16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
Bitte keine Herbstmelancholie!


 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  « | »  
Autor Nachricht
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 7447
Wohnort: NBY



Beitrag19.09.2010 11:44
Bitte keine Herbstmelancholie!
von BlueNote
eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Altes Weib
trinken möcht' ich deine Luft
wie reifen Wein
und all die Farben inhalieren.
Wer glaubt schon bei dem bunten Zauber
dass du bald sterben musst.

Die wackeren Gesellen
in den Ahorn-Bäumen
lachen laut, so laut sie können.
Der Wind sieht ihnen dabei milde zu
raunt über ihre Kronen:
Es geht bald auf die Reise.
 
Traurig
bin ich nicht
steh' ich an deinem Grab.
Ein junges Weib
im leichten Kleid
winkt mir schon aus der Ferne.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Cogito
Geschlecht:männlichWortedrechsler


Beiträge: 87
Wohnort: Dystopia


Beitrag19.09.2010 14:23

von Cogito
Antworten mit Zitat

Hallo BlueNote!

Ein ganz und gar schönes Gedicht. Mir gefallen die verwandten Bilder sehr.
Nur eins hat mich verwirrt: Wer ist das alte, wer das junge Weib? Zuerst dachte ich an Mutter Natur, aber die gibts wohl nur im Singular. :)


Grüße
Cogito | Hendrik
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Münsch
Geschlecht:weiblichEselsohr


Beiträge: 483
Wohnort: Berlin


Beitrag19.09.2010 15:08

von Münsch
Antworten mit Zitat

Ein wunderschönes Gedicht, BlueNote.

Trotz des vehementen Titels sehr melancholisch  Razz

Ich verstehe das alte und das junge Weib als Symbole für Herbst und Frühjahr. Das Grab des Herbstes: Der Winter, aber auch der hat (gottseidank) irgendwann ein Ende.

So schön!

Gruß, Münsch


_________________
Nobody expects the Spanish Inquisition!

████ This is hoizbrettl. Copy hoizbrettl into your signature and use it to hau special deppade leit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bananenfischin
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Moderatorin

Beiträge: 5944
Wohnort: NRW
Goldene Feder Prosa Pokapro IV & Lezepo II
Silberne Harfe



Beitrag19.09.2010 18:51

von Bananenfischin
Antworten mit Zitat

Hallo Bluenote,

ein Gedicht, bei dem nicht viel gedeutet werden muss, die Bilder sind klar, zumindest sehe ich dasselbe wie Münsch.

Da ich den Herbst liebe, kann ich mich mit den ersten vier Versen voll identifizieren. Ich fänd's schöner, wenn da parallel zu "deine Luft" "deine Farben" stünde, aber das würde ja das Metrum verändern.
Streng genommen müsste ans Ende der ersten Strophe ein Fragezeichen, ich find es aber auch so völlig in Ordnung.
Auf Kommata hast du, denke ich, sicherlich auch mit Absicht verzichtet.

Obgleich die zweite Strophe meine zweitliebste Stelle enthält

(nämlich die:
Zitat:
Der Wind sieht ihnen dabei milde zu
raunt über ihre Kronen:
Es geht bald auf die Reise.

Ich mag es, dass der Wind milde ist, und nicht bös an den Blättern zerrt; das unterstreicht die Natürlichkeit des Kreislaufs)

ist auch genau da etwas drin, das mir gar nicht gefällt: "Die wackeren Gesellen" "Wacker", brr, das Wort mag ich gar nicht, aber das ist nicht dein Problem!  Smile

Was den Titel angeht ... Du magst Ausrufezeichen ja, ist mir schon aufgefallen.  Smile Ich finde, es passt nicht zur Sanftheit des Gedichts, genau wie die "Bitte", die dadurch zu einer Forderung wird. Ich fände einfach nur "Keine Herbstmelancholie" als Titel besser.
Andererseits, wenn man den Befehl nicht direkt als Titel, sondern als übergeordnet, praktisch als Intention in Kurzform, betrachtet, funktioniert es doch.

