13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Mutter Tag


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 02.05.2010 18:28    Titel: Mutter Tag eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Der lange Marsch mit dem Neugeborenen auf dem Arm
Eine Aura von Blut Schweiß und Tränen umhüllt dich
Dein Gehirn steht niemals still
Wie eine Feder gleitest du über die Angst deiner Kinder
Jedes neue graue Haar zerrt Liebe aus dir heraus
Die Tränen trocknet
Mütter suchen und finden niemals
Und doch
Auf den dornigen Pfaden des Schicksals
Sind es immer die achtlos weggeworfenen Rosen
Die dir Kraft geben
Schwache Knaben und Milchweiße Mädchen
Zum Tore bringen
Einem neuen Suchen
Mutter
Ich liebe dich
Deine Krankheiten lege ich auf eine Sänfte
Und schiebe sie ins Feuer der brodelnden Ungerechtigkeit



_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 02.05.2010 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wow,

mal wieder ein geniales Gedicht von dir, wie eigentlich bei allen, die ich bis jetzt gelesen habe: sprachlich perfekt, wunderschöne Metaphern, Lebendigkeit.
Nun gehts allerdings an die Deutung, und da haperts bei mir noch ein bisschen.

Natürlich geht es um die "Ehrung" einer Mutter, sagt ja die Überschrift, und nächsten Sonntag ist ja auch Muttertag- aber die Geschichte drum herum- mich erinnert das an Todesmärsche gegen Ende des NS, das graue Haar erinnert mich hierbei an die Todesfuge von Celan- oder überinterpretiere ich?


LG
Rose


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 03.05.2010 14:59    Titel: Mutter Tag pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Rosanna. hat mich wirklich gefreut dein Kommentar!
Es ist nicht ganz so hart, wie du die Geschichte siehst. Der lange Marsch ist eine Metapher für die lange Reise, die eine Mutter mit ihren Kinder im Laufe des Lebens so zurücklegt.Die Haare werden einfach im Laufe der Zeit Grau, wenn du so viel Leid empfängst wie manche Mütter, oder sogar die meisten.
Eigentlich ein sehr persönliches Gedicht, aber in den heutigen Zeiten, bringen ja fast alle ihr Inneres nach außen, siehe Facebook, Twitter und so weiter. Herzlichen Dank noch mal für dein Lesen meiner Texte! Beste Grüße
Duluoz...


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jim-knopf
Geschlecht:männlichDichter und Trinker

Alter: 31
Beiträge: 4496
Wohnort: München
Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor
Goldene Feder Lyrik


BeitragVerfasst am: 03.05.2010 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

guten tag

für mich ist das im großen und ganzen ein sein gelungenes gedicht,
wobei ich einige formulierungen für ein bisschen unglücklich halte.
Manches hiervon ist mir zu pathetisch ausgedrückt, fast ein bisschen zu gewollt lyrisch.

Zitat:
Eine Aura von Blut Schweiß und Tränen


Ich nehme an, eine Anspielung auf Churchill? In dem Zusammenhang hat es sogar eine Gewisse Komik finde ich. Allgemein ist vor allem die Aura für mich ein bisschen vorbelastet, was es für mich ein bisschen dick aufgetragen erscheinen lässt.

Zitat:
Auf den dornigen Pfaden des Schicksals


Vor allem aber hier finde ich schießt du über das Ziel hinaus. Das finde ich ein bisschen schade, weil ich die kraftgebenden, weggeworfenen Rosen richtig klasse finde. Aber der dornige Pfad des Schicksals (oder etwas in der Art) findet sich vermutlich schon in irgendwelchen griechisch-antiken Gedichten. Abgegriffen, fast ein bisschen klischeehaft würde ich das schon nennen.

Versteh mich nicht falsch, ich finde den Text wirklich gut. Wollte nur die paar Stellen nennen, die mich dann doch ein bisschen gestört haben.

Gruß
und nix für ungut
Roman


_________________
Ich habe heute leider keine Signatur für dich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 03.05.2010 17:20    Titel: Mutter Tag pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Roman, jim knopf,
DANKE dir für deine Meinung, die beiden Stellen sehen für dich vielleicht problematisch aus. Aber du darfst nicht vergessen, wir reden hier von einem
Muttertagsgedicht. Diese Tatsache an sich ist schon mit Klischees überhäuft
und mit Kitsch sowieso...mit Blut Schweiß und Tränen meine ich nichts anderes als ...ähh , Blut Schweiß und Tränen. JEDE Mutter kann dir davon bestimmt mehrere Lieder singen.
Das ganze mag pathetisch klingen, aber ich habe es auch so gemeint.
Dies ist ein sehr persönliches Gedicht, und deswegen klingt es ein wenig
dick aufgetragen, aber wegen MEINER Mutter musste es auch sein. ( Sie ist gestorben). hatte es auf eine Pergamentrolle mit Feder geschrieben. Es sah echt ein bisschen griechisch-antik aus. Habe es ein bisschen entstaubt und dachte, käme ganz gut jetzt zur Muttertagshysterie seitens der Konsumgeier...
Beste Grüße...duluoz


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 09.05.2010 09:57    Titel: Mutter Tag pdf-Datei Antworten mit Zitat

HALLO....Dieses Gedicht KANN sich jeder runterladen und seiner Mutter schenken...viel Spaß...duluoz

_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Babsi
Geschlecht:weiblichSchreiberling


Beiträge: 234



BeitragVerfasst am: 09.05.2010 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Morgen Duluoz! hab heute dein Gedicht zum meinem Tag nochmal gelesen.... ist ein Genuss gleichzeitig mit Offenbarung und Rolle einer Mutter...
schön gedichtet....danke Gruss Babsi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 09.05.2010 19:13    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Babsi, es freut mich immer, wenn mein Zeugs gefällt!DANKE
...und beste Grüße...duluoz


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Der Tag, an dem Jule Fischer Guy Incognito Festival der Flinken Feder: Die Texte XD 15.09.2019 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Guten Tag in die Runde :-) Michaela87 Roter Teppich & Check-In 4 10.07.2019 15:12 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich wünsche euch allen einen guten Tag Johann Hirschental Roter Teppich & Check-In 3 10.07.2019 13:20 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mutter lacht Kullervo Werkstatt 5 13.06.2019 22:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Tag, an dem ein Psychologe beschl... Jacobus R. Larularis Feedback 3 09.06.2019 02:05 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlung

von Mana

von Tiefgang

von KeTam

von Scritoressa

von Soraya

von Hitchhiker

von nebenfluss

von BiancaW.

von agu

von madrilena

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!