13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig "The Wall"


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
JeromeArn
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 28
Beiträge: 40



BeitragVerfasst am: 12.02.2010 12:31    Titel: "The Wall" eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hier ein Gedichte, eine Geschichte aus meinem Vortragsprogramm "The Wall - Eine Mauer für mein Leben" der Text stellt den letzten part eines langen Vortrages...


The Wall - Gedicht

Jetzt stehst du da. Hast dich um mich herum breit gemacht und drängst mich ein... Lässt mich nicht hinausblicken, aus, dir, nein! Eher noch kommst mir näher und nimmst mir die Luft.
Oh du Mauer... Mauer, du ich taufe dich „The Wall“ und du, du, gehst in den Himmel hinauf doch du kommst aus der HÖLLE. DU DÄMON; DÄMON, Dämon von Luzifer geschickt, Gott zu stürzen. Doch erst musst du an mir vorbei, doch nein, ich komme nicht an dir vorbei, denn DU hast mich eingesperrt, und jetzt meinst DU tatsächlich ich würde mich dir unterordnen?

ICH WAR ES DER DICH ERBAUTE! ICH WOLLTE SCHUTZ VON DIR, DOCH JETZT; Jetzt schützt du mich NICHT mehr; NEIN; Im Gegenteil du sperrst mich ein und kapselst mich ab - von der Außenwelt ab! Du Monster, allein du, du, du, du bist es, das widerwärtige Objekt, aus Stein gebaut und jeder einzelne Backstein in deinem Gemäuer ist widerwärtig, weil jeder einzelne eine wahre Begebenheit darstellt. Ja das bist du, „the wall“ wie du dich mir präsentierst und mich zum zittern bringst.

Was willst du MAUER, WAS WILLST DU? Willst du mich schreien sehen, mich bluten sehen? Mich nackt an dich scharrend sehen?
Was willst du Mauer? Das ich dich vergöttere und dir dankbar bin, das jeder einzelne Steine, jede Fuge deines Selbstes, welches mich einmauert, eine gruselige, grausame, widerwärtige, zerstörende Erinnerung ist?
Ist es so schlimm das ich Schutz von dir wollte? So schlimm, das du alles nun ins Gegenteil verkehrst und mich zerstörst und zertrümmerst mich zum Flennen brings? „the Wall“ du großes Monster meiner eigenen Paranoia - du bist es, der Stalker.
Im Schatten bist du immer bei mir, und jeden Kontakt zerbrichst du, weil ich es so wollte. Doch jetzt will ich es nicht mehr, hör auf dich zwischen mich und die Realität zustellen „the wall“! Mach dich von hier denn ich werde anfangen dich Niederzureißen und verspreche dir, ich werde einen schönen Haufen Kot auf dich scheißen, wenn du da liegst und qualmst und staubst und selber nicht mehr weiter weist, weil ich dich in die Luft Gesprengt habe und du zerfallen bist an deiner eigenen perversen Größe „the wall“! Nein ich liege dir nicht zu Füßen und sage Satan von mir das er mich am Arsch lecken kann, denn ich verzichte auf seine Höllen wärme und seinen Höllen Schutz und ja nun Mensch komm mir näher weil du angst hast das ich es wirklich tue - dich zersprängen. Doch ich habe Schutz und ich habe Liebe, weil ein Engel mir erschien und gesagt hat;
ZERSPRÄNG DIE WAND, WEIL ICH DICH LIEBE. Und weil ich Dich Liebe, weil ich Sie Liebe, will ich dich zersprängen, auch wenn es wehtut, zermalmen, zerquetschen, du sollst nichtig sein.

Und jetzt stelle ich mich vor dich „THE WALL“ mit dem Dynamiet in der Hand und mit ihr im Arm und Gemeinsam zünden wir es an und auch wenn Satan nun, Satan dein Erbauer, winde schickt um es zulöschen. Um uns ist Licht was uns unterstützt und gemeinsam reißen wir dich zusammen und ich seh wie du zerfällst, zerstaubst und zermürbet da liegst und wie versprochen, senke ich meine Hose und gebe einen schönen weichen Haufen KOT auf dich!
Du Schebbige „THE WALL“ denn ich tat es aus angst und nun tu ich es, weil ich weis es war falsch dich zu erbauen. Weil ich weis das es sie ist, denn sie ist die die ich liebe, und sie ist die die mich liebt und wir zusammen errichten Meere aus liebe und ganz viel Kitsch ganz allein nur weil licht und liebe und Peace und Schatz ich liebe dich!
Und Ende!



_________________
Jugend kann schreiben!
Get-It-Write.de.vu - Die Platform für Junge- Autoren, und dies noch werdn wollen...

Ein Projekt der White / Red Rose 2007 Jugendinitiative für neues Denken und die Menschlichkeit und Jerome Arn D'Jeffey

Kunst ist das... Was dein Herz dir sagt und du befolgst Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Probber
Geschlecht:männlichMr. Probbaventura


Beiträge: 7917
Wohnort: zz9 plural z alpha
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 24.02.2010 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hi JeromeArn!

Ganz ehrlich? Dieser Text spricht mich überhaupt nicht an. Zugegeben, als ich ihn angeklickt hatte, hatte ich Pink Floyd im Kopf, abernach den ersten Zeilen hat sich das dann doch recht schnell wieder zerschlagen.

Aber weder Wortwahl noch Betonungen sind nach meinem Geschmack. Und selbst da fällt das Ende zu kitschig aus. Tut mir Leid, nichts für mich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MagicMushroomTea
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 29
Beiträge: 546
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 13.06.2010 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Hauch Shakespeare.
Melodramatisch, aber hoffnungslos überzogen.
Ich finde es leider zu übertrieben, als das ich mich mit dem Text identifizieren könnte. Diese ganzen Fragen, Feststellungen und dann das abrupte Ende: "Und Ende!"
Ich weiß nicht so recht. Vielleicht verstehe ich nichts von dieser Art von Literatur oder ich habe ein Herz so kalt wie ein Eisberg.
Aber in mir hat sich beim Lesen gar nichts geregt. Und normalerweise ist doch eine Gefühlsregung eine Vorraussetzung für einen guten Text, oder?


_________________
"The story of life is quicker than the wink of an eye.
The story of life is 'Hello' and 'Goodbye' until we meet again."­
Jimi Hendrix
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Buch zu "klein" zum Verlegen? McDuffee Dies und Das 5 21.03.2019 19:03 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Lesung aus dem neuen Roman "Soju... Blattgold Veranstaltungen - Termine - Events 0 21.03.2019 11:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Funktioniert die Plottechnik "Hä... Nordica Plot, Handlung und Spannungsaufbau 2 20.03.2019 13:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein Hallo vom "schiffebastler&qu... schiffebastler Roter Teppich & Check-In 8 18.03.2019 12:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der "Fluch des Greisen" Fagus Westfalica Werkstatt 15 12.03.2019 16:18 Letzten Beitrag anzeigen


Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!