13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Der Phönix entflieht seiner Asche


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1201

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 13.07.2010 18:46    Titel: Der Phönix entflieht seiner Asche eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Der Phönix entflieht seiner Asche

Die eine Hand, als sie stirbt, auf gelbverdorrtem Gras, gelber Himmel darüber, gelbe Gesichter umher (obwohl, ein paar sind weiß, des Anblicks wegen) in meiner, die Lippen davon, die Zähne wie rußgeschwärzte Schornsteine, umgestürzt, zerbombt, zerschlagen, in Stücke gerissen. Finger, rotbraun marmoriert. Grillgeruch, Thüringer Würstchen, in weißer Glut geplatzt. Ich glaube nicht, dass sie Augen hat.

Die eine Hand hatte ein Päckchen gehalten. Dunkles, reißendes Ticken in seinem Innern. Singend: mein ist die Ewigkeit. Eine Kordel darum, nachlässige Verschnürung, braunes Papier, knisternd, flüsternd, raschelnd. Dann klirrend, knurrend.Krachend. Berstend. Ist Schnelligkeit ein Glassplitter?
Ihr Herz verheißt Lagerfeuer und sterbende Glut. Knochen staken wie verbrannte Zweige. Der rote Hahn baute sein Nest in strohblondem Haar. Was er zurücklässt, sind Federn aus Asche.

Jetzt, da sie tot ist: ein Abstraktum, ein in Ölfarbe konservierter Kadaver. Ein Ausstellungsstück, zugestellt, Grüße bestellt, abgestellt. Ihr Hund muss auch erschossen werden, flüstere ich, er ist laut, ich hasse ihn, er ist...
Die eine Hand bricht, als sie mich fortzerren, makaber, ein Hühnerbein um den Hals bringt Glück, die Karikatur einer Vogelklaue, ein Phönixfuß in der Asche.
Die eine Hand, als sie stirbt, in meiner. Die andere meterweit entfernt. Dazwischen treibt ein Körper auf einem Bett aus Basalt.



Muha: die eingefleischte Lyrikerin wagt sich an Prosa. Mal sehen, was draus geworden ist.



_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 27
Beiträge: 3309
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 13.07.2010 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rosanna,

ganz schnell nur, wortgewaltiger Text, wie ein "Phönix aus der Asche" eben - ein paar Adjektive zu viel, besonders am Anfang - aber ich habe auch eine ernstgemeinte Frage: Worum geht's eigentlich? Du lässt mich hier sehr verwirrt zurück. Ich kann die einzelnen Bilder (noch) nicht einander zuordnen.

Liebe Grüße,

Eddie


_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
derSibirier
Dichter und Denker


Beiträge: 1309



BeitragVerfasst am: 13.07.2010 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Trash

derSibirier
grüßt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anuphti
Geschlecht:weiblichTrostkeks

Alter: 54
Beiträge: 3701
Wohnort: Isarstrand
DSFo-Sponsor Pokapro 2015


BeitragVerfasst am: 13.07.2010 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Rosanna,

mir kommt das vor, wie die Beschreibung von einem Bombenattentat, geschildert von einer Überlebenden, die die/den Tote/n an der Hand gehalten hat. (??)

Weiß nicht, ob ich damit völlig daneben liege ...

Aber für mich klingt die Beschreibung nach dem Versuch der Verarbeitung so eines Attentats.

Nicht alles im Text spricht mich an, es ist gewalttätig und schrecklich ...

Die Beschreibung der Toten und immer wieder "die eine Hand in meiner", als Hinweis auf die Nähe der der Erzählerin zu dem Drama.

Gelungen finde ich vor allem die Beschreibung im zweiten Absatz, zuerst das Ticken der Bombe, dann das Krachen und Bersten, das Fliegen von Glassplittern...

Alle Achtung!

