14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


»Autorentastatur« für Windows (mit kostenlosem Download)

 
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Ich benutze Moonbases »Autorentastatur« … (bei mehreren PCs den »Schreib-PC« bzw. häufigst genutzten angeben):
unter Windows 2000
0%
 0%  [ 0 ]
unter Windows XP
9%
 9%  [ 3 ]
unter Windows Vista
9%
 9%  [ 3 ]
unter Windows 7
18%
 18%  [ 6 ]
gar nicht, sondern die Standard-Windows-Tastatur (oder andere Sprache als Deutsch)
31%
 31%  [ 10 ]
gar nicht, sondern anderes Betriebssystem (Mac, Linux, …)
31%
 31%  [ 10 ]
Stimmen insgesamt : 32

Autor Nachricht
Moonbase
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 61
Beiträge: 88
Wohnort: Kaufbeuren


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 01:16    Titel: »Autorentastatur« für Windows (mit kostenlosem Download) eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

»Autorentastatur« für Windows (mit kostenlosem Download)

Wie hier und da ja schon erwähnt, habe ich vor einigen Jahren einen erweiterten deutschen Tastaturtreiber für Windows erstellt, mit dem ich seitdem schreibe (wenn ich mal Windows benutze). Er ist kompatibel zum »normalen« deutschen Tastaturtreiber, enthält aber zusätzliche Zeichen aus dem europäischen Sprachraum und für Autoren wichtige typografische Zeichen, z. B. deutsche und französische Anführungszeichen, geschütztes Leerzeichen, Halbgeviert, Geviert, langes ſ (für Fraktursatz), Auslassungszeichen usw.

Der Treiber kann zusätzlich zum normalen Windows-Treiber installiert werden, eine Umschaltung zwischen beiden ist jederzeit möglich. Getestet wurde er mit Windows 2000, XP und Vista; Windows 7 sollte aber auch funktionieren, zumindest kenne ich ein paar Autoren, die meine Tastatur auch unter Windows 7 verwenden.

Hier ist ein Bild der Tastaturbelegung:


Nach Rücksprache mit der Forenmoderation habe ich mich entschieden, den Treiber hier zum freien Download einzustellen. Ich könnte mir vorstellen, dass der eine oder andere Kollege sich über die einfachere Eingabe wichtiger Sonderzeichen freuen würde – ganz ohne die komplizierten Alt+0xxx-Codes.

Eigentlich wollte ich mir das Ding ja erst noch einmal vornehmen und »rund« machen, mit Screenshots und so, aber nun ist mein »großer« Windows-Rechner mit Photoshop kaputt!

Egal, da müsst ihr jetzt durch! Es ist auch nicht wirklich schwierig – versprochen.

Los geht's:

  • Im Moment habe ich alles in einem ZIP-Archiv vorliegen. Das müsstet ihr herunterladen, speichern und »auspacken« mit einem Programm wie WinZIP, WinRAR oder 7-Zip.
    Keine Angst, zur Not kann man auch mit dem Windows-Explorer (Windows-Taste + E) eine ZIP-Datei aufmachen, ihr müsst also nicht unbedingt noch weitere Software installieren.
  • Im Unterverzeichnis kbdgrext befindet sich die Datei setup.exe. Diese mit Doppelklick ausführen.
  • Falls die Meldung »Der Herausgeber konnte nicht verifiziert werden. Möchten Sie diese Software ausführen?« erscheint, mit dem Ausführen-Knopf bestätigen.
  • Nach kurzer Zeit sollte die Meldung »Installation Complete. Deutsch (Deutschland, erweiterter Zeichensatz) has been successfully installed.« erscheinen. Den Close-Knopf drücken.
  • Je nach Einstellung eures Systems erscheint unten in der Taskleiste ein kleines Tastatursymbol. Darauf könnt ihr klicken und zwischen der »alten« Tastatur »Deutsch (Deutschland)« und der »Autorentastatur« »Deutsch (Deutschland, erweiterter Zeichensatz)« umschalten.

Da meine Tastatur voll kompatibel zur originalen deutschen Windows-Tastatur ist, empfehle ich, sie zur Standard-Tastatur zu machen – das erspart das dauernde Umschalten und geht wie folgt:

  • Ihr wählt Start -> Systemsteuerung -> Regions- und Sprachoptionen, dort den Reiter Sprachen, dann den Knopf Details….
  • Unter Standard-Eingabegebietsschema wählt ihr statt »Deutsch (Deutschland) - Deutsch« nun »Deutsch (Deutschland) - Deutsch (Deutschland, erweiterter Zeichensatz)«. Danach mit dem Knopf OK bestätigen, im nächsten Fenster ebenfalls OK.

