13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Sonne (n) Regen


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ernst S. Lambertie
Sonntagsschreiber


Beiträge: 11



BeitragVerfasst am: 14.06.2010 10:54    Titel: Sonne (n) Regen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Sonne (n) Regen


Wenn eine Welt,
zu Asche fällt.
Am Himmel doch,
der Morgen hellt.

Verwirrt von beider
Welten sein,
graue Asche,
Sonnenschein.

In deiner Welt
wird dir gewiss,
das leben schein
und Asche ist.

Weitere Werke von Ernst S. Lambertie:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miss Rainstar
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 42
Beiträge: 195
Wohnort: Gielsdorf


BeitragVerfasst am: 14.06.2010 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
In deiner Welt
wird dir gewiss,
das leben schein
und Asche ist.


In deiner Welt
wird dir gewiss,
das Leben Schein
und Asche ist.


ansonsten...es bringt keine neue erkenntnis zum leben, aber mir gefällts rotzdem. manchmal muss einfach mehrmals ausgesprochen werden, was sonnenklar ist / oder sein sollte.


_________________
mein Debütroman: "Der Weg der Drachen"
meine Homepage:..www.muriel-leland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Nina
Bestseller-Autor


Beiträge: 4122



BeitragVerfasst am: 14.06.2010 14:27    Titel: Re: Sonne (n) Regen Antworten mit Zitat

Hallo Ernst,

nun ja, das ist schon sehr dramatisch, was Du hier erzählst. Wenn eine Welt in Asche fällt, dann Prost Mahlzeit. Dann gibts einiges zu bewältigen. Der Morgen hellt, ja, wenn man dann wieder in der Lage ist, dies zu erkennen, aber auch darin steckt eine Gewissheit: Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende, und so wie jeder gute oder besch... Tag anfängt, so hat auch dieser ein Ende. Nichts bleibt, wie es ist.

Dann kommt die Verwirrung, ganz klar. Erstmal braucht man ein Seelen-Lebens-GPS um sich zu orientieren, ist doch alles so fremd und neu. Graue Asche, Sonnenschein ist wohl der Kontrast alt vs. neu?

Die letzte Strophe, schon wieder Ernst. Ach nein, "drüben" war es ja die erste! *g* Jedenfalls in der letzten Strophe eine Anmerkung. In Deiner Welt wird dir gewiss ... in welcher? In der alten oder der neuen? Oder in meiner und deiner? In der von Klaus oder Rüdiger? Oder Moses und Tiefgang *g*?

Weißt Du, was ich eben dachte? Dass ich heute schon gut beim Rezensieren im Buchstabenklauen war, als ich Elsas Sommertext betreten habe. Die hat sich gefreut, dass ich ihr ein Wort weggenommen habe. (Wabern, ein fürchterliches Wort. *urgs*). Danach strahlte der Himmel durch den ganzen Text. Es scheint ein Erfolgsrezept zu sein, deshalb wiederhole ich es hier einfach mal. Denn auch dort konnte ich etwas mehr Glanz in die Hütte bringen. *gg*

Ach so, was ich machen möchte? Ganz einfach. Ich bin ja nicht gierig, ich bin schon mit einem Buchstaben zufrieden, und zwar mit dem "d". Aus dem "deiner" wird dann ein "einer". Ist das besser? Bissl, oder? Vielleicht wäre "dieser" noch besser? Hammer, was mir so einfällt, oder? *g* Nun ja, jedenfalls finde ich, dass die letzte Strophe nicht ganz stimmig ist mit diesem "deiner". Muss ich deutlicher werden? Okay. Kannst Du in der letzten Strophe nicht etwas deutlicher werden? *g*
Oder hab ich Dich missverstanden, bzw. das Gedicht falsch interpretiert? Es ist mir, als klaffe zwischen dem Anfang, Mittelteil und der Schlußstrophe inhaltlich eine Bedeutungslücke. Hm. Oder nicht?

Du hast in der letzten Strophe "leben" außerdem klein geschrieben, und auch schein. Hm, wie ist das passiert? Große Buchstaben ausgegangen oder Absicht? Mit dem kleinen leben liest es sich noch mal anders inhaltlich, als mit dem großen Leben. Aber der schein in klein, ist mir zu klein. Den mach mal groß, ja? *g*

Die Aussage ist klar, dass nichts von Dauer ist, aber auch z.T. Schein ist.

Mal so grundsätzlich aufs Gedichtle geschaut: Shocked Smile

Gefällt mir sprachlich in seiner Einfachheit. Für meinen Geschmack dürfte das Thema gern noch etwas weiter ausgebaut werden bzw. sein, sowohl inhaltlich, als auch in der Gesamtkonzeption, aber vielleicht ist es für Dich ja so fertig. (Bestimmt, Du stellst sicherlich keine halbfertigen Gedichte hier ein, oder? Nee, sowas machst Du nicht. Etwa doch? Hab ich Dich eben grinsen sehn? Nee, das warst Du nicht, das war ich selbst. *g* Jedenfalls: gefällt mir ganz gut, dürft aber bissl mehr sein.

