich mich ja auch, inwiefern magisch erzeugtes und veschossenes Eis überhaupt Schaden anrichten kann und wenn ja wie und unter welchen Umständen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Gliese581
Schreiberling


Beiträge: 153
Wohnort: Sankt Augustin


BeitragVerfasst am: 27.11.2019 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Die Rüstung bildet einen Faradayschen Käfig. Die Blitze wären somit ziemlich wirkungslos.
Die Munition in der Pistole wird nicht explodieren, es sei denn, die Hitzeeinwirkung würde lange andauern. Die Flammen können nicht beliebig heiß werden. Wie heiß, hängt vom verbrennenden Gas ab.
Das Eisgeschoss kann durchaus den Helm durchdringen (abh. von der kinetischen Energie und der Form des Eises).


_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2928
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 27.11.2019 14:12    Titel: Antworten mit Zitat

Gliese581 hat Folgendes geschrieben:
Die Rüstung bildet einen Faradayschen Käfig.


Nur wenn sie geerdet und elektrisch leitend ist (zumindest ein bißchen). Bei den heutigen Materialien keineswegs selbstverständlich. Im Idealfall gäbe es einen Knopf (oder ne App/Gehirnwellensensor), um die Leitfähigkeit nach Wunsch anzupassen, da beide Möglichkeiten (leitend und nichtleitend) ihre Vor- und Nachteile haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gliese581
Schreiberling


Beiträge: 153
Wohnort: Sankt Augustin


BeitragVerfasst am: 27.11.2019 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Nee - muss nicht geerdet sein. Dass die Rüstung elektrisch leitend ist, hab ich vorausgesetzt.

_________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
Albert Einstein
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2928
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 27.11.2019 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Jedenfalls kann man sich an diesem Beispiel alle möglichen Kombinationen von Magie und Physik ausmalen. Bis hin zu der Möglichkeit, daß die Realität sich gegen Magie irgendwie "wehrt" und die Effekte "hintenrum" wieder ausgleicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
V.K.B.
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 46
Beiträge: 2196
Wohnort: Diaspora
Das bronzene Niemandsland Die lange Johanne in Silber
Goldene Gabel


BeitragVerfasst am: 27.11.2019 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

Leveret Pale hat Folgendes geschrieben:
Dann gebe es aber auch einen Überschallknall, oder?
Sicher. Sofern das Projektil auf Überschallgeschwindigkeit beschleunigt wird. Bei den meisten Schusswaffen hört man soweit ich weiß auch eher den Überschallknall des Projektils und nicht nur die Explosion der Treibladung. Einige Schalldämpfer arbeiten ja auch damit, ein Geschoss auf Unterschallgeschwindigkeit abzubremsen, damit man nicht auf subsonic-Munition angewiesen ist.

_________________
Warning: Cthulhu may occasionally scare people …
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Ideenfindung, Recherche Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... 220, 221, 222 ... 224, 225, 226  Weiter
Seite 221 von 226



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Wichtig: Kleiner Dank fürs Schreiben und Komme... Bananenfischin Zehntausend 0 21.01.2020 23:58 Letzten Beitrag anzeigen
Dieses Thema ist gesperrt, Du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Wichtig: Einsende- und Reparaturschluss Bananenfischin Zehntausend 0 20.01.2020 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fragen zu Verwertungsgesellschaft(en) NikCe Rechtliches / Urheberrecht / Copyright 1 16.01.2020 10:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Guten Morgen und Hallo :-) chaoticinfinity Roter Teppich & Check-In 3 11.01.2020 08:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wichtig: Raum für eure Fragen Bananenfischin Zehntausend 52 10.01.2020 19:00 Letzten Beitrag anzeigen


Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!