Liebe Grüße
Bananenfischin


_________________
Schriftstellerin, Lektorin, Hundebespaßerin – gern auch in umgekehrter Reihenfolge

I assure you, all my novels were first rate before they were written. (Virginia Woolf)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 7447
Wohnort: NBY



Beitrag20.09.2010 17:47

von BlueNote
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Guten Abend die Damen und Herren!

@Cogito
Zitat:

Wer ist das alte, wer das junge Weib? Zuerst dachte ich an Mutter Natur, aber die gibts wohl nur im Singular. smile

Der Herbst und der Frühling waren gemeint, wie ja bereits gesagt wurde. Ganz einfach also!
Ich danke dir recht herzlich für deinen positiven Kommentar.

@Münsch
Zitat:

Ein wunderschönes Gedicht, BlueNote.

Das (einhellige) Lob überrascht mich irgendwie.
Zitat:

Trotz des vehementen Titels sehr melancholisch

Die Selbstermahnung hat also nicht funktioniert?! wink
Sehr erfreulich dein Kommentar.

@Bananenfischin
Zitat:

ein Gedicht, bei dem nicht viel gedeutet werden muss, die Bilder sind klar, zumindest sehe ich dasselbe wie Münsch.

Der Herbst ist der Herbst, das kann man ja eigentlich ganz klar und ohne zu verschlüsseln sagen, oder? wink
Zitat:

Da ich den Herbst liebe, kann ich mich mit den ersten vier Versen voll identifizieren. Ich fänd's schöner, wenn da parallel zu "deine Luft" "deine Farben" stünde, aber das würde ja das Metrum verändern.

Ich liebe den Herbst auch. Das Licht, die Farben, das Kühle ...
Ein bisschen Probleme habe ich bei der Vorstellung, die Farben zu "trinken". Bei der Luft gibt es ja wenigstens noch die Nähe von Atmen und Trinken. Grübel! Nun ... Ich weiß noch nicht ...
Zitat:

Auf Kommata hast du, denke ich, sicherlich auch mit Absicht verzichtet.

Die Punkte hielt ich diesmal für nötig. Aber Komma muss nun wirklich nicht sei. Ist ja 'n Gedicht.

... den milden Wind mag ich auch sehr - d.h. in der Realität.

Zitat:

Wacker", brr, das Wort mag ich gar nicht, aber das ist nicht dein Problem!  

Jetzt gefällt es mir auch nicht mehr! Was für ein nichtssagendes Wort!
Zitat:

Ich fände einfach nur "Keine Herbstmelancholie" als Titel besser.

Da der Titel recht kurzfristig entstanden ist, hänge ich noch nicht besonders an ihm. Eine Änderung wäre also kein Problem. Vielleicht fällt mir ja was Melancholisches ein wink
Zitat:

Andererseits, wenn man den Befehl nicht direkt als Titel, sondern als übergeordnet, praktisch als Intention in Kurzform, betrachtet, funktioniert es doch.

Das kann man dem Leser allerdings nicht vorschreiben. Der Titel klingt vielleicht wirklich etwas barsch.

Ich danke euch für eure vielen Anregungen.

Viele Grüße

BN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 57
Beiträge: 2655
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



Beitrag20.09.2010 18:38

von Jocelyn
Antworten mit Zitat

Ein schönes Herbstgedicht, auch wenn der Titel auf mich eher abschreckend als einladend wirkte. Er wirkt auch mich so besserwisserisch, so belehrend. Das Gedicht ist aber so leicht gehalten.

