17 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Audio-Version verfügbar! Was wär


 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  « | »  
Autor Nachricht
Poietes
Geschlecht:männlichWortedrechsler

Alter: 73
Beiträge: 52
Wohnort: Cottbus


Beitrag03.05.2010 17:02
Was wär
von Poietes
eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Was wär


Was wär
der Tag ohne Nacht,
ein Clown, der nicht lacht.
Was wär
das Dunkel ohne Licht,
Schule ohne Unterricht.
Was wär
Heute ohne Morgen,
Leben ohne Sorgen.
Was wär
der Apfel ohne Baum,
die Zukunft ohne Traum.
Was wär
die Uhr ohne die Zeit,
der Winter, wenn’s nicht schneit.

Ja, so vieles wüsste ich,
doch noch viel eher frag ich mich:
Was wär die Liebe ohne dich.


18 Was wr.mp3 (1.88 MB) Rechte Maustaste -» Speichern unter...
Neu! Kostenlos anhören per Telefon*:
   Wähle 08142 - 29 11 069
   .. und gib die TopicID 23263 ein!


* Dies ist ein kostenloser DSFo.de-Service. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Telefon ins deutsche Festnetz » Tutorial "Telefon-System"



_________________
Es ist nicht viel Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. Senecca
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Miss Rainstar
Geschlecht:weiblichLeseratte

Alter: 47
Beiträge: 190
Wohnort: Gielsdorf


Beitrag04.05.2010 16:45

von Miss Rainstar
Antworten mit Zitat

zwar sind mir auch hier die wiederholungen zu viel, aber es liest sich trotzdem flüssig und irgendwie...goldig.  Smile

_________________
mein Debütroman: "Der Weg der Drachen"
meine Homepage:..www.muriel-leland.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Poietes
Geschlecht:männlichWortedrechsler

Alter: 73
Beiträge: 52
Wohnort: Cottbus


Beitrag08.05.2010 08:52

von Poietes
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vielen Dank für dein Kommentar. Die Wiederholungen sind gewollt.

_________________
Es ist nicht viel Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. Senecca
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Angst
Geschlecht:männlichScheinheiliger
A

Alter: 33
Beiträge: 1571



A
Beitrag08.05.2010 12:22

von Angst
Antworten mit Zitat

Hallo Poietes,

Dein Gedicht spaltet mich in zwei Persönlichkeiten. Die eine sagt: „Ui, ist das putzig!“ Die andere murmelt: „Na, aber …“ Eigentlich besteht dein Text nur aus rhetorischen Fragen. Und es sind hier Wortpaare zu finden, die kaum mehr originell sind: Tag und Nacht, Dunkel und Licht, Uhr und Zeit, etc. Du überraschst mich mit keiner Zeile. Trotzdem hat das Ganze seinen Charme. Es ist wohl genau das, was es sein will: ein konventionelles Liebesgedicht. Deshalb will ich mal nicht zu kritisch sein.

Liebe Grüsse,
Scheinheilige


_________________
»Das Paradox ist die Leidenschaft des Gedankens.«
— Søren Kierkegaard, Philosophische Brosamen,
München: Deutscher Taschenbuch Verlag, S. 48.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alltagsentwöhnt
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 34
Beiträge: 20
Wohnort: Berlin


Beitrag08.05.2010 13:19

von alltagsentwöhnt
Antworten mit Zitat

hallo,
ich finde genau diese rhetorischen fragen sehr passend. der leser wird in eine stimmung geworfen und es ist, nach meinem empfinden, nicht sofort zu merken, welchem genre dieses werk angehört.
sehr schön und zart.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poietes
Geschlecht:männlichWortedrechsler

Alter: 73
Beiträge: 52
Wohnort: Cottbus


Beitrag08.05.2010 13:55

von Poietes
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Scheinheilige hat Folgendes geschrieben:
Hallo Poietes,

Dein Gedicht hat seinen Charme. Es ist wohl genau das, was es sein will: ein konventionelles Liebesgedicht.

Liebe Grüsse,
Scheinheilige


Liebe Scheinheilige,

vielen Dank für diese Worte.

LG, Poietes


_________________
Es ist nicht viel Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. Senecca
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Poietes
Geschlecht:männlichWortedrechsler

Alter: 73
Beiträge: 52
Wohnort: Cottbus


Beitrag08.05.2010 14:01

von Poietes
pdf-Datei Antworten mit Zitat

alltagsentwöhnt hat Folgendes geschrieben:
hallo,
ich finde genau diese rhetorischen fragen sehr passend. der leser wird in eine stimmung geworfen und es ist, nach meinem empfinden, nicht sofort zu merken, welchem genre dieses werk angehört.
sehr schön und zart.


Hallo alltagsentwöhnt,

jeder Leser oder Hörer verfällt in eine andere Stimmung und das ist doch normal.
Das LI stellt sich zwar nur Fragen, gibt sich aber auch am Ende die Antwort, wenn auch nicht so offen.  
Dieses Vergleichssuche als Stilmittel ist zwar nicht sehr spannend, aber verläuft sich auch nicht auf dem Weg zum Ziel, der Pointe.
Vielen Dank für deinen Kommentar.

LG, Poietes


_________________
Es ist nicht viel Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. Senecca
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 58
Beiträge: 2251
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



Beitrag09.05.2010 08:24

von Jocelyn
Antworten mit Zitat

Zitat:
Was wär
der Tag ohne Nacht,
ein Clown, der nicht lacht.
Was wär
das Dunkel ohne Licht,
Schule ohne Unterricht.


Hallo Poietes,

bis hierher finde ich das Gedicht sehr gut.
Danach wird es mir etwas flach. Ich habe dann den Eindruck, dass die Reime den Inhalt dirigieren.

Ein Clown, der die Nacht braucht, um lachen zu können. Ein sehr guter Gedanke.
Genauso der, dass die Schule Inhalte, "Erleuchtungen" im weitesten Sinne transportieren sollte, um zu erhellen.

Gruß, Jocelyn


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Poietes
Geschlecht:männlichWortedrechsler

Alter: 73
Beiträge: 52
Wohnort: Cottbus


Beitrag09.05.2010 08:46

von Poietes
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Jocelyn hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Hallo Poietes, ... ich habe dann den Eindruck, dass die Reime den Inhalt dirigieren ...
Gruß, Jocelyn


Hallo Jocelyn,

nein, das ist nicht so. Alles ist gewollt.
Vielen Dank für deinen Kommentar.

Gruß, Poietes


_________________
Es ist nicht viel Zeit, die wir haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nutzen. Senecca
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1

Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
 Foren-Übersicht Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Trash
Wenn ich doch nur was schaffen tät
von DLurie
DLurie Trash 3 25.09.2023 14:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Trash
Was schenkt man einer Frau von sieben...
von Arminius
Arminius Trash 9 23.09.2023 14:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Trash
Was für eine gute und hochintelligen...
von Günter Wendt
Günter Wendt Trash 16 14.09.2023 09:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Kurse, Weiterbildung / Literatur, Links
Manuskrpit fertig - Was nun? Eine Lit...
von Raven1303
Raven1303 Kurse, Weiterbildung / Literatur, Links 4 29.08.2023 17:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Profession Schriftsteller (Leid und Lust)
Was macht ihr beruflich/wie viele Stu...
von Sandrina1487
Sandrina1487 Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 27 09.08.2023 10:36 Letzten Beitrag anzeigen


Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!