13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Mevary, Vorwort.


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mary Jane
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 24
Beiträge: 4



BeitragVerfasst am: 16.09.2010 14:02    Titel: Mevary, Vorwort. eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Weißt du, alles was jetzt passiert, passiert uns gemeinsam.
So was kann man nicht ersetzen, mit niemandem.
Egal, was passiert. Das ist unsere Zeit. Ach, Scheiße.
Lass uns reden. Lass uns abhauen. Lass uns fliegen.
Auf nem wahnsinnig coolen Trip. Lass uns rennen.
Lass uns schreien. Lass uns vergessen.
Lass uns die Zeit unseres Lebens haben.
Für David. Und Dave. Und Nico. Und dich. Und mich.
Für uns.


Weitere Werke von Mary Jane:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
thymian
Geschlecht:männlichSchreiberassi


Beiträge: 42



BeitragVerfasst am: 17.09.2010 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mary Jane
Als Gedicht nicht selbständig, weil du es als "Vorwort" bezeichnest. Das könnte ja ein orgineller Titel für ein abgeschlossenes Gedicht sein, aber die Widmungen am Schluss sagen mir, dass du es ernst meinst mit dem Vorwort.
Aber wofür? Für die kommende Geschichte, die einen interessieren würde, die aber leider fehlt.
Deshalb kann ich gar nicht viel dazu sagen.
Mikrogemäkel meinerseints zb bei "So was" in z2. du meinst (in Bezug auf die obige Zeile) wohl "Dich"[kann man nicht ersetzen]? Fände ich persönlich nicht so schmeichelhaft, als ein "Sowas" bezeichnet zu werden.
Obs auch ohne "Scheisse" geht? Find ich einen Begriff, der weder bezeichnend, noch mutig oder skandalös wäre, sondern eher nur... scheisse eben wink

Lass uns also nach rennen schreien und Zeit haben auch noch an deiner Geschichte teilhaben.

gruass thym


_________________
Lange stiefelte ich teils in den Bergen, teils im Tal suchend und verliebt herum. Ich suchte einen Novellenstoff und liebte und schätzte mich um solchen hohen Suchens willen.
R.Walser aus "Ein Novellelein"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 38
Beiträge: 20027

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 17.09.2010 09:06    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Mary!

Ich finde es als Vorwort in Ordnung. Jetzt kommt es drauf an, wie die Geschichte beginnt, denn ein funktionierendes Vorwort ist wenig wert, wenn der Einstieg in die Geschichte misslingt.

Dann lass mal sehen. smile

Beste Grüße,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SchwarzerPeter
Gast






BeitragVerfasst am: 17.09.2010 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Mary,

für mich hat sich das jetzt eigentlich eher wie eine Widmung angefühlt.
Allerdings bin auch ich über "So was" gestolpert, aber nur weil mir ein "et" vor dem was fehlte. Ist in dem Zusammenhang wohl reine Gefühls/Geschmackssache.

@thymian: Ich denke das "was" bezieht sich auf die Dinge die passieren werden und nicht auf die angesprochenen Personen. So habe ich es zumindest verstanden.

Habe es gern gelesen und wüsste auch gerne wie es dann losgeht.

Beste Grüße,
der schwarze Peter
Nach oben
Mary Jane
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 24
Beiträge: 4



BeitragVerfasst am: 17.09.2010 23:10    Titel: Mevary, ein Leben lang. pdf-Datei Antworten mit Zitat

Wir waren unendlich.
Das behalten wir für uns und die Zeit tragen wir bis ins Grab.


17. September
Ich sitz am offenen Fenster, in der rechten Hand meine Zigarette.
Und alles erinnert mich an das letzte Jahr.
Im Hintergrund läuft Prinz Pi, Elfenbeinturm und ich will weinen denn ich hasse was aus dir geworden ist.
Ich kram meine Zookiste raus.
Fotos, alte Briefe, Flyer über Drogen, Auswirkungen und Hilfe für Suchtkranke.
Dann liegen dort Spritzenpäckchen rum und Telefonnummern von fremden Männern.
Unser erstes Zoobuch, Tagebucheinträge von den ersten Wochen am Bahnhof.
Ich muss lachen, wie naiv wir doch waren. Alles war neu und so faszinierend.
Merkst wo du wir hier gelandet sind, zum erst mal sehn wir Junkies von Angesicht zu Angesicht. Es hat uns zu Schwestern gemacht, kleinen Zoomädchen und wenn du heute dort hingehst und nach Mary und Eva fragst, kann dir jeder sagen: „ Eva und Mary, ja die kenn wir aber sie warn schon lange nicht mehr hier.“

Baby, ich wünsch dir nichts böses, dass könnt ich nicht. Wenn du glücklich bist mit dem wie es jetzt ist, dann ist es okay. Ich bin nicht sauer nur verletzt. Wenn du ohne Mevary leben kannst komm ich damit klar. Denk ich.

In der rechten Hand ne Kippe und in der linken Hand ihre.
Zeiten ändern sich.


