14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Versuch in Urban Fantasy


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Münsch
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 479
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 12:21    Titel: Versuch in Urban Fantasy eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich probiere mich gerade an einer Urban-Fantasy-Geschichte und stelle mal den Anfang ein (in zwei Abschnitten, da knapp 1.000 Wörter).

Schon mal Danke fürs Lesen und Meinung-Sagen.

Münsch

_____________

Stille. Claire horchte. Ihr Verfolger gab keinen Laut von sich. Vielleicht wollte er nur die Uhrzeit wissen.
Schwachsinn.
Die Straße vor und hinter ihr führte unabsehbar in die menschenleere Dunkelheit, vorbei an einer Baustelle, die sich irgendwann in Bürogebäude, Einkaufszentren und Wohnhäuser verpuppen würde. Noch war sie aber eine gigantische graue Larve, die um diese Zeit in tiefem Schlaf lag.

Claire setzte sich wieder in Bewegung. Ihr Herz hastete, als die anderen Schritte wie ein Echo ertönten. Er hielt Abstand zu ihr. Er wollte es auskosten.
Sie lief schneller. Seine Taktzahl erhöhte sich ebenfalls. Rasche, harte Schritte. Ihre Hände wurden schweißnass.
„Lauf nicht weg! Ich tu' dir doch nichts!“
Die Anspannung in seiner Stimme strafte die beruhigenden Worte Lügen.
Sie rannte, er rannte auch, sie stolperte in ihren Flipflops, streifte sie sich von den Füssen und hastete weiter, er holte auf, holte sie ein, seine Hand packte ihren Unterarm und schleuderte sie zu Boden. Der Aufprall ließ ihren Hintern taub werden.
„Ich tu' dir nichts!“, wiederholte er und warf sich über sie. In der Schwärze konnte sie sein Gesicht kaum erkennen: Glänzende Augen, den Schatten einer Nase.
Er schob den Minirock über ihre Hüften und fingerte durch das Gummiband der Unterhose. Claire spürte seinen kalten, festen Griff an ihrer Scheide.
Mit den Zähnen riss er ihre Bluse auf und biss in ihre Brüste.
„Scheiße, hast du kleine Titten!“
„Bitte tun Sie mir nicht weh“, sagte Claire.
„Halt die Fresse!“
„Ich bin erst sechzehn.“
Er fluchte halblaut, richtete sich auf und öffnete seine Hose.
Claire konnte seine Erregung riechen. Ihr Herz schlug mit Eisenfäusten gegen die Rippen.
Er hielt seinen Penis umfasst und suchte ihren Eingang. Seine Hand drückte gegen ihren Schenkel.
„Sie werden mir wehtun.“
„Scheißegal!“
„Mir nicht.“
Ihr Herzschlag explodierte, sie spürte das schmerzhafte, lustvolle Ziehen im Kiefer, packte den Mann an den Oberarmen und schleuderte ihn gegen den Bauzaun. Stöhnend sank er wie eine Stoffpuppe in sich zusammen.
Claire kniete sich vor ihn. Schweiß rann kitzelnd ihre Flanken entlang.
„Tu' mir nicht weh!“, keuchte der Mann.
Sie zerriss sein T-Shirt, schlug seine sich wehrenden Hände beiseite, zerrte den Hosenbund weiter auseinander. Er hatte einen behaarten Bauch. Sie hasste das.
„Du hättest dich rasieren können“, sagte Claire und grub ihre Zähne in sein Fleisch, genau zwischen Bauchnabel und Penisansatz. Es war zäh, Haut, Muskeln und Fett, kaum zu durchtrennen. Ihre Kiefer knackten, die Zähne schienen zu brechen, als er endlich riss. Blut pulsierte in ihren Mund, floss in seiner Überfülle an den Seiten wieder heraus. Erst übelerregend metallisch, kam nach einem kurzen Moment die Herznote zum Vorschein: bitterwürzige Erregung. Der Geschmack stieg in ihren Kopf, ließ ihren Verstand verschwinden. Endlich! Sie krallte ihre Finger in seine Hüften und trank.
Die Gegenwehr des Mannes war erlahmt, das Blut schwappte aus seiner Bauchschlagader. Er lebte noch, aber nicht mehr lange.
Quietschend fuhr ein Fahrrad an ihnen vorbei. Claire hörte eine lachende Stimme: „Hast du ein Schwein, Alter!“
Idiot. Er stirbt und du siehst einen Blow Job.
Die Leere in ihrem Kopf begann sich schon wieder zu füllen.
Kein guter Stoff. Mittelmaß. Bestenfalls.
Sie leckte über die Blutkrusten am Rand der Wunde. Verhärtet und geschmacklos gaben sie ihr nichts mehr preis, nur noch ein Haar, das sich zwischen ihre Zähne stahl.
Claire stand auf, ein wenig wacklig in den Knien, und strich ihren Rock nach unten. Die Suche nach ihren Flipflops blieb erfolglos. So machte sie sich ohne Schuhe, mit zerrissener Bluse, auf den Weg nach Hause. Zach würde schimpfen.