Schon fertig!


Hier noch ein paar Tipps:
  • Falls plötzlich einmal die erweiterten Zeichen nicht mehr funktionieren sollten: Hin und wieder schalten manche Programme selbst zurück auf »Deutsch (Deutschland)«. In diesem Fall einfach das Tastatursymbol in der Taskleiste anklicken und wieder »Deutsch (Deutschland, erweiterter Zeichensatz)« wählen.
  • Falls die Installation nicht funktioniert: Es kann sein, dass ihr auf einigen System Administrationsrechte dazu braucht. Also einfach als Administrator anmelden und noch einmal durchführen. Danach wieder mit eurem normalen Konto anmelden und auch dort noch einmal »Deutsch (Deutschland, erweiterter Zeichensatz)« als Standard-Tastatur auswählen. (Das funktioniert benutzerabhängig.)
  • ACHTUNG Versalien-Liebhaber: UMSCHALT+Leertaste erzeugt kein »normales« Leerzeichen mehr, sondern ein geschütztes Leerzeichen! In Programmen wie Word oder OpenOffice wird dies als grau dargestelltes Leerzeichen angezeigt. Es wird verwendet, um z. B. einen fehlerhaften Umbruch am Zeilenende bei Begriffen wie »€ 45,–«, »5 Gefährten«, »17 °C« zu vermeiden. Wenn solche Ausdrücke mit geschütztem Leerzeichen geschrieben werden, bleiben sie »zusammen«, werden also auch gemeinsam umbrochen.
  • Wenn wirklich alle Stricke reißen und nichts mehr geht: Falls es ein Problem ist, das auch andere betreffen könnte, schreibt bitte hier im Forum eine Meldung. Falls es wirklich »brennen« sollte, könnt ihr mich aber auch kurz anrufen (Telefonnummer auf meiner Homepage).
  • Eine »saubere« De-Installation ist möglich über Start -> Systemsteuerung -> Software -> Deutsch (Deutschland, erweiterter Zeichensatz) -> Entfernen.
  • Wie die meisten meiner Programme und Hilfsmittel, ist auch die erweiterte Tastatur mit einigem Aufwand, viel Überlegung und endlosen Verbesserungen über Monate entstanden und darum sog. »Beerware«. Das bedeutet: Ihr müsst kein schlechtes Gewissen haben, wenn ihr den Tastaturtreiber »einfach so« behaltet und benutzt. Ganz ehrlich nicht. Ich freue mich, wenn ich einem Kollegen helfen konnte. Wer sie allerdings wirklich praktisch findet und gerne benutzt, darf mir gerne dafür ein Bier oder eine Tasse Kaffee (Autoren-Lebenselixier!) spendieren – das kann man auf meiner Homepage.

Lasst mich wissen, wie zufrieden (oder unzufrieden) ihr seid und ob euch dieses Tastaturlayout bei der täglichen Arbeit hilft!

So, nun aber zurück an die Arbeit und ganz viel Freude mit all den neuen Zeichen!

Euer
Matthias


P.S.: Im Verzeichnis kbdgrext befindet sich eine Bilddatei kbdgrext.png zum Ausdrucken, damit ihr immer die Tastenbelegung zur Hand habt. Ich hoffe allerdings, dass die meisten Zeichenpositionen »logisch« genug angeordnet sind, um sie sich mnemotechnisch zu merken. Zumindest habe ich da bei der Entwicklung viel Wert drauf gelegt. Achtung Fehler: Im Bild ist Umschalt+AltGr+Leertaste noch als ¼-Geviert angegeben, inzwischen wurde es aber zu Geviert umdefiniert – das ist für viele Anwender praktischer.

Die Word-Datei kbdgrext.doc enthält auch noch einige Bilder mit Tastenbelegungen und ein Beispiel für Zeichen mit Diakritika.

P.P.S.: Ich habe aus Interesse eine Umfrage zur Verwendung hinzugefügt. Stimmt bitte ab. (Auch mit Hinblick auf einen etwaigen Wiki-Eintrag.)


_________________
Moonbase: Der Problemlöser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moonbase
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 61
Beiträge: 88
Wohnort: Kaufbeuren


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 01:19    Titel: Hilfreiche Codes pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hilfreiche Codes

Als kleine Arbeitshilfe für euch hier noch einmal eine kleine Übersicht, wie ihr einige der gängigsten Zeichen auf einer deutschen Tastatur eingeben könnt.

