16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Ausgeschert


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
LightningDreams
Geschlecht:weiblichWortedrechsler

Alter: 63
Beiträge: 93
Wohnort: Weilmünster


BeitragVerfasst am: 06.06.2011 22:41    Titel: Ausgeschert eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Habe gestern
die Fahrbahn
gewechselt.

Als ich in meinem Kopfbahnhof
ankam,
fand ich den alten Koffer
mit Fetzen der Erinnerung.
Heute
hab ich ihn entsorgt.

So wandle ich nun
neben der Überholspur
des Lebens.

Bin ausgeschert,
auf der Suche
nach dem Jetzt,
blicklos für das
Morgen,
unbeschwert
im Augenblick.

Leben!
Umarme mich.


(c) LightningDreams ~ alias Alphaloewin



_________________
Wenn Du an Deinem letzten Tag nicht als Siegerin hervorgehst, dann wenigstens als Kämpferin.
(c) LightningDreams
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 28
Beiträge: 1196

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 06.06.2011 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaub, ich bin blau.

Haha, Lee/hrerwitz für heute abgefrühstückt.

Mal im Ernst, wieso schreibst du blau? Und vor allem in dieser Schriftgröße? Da muss man die Brille ja verkehrtrum...
Ok. Raus mit dem Clown:

Zitat:
( Ich - soviel Zeit muss sein)Habe gestern
die Fahrbahn
gewechselt.

Als ich in meinem Kopfbahnhof (Das Bild ist nu unstimmig. Züge haben keine Fahrbahnen. Wenn du verdeutlichen willst, dass du dein Auto zurückgelassen hast, schreib: "Ich habe gestern die Fahrbahn verassen")
ankam,
fand ich den alten Koffer
mit Fetzen der Erinnerung.(vllt. besser: Erinnerungen? Wie willst du denn an den Fetzen erkennen, wieviel und was sich alles darin verbirgt?)
Heute
hab(e!!!!) ich ihn entsorgt.

So wandle ich nun (wandeln klingt mir zu sehr nach schlafwandelln (huppala, ich lalle schon). Das LI beschreitet doch jetzt neue Wege, lass es schreiten. Oder, wenn das Ganze misslingt, lass es schleichen, schlurfen, straucheln, kriechen, humpeln...)
neben der Überholspur
des Lebens.

Bin ausgeschert,
auf der Suche
nach dem Jetzt,
blicklos für das
Morgen,
unbeschwert
im Augenblick.

Leben!
Umarme mich. (Uh, Pathosmodus. Bitte ganz schnell wieder ausschalten, das nimmt dem Gedicht allen Tiefgang. Wie wäre es mit: "Ein neuer Tag/ bricht an" oder "Ein neuer Tag /wird kommen/das weiß ich.")

LG,
Rose


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LightningDreams
Geschlecht:weiblichWortedrechsler

Alter: 63
Beiträge: 93
Wohnort: Weilmünster


BeitragVerfasst am: 06.06.2011 23:33    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Erstmal lieben Dank für Deine Hilfe. Bin zu müde jetzt, werde mich bei gelegenheit nochmals hineindenken. Da ist noch einiges mehr, was ich verbessern könnte..
Gute Nacht.


_________________
Wenn Du an Deinem letzten Tag nicht als Siegerin hervorgehst, dann wenigstens als Kämpferin.
(c) LightningDreams
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
LightningDreams
Geschlecht:weiblichWortedrechsler

Alter: 63
Beiträge: 93
Wohnort: Weilmünster


BeitragVerfasst am: 07.06.2011 14:19    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Als ich gestern
die Fahrbahn wechselte
sah ich
überreich das Grün,
Tau in Spinnennetzen,
spürte
meine Gedanken
als flüchtige Melodien
Zeit
als winzigen Hauch
nahm ich meine
Eintagsskizzen
und stieg um.

Als ich in meinem
Kopfbahnhof
ankam
fand ich
den alten Koffer,
randvoll mit
Fetzen
meiner Erinnerungen.
Heute
habe ich ihn
entsorgt.

So schreite ich nun
fernab
der Überholspur
des Lebens.
Lasse los
in die Fremde
gezogen
Gebe Neuem
Raum.

Bin ausgeschert,
auf der Suche
nach dem Jetzt,
blicklos für das
Morgen,
unbeschwert
im Augenblick.

Ich werde mich
beeilen
irgendwann
und bin
bevors der Teufel merkt
im Himmel.


_________________
Wenn Du an Deinem letzten Tag nicht als Siegerin hervorgehst, dann wenigstens als Kämpferin.
(c) LightningDreams
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 28
Beiträge: 1196

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 08.06.2011 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

Hey, das ist viel besser! (und nicht blau, das macht wirklich eine Menge aus).
Ein paar Kleinigkeiten noch, dann ist es gut.
Zitat:

Zeit
als winzigen Hauch
ich nahm meine
Eintagsskizzen
und stieg um (aus, du hast ja während deiner Betrachtungen schon gewechselt).

fand ich
den alten Koffer,
randvoll mit (entweder gar keine Zeichensetzung oder überall. Mal so, mal so geht nicht. Ich würde hier ganz darauf verzichten.)

Ich werde mich
beeilen
irgendwann
und bin
bevors der Teufel merkt
im Himmel.


Das ist ein nettes Ende, aber es kommt mir stark bekannt vor. Vieleicht aus einem Lied? Außerdem scheint mir beeilen ein wenig zu hektisch für die erhabene Gelassenheit des LI.

"Ich muss mich nicht beeilen
Irgendwann
bin ich
bevors der Teufel merkt
Im Himmel"


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LightningDreams
Geschlecht:weiblichWortedrechsler

Alter: 63
Beiträge: 93
Wohnort: Weilmünster


BeitragVerfasst am: 08.06.2011 15:59    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi Rosanna... mühsam ernährt sich das Eichhörnchen *lach

Mal sehen, was sich noch machen läßt, mein LI ist momentan ziemlich träge

Als ich gestern
die Fahrbahn wechselte
sah ich
überreich das Grün
Tau in Spinnennetzen
spürte
meine Gedanken
als flüchtige Melodien
Zeit
als winzigen Hauch
nahm ich meine
Eintagsskizzen
und stieg aus

Als ich in meinem
Kopfbahnhof
ankam
fand ich
den alten Koffer
randvoll mit
Fetzen
meiner Erinnerungen
Heute
habe ich ihn
entsorgt

So schreite ich nun
fernab
der Überholspur
des Lebens
Lasse los
in die Fremde
gezogen
Gebe Neuem
Raum.

Bin ausgeschert
auf der Suche
nach dem Jetzt
blicklos für das
Morgen
unbeschwert
im Augenblick

Träge darf ich sein
mit
Leichtigkeit
dem Himmel
nahe
bevor der
Teufel es
bemerkt


_________________
Wenn Du an Deinem letzten Tag nicht als Siegerin hervorgehst, dann wenigstens als Kämpferin.
(c) LightningDreams
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen



Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!