_________________
Nobody expects the Spanish Inquisition!

████ This is hoizbrettl. Copy hoizbrettl into your signature and use it to hau special deppade leit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Münsch
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 479
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 12:24    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Und der zweite Teil:

_______


Die Eisentür knarrte. Claire kam zurück. Zacharias warf einen Blick auf die Leuchtzeiger seiner Uhr. Halb drei. Der Zorn über Claires Unvernunft wich einer unvernünftigen Erleichterung. Er lächelte, als er ihre Schritte auf dem Betonboden vernahm. Ein leichtes Patschen, wie von Froschfüßen. Sie war barfuss. Er wollte gar nicht wissen, auf was sie sich wieder eingelassen hatte.
Zacharias zählte ihre Schritte. Drei, höchstens vier noch, dann hätte sie die Tür zu ihrem Zimmer erreicht. Er ließ ihr eine weitere Sekunde vorschneller Erleichterung, bevor er die Stehlampe anschaltete und aus dem Ohrensessel aufstand.
„Nun, junge Dame, soviel zum Thema 'Ich bin um Mitternacht auf jeden Fall wieder zu Hause'“.
Sie hielt kurz inne, bevor sie sich zu ihm umdrehte, die Daumen in den Bund ihres Rockes gehakt, das Kinn nach vorne gestreckt.
„Bis dahin hatte ich noch niemanden getroffen.“
„Niemanden getroffen? In dieser Stadt?“
„Niemanden, der es verdient hätte.“
„Niemand hat es verdient, Claire...“
Sie schnitt ihm mit einer ungeduldigen Handbewegung das Wort ab. „Er wollte mich vergewaltigen.“
Das war nichts Neues – ihr nächtliches Umherstreifen, bis jemand auf sie aufmerksam wurde, der Böses wollte. Den sie töten konnte und sagen, er habe es verdient.
Jedes Mal neu dagegen war die Kälte in seinen Adern, wenn sie leichtfertig von dem erzählte, was man ihr hatte antun wollen.
„Bist du verletzt?“
Ihre Haltung entspannte sich, Zacharias hatte damit gerechnet. Anteilnahme wirkte auf Claire beruhigend wie Baldrian.
„Er hat meine Bluse kaputt gemacht.“
Sie trat weiter in den Lichtkegel der Lampe und breitete die Arme aus. Der zerrissene Stoff klaffte.
Ihre Brüste waren nur eine Ahnung von dem, was Brüste sein sollten, trotzdem konnte Zacharias den Blick nicht von den winzigen Spitzen losreißen, deren rosa Knospen in den Himmel zeigten und die von blutigen Gebissabdrücken umrahmt waren.
Der Atem blieb in seinem Hals stecken, er hustete und reichte Claire eine Decke, die sie über ihren Arm legte, statt sich darin einzuhüllen.
„Du bist verletzt.“
Sie zuckte die Achseln. „Du solltest den Kerl mal sehen.“
„Darüber macht man keine Scherze.“
Ein unschuldiger Blick aus blauen Augen, kajalumrahmt. „Du lächelst aber.“
„Gewiss nicht.“ Mit Zeige- und Mittelfinger strich er ihren langen Pony zur Seite, eine der wenigen Berührungen, die er zwischen ihnen für angemessen hielt. Struppiges Ding, dachte er zärtlich.
„Wir finden eine neue Bluse für dich.“