Leider ist in diesem Forum das Formatieren als Tabelle nicht möglich, darum behelfsweise eine Darstellung als Liste. Sieht nicht schön aus, hilft aber hoffentlich trotzdem.

Angegeben sind die Zeichen in dieser Folge: Zeichen, Bezeichnung, Windows-Code, Eingabe mit der Autorentastatur, unter Linux und am Mac.

  • Öffnendes doppeltes deutsches Anführungszeichen
    Alt+0132 – AltGr+F – AltGr+V – Alt+^ oder Alt+Shift+W
  • Schließendes doppeltes deutsches Anführungszeichen
    Alt+0147 – AltGr+H – AltGr+B – Alt+Shift+^ oder Alt+2
  • Öffnendes einfaches deutsches Anführungszeichen
    Alt+0130 – AltGr+Shift+F – AltGr+Shift+V – Alt+S
  • Schließendes einfaches deutsches Anführungszeichen
    Alt+0145 – AltGr+Shift+H – AltGr+Shift+B – Alt+#
  • »Öffnendes doppeltes frz. Anführungszeichen (Guillemet)
    Alt+0187 – AltGr+V – AltGr+Y – Alt+Shift+Q
  • «Schließendes doppeltes frz. Anführungszeichen (Guillemet)
    Alt+0171 – AltGr+B – AltGr+X – Alt+Q
  • Öffnendes einfaches frz. Anführungszeichen
    Alt+0155 – AltGr+Shift+V – AltGr+Shift+Y – Alt+Shift+N
  • Schließendes einfaches frz. Anführungszeichen
    Alt+0139 – AltGr+Shift+B – AltGr+Shift+X – Alt+Shift+B
  • Apostroph (auch Auslassungszeichen)
    Alt+0146 – AltGr+, – AltGr+Shift+N. – Wahltaste+Shift+#
  • Auslassungspunkte
    Alt+0133 – AltGr+Shift+. – AltGr+. – Alt+.
  • Halbgeviertstrich (Gedankenstrich, »bis«-Strich)
    Alt+0150 – AltGr+- – AltGr+- – Wahltaste+-
  • Geviertstrich (Tabellenstrich, Spiegelstrich)
    Alt+0151 – AltGr+Shift+- – AltGr+Shift+- – Wahltaste+Shift+-
  • Geschütztes (nicht trennbares) Leerzeichen*
    Alt+0160 – Shift+Leertaste – Strg+Shift+Leertaste* – Wahltaste+Leertaste

* Geschütztes Leerzeichen; Strg+Shift+Leertaste unter Linux nur in OpenOffice.

Die schließenden deutschen Anführungszeichen werden in der Tabelle leider wegen der Forenschrift falsch angezeigt, die Zeichencodes sind jedoch korrekt. In eurer Textverarbeitung könnt – und solltet – ihr das überprüfen.

Merkregel: 99 … 66. In gedruckten Manuskripten sollten die deutschen Anführungszeichen immer wie eine tiefgestellte kleine »99« und eine hochgestellte kleine »66« aussehen, die einfachen Anführungszeichen entsprechend wie »9« und »6«!

Allerdings schreiben wir meistens wohl Bücher, und im deutschen Buchsatz wird (außer in Kinder- und Schulbüchern) i. d. R. mit »Guillemets« gesetzt. Darum ist es vielleicht einfacher, diese von Anfang an zu verwenden. Aber bitte niemals so etwas wie >>Text<< aus den »größer als«- und »kleiner als«-Zeichen zusammenschustern!

Die französischen Anführungszeichen (Guillemets) werden im deutschen Schriftsatz übrigens immer mit den Spitzen nach innen (also zum Text) gesetzt. Eine Ausnahme bilden nur die Schweiz und Liechtenstein – dort zeigen die Spitzen nach außen, also vom Text weg.

Viel Erfolg beim typographisch korrekten Schreiben mit meiner Tastatur!

Matthias


P.S.: Beim Kopieren von Manuskript-Texten ins Forum beachten: Manche Forensysteme wandeln geschützte Leerzeichen bei der Eingabe in Sternchen * um! Viele Textprogramme (Word, OpenOffice, …) stellen geschützte Leerzeichen als grau hinterlegte Leerzeichen dar.