Liebe Grüße
Nuff


_________________
Learn from the mistakes of others. You don´t live long enough to make all of them yourself. (Eleanor Roosevelt)

You don´t have to fight to live as you wish; live as you wish and pay whatever price is required. (Richard Bach)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast3
Autor


Beiträge: 890
Wohnort: BY


BeitragVerfasst am: 13.07.2010 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rosanna,

wortgewaltiger Text, stimmt. Wobei er für meinen Geschmack als Prosatext zu lyrisch daher kommt. Irgendwie ist es für mich mehr eine Aneinanderreihung von Bildern, als eine erzählte Geschichte. Kann aber jetzt auch gut sein, dass mir einfach der Zugang fehlt.

Lieben Gruß
schneestern


_________________
Sich vergleichen, ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 54
Beiträge: 2653
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 14.07.2010 06:27    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Rosanna,

um in deinem Text in den Fluss zu kommen, fehlen mir die Sätze. Ich verliere deshalb schnell die Aufmerksamkeit beim Lesen. Es sind mir zu viele Hackstücke, die zwar wortgewaltig sind, aber zu wenig die Gesamtaussage, die Geschichte, transportieren.

Eigentlich: Selbst mit deiner Lyrik hast du mir mehr erzählt.
Vielleicht brauchst du mehr Mut zum Satz.

Liebe Grüße, Jocelyn


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Canyamel
Geschlecht:männlichSchreiberling


Beiträge: 296
Wohnort: Paris/France


BeitragVerfasst am: 14.07.2010 09:04    Titel: Re: Der Phönix entflieht seiner Asche Antworten mit Zitat

Rosanna hat Folgendes geschrieben:
  Muha: die eingefleischte Lyrikerin wagt sich an Prosa. Mal sehen, was draus geworden ist.


Lyrik.  wink

Auch mir ist das ganze zu abgehackt und auch zu abstrakt, mehr ein Wortgemälde als wirklich Prosa. Ich denke, Du hast dieses Stilmittel sehr bewusst gewählt, aber für mich war das Lesen trotz der teilweise wirklich guten Bilder (genial: Dazwischen treibt ein Körper auf einem Bett aus Basalt) eine ziemliche Qual, und ich hatte mehr oder weniger nach jedem Satzbrocken das Gefühl, dass ich aus dem Text fliege. Sorry. Nicht mein Ding.

LG

Canya


_________________
Jede Art zu schreiben ist erlaubt, nur die langweilige nicht. (Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1201

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 15.07.2010 09:53    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moin, ihrs,

@ der Sibirier

Kurz und knapp Laughing ... weswegen ist mein Phönix deiner Meinung nach trash? Ich habe bis jetzt nämlich noch nicht so richtig kapiert, was genau dieser Bereich alles umfasst. Und abgesehen vom falschen Thread- wie gefällt dir der Text?

@anuphti

Der Kandidat hat 99 Punkte   Wink ...hundert nur deshalb nicht, weil es ein Briefbombenanschlag sein sollte...obwohl ich mir nicht so sicher bin, ob der so verheerende Folgen haben kann, falls sich da also jemand genauer auskennen sollte- ich wäre für jede Auskunft dankbar.

@ E-A-P

Darum geht es: eine Briefbombe geht hoch, wmgl. noch im Vorgarten. Ich- Erzähler kommt aus dem Haus gerast (oder sonstwo her) und findet die Leiche. Rumgejammer, bis der Notarzt kommt.
Der in Öl konservierte Kadaver bezieht sich auf ein Bild, dass ich mal im Kunstunterricht durchgenommen habe, meines Wissens hieß es auch so- darauf sieht man in rötlich- brauner Farbe den Rumpf eines Tierkadavers. Wenn ich nur wüsste, wie das blöde Ding hieß... Embarassed