Ich bin schon wieder zu spät dran. Aber du wartest auf mich. Ich steig aus der Bahn und lauf zu dir.
Da ist es wieder, dieses geliebte Zoogefühl. Alles um uns rum wird egal wir fahren zum Alex und steigen von dort aus in den 100er. Endstation Zoologischer Garten.
Allein die Busfahrt macht es schon besonders, wir setzen uns ganz nach hinten und hörn Musik. Moby, Swiss, Prinz Pi.
Ich frag dich nach Dave, Nico und David.
Dann sind wir da. Ich steig aus dem Bus aus und es haut mich fast um.
Ich weiß das es nirgends wo auf der ganzen Welt so riecht wie am Zoo.
Und es ist so verdammt kalt und dunkel dort, egal zu welcher Jahreszeit.
Wir laufen die Jebenstraße lang. An der Bahnhofsmission stehen bekannte Gesichter rum. Wir fragen wer alles hier ist, was es neues gibt. Dann laufen wir nach hinten und setzen uns gegenüber vom Spritzenautomaten. Es dauert keine 5 Minuten bis uns irgendjemand anspricht. Am Anfang haben uns immer noch alle gefragt was wir hier machen würden. „Wir warten hier.“ Das war ja nicht mal gelogen.
Ich hab auf Dave gewartet, darauf das er um die Ecke kommt. Grinsend mit seiner Gitarre in der Hand. Ich warte noch heute drauf.
Wenn wir Hunger hatten, haben wir unser letztes Geld zusammengesucht und sind zum Becker gelaufen. Manchmal reichte es grade noch für ein Brötchen und selbst das teilten wir.

„Eva, wieso sind wir hier ? “
„Na du weißt doch, wir wollen unsern Jungs helfen.“
Aber das war gelogen.
Heute weiß ich das wir nie vorhatten irgendwem zu helfen. Wir wollten was krasses machen. Was niemand von unsern anderen Freunden je erlebt hatte und es hat ja auch funktioniert. Einfach abstürzen.

 *Was für ein Abturn was für ein abgefuckter Tag in ein'm abgefuckten Monat in ein'm abgefuckten Jahr in ein'm abgefuckten Leben abgefuckte Seele - die sich nur auseinandersetzt mit abgefuckten Themen

Ich vermiss dich ganz schrecklich.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hoody
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2604
Wohnort: Alpen


BeitragVerfasst am: 18.09.2010 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

Habe keinen Peil was du damit sagen willst.
Eine richtige Geschichte ist es nicht und Lyrik für mich auch nicht. Ist anscheinend nicht mein Geschmack.
Manchmal schneidest du Themen kurz an und lässt sie dann in der Leere stehen. Ne das hat mir persönlich gesagt überhaupt nicht gefallen.


lg Hubi


_________________
Nennt mich einfach Hubi oder J-da oder Huvi : D

Ich bin wie eine Runde Tetris. Nichts will passen.

"Ein schlechter Schriftsteller wird manchmal ein guter Kritiker, genauso wie man aus einem schlechten Wein einen guten Essig machen kann."
Henry de Montherlant

"Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen."
Konrad Adenauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mary Jane
Geschlecht:weiblichAbc-Schütze

Alter: 24
Beiträge: 4



BeitragVerfasst am: 18.09.2010 10:30    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Die Geschichte hat doch noch nicht mal richtig angefangen, das war einfach ne einleitung. O.O
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 38
Beiträge: 20027

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 24.09.2010 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Mary Jane!

Ich mach's mal kurz: Ich denke schon, dass daraus etwas werden könnte. Ich denke da in die Richtung eines Jugendbuchs, vielleicht sogar in Richtung Underground. In welche Richtung es geht, wird die Geschichte entscheiden. Was absolut tödlich ist, ist die potthässliche Aufmachung: Die zentrierte Formatierung in Kombination mit der grauenhaften Kommasetzung macht das Lesen zu einer echten Tortur. Eine Geschichte sollte nicht durch tolle Aufmachung auffallen sondern durch ihre Worte. Kleine Anmerkung: Dass du häufig die letzten Silben verschluckst (gehn, sehn), ging mir mit der Zeit auf den Mörser, aber ansonsten ist dein Schreibstil zumindest interessant. Da kann was draus werden. Übertreib's nur bitte nicht zu sehr mit dem Ghetto-Pathos.

Beste Grüße,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Flug ins Glück Vorwort harwayjunior Werkstatt 1 14.06.2016 14:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vorwort zu einer Horror-Anthologie Leveret Pale Werkstatt 36 04.06.2016 19:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie schreibt man ein gutes Vorwort? Leveret Pale Plot, Handlung und Spannungsaufbau 12 27.05.2016 14:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bräuchte Hilfe: Vorwort und Prolog Nicnak Werkstatt 10 27.03.2014 21:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vorwort zu "Qualiaversum" F_Benjamin_Studer Einstand 45 18.12.2013 16:28 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Selanna

von TheSpecula

von Keren

von Lionne

von madrilena

von Rosanna

von Micki

von femme-fatale233

von Rike

von JGuy

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!