_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 30
Beiträge: 3305
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
Beitrag20.09.2010 18:44

von EdgarAllanPoe
Antworten mit Zitat

Mit dem chronischen Adjektivüberfluss der Romantik möchte ich dein Gedicht jetzt nicht vergleichen, BlueNote, aber es hat mich teilweise an diese Epoche erinnert, und zwar wegen der Motive: der Sehnsucht und vor allem wegen der "Ferne", die man ja auch aus dem ein oder anderen Eichendorff-Gedicht kennt. Da wirkt die Überschrift lediglich als schwacher Versuch, die "[M]elancholie" beseitigen zu wollen. Doch sie seufzt mir aus jedem Vers entgegen. Der Anklang an den Tod in der ersten Strophe und besonders die erwähnte Weite in der letzten sind Beispiele dafür.
Nichts Innovatives - vor allem jetzt im September, bald auch im Oktober, kennt man diese Gedichte -, aber dieses hier wirkt trotz seines trauervollen Inhalts sehr leicht.
Ich hab's jedenfalls gern gelesen.


_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 7447
Wohnort: NBY



Beitrag21.09.2010 16:31

von BlueNote
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi ihr!

@Jocelyn
Ich seh schon: Der Titel muss weg! Abgeschreckt soll schließlich niemand werden.

Thx!

@EAP
Zitat:

Da wirkt die Überschrift lediglich als schwacher Versuch, die "[M]elancholie" beseitigen zu wollen.

Das hast du gut analysiert. Diese "Romantik" war mir nämlich selber nicht so ganz geheuer. Zu seiner "seufzenden Melancholie" sollte man sich besser bekennen, schließlich ist das Lyrik und keine Tageszeitung (du siehst, ich muss mich immer noch selber überzeugen wink .)

Zitat:

aber dieses hier wirkt trotz seines trauervollen Inhalts sehr leicht.

Das Ende der Melancholie (->Frühling) wird ja angedeutet, deswegen hält sie die Trauer auch im Rahmen. Aber ein bisschen Herbstmelancholie muss schließlich schon sein. Vielleicht ist das ja der richtige Titel:

"Ein bisschen Herbstmelancholie" (?)

VG

BN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 30
Beiträge: 3305
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
Beitrag21.09.2010 19:07

von EdgarAllanPoe
Antworten mit Zitat

Der neue Titel ist besser, obwohl er ein bisschen zu deutlich ist. Allerdings bildet er auch eine Einheit mit der restlichen Klarheit deines Gedichts. Deshalb würde ich ihn nehmen.

_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fahrender Gaukler
Geschlecht:männlichGrundgütiger

Alter: 39
Beiträge: 4134
Wohnort: Irgendwo in meinem Geiste
DSFo-Sponsor


Beitrag21.09.2010 19:28

von Fahrender Gaukler
Antworten mit Zitat

Moinsen!

Zum Gedicht: Gefällt mir sehr gut und wurde eigentlich auch schon alles zu gesagt. Ich schließe mich im Wesentlichen der Frau Bananenfischin an.

Zum Titel: Wenn ich den für dich ändern soll, einfach kurz Laut geben.


Grüßchen,

~~Der Gaukler


_________________
Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.

(Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 7447
Wohnort: NBY



Beitrag24.09.2010 06:12

von BlueNote
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Guten Morgen ihr beiden,

wegen des Titels konnt ich mich immer noch nicht ganz entscheiden, werde aber auf das Angebot von Gaukler zurückkommen - da gäbe es nämlich auch noch eine Kleinigkeit beim "Ring of Fire" zu ändern (die Links).

Später mehr!

BN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1

Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
 Foren-Übersicht Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Agenten, Verlage und Verleger
Keine Chance für einen Genre-Mix?
von Texter2000
Texter2000 Agenten, Verlage und Verleger 24 18.11.2022 13:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Feedback
Keine Angst
von Tisssop
Tisssop Feedback 0 04.11.2022 21:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Feedback
Bitte warten ...!
von Miss Purple
Miss Purple Feedback 16 05.10.2022 15:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Werkstatt
bring mir keine blumen
von Perry
Perry Werkstatt 5 15.06.2022 00:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Agenten, Verlage und Verleger
Nimmt Penguin Random House keine Manu...
von Melory
Melory Agenten, Verlage und Verleger 32 25.02.2022 10:49 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Keren

von Jenni

von Enfant Terrible

von Enfant Terrible

von Bawali

von silke-k-weiler

von Rike

von Leveret Pale

von anuphti

von WhereIsGoth

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!