@schneestern, canyamel

Macht ja nix Laughing . Geschmäcker sind verschieden. Mein Text ist ziemlich abstrakt, um die Unwirklichkeit der Situation für das pi deutlich zu machen. ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass ein Mensch, der gerade vor dem verbrannten Körper seiner Freundin/ Verwandten/ was auch immer kniet, zu vollständigen, logischen Sätzen fähig ist. Er ist vielmehr verwirrt, steht unter Schock, weiß nicht weiter. Das wichtigste Wort ist hier wirklich Abstraktum. Er sieht den Körper nicht als Ganzes. Er zerstückelt ihn stellvertretend für die ganze Situation, um damit fertig zu werden. Das, was vor ihm liegt, sieht er nicht mehr als Mensch. Es sind Bruchstücke.

@ Jocelyn

Huh. Jetzt hast du ein armes, kleines Mädchen zum Weinen gebracht. Du MAGST MEINE LYRIK NICHT ?????????? Sad  Sad  Sad  Sad
Du bist ja so was von fies (ich komm dir gleich mit der Keule!!).
Ne, mal im Ernst, hast du schon mal meine Gedichte reviewt? Da muss ich jetzt mal nachforschen. Oder bist du Schwarzleser? Twisted Evil

Ich habe schon manchmal Mut zum Satz. Versuche gerade zum gefühlt hundertsten Mal einen Roman zu fabrizieren und setze immer schon S- P- O. Aber in dieser Situation, die das pi durchlebt, sind ihm klar ausformulierte Sätze ziemlich egal. Der gute Mann befindet sich praktisch kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Der ist fertig.


Ich mag das irgendwie. Meine Protagonisten an den Rand des Wahnsinns zu treiben. Muhaha! Twisted Evil

Ach ja, Kleinigkeit noch: Ahnt irgendwer, was der Hund zu bedeuten hat?


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 27
Beiträge: 3309
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 15.07.2010 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt hab ich's verstanden - und das "Päckchen" kann ich jetzt auch einordnen. Danke. smile
Poste doch mal ein Pröbchen deines Romans. Vielleicht kann man helfen?


_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
anuphti
Geschlecht:weiblichTrostkeks

Alter: 54
Beiträge: 3701
Wohnort: Isarstrand
DSFo-Sponsor Pokapro 2015


BeitragVerfasst am: 15.07.2010 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Rosanna,

bei dem Hund habe ich auch überlegt, ob es um den Hund des Opfers geht, oder um den Hund des (vielleicht bekannten)Täters,

und bei dem "der ist so laut", habe ich zuerst gedacht, weil er über den Tod des Opfers laut heulend trauert.

Wieso das PI den Hund allerdings hasst, ist wir schleierhaft geblieben ...


Liebe Grüße
Nuff


_________________
Learn from the mistakes of others. You don´t live long enough to make all of them yourself. (Eleanor Roosevelt)

You don´t have to fight to live as you wish; live as you wish and pay whatever price is required. (Richard Bach)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1201

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 15.07.2010 10:08    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Kann ich machen...unter der Bedingung natürlich, dass du dich sofort an eine umfangreiche Rezension machst! Laughing  Laughing
Spaß beiseite. Mein Hauptproblem ist, dass ich immer nur einzelne Bilder vor Augen habe, nicht die ganze Geschichte. Das macht das Weiterschreiben schwierig. aber gut, ich versuchs.


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 27
Beiträge: 3309
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 15.07.2010 10:09    Titel: Antworten mit Zitat

Danke! Ich kann aber warten. Und die Rezension kriegste dann auch. wink

_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1201

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 15.07.2010 10:24    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moin nuff

Da hast du ganz richtig gedacht: der Hund trauert laut um sein "Frauchen". Er hat im Gegensatz zum pi nämlich begriffen, dass sie tot ist. Der Hund steht also sinnbildlich für die Realität, die das pi einzuholen droht. Was wir fürchten, lernen wir zu hassen...das pi will den Hund zum Schweigen bringen, um die innere Stimme, die ihn von der Abstraktion wegreißen will, verstummen zu lassen.


