13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Audio-Version verfügbar! Exitus.


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 26
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 06.11.2009 15:30    Titel: Exitus. eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Exitus

Obsolete Normen
Inszenieren Macbeth
Auf dem Skalpell.

Altruistische Bienen
Summen um den Defibrilator,
Dislokiert,
Implizieren ad hoc
Einen Austausch der Batterie.

Das Ego
Intendierte Amüsement
Durch Devastation.

Exitus.
Psyche persistiert.
Exitus.
Psyche annulliert







.


exitus.mp3 (788.16 KB) Rechte Maustaste -» Speichern unter...
Neu! Kostenlos anhören per Telefon*:
   Wähle 08142 - 29 11 069
   .. und gib die TopicID 20297 ein!


* Dies ist ein kostenloser DSFo.de-Service. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Telefon ins deutsche Festnetz » Tutorial "Telefon-System"



_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Angst
Geschlecht:männlichScheinheiliger

Alter: 29
Beiträge: 1679



BeitragVerfasst am: 06.11.2009 17:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,

Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was ich mit dem Gedicht anfangen soll. Eigentlich wollte ich den überzogenen Umgang mit Fremdwörtern ankreiden, aber dass du das Gedicht als Satire bezeichnest, nimmt mir da den Wind aus den Segeln.

Uenff hat Folgendes geschrieben:
Obsolete Normen
Inszenieren Macbeth
Auf dem Skalpell.

Diese ersten drei Zeilen find ich gelungen, da ich mir hierunter etwas vorstellen kann. Doch du ahnst es bereits, danach wird's für mich – ich betone bewusst: für mich – schwierig. Es geht nicht darum, dass ich die Wörter nicht verstehen würde. (Mal abgesehen von dislokiert.) Nur in einen Sinnzusammenhang kann ich sie nicht setzen. Nochmal zur Satire: Mag sein, es ist eine. Ich kann aber nur mutmassen, worauf genau sie sich bezieht. Deshalb lasse ich dir erstmal nur ein bescheidenes Fragezeichen hier.

Liebe Grüsse,
Scheinheilige


_________________
»Das Paradox ist die Leidenschaft des Gedankens.«
— Søren Kierkegaard, Philosophische Brosamen,
München: Deutscher Taschenbuch Verlag, S. 48.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 26
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 06.11.2009 17:41    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Liebe Scheinheilige,

Vielen Dank für dein Kommentar.

Der Umgang mit Fremdwörtern ist in diesem Gedicht, wie du richtig erkannt hast, Satire. Aber es ist nicht nur Satire. (Hoffe ich zumindest Embarassed )

Allerdings ist dies eines der Gedichte, bei denen ich mir wohl am meisten Gedanken über den Inhalt gemacht habe. Durch die Form mit den Fremdwörtern verschleiert sich dieser natürlich ein bisschen.

Ich möchte meine Deutung noch ein bisschen offen lassen, um den Eindruck weiterer Leser klar inhalieren zu können.

Dislokiert- Fehl am Platze
Vom Lateinischen Locus-Ort.  


Cheers, Uenff


_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Angst
Geschlecht:männlichScheinheiliger

Alter: 29
Beiträge: 1679



BeitragVerfasst am: 06.11.2009 18:16    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Uenff hat Folgendes geschrieben:
Der Umgang mit Fremdwörtern ist in diesem Gedicht, wie du richtig erkannt hast, Satire. Aber es ist nicht nur Satire.

Dass es nicht nur Satire ist, glaube ich schon zu sehen. Aber gerade das ist es, was eine Bewertung schwierig macht. Ich weiss nicht, wo die Satire anfängt und wo sie aufhört. Und ich will nichts Falsches sagen. Aber auf das Problem, das ich mit dem Gedicht habe, wollte ich dich wenigstens hinweisen :)

Hmm … dislokiert scheint ein ungebräuchliches Wort zu sein. Wäre nicht disloziert besser? Ich spiele nicht gerne die Wortpolizistin, bin nur pingelig, weil der Schwerpunkt hier ja so sehr auf einem wissenschaftlichen Vokabular liegt.

Liebe Grüsse,
Scheinheilige


_________________
»Das Paradox ist die Leidenschaft des Gedankens.«
— Søren Kierkegaard, Philosophische Brosamen,
München: Deutscher Taschenbuch Verlag, S. 48.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 26
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 06.11.2009 18:20    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ja, Dislozierung würde besser passen. Aber ich habe die Form dislokiert gewählt, eigentlich weil ich dachte diese wäre bekannter  Embarassed

So kann man sich irren.

Ich werde dir eine PN schicken, um dir ein bisschen zu helfen.


_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Eredor
Geschlecht:männlichDichter und dichter

Moderator
Alter: 27
Beiträge: 4688
Wohnort: Heidelberg
Das silberne Stundenglas DSFx
Goldene Harfe Pokapro III & Lezepo I


Traumtagebuch
BeitragVerfasst am: 07.11.2009 00:13    Titel: Antworten mit Zitat

Heyhou, L !