_________________
Nobody expects the Spanish Inquisition!

████ This is hoizbrettl. Copy hoizbrettl into your signature and use it to hau special deppade leit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DasProjekt
Geschlecht:weiblichBücherwurm


Beiträge: 3470
Wohnort: Ørbæk, Nyborg, Dänemark


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Münsch,

hab in dieser Richtung ja einiges gelesen zuletzt  Wink  - und eines, was mir dabei aufgefallen ist, ist die Tatsache, dass Bluttrinker immer an die Kehle gehen (zu gehen scheinen?). Klar, es ist alles erlaubt, aber am Bauch, das dauert ja ewig, ehe Mr oder Mrs Bluttrinker da eine Schlagader erreicht - rein logisch würde ICH auch die Kehle vorziehen, wenn ich Durscht hätte.

Generell sehr flüssig (hihihi) und leicht geschrieben, aber rein von den persönlichen Referenzen her finde ich es ein bisschen "knüppelhaft", gleich mit einer (versuchten) Vergewaltigungsszene anzufangen mitsamt dem dazugehörigen Vokabular (das in deinem Falle auch noch durch die Verwendung von "Scheide" und "Penis" sehr "steril" und krankenhausmäßig wirkt, die Worte, die man - auch wenn man's nicht zugibt - im Kopf bei sowas verwendet, sehen doch zumeist etwas anders, vor allem grober, aus).


_________________
25. Mai 2017 - Kim Henry "Be Mine Forever"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Münsch
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 479
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 14:34    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Projekt,

Zitat:
das in deinem Falle auch noch durch die Verwendung von "Scheide" und "Penis" sehr "steril" und krankenhausmäßig wirkt


Das hatte ich mir auch hin- und her überlegt. Die jetzige Wortwahl ist eine Zwischenlösung. "Schwanz" ginge noch, aber bei Frauen schwanken die anderen Begriffe ja zwischen extrem kuschelig und derb und abwertend. Beides würde nicht passen.

Ich weiß noch nicht, ob dies der Anfang bleiben wird. Vielleicht kommen noch erklärende Teile davor - wahrscheinlich sogar.
Claire, der es neben dem Blut vor allem um den Rausch der Hormone geht, vergreift sich an den Stellen, wo sie diese konzentriert vermutet - hier also über dem Penis.
Andere ihrer Art gehen an die Kehle, den Puls, was auch immer.

Zitat:
Generell sehr flüssig (hihihi) und leicht geschrieben
Danke und Laughing

_________________
Nobody expects the Spanish Inquisition!

████ This is hoizbrettl. Copy hoizbrettl into your signature and use it to hau special deppade leit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DasProjekt
Geschlecht:weiblichBücherwurm


Beiträge: 3470
Wohnort: Ørbæk, Nyborg, Dänemark


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Na wenn sie den Rausch der Hormone will und seine Hose eh schon offen ist, kann sie es sich auch noch einfacher machen  lol  - wobei das englische Wort "balls" irgendwie immer noch hübscher klingt als die deutschen "Eier".

Ich les gerade einen Urban Fantasy, den es im Deutschen noch gar nicht gibt, der strotzt nur so von Kraftausdrücken. Aber eben wie gesagt, englisch, das liest sich irgendwie ganz anders, als wenn ich mir die deutschen Entsprechungen überlegen müsste. (Da wird ein unsterblicher Krieger, der "Lord of Hate", für 150 Jahre von der Großmutter des Todes eingekerkert, und sie und ihre "Honigtöpflein" erziehen ihn und ein paar Mitleidende zu besseren Liebhabern und Frauenverstehern, indem sie stricken lernen und ihnen die Eier mit Zahnstochern gepiekst werden. Der böse böse Lord of Hate hat nach seinem Ausbruch natürlich einen Frauenkomplex  Laughing )


_________________
25. Mai 2017 - Kim Henry "Be Mine Forever"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Münsch
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 479
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 14:42    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Na wenn sie den Rausch der Hormone will und seine Hose eh schon offen ist, kann sie es sich auch noch einfacher machen   - wobei das englische Wort "balls" irgendwie immer noch hübscher klingt als die deutschen "Eier".

Und den Rest dann ausspucken wie Kirschkerne?  Laughing

Zitat:
... indem sie stricken lernen und ihnen die Eier mit Zahnstochern gepiekst werden

Irgendwie bezweifle ich, dass diese Methode einen Mann zu einem besseren Liebhaber macht ...