_________________
Moonbase: Der Problemlöser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moonbase
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 61
Beiträge: 88
Wohnort: Kaufbeuren


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 01:22    Titel: Ein paar Worte für »Treiber-Ängstliche« pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ein paar Worte für »Treiber-Ängstliche«

So ein Treiber wie meine Autorentastatur »macht« erstmal gar nichts. Du benutzt all' deine Lieblingsprogramme und dein Windows genau wie vorher. Das Ding »übersetzt« nämlich einfach nur, welches Zeichen im Text kommen soll, wenn du eine Taste auf der Tastatur drückst. Und funktioniert auf den ersten Blick wie die »normale« deutsche Windows-Tastatur. Nichts ist anders.

Fast nichts. Denn gegenüber der Microsoft-Tastaturbelegung hast du auf einmal unter Zuhilfenahme der »AltGr«-Taste (Alternative Grafikzeichen) viel mehr Zeichen zur Verfügung, die ein Autor so gebrauchen kann, wie z. B. weitere Zeichen aus dem europäischen Sprachraum (Łæœëçþżåşđ), weitere Satzzeichen (¡¿·), Sonderzeichen (©®™¤£¢√∞ºª), mathematische Symbole (±~×÷¼½¾), Anführungszeichen (»«›‹„“‚‘”’) und weitere typographisch wichtige Zeichen (…, –, —, geschütztes Leerzeichen, Halbgeviert, Geviert, usw.).

Wenn wir also ganz genau sein wollen, ist der »Treiber« eigentlich gar keiner, sondern nur eine Windows-kompatible Tabelle, die dem Betriebssystem verrät, dass für Deutschland ein paar Zeichen mehr auf der Tastatur eingegeben werden können. Und das ist gleichzeitig das Schöne daran, weil es mit (fast) jedem Programm funktioniert. Also nicht nur mit Word, OpenOffice, Papyrus oder yWriter5, sondern auch mit PowerPoint, CorelDraw, InkScape, Adobe-Software oder was ihr sonst vielleicht noch habt.

* * *


In eigener Sache (und ehe mich die Setzer bzw. Mediengestalter unter euch erschlagen): Nein, wir rechnen nicht mehr in Didot-Punkten. Es weiß auch bestimmt kaum noch jemand, was die Kegelhöhe, ein Cicero oder eine Konkordanz sind. Amerika hat gewonnen. Im Sinne der globalen Vereinheitlichung arbeiten wir heute mit DTP. Mehr oder minder professionell, aber so gut es eben geht. Darum sind natürlich auch die Dinge, die ich immer noch Halbgeviert, Geviert, Halbgeviertstrich, Geviertstrich usw. nenne, in Wirklichkeit nur ein En-Space, ein Em-Space, ein En-Dash und ein Em-Dash. Aber das muss eben reichen (und wird es in den meisten Fällen auch).

Und ich bin heilfroh, dass ich einige der gestandenen »Alt-Setzer« in meiner letzten Firma vom Vorruhestand abbringen konnte und sie dazu bewegen, der jungen Mediengestalter-Generation noch etwas über echten, guten Satz beizubringen, über Rechtschreibung, Fraktursatz und andere tolle Sachen. Und Winkelhaken. Ich glaube, einer hängt heute noch neben dem Belichter, in einem Glaskasten, beschriftet mit den Worten: »Wenn die EDV spinnt, Scheibe einschlagen, Winkelhaken ergreifen und mit dem Satz beginnen.«

Danke, liebe erfahrene Alt-Kollegen. Auch ich habe mit Freude bei euch lernen dürfen, obwohl ich nominell euer »Chef« war.

Ich schiele auf mein altes Typometer und habe ein nostalgisches Tränchen im Auge …

Euer
Matthias


_________________
Moonbase: Der Problemlöser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pütchen
Geschlecht:weiblichWeltenbummler

Moderatorin
Alter: 53
Beiträge: 14238
NaNoWriMo: 40788
Wohnort: Im Ländle
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 03:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Moonbase,

ich hab's mir gleich mal runtergeladen und werde es mir, sobald ich auf meinem eigenen Laptop bin, auch sofort installieren  Smile

Dankeschön smile



Erst mal virtuell, bis das in echt was wird ... lol2

Liebe Grüße, Pütchen


P.S. Tolle Homepage wink


_________________
****************************************************************

"Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken."
(Isaac Newton, 1642-1726)

****************************************************************
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andy M
Schreiberassi


Beiträge: 67
Wohnort: Good Old Germany


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 08:32    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen lieben Dank . . . .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 68
Beiträge: 8097
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Moonbase
Zuerst einmal ein herzliches "Danke Schön" für Deine Mühe ... smile extra
Ich bin sicher, dass sich diese Tastaturbelegung für viele unserer Nutzer als sehr brauchbar erweisen wird.
Ganz besonders denke ich da auch an Mitglieder des Forums, die im englischsprachigen Ausland leben und Schwierigkeiten haben, an eine deutsche Tastatur zu gelangen.

