16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Vor dem König


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 30
Beiträge: 3305
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 23.11.2009 21:10    Titel: Vor dem König eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

    Vor dem König


    I

    Ein König in der Thronhalle:
    Licht regnet aus den Fensterlöchern
    und legt sich um seine Schultern. –
    Schlangenlachen aus seiner Kehle,
    verkrümmte, verfaulende Finger zeigen
    auf:

    II

    (blaue wasserstunde wir sinken
    in die bärte des tangs umfangen von
    gedanken die sich wie ein tau um unsere
    körper schlingen und unsere sinne lähmen
    uhrenticken durchpulst unsere ohren
    in den hallen der venus
    die augen die nach uns starren)


    III

    Schritte, schleifende Füße wie Wesen
    aus Meeresmuscheln. – Schatten und Worte
    ducken sich gleichermaßen, als der König spricht,
    seine langen, verfilzten Haare mit einem
    Totenfinger zurückstreicht und

    IV

    (was meinst du werden wir uns an
    den zifferblättern der uhr vorbeischleichen
    können wird sie unsere blicke nicht bemerken
    werden die blauen wasseradern in ihrem kopf
    nicht schreiend nach uns pulsen nach uns den
    verrätern)


    V

    Die Uhr schlägt. – Töne wälzen sich
    wie Steine durch den Saal. – Der König
    spricht mit toter Stimme:
    Die Zeit ist abgelaufen.



_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 30
Beiträge: 4692
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 23.11.2009 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Eddie, das ist das beste Gedicht, das du jemals geschrieben hast.

Im Gegensatz zu den Bruchstückhaften Texten davor bedienst du dich einer klaren, prägnanten Sprache. Wie bald jeder hier weiß, sind mir fragmenthafte Texte immer suspekt. Da muss man sich als Leser zu viel dazu"dichten" wink

Hier aber, wie gesagt - ganze Sätze
und schon liebe ich den Text ^^

Wirklich schöne, unverbrauchte Bilder. Der König Tod und seine Untertanen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 30
Beiträge: 3305
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 24.11.2009 10:11    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke, Dennis. Du hast den Sinn des Gedichts erfasst!

Eddie


_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 57
Beiträge: 2655
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 07.12.2009 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

EdgarAllanPoe hat Folgendes geschrieben:
Du hast den Sinn des Gedichts erfasst!



 Question

Dann habe ich ihn nicht erfasst.
Ich sehe da etwas anderes.

Allerdings kann ich das Angedachte noch nicht präzisieren.
Antwort folgt. Wink


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 30
Beiträge: 3305
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 08.12.2009 10:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich freue mich auf deine Antwort! Es ist immer schön, wenn ein Gedicht mehrere Sinnrichtungen öffnet.

Eddie


_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 57
Beiträge: 2655
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 08.12.2009 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Eddie,

erstmal finde ich dein Gedicht sehr schön.
Und schön rätselhaft.
Wie üblich durchdringlich.

Ich finde, hier passt folgender, übergeordneter Satz:
Der König ist tot, es lebe der König.
Lediglich ein Wunsch des Königs.

Es sind seine (oder überhaupt, wenn nicht seine) Gedanken, die sein Sein oder Nichtsein bestimmen. Sie fallen von oben, schlingen sich als Wasserschlange der blauen Stunde um ihn, vielleicht als (Alp)Traum, aber auch als eine Sehnsucht nach Leben, nach Liebe (Venus). Alle seine Insignien zeugen von seinem derzeitigen Verfall. Aber er möchte die Zeit überlisten, anhalten, sich an ihrem ewigen Fortschreiten vorbeischleichen. Macht sich zu ihrem Verräter, da er den Lauf der Dinge nicht anerkennen möchte, die kein Entringen erlauben.

Der letzte Satz lässt für mich die Frage offen, welche Zeit mit dem Gong abgelaufen ist. Die der Rettung oder die des Niedergangs. Der König ist weder tot noch lebendig, denn er spricht, aber mit toter Stimme.
Seine Wasserstunde, wie sinkende Sonnen, lässt ihn schwimmen oder untergehen. Die Steine deuten aber eher auf Letzteres.

Die genannten Untertanen kann ich nicht entdecken. Er selbst ist Untertan, der Gedanken, des Lichts, des Wassers. Und der Zeit, ob er will oder nicht.

Lieben Gruß, Jocelyn


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 30
Beiträge: 3305
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 08.12.2009 20:49    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke, Jocelyn.
Erst habe ich mit den kursiv markierten, eingeklammerten Strophen die "Untertanen des Königs Tod" hervorheben wollen, aber es stimmt, hier kann es sich auch um den König selbst handeln. (Pluralis majestatis!)

Eddie


_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 57
Beiträge: 2655
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 08.12.2009 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

EdgarAllanPoe hat Folgendes geschrieben:
Danke, Jocelyn.
Erst habe ich mit den kursiv markierten, eingeklammerten Strophen die "Untertanen des Königs Tod" hervorheben wollen, aber es stimmt, hier kann es sich auch um den König selbst handeln. (Pluralis majestatis!)

Eddie


Nach dem Posten dachte ich auch, eigentlich weiß ich nicht, wie es gemeint ist.
Schon sehr undurchsichtig.

Na ja, war ein Versuch.
Ich denke nochmal ein paar Monate nach. Laughing


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 30
Beiträge: 3305
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 10.12.2009 20:48    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Es ist immer interessant, wenn Leser eine andere Intention haben, als der Autor sie ursprünglich im Sinn hatte. Und es ist wunderbar, wenn man seine Leser zum Nachdenken anregen kann.
Das macht Gedichte für mich so interessant!

Eddie


_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 57
Beiträge: 2655
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 10.12.2009 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Möchtest du noch einige Erklärungen?

Zitat:
blaue wasserstunde wir sinken


Der Satz hatte mich auf diese Fährte gelockt.
Ich las:
Blaue Wasserstunde, wir sinken. Gesprochen vom König. Er und diese Stunde sind das Wir.

Die Meeresmuscheln ordnete ich der Venus zu.

Die Gedanken hatten Schatten und schlurften.

Zitat:
Schatten und Worte
ducken sich gleichermaßen, als der König spricht,

Er vermischt alles.

Die Uhr war die Uhr der Wasserstunde, mit blauen Wasseradern im Kopf.

So kam dann eins zum andern.
Aber das war nur eine Art Hirngespinst, nicht deine Intention, aber schön, dass du das noch interessant finden kannst.


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ein Gruß aus dem Waldviertel KarinS Roter Teppich & Check-In 3 17.05.2022 20:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Warum ich mich aus dem Forum zurückzi... RAc SmallTalk im DSFo-Café 6 12.05.2022 17:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Metalle & Mineralien - mögliche F... Nina C Ideenfindung, Recherche 7 25.04.2022 09:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge mit dem sonnenwind Perry Werkstatt 3 22.04.2022 17:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Textstück aus dem ersten Kapitel mein... Esohe Einstand 9 17.04.2022 22:49 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von i-Punkt

von ConfusedSönke

von TheSpecula

von preusse

von MShadow

von Beka

von i-Punkt

von Lapidar

von zwima

von Jarda

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!