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 54
Beiträge: 2653
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 16.07.2010 06:37    Titel: Antworten mit Zitat

Rosanna hat Folgendes geschrieben:

@ Jocelyn

Huh. Jetzt hast du ein armes, kleines Mädchen zum Weinen gebracht. Du MAGST MEINE LYRIK NICHT ?????????? Sad  Sad  Sad  Sad
Du bist ja so was von fies (ich komm dir gleich mit der Keule!!).
Ne, mal im Ernst, hast du schon mal meine Gedichte reviewt? Da muss ich jetzt mal nachforschen. Oder bist du Schwarzleser? Twisted Evil


Hallo Rosanna,

du hast mich falsch verstanden. Es tut mir leid, dass ich dir dadurch Kummer bereitet habe.

Ich habe deine Lyrik schon immer sehr gemocht. Ich empfand sie sogar fast immer als Highlights.

Ich wollte mit meinem Kommentar nur sagen, dass mir deine Lyrik mehr Geschichten vermittelt hat, als es dieses Prosastück tut.
Ich lese dein Werk jetzt den dritten Tag, habe es mir eben sogar langsam und laut vorgelesen, aber finde es einfach wirkich zu verworren. Und die Bilder gefallen mir auch nicht. Macht ja nichts, oder?
Selbstmordattentat war die einzig passende Assoziation.

Lieben Gruß, Jocelyn


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1201

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 16.07.2010 09:12    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Achso...das "selbst" hatte mich etwas verwirrt. Na dann bin ich wieder glücklich... Laughing  Laughing  Laughing

_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 54
Beiträge: 2653
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 16.07.2010 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Rosanna hat Folgendes geschrieben:
Achso...das "selbst" hatte mich etwas verwirrt. Na dann bin ich wieder glücklich... Laughing  Laughing  Laughing


Das macht mich froh.


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Camo
Geschlecht:männlichAbc-Schütze

Alter: 51
Beiträge: 6



BeitragVerfasst am: 16.07.2010 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm... knifflig.
Als jemand der das zweifelhafte "Glück" hatte bei einem missglückten Selbstmord anwesend zu sein muss ich leider sagen, dass die Betroffenen zwar wie richtig angemerkt meist keine ganzen Sätze mehr zustande bringen, aber nur selten in derartig poetischen Bildern sprechen.

Ich mag es, aber es ist zu... "dicht".
Zu viele Bilder auf einem Fleck.

Du bringst einen bildlichen "Hieb" nach dem nächsten. Eventuell zum Ende hin etwas "abflachen" lassen? Ich weiß aus eigener, bitterer Erfahrung, dass so etwas wie eine Dampframme trifft, dann versucht der Verstand zu beruhigen... und irgendwann kommt dann die Wirklichkeit und haut noch einmal zu. Diese "Erholungspause" fehlt etwas, denke ich.
Ich kann das nicht gut erklären, ich weiß nur das es zu viel ist.

Die einzelnen Bilder sind kraftvoll, deutlich - zum Teil extrem brutal deutlich - und wunderbar gemalt. Aber in dem Fall wäre weniger mehr gewesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge der ewigkeit entronnen Patrick Schuler Trash 0 11.11.2019 18:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Zeitpunkt der Agentensuche gold Agenten, Verlage und Verleger 3 11.11.2019 11:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wettbewerbsbeiträge - WIE mit der Pos... Minerva Dies und Das 2 09.11.2019 19:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der letzte Schriftsteller denLars Werkstatt 4 09.11.2019 16:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Azrael - Die Summe der Gedanken Jenny Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 5 07.11.2019 14:11 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Gießkanne

von Mercedes de Bonaventura

von Lady_of_words

von Cheetah Baby

von Ruthi

von Carizard

von Abari

von Enfant Terrible

von Schmierfink

von Kekewa

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!