14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Dein Fotolächeln


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ichundso
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 30
Beiträge: 190



BeitragVerfasst am: 27.08.2010 07:47    Titel: Dein Fotolächeln eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Dein Fotolächeln

Du bist nicht so clever wie Du tust
und die Andern nicht so schlau wie Du erwartest.

Los, klammer Dich an Deine Floskeln,
wenn es Dich glücklich macht.
Sie haben sich ja häufig schon bewährt.

Komm, schenk mir Dein Fotolächeln
und vielleicht noch einen Satz.
Dann braucht es nicht mehr viel,
dass ich Dir wirklich gute Absicht unterstelle
statt müder Arroganz.

Und wer weiß,
vielleicht lächle ich
wirklich noch zurück.

Dann lächeln wir uns an
und entsprechen uns.
Wer käme schon auf die Idee,
dass ich Dich langweile
und Du tatsächlich wolltest
ich würde Dir Dein Lächeln nehmen
und nie mehr wiedergeben.



_________________
the mongrel cat came home
holding half a head
proceeded to show it off
to all of his newfound friends
he said "I been where I liked
I slept with who I liked
she ate me up for breakfast
she screwed me in a vice
but now I don't know why I feel so tongue-tied"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor


Beiträge: 4398



BeitragVerfasst am: 27.08.2010 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

hi ichundso,

wie schön! ein "frisches gedicht" von dir.

gefällt mir gut. deine lyrik wirkt authentisch und
das, was du schreibst, klingt, als hättest du es
schreiben "müssen". stark.

einzig eine strophe finde ich verzichtbar, und
zwar diese:

Und wer weiß,
vielleicht lächle ich
wirklich noch zurück.

ohne diese strophe empfinde ich dein gedicht
als stärker, m.e. braucht es sie nicht.

lg
nina


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schmierfink
Lyroholiker

Alter: 30
Beiträge: 1198



BeitragVerfasst am: 27.08.2010 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hey ichundso,

also ein wenig muss/will ich Nina leider doch wiedersprechen. Natürlich ist der Text keinesfalls schlecht und ich hab lange überlegt was es ist, das mich stört.

Erstmal, es wirkt auf jeden Fall authentisch aus dem Leben gegriffen in Inhalt und auch Sprache. Und das könnte es sein, was mich etwas stört.

Du arbeitest im Grunde ohne richtige Metaphern, mit nur eingeschränkten Bildern, die eher selbst an Alltagssprache erinnern:

Zitat:

Komm, schenk mir Dein Fotolächeln


Zitat:

Los, klammer Dich an Deine Floskeln,


Das funktioniert auch, eingeschränkt. Finde ich zumindest.
Denn, was unterscheidet denn mod. Lyrik eig. von irgendwelchen "normalen" Sätzen?

Du fragst selbst, wer käme auf die Idee, das du langweilst und ich muss sagen in wenig tust du es leider. wink Was ich meine ist, ich finde deinem Text fehlen ein wenig die sprachlichen und inhaltlichen Besondereheiten, Dinge die mich aufhören lassen, so verkommt er ein wenig zu einer banalen Alltagserzählung.

Sowas wie die Fotolächeln, ein Wortspiel, das den Text "lyrisch macht".

Was mir allerdings auffält, je öfter ich es lese, umso mehr gewinnt es an Charme, das bestätigt mich allerdings auch in meiner Theorie, ein paar schnelle "Hooks" würden wohl gut tun. Hau doch einfach mal ne unerwartete Katachrese rein, lass den Leer einfach mal in der Luft hängen, wäre mein Vorschlag.

zb.
Zitat:

Los, klammer Dich an Deine Floskeln,
wenn es Dich nicht glücklich macht.
Sie haben sich ja häufig schon bewährt.


Ich weiß ist nur marginal, aber ich denke das hält den Leser ganz gut bei der Stange.

Was ich auf jeden Fall sagen muss, du hast einen wirklich eigenen Stil, hoffe du kannst was mit meinem Geschmiere hier anfangen!

lg
Schmierfink


_________________
"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
Heinrich Heine

"Ich gebe Zeichen von mir, Signale . . . Ich schreie aus Angst, ich singe im Dschungel der Unsagbarkeiten"
Max Frisch

"Die Leute gehen ins Feuer, wenn's von einer brennenden Punschbowle kommt!"

Georg Büchner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor


Beiträge: 4398



BeitragVerfasst am: 27.08.2010 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

hallo schmierfink,

nun muss ich dir widersprechen, obwohl ich es nicht gerade clever finde, äußerungen zu einem text etcpp. zu kritisieren. jeder darf ja seine eigene art zu lesen haben, und jeder liest und empfindet es eben auch anders. und das ist auch gut so. mir ist aufgefallen, dass du das öfter machst und jetzt wollte ich einfach dazu mal was loswerden.

sprachbilder vermisse ich hier beispielsweise überhaupt nicht.  die braucht es m.e. für dieses gedicht auch nicht.