_________________
Nobody expects the Spanish Inquisition!

████ This is hoizbrettl. Copy hoizbrettl into your signature and use it to hau special deppade leit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DasProjekt
Geschlecht:weiblichBücherwurm


Beiträge: 3470
Wohnort: Ørbæk, Nyborg, Dänemark


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 14:48    Titel: Antworten mit Zitat

Münsch hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Na wenn sie den Rausch der Hormone will und seine Hose eh schon offen ist, kann sie es sich auch noch einfacher machen   - wobei das englische Wort "balls" irgendwie immer noch hübscher klingt als die deutschen "Eier".

Und den Rest dann ausspucken wie Kirschkerne?  Laughing


Na, wenn das kein geniales Bild wäre!

Münsch hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
... indem sie stricken lernen und ihnen die Eier mit Zahnstochern gepiekst werden

Irgendwie bezweifle ich, dass diese Methode einen Mann zu einem besseren Liebhaber macht ...


Du würdest staunen!  Laughing


_________________
25. Mai 2017 - Kim Henry "Be Mine Forever"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Münsch
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 479
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 14:50    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Na, wenn das kein geniales Bild wäre!

Überleg, grübel ...

Zitat:
Du würdest staunen!

Selber ausprobiert?  Very Happy


_________________
Nobody expects the Spanish Inquisition!

████ This is hoizbrettl. Copy hoizbrettl into your signature and use it to hau special deppade leit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DasProjekt
Geschlecht:weiblichBücherwurm


Beiträge: 3470
Wohnort: Ørbæk, Nyborg, Dänemark


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, aber in dem Buch klappt's ganz gut - Jarvis muss mit zusammengebissenen Zähnen eingestehen, dass Angelicas (das ist die Großmutter von Tod) Mittel durchaus Wirkung zeigen  Laughing

_________________
25. Mai 2017 - Kim Henry "Be Mine Forever"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 64
Beiträge: 7646
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

Oh je ... noch eine.

Ich mach's schnell.

Nach bewährter Münschart jagen wir durch die Szenen, die Schreibe kommt schnörkellos und klar, mit einem gewissen Biss sogar, aus der versuchten Vergewaltung wird ein grausiger Mord und dann sind wir zuhause bei Vampirs.

Es wird keine Frage aufgeworfen und es gibt keinen richtigen Sympathieträger, bis jetzt. Kann Münsch Urban Fantasy schreiben? Auf alle Fälle! Sind diese als Einstieg geeignet: in dieser Form (noch) nicht.


_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*Schwarze Küste - Gmeiner Verlag Februar 2019
*Marias Geheimnis - Weltbild/Edel Elements 01.03.2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Münsch
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 479
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 07.08.2011 20:57    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zitat:
Nach bewährter Münschart jagen wir durch die Szenen

Ist das so? Ist das gut?  Question

Zitat:
Kann Münsch Urban Fantasy schreiben? Auf alle Fälle!

Das freut mich!

Zitat:
Sind diese als Einstieg geeignet: in dieser Form (noch) nicht.

Also, dann fange ich wirklich vorher an, mit der Verwandlung von Claire in das, was sie dann ist.

Danke für die Rückmeldung, die gibt mir was!
Gruß, Münsch


_________________
Nobody expects the Spanish Inquisition!

████ This is hoizbrettl. Copy hoizbrettl into your signature and use it to hau special deppade leit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Interview mit Richard Morgan (SciFi /... agu Allgemeine Infos zum Literaturmarkt 0 28.10.2020 23:17 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fantasy-Kinderbuch-Manuskripte MissClara Agenten, Verlage und Verleger 10 14.10.2020 10:17 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fantasy-Kurzgeschichte: Ein Widerspru... sleepless_lives Dies und Das 30 09.09.2020 22:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Windheart-Der Herzenswunsch von Sam F... Alicorn Windheart Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 0 23.08.2020 18:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fantasy Roman ohne die "beliebte... this_awkward_fox Diskussionen zu Genre und Zielgruppe 35 17.08.2020 19:01 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von DasProjekt

von hexsaa

von sleepless_lives

von Ralphie

von Wirbi

von MShadow

von MT

von Cheetah Baby

von Aknaib

von Mogmeier

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!