LG
Nina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernst S. Lambertie
Sonntagsschreiber


Beiträge: 11



BeitragVerfasst am: 14.06.2010 15:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

wow ... Nina  mit so einer Masse an kritischer Klasse hätte ich wirklich nicht gerechnet, gerne würde ich auch Deine Werke lesen, aber ich darf da anscheinend noch nicht ran. Nur Wann?

Grundsätzlich liegt Kunst ja im Auge des Betrachters ... persönlich wirkt das Gedicht wie ein kleiner Spiegel auf mich, das macht es so interessant und zu diesem Zweck habe ich es auch geschrieben.

Zu diesem Zweck auch "Deiner" ,direkt angesprochen (in sich selbst).

"Schein" auch klein denn es soll auffallen, man bleibt hängen,  Schein oder Sonnenschein was ist denn gemeint, so soll es wirken als Stolperschein sozusagen.

Hast du ein ähnliches Gedicht von Dir das ich mir mal ansehen darf?

LG

ESL


Vielen dank nochmal und nen dicken Kuss an die Meisterkritikerin des Tages
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 6710
Wohnort: NBY
Ei 4



BeitragVerfasst am: 14.06.2010 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Ich sehe die vielen merkwürdigen Formulierungen eher als sprachliche Fehler denn als Kunstgriffe an.

Meinst du:
Wenn eine Welt, zu Asche zerfällt?

Wozu das Komma?

Zitat:

Am Himmel doch,
der Morgen hellt.


Überflüssiges Komma. Am Himmel "hellt" der Morgen ... Das ist eine merkwürdige Formulierung mit der Kombination "am Himmel".

Ich gehe lieber nicht weiter ins Detail. Für mich sind das alles lediglich sinnlose Sätze, die nur Pseudo-Lebensweisheiten enthalten, mit denen man nichts anzufangen braucht.

Gefällt mir nicht!

BN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ernst S. Lambertie
Sonntagsschreiber


Beiträge: 11



BeitragVerfasst am: 14.06.2010 17:05    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

smile ... ok trotzdem Danke BN das Du dir die Mühe gemacht hast ihn zu lesen smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nina
Bestseller-Autor


Beiträge: 4122



BeitragVerfasst am: 14.06.2010 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ernst,

aha, aha, okay, verstehe. Doch der Schein bleibt groß, egal ob er Sonnenschein oder nur Makulatur ist. Anders wäre es freitürlich, wenn es "scheint" hieße. Heißt es aber nicht. *g* Als "Stolperstein", so Du denn einen brauchst, kann das "leben" fungieren, finde ich. Dem Schein zieh mal die Ohren, ähm, den ersten Buchstaben lang. *g*

Aber: es ist Deins. Du entscheidest.

Neue User brauchen, soweit ich weiß, mindestens 10 Beiträge, um woanders lesen zu können. Es würde mich sehr freuen, Dich unter meinen Gedichten zu lesen, aber schau Dir dann die vom letzten Jahr und / oder Vorjahr an, - seit einiger Zeit plagt mich leider ein Schreibtief Sad. Deshalb lies lieber die vom letzten oder vorletzten Jahr.  

Eins mit Deinem Vergleichbares oder Ähnliches ist nicht dabei. Das wartet noch darauf, dass ich es schreibe. *g* Aber stöber einfach mal.

Vielen Dank für die freundliche Auszeichnung und Dein schönes Feedback. *knicks*


LG
Nina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
phönixe
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 51
Beiträge: 240
Wohnort: Gelsenkirchen
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 14.06.2010 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ernst,
selten , sowas unkreatives gelesen,
3 mal Asche;2 mal Schein; 2 mal Welt;
ist aber wohl doch eine Kunst, auf sowenig Text, diese Wortwiederholung unterzubringen,
ich finds unwürdig

lg phönixe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Ernst S. Lambertie
Sonntagsschreiber


Beiträge: 11



BeitragVerfasst am: 15.06.2010 05:31    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank  für Deine Kritik Phönix smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Regen ohne Wald Tjana Festival der Flinken Feder: Die Prosa 18 14.10.2018 18:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wie Nebel in der Sonne mondblume Verlagsveröffentlichung 13 14.08.2018 09:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sonne, Mond und Sterne d.frank Feedback 21 01.06.2018 00:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bremer Regen Lexi77 Einstand 13 17.11.2017 00:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Regen nach langer Sommerhitze Hallogallo Werkstatt 5 03.07.2017 06:47 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Ruth

von Lapidar

von CAMIR

von Mercedes de Bonaventura

von Einar Inperson

von EdgarAllanPoe

von BlueNote

von Schreibmaschine

von Literättin

von Valerie J. Long

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!