Mir selbst ist es leider noch nicht gelungen, diese Belegung auf meinem Schlepptop zum Laufen zu bringen.
Na ja, fast hatte ich das befürchtet. Mein Kleiner ist ein bissl zickig und vor allen Dingen mächtig alt.
Deshalb musste ich seit Jahren schon an seiner Tatstatur rumbasteln und das hat er mir vielleicht übel genommen ... rotwerd

LG Merlinor

EDIT - Ein Open Source Fan bist Du also auch: Open Office, Gimp, Inkscape, dazu vermutlich Blender, Scribus, Celtx und so einiges mehr ... love


_________________
„Ich bin fromm geworden, weil ich zu Ende gedacht habe und nicht mehr weiter denken konnte.
Als Physiker sage ich Ihnen nach meinen Erforschungen des Atoms:
Es gibt keine Materie an sich, Geist ist der Urgrund der Materie.“

MAX PLANCK (1858-1947), Mailand, 1942
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 64
Beiträge: 7636
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

gar nicht, denn ich benutze US International keyboard, das ist eine Standard Einstellung, die mindestens ab Windows XP im Standardpacket enthalten ist. Funktioniert mit jedem Keyboard, mit jedem PC und laptop.


Ich könnte auch UK international benutzen. Oder chinesisch, man kann ganz leicht zwischen den einzelnen Keyboards hin und her wechseln. Da diese Technik vorhandene Schriftzeichen benutzt, brauche ich mir nichts zu merken und auch nichts drüberkleben.

Zum Beispiel bei US international wird " und u ein ü. Ein ' und c ein ç, ein ~ und n ein ñ. Ich kann auch è und é und ê produzieren.



 Laughing


_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*Schwarze Küste - Gmeiner Verlag Februar 2019
*Marias Geheimnis - Weltbild/Edel Elements 01.03.2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Maria
Geschlecht:weiblichEvolutionsbremse

Alter: 48
Beiträge: 7729

DSFo-Sponsor Ei 1
Ei 4


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

dankeschön Moonbase, funktioniert einwandfrei. Und endlich kann ich auch »die« hier und ™ und ® und √ und ...

packt das doch ins dsfoleitwikifadenpedia


_________________
Give me sweet lies, and keep your bitter truths.
Tyrion Lannister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
DasProjekt
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3470
Wohnort: Ørbæk, Nyborg, Dänemark


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin für so Schnickschnack wohl einfach zu faul. Dann müsste ich mir ja doch wieder merken, wo was ist und mit welcher Kombi welcher Zauberbuchstabe daherkommt. Drüberkleben ist nicht. Merken ist auch nicht (hab so schon genug im Kopp). Fazit: Ich bleib beim MS Word "Symbol einfügen". Die paar Male, wo das vorkommt, dass ich mal was auf Dänisch tippe ... und ansonsten benutze ich nur deutsche Tastatur, und sowas kann man kaufen ...  Laughing
Aber wer Spaß an Spielereien hat und viel mit Sonderzeichen rumspielt, für den mag es durchaus eine Art Offenbarung sein  Wink


_________________
25. Mai 2017 - Kim Henry "Be Mine Forever"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Moonbase
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 61
Beiträge: 88
Wohnort: Kaufbeuren


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 17:31    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Naja, Offenbarung vielleicht nicht gerade, aber wenigstens ist ordentliches Schreiben möglich (wenn auch heute ja kaum noch von Interesse, wie es scheint). Den Fremdsprachenkorrespondenten, die diese Tastatur benutzen, würde ich auch nicht wirklich »Rumspielen« unterstellen. Sie verdienen ihr Geld damit.

_________________
Moonbase: Der Problemlöser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 64
Beiträge: 7636
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Mit der Word replace funktion kann man eh alles umformatieren...

Trotzdem, finde ich es toll, dass Moonbase seine Lösung hier einstellt. Das ist doch prima.