Los, klammer Dich an Deine Floskeln,
wenn es Dich nicht glücklich macht.
Sie haben sich ja häufig schon bewährt.

das geht gar nicht, finde ich. es liest sich nicht gut und entstellt außerdem die aussage. gerade durch die art, wie das gedicht geschrieben ist, ist es eben sehr stark. und manche lyrik kommt ohne bilder sehr gut aus. mich langweilt das gedicht an keiner stelle - im gegenteil. durch die klare sprache, durch die klaren starken aussagen, hält es beispielsweise mich bei der stange. da spricht jemand etwas wichtiges aus. und, ich wiederhole mich, das braucht hier keine bilder. jedenfalls nicht für meinen geschmack, wobei ich nichts gegen bilder habe, aber in dieser klaren sprache und aussage liegt m.e. auch die kraft des gedichtes.

nicht böse gemeint. wollt ich nur mal loswerden. geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

lg
nina


_________________
Liebe tut der Seele gut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schmierfink
Lyroholiker

Alter: 30
Beiträge: 1198



BeitragVerfasst am: 27.08.2010 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Nina,

keine Angst, nehm ich nicht böse auf, darum sollte es ja hier gehen, um eine Diskussion über Werke und Lyrik.^^

Hm, klar kann ich deine Position verstehen, aber es sind ja nicht explizit Bilder, die ich fordere, sondern einfach Besonderheiten, diese mögen auch rein sprachlicher Natur sein.  Aber wie gesagt Geschmackssache, alles was ich wollte, war eine Anregung geben, natürlich liegts ganz bei ichundso, was er davon hält, ich hab ja selber keine Ahnung, nur mein Empfinden. wink

lg
Schmierfink


_________________
"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
Heinrich Heine

"Ich gebe Zeichen von mir, Signale . . . Ich schreie aus Angst, ich singe im Dschungel der Unsagbarkeiten"
Max Frisch

"Die Leute gehen ins Feuer, wenn's von einer brennenden Punschbowle kommt!"

Georg Büchner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MrPink
Geschlecht:männlichLyromane

Alter: 48
Beiträge: 2804
Wohnort: Oberbayern
Der Bronzene Wegweiser


BeitragVerfasst am: 27.08.2010 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Wer sagt denn, dass es hier keine Metaphern gibt. Das ganze Gedicht kann eine sein. Darum gefällt es mir. Es geht den umgekehrten Weg, Metaphern erschließen hier nicht das Banale, das Banale gibt Raum für Metaphern. So mag ich das, man versteht den Inhalt auf Anhieb und begibt sich dann auf die Suche nach dem was da noch so drinsteckt und für mich ist das so einiges.

guter Text
andi


_________________
„Das Schreiben wird nicht von Schmerzen besorgt, sondern von einem Autor.“
(Buk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ichundso
Geschlecht:männlichSchreiberling

Alter: 30
Beiträge: 190



BeitragVerfasst am: 28.08.2010 08:09    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

danke euch dreien


nina:
dass die eine strophe nicht so viel her gibt, da hast du wohl recht.


schmierfink:
hm, ich versteh wohl, was du sagen willst. so ein blumiger schreibstil ist aber eigentlich nicht meins, insbesondere finde ich, würde er nicht zu dem gedicht passen, da es von der aussage her doch ziemlich zurückhaltend ist und sein soll. vielleicht ist das auch nur geschmackssache.

und deinem vorschlag kann ich leider gar nichts abgewinnen, die gründe hat nina schon genannt.


_________________
the mongrel cat came home
holding half a head
proceeded to show it off
to all of his newfound friends
he said "I been where I liked
I slept with who I liked
she ate me up for breakfast
she screwed me in a vice
but now I don't know why I feel so tongue-tied"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Opa, ich will dein Erbe nicht Tschik Werkstatt 1 09.06.2019 14:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die schlechteste Rezension der Welt: ... Nordica Inhalt 3 28.03.2019 10:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Dein Grab beginnt bereits Nihil Zehntausend 12/2017 23 27.12.2017 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie dein Vater Ruskoni Werkstatt 4 22.12.2017 01:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge dein pulsschlag ist's der pilgert Aranka Lesezeichenpoesie 05/2017 33 21.05.2017 18:00 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von Cheetah Baby

von Thomas74

von Ruth

von MShadow

von EdgarAllanPoe

von Cheetah Baby

von Rike

von WhereIsGoth

von preusse

von Micki

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!