Ein Gedicht, das irgendwie schön zu deinem neuen klugen Ava passt.

Aber ich bin derselben Meinung wie Scheinheilige. Da fehlt noch was, da fehlt noch was.

Wobei ich ja den Begriff Exitus ins Herz gefasst habe.
Alter... und lies nicht mit deiner NLP Stimme vor, ich hatte Angst du willst mich zum Kauf einer Vorratspackung Umschnalldildos bewegen lol2

lg Dennis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 26
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 07.11.2009 10:50    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Light,

Mit Interesse habe ich deinen Post gelesen.

Zitat:
Wobei ich ja den Begriff Exitus ins Herz gefasst habe.


Ich auch.

Deswegen wollte ich das Gedicht auch nicht "Suizid" nennen, auch wenns vom sinn her verständlicher gewesen wäre.

Aber gut, ich werd das ganze noch ein bisschen überarbeiten.

Zitat:
Alter... und lies nicht mit deiner NLP Stimme vor, ich hatte Angst du willst mich zum Kauf einer Vorratspackung Umschnalldildos bewegen  


Versprochen lol2
Das nächste Mal lies ich im Härtesten Dialekt vor. ("Grooßvooota")
Apropo, wir haben da ein super Angebot.

Originalrequisite aus Requiem for a Dream...Für den Hausgebrauch.

Nur 199,99 smile

Cheers,
Uenff


_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Traumtänzerin
Fähnchen Fieselschreib

Alter: 26
Beiträge: 1209



BeitragVerfasst am: 07.11.2009 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Uenff.

Allem voran: Mit DIESER Stimme hätte dich auf keinen Fall in Verbindung gebracht. Laughing Ich weiß auch nicht, woran das liegt, aber ich hatte mir dich als tiefen Bass vorgestellt. Rolling Eyes So viel dazu. Die Vertonung gefällt mir - was das Gesprochene angeht - die Hintergrundmusik geht mir ein wenig auf die Nerven. Aber da du das als Satire deklariert hast, passt es eigentlich ganz gut. wink

Nun zum Gedicht an sich. Wie auch Scheinheilige haben mich die zahlreichen Fremdwörter ein wenig irritiert, aber nachdem ich Tag und Nacht und Tag und Nacht damit verbracht habe, sie nachzuschlagen Rolling Eyes ging es. ^^
Mit Ringen unter den Augen präsentiere ich Ihnen also meine Meinung zu diesem Text: Generös. smile Ich habe nichts auszusetzen am Gedicht - weder an Wortwahl noch am Inhalt.

Also: Daumen hoch

LG,
Traumtänzerin


_________________
Title sponsored by Boro, (c) by Alogius
---
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.
---
Eine spitze Zunge ist in manchen Ländern schon unerlaubter Waffenbesitz.
---
Dem wird befohlen, der sich selbst nicht gehorchen kann. (Nietzsche)
---
Inquisition war in der frühen Neuzeit der ganz große Burner.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 26
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 07.11.2009 23:23    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zum Ersten:

Zitat:
die Hintergrundmusik geht mir ein wenig auf die Nerven.


Das ist Gershwin.  Shocked

Zum Zweiten:

Meine Stimme. Ich zitiere eine gute Freundin, wenn ich sage: "Wenn DU hochdeitsch redst, klingst du iagndwia voi schwul."

Da man sich selbst sowieso nie wirklich so hört wie man klingt, unterschreibe ich das. Gerüchten zufolge soll meine Stimme noch ein zwei Oktaven höher werden, wenn ich Französisch rede. Laughing

Zitat:
Mit Ringen unter den Augen präsentiere ich Ihnen also meine Meinung zu diesem Text: Generös.  Ich habe nichts auszusetzen am Gedicht - weder an Wortwahl noch am Inhalt.

Okay, ich schulde dir zwei Tage Lebenszeit lol2
(Ein Lidl-Gutschein ist wieder-Gutmachung genug?  Twisted Evil )

Nein, Danke für deine Meinung.Vor allem bei etwas vertrackteren Gedichten wie diesem ist jede Meinung ein wertvolles Feedback, das mir bei der weiteren Gestaltung sehr hilft.


Cheers,
Uenff


_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Exitus Longo Trash 2 07.08.2018 09:15 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge EXITUS hermann8332 Werkstatt 0 29.12.2017 14:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge EXITUS. Rizzo Werkstatt 12 25.01.2008 23:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [GED] happy Exitus moep Lyrik 5 11.05.2007 07:12 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Jocelyn

von Jana2

von Belzustra

von anuphti

von Probber

von last-virgin

von ConfusedSönke

von Soraya

von Soraja

von Mogmeier

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!