Apropos:

Zitat:
packt das doch ins dsfoleitwikifadenpedia


Erstens gute Idee und zweitens, was ist denn nu, Herr Mobob und Herr Boro?


_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*Schwarze Küste - Gmeiner Verlag Februar 2019
*Marias Geheimnis - Weltbild/Edel Elements 01.03.2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DasProjekt
Geschlecht:weiblichNebelpreisträger


Beiträge: 3470
Wohnort: Ørbæk, Nyborg, Dänemark


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 18:01    Titel: Antworten mit Zitat

Moonbase hat Folgendes geschrieben:
Naja, Offenbarung vielleicht nicht gerade, aber wenigstens ist ordentliches Schreiben möglich (wenn auch heute ja kaum noch von Interesse, wie es scheint). Den Fremdsprachenkorrespondenten, die diese Tastatur benutzen, würde ich auch nicht wirklich »Rumspielen« unterstellen. Sie verdienen ihr Geld damit.


Ist doch schön, Moonbase, dass du deine Klientel hast, und ich bin sicher, du findest auch hier noch mehr Leute, die damit was anfangen können ... aber für mich persönlich ist das halt nichts. Das hat auch mit "ordentlichem Schreiben" nichts zu tun, das kann ich auch ohne so einen Treiber. Ich persönlich bin einfach nicht der Typ, der sich mit sowas auseinandersetzen mag. Ich habe jahrelang zwischen deutschem (auf der Arbeit) und englischem (zuhause) Keyboard geswitched, und das war heftig genug für mich, dauernd ummodeln, obwohl die Tastaturen eben auch entsprechend ausgelegt waren und ich bloß DRAUFGUCKEN musste. Es hat mir schon hingereicht.
Ich mag einfach nichts, das "neu" ist. Ich hab gerne meine Routine. Und wenn ich für die paar Sonderzeichen, die ich in meinem Leben verwende, eine Lösung abseits von "Symbol einfügen" angestrebt hätte, dann hätte ich mich längst mit irgendwelchen Shortcut-Kombi angefreundet. Habe ich aber nicht, weil es nicht lohnt.
Ich bezweifele, ob der Treiber das Schreiben für mich beschleunigen würde. In der Zeit, wo ich nachgedacht und mich erinnert habe, auf welche Taste ich nun drücken muss, hab ich auch "Symbol eingefügt"  Laughing

Und deshalb meine Frage: Ist es so schlimm, wenn mal jemand dem Treiber nichts abgewinnen kann? Die Mehrzahl findet ihn doch gut. Warum fühlst du dich so auf den Schlips getreten, nur weil ich eine fortschrittsabgeneigte olle Pfeife bin? Wetten, wenn du die Schneeflocken-Methode in ein ansprechendes deutschsprachiges Software-Format bringst, lieg auch ich dir zu Füßen? Aber da gäbe es dann wieder andere, die sowas nicht brauchen. Allen Leuten recht getan ...  Wink


_________________
25. Mai 2017 - Kim Henry "Be Mine Forever"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pütchen
Geschlecht:weiblichWeltenbummler

Moderatorin
Alter: 53
Beiträge: 14238
NaNoWriMo: 40788
Wohnort: Im Ländle
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist doch gut, wenn wir nicht alle gleich sind smile Wäre ja langweilig lol2

Ich finde es megaspannend, etwas Neues auszuprobieren, daher muss ich das unbedingt testen.

Und für mich ist es auch eine Hilfe, weil ich in verschiedenen Sprachen schreiben muss und eigentlich eine eine englische Tastatur habe, die ich, wegen den Umlauten, meist auf deutsch umgestellt hab (das mit der internationalen US-Tastatur-Belegung muss ich auch mal testen, Murmel Very Happy)

So ist es prima, wenn ich für die spanischen ~ überm n etc. nicht immer Word bemühen muss Very Happy

Sobald mein Laptop wieder tut, bin ich dabei und werde berichten lol2


_________________
****************************************************************

"Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken."
(Isaac Newton, 1642-1726)

****************************************************************
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Moonbase
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 61
Beiträge: 88
Wohnort: Kaufbeuren


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 22:04    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich will ja kein »Tastatur-Messias« sein – jeder soll benutzen, was ihm persönlich am meisten liegt. Allerdings macht mir der Niedergang guter Sprache und insbesondere guter Typographie schon zu schaffen. Das war allerdings nicht als Angriff auf einzelne, sondern eher allgemein gemeint.

Wenn ich nur ein US-Keyboard hätte, würde ich möglicherweise auch die »International«-Version benutzen. Wahrscheinlich hätte ich mir die dann aber auch schon so »aufgebohrt«, dass die für mich wichtigen Zeichen drauf sind. Da ich aber nur mit deutschen Tastaturen schreibe, wurden die halt verbessert.

Merlinor: Du kannst dich gerne nach Ostern mal melden, vielleicht kriegen wir’s ja doch hin. Möglichst PN oder Email, da ich bis zum 18.04. in Urlaub bin.

Das Projekt: Kann ich gut verstehen. Ich bin genauso ein »Routine«-Typ. Deswegen habe ich mir »meine« Belegung sogar unter Linux installiert, obwohl das eine sehr brauchbar belegte deutsche Tastatur anbietet. An fremden PCs bin ich dafür auf die Unicode-Liste angewiesen (und vertippe mich dauernd). So kann’s gehen …

Aber wie gesagt wurde: Menschen sind verschieden. Jeder, wie er mag. Müssen muss ja keiner. (Zum Glück haben die verordnungswütigen  Deutschen noch kein Tastaturbelegungsgesetz und keine keyboard police – da würd’ ich wohl alt aussehen … Smile)


_________________
Moonbase: Der Problemlöser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 64
Beiträge: 7636
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 03.04.2010 23:55    Titel: Antworten mit Zitat

Moonbase hat Folgendes geschrieben:

Wenn ich nur ein US-Keyboard hätte, würde ich möglicherweise auch die »International«-Version benutzen. Wahrscheinlich hätte ich mir die dann aber auch schon so »aufgebohrt«, dass die für mich wichtigen Zeichen drauf sind. Da ich aber nur mit deutschen Tastaturen schreibe, wurden die halt verbessert.
 


Na klar, das fehlende scharfe s, habe ich extra belegt genau so wie das Pfund und das Euro Zeichen - nur hier in diesem Fenster funktionieren die nicht, damit kann ich aber leben.

Wie du sagst, jedem wie er mag!


_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*Schwarze Küste - Gmeiner Verlag Februar 2019
*Marias Geheimnis - Weltbild/Edel Elements 01.03.2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Pütchen
Geschlecht:weiblichWeltenbummler

Moderatorin
Alter: 53
Beiträge: 14238
NaNoWriMo: 40788
Wohnort: Im Ländle
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 04.04.2010 01:29    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt missbrauche ich den Thread mal schnell Embarassed

Murmel, wo finde ich die Internationale Tastatur? Bei den normalen Einstellungen hab ich es nicht gefunden? (Windows XP nutze ich)

Danke smile extra


_________________
****************************************************************

"Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken."
(Isaac Newton, 1642-1726)

****************************************************************
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nihil
{ }

Moderator
Alter: 30
Beiträge: 7566



BeitragVerfasst am: 16.06.2010 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt erst entdeckt, aber ich finde es super! Dass erspart zum einen die Codes und zum anderen den Umweg über Word->Einfügen->Sonderzeichen.

Vielen Dank!


EDIT: Aber hier im Forum scheint es nicht zu funktionieren, kann das sein? Im OpenOffice klappts problemlos, hier wird nichts außer den normalen Zeichen angezeigt, trotz Einstellung als Standard -Tastatur.

Dafür habe ich aber herausgefunden, dass Shift+Alt links+b [b ][/b ] die hier macht! Wenn ich das vorher gewusst hätte! :o
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nihil
{ }

Moderator
Alter: 30
Beiträge: 7566



BeitragVerfasst am: 17.06.2010 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Der Neustart scheint so einiges bewirkt zu haben. Jetzt gehts. Einfach perfekt. :)

Sogar Georges exzentrischer Mittelpunkt ist dabei: ·
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruthi
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 32
Beiträge: 274



BeitragVerfasst am: 20.06.2010 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Tausend Dank!
Ihr glaubt garnicht wie nervig das ist, dauernd das ñ mit der ewig langen FN+alt+0000 Kombi einzugeben. In Spanien gibts leider tausend Orte damit smile
Ick freu mir über die ganzen þ ø å „ “ ˙ ş ç ñ † und was es sonst noch so gibt smile extra

Edit: Ich musste auch erst den PC neustarten bevor es funktionierte, also nicht verzweifeln wenns nicht direkt klappt


_________________
Mit deinem Denken erschaffst du deine Realität
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sapna
Schreiber-Lehrling


Beiträge: 147



BeitragVerfasst am: 05.08.2010 18:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Leute!
Ich hab diese Autorentastatur installiert aber keine Ahnung, wie ich denn jetzt die französichen Schriftzeichen setzen kann. Hab jetzt alles mögliche durchprobiert und komm nicht weiter. Vielleicht weiß ja hier jemand, wie das funktioniert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moonbase
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 61
Beiträge: 88
Wohnort: Kaufbeuren


BeitragVerfasst am: 30.09.2010 01:39    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo, Sapna. Ich bin im Moment selten hier, entschuldige die Verzögerung. Welche »französischen Schriftzeichen« meinst du denn?

Die frz. An- und Abführungszeichen (Guillemets, »«) gehen mit AltGr+v und AltGr+b, ein C mit Cedille (Çç) mittels AltGr+c.

Normale Zeichen mit accent aigu (áéíóú) und accent grave (àèìòù) oder accent circonflexe (âêîôû) gehen einfach, indem du zuerst die entsprechende Akzent-Taste und dann den Buchstaben tippst.

Zeichen mit Hatschek wie Ľ, ľ, Ď, ď, Ť und ť gehen natürlich auch (zuerst AltGr+^, danach den Buchstaben), werden aber eher in südslawischen Sprachen verwendet, nicht im Französischen.

Im mitgelieferten Word-Dokument kbdgrext.doc findest du weitere Beispiele. Alle Akzent-Tasten sind im mitgelieferten Tastatur-Bild kbdgrext.png in Rot markiert.

Hoffe, das hilft dir erst einmal weiter!


_________________
Moonbase: Der Problemlöser
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murmel
Geschlecht:weiblichSchlichter und Stänker

Alter: 64
Beiträge: 7636
Wohnort: USA
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 30.05.2011 19:25    Titel: Antworten mit Zitat

Murmel hat Folgendes geschrieben:
Moonbase hat Folgendes geschrieben:

Wenn ich nur ein US-Keyboard hätte, würde ich möglicherweise auch die »International«-Version benutzen. Wahrscheinlich hätte ich mir die dann aber auch schon so »aufgebohrt«, dass die für mich wichtigen Zeichen drauf sind. Da ich aber nur mit deutschen Tastaturen schreibe, wurden die halt verbessert.
 


Na klar, das fehlende scharfe s, habe ich extra belegt genau so wie das Pfund und das Euro Zeichen - nur hier in diesem Fenster funktionieren die nicht, damit kann ich aber leben.

Wie du sagst, jedem wie er mag!


Auf was man nicht alles stößt ...

US International hat leider kein ß (dachte ich) und meine Lösung war nicht so tolle, denn ALT+s oder CTRL + s wurde oft von Programmen misinterpretiert, so zB das Eingabefenster des DSFo.

Solange bis ich das gute alte ALTGR wiederentdeckt habe. Das ist die Taste RECHTS neben der Leertaste und siehe da, plötzlich gibt es ein ß. Und ein € Zeichen, auch ü und ö und ä, die sind allerdings nicht intuitiv zu finden. Sogar « und » !

Für alle, die kein deutsches Keyboard haben: probiert's mal aus, einfach rechte ALT und Keyboardtasten gedrückt!


_________________
*Koppelmord - Carlsen Instantbooks 2013
*Flauschangriff - Piper/Weltbild 2014, Piper Fahrenheit 2017
*Katertage zum Verlieben - Thienemann 2014
*Bocktot - Gmeiner-Verlag 2017
*Brunnenleich - Gmeiner-Verlag Juli 2018
*Gut Gebellt, Katze - Edel Elements September 2018
*Schwarze Küste - Gmeiner Verlag Februar 2019
*Marias Geheimnis - Weltbild/Edel Elements 01.03.2019
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ausschreibung für die PAN-Story des M... sleepless_lives Ausschreibung aktuell 0 13.08.2020 14:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Für meine Tochter Franziska, ich wüns... Jack Ruler Feedback 11 08.08.2020 14:05 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Für uns Hallogallo Werkstatt 2 05.08.2020 09:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Erstellen einer Karte mit (historisch... Rodge Formsache und Manuskript / Software und Hilfsmittel 13 27.07.2020 10:47 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sundowner mit Pfeife wohe Werkstatt 2 26.07.2020 13:53 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Enfant Terrible

von WhereIsGoth

von Einar Inperson

von sleepless_lives

von Cheetah Baby

von Cholyrika

von Murmel

von JT

von MosesBob

von Mercedes de Bonaventura

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!