12 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Die Zeugen Jehovas zu Besuch bei...


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Herbert von Assenstein
Geschlecht:männlichAbc-Schütze


Beiträge: 7



BeitragVerfasst am: 27.10.2009 22:22    Titel: Die Zeugen Jehovas zu Besuch bei... eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Zusammen,

Es folgt die erste Szene eines von mir geschriebenen Theaterstückes zum Thema "Religion"

"Zeugenszene"

Personen: ein älterer [b]HERR[/b], ein [b]ZEUGE[/b] und eine [b]ZEUGIN[/b] Jehovas

[b]ZEUGIN.[/b] (klingelt vor den Haus eines älteren HERRen)
[b]HERR.[/b] (öffnet die Tür) Grüß Gott!
[b]ZEUGE.[/b] (mit aufgestztem Lächeln) Offenbahrung 3,20: „Siehe! Ich stehe an der Tür und klopfe an!“
[b]HERR.[/b] Das brauchen Sie mir nicht mit der Bibel zu beweisen.
[b]ZEUGIN.[/b] Hätten Sie Zeit für ein Gespräch über Gott und die Welt?
[b]HERR. [/b]Ja bitte, kommen sie herein…(macht ZEUGEN platz) Nach Ihnen!
[b]ZEUGIN.[/b] Danke sehr! (betritt das Haus)
[b]ZEUGE. [/b](schüttelt dem HERRen die Hand) Ganz große Klasse! (betritt auch das Haus)
[b]HERR. [/b](deutet auf das Sofa) Nehmen sie doch bitte Platz!
[b]ZEUGEN.[/b] (setzten sich mit aufgesetztem Lächeln)
[b]HERR.[/b] (bringt Gebäck) Sie trinken Kaffee?
[b]ZEUGIN.[/b] Ja, gerne mit Milch…
[b]ZEUGE.[/b] Und ohne Blut!
[b]HERR.[/b] Meinen Sie, ich trinke Kaffee mit Blut?
[b]ZEUGE.[/b] Man kann nie wissen! Der Satan ist der heimliche Beherrscher dieser Welt!
[b]HERR.[/b] Sie meinen also, ich bin vom Satan besessen?
[b]ZEUGE. [/b]Nur ein bisschen...
[b]ZEUGIN. [/b]Aber nicht so sehr, dass Sie nicht bekehrt werden könnten.
[b]ZEUGEN. [/b](nicken zustimmend mit aufgesetztem Lächeln)
[b]HERR. [/b](ab)
[b]ZEUGE. [/b](deutet auf einen Kunststoffeimer neben dem Gebäck) Ist das auch zum Essen?
[b]ZEUGIN. [/b]1.Samuel 28,22: „Iß, damit du zu Kraft kommst, weil du deines Weges weitergehen wirst.“
[b]ZEUGE.[/b] (greift begierig zu, würgt und erbricht das gegessene hinter das Sofa)
[b]HERR. [/b](kommt mit zwei Kaffeetassen)
[b]ZEUGIN.[/b] (reißt ZEUGE in die vorige Sitzposition zurück, beide Setzten sofort ihr übertriebenes Lächeln auf)
[b]HERR.[/b] Ist alles gut bei Ihnen?
[b]ZEUGE.[/b] Doch, doch, alles bestens!
[b]HERR.[/b]  (teilt Kaffe aus) Bitte sehr, extra stark mit Milch und ohne Blut.
[b]ZEUGIN.[/b] Danke sehr!
[b]ZEUGE.[/b] (betrachtet ekelerregt  eine rote Flüssigkeit an seinen fingern)
[b]HERR.[/b] Ist irgendetwas nicht in Ordnung?
[b]ZEUGE. [/b](wischt sich schnell die rote Farbe am Ärmel ab) Nein, Danke der Nachfrage. Alles in bester Ordnung.
[b]ZEUGIN.[/b] (berührt mit dem Zeigefinger die Untertasse) An der Untertasse klebt Blut.
[b]HERR.[/b] Ach, das macht nichts, das ist gut. Das können sie trinken.
[b]ZEUGEN. [/b](blicken den HERRen brüskiert an)
[b]HERR.[/b] Das ist von meinem Sohn, wissen sie. Ich habe mir geschworen es nie wieder zu waschen, es war sein Lieblingsgeschirr.
[b]ZEUGE.[/b] Das tut uns aber leid für Sie.
[b]ZEUGIN.[/b] Das tut uns schrecklich leid für Sie.
[b]HERR.[/b] Ich wüsste nicht wieso. Ich habe noch genug saubere Untertassen.
[b]ZEUGIN.[/b] Ich meine wegen Ihrem Sohn.
[b]HERR. [/b]Das ist nicht weiter schlimm, sein Tod war zwar recht gewaltsam, aber alles in allem war es schon besser so, dass er gestorben ist.
[b]ZEUGE. [/b]Auf den Untertassen?
[b]HERR.[/b] Nein, sie sind nur deshalb blutig, weil ich sie mit seinem Grabtuch abgetrocknet habe, das hat er nach drei Tagen nicht mehr gebraucht.
[b]ZEUGIN.[/b] Leichenschändung, wie schrecklich!
[b]ZEUGE. [/b]Trösten sie sich. Solche Verbrechen, solche Grausamkeiten und überhaupt jedes Leid und jedes Unheil, werden Vergangenheit sein, wenn einst Jehovas Königreich anbrechen wird.
[b]HERR. [/b]Ich interessiere mich, sehr für ihre religiösen Ansichten. Erzählen Sie mir doch davon!
[b]ZEUGE.[/b] Es gibt nur einen Einzigen Gott Jehova, der Allmächtige und Allbarmherzige. Er hat sich jedoch aus der Welt zurückgezogen, um dem Satan zu beweisen, dass der Mensch nicht ohne Gott gut sein kann. Der Mensch hat sich aus freiem Willen gegen Gott entschieden und hat dadurch seine unsterbliche Seele verloren. Unsterblichkeit kann der Mensch nur noch erlangen, in dem er Jesus, Jehovas Sohn, als Messias annimmt, der für uns am Pfahl gestorben ist…
[b]HERR.[/b] Am Pfahl? Meinen sie echt? Und mir hat er gesagt…
[b]ZEUGE. [/b]Kein Zweifel! Es steht so in der Bibel! Apostelgeschichte 5,30: „Der Gott unserer Vorväter hat Jesus auferweckt, den ihr ums Leben gebracht habt, indem ihr ihn an einen Stamm hängtet.“
[b]HERR.[/b] Am Pfahl? Meinen sie echt? Und mir hat er gesagt…

Fortsetzung folgt

Weitere Werke von Herbert von Assenstein:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herbert von Assenstein
Geschlecht:männlichAbc-Schütze


Beiträge: 7



BeitragVerfasst am: 07.11.2009 20:57    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Fortsetzung:
--------------------------------------------------------------------------------
ZEUGE. Kein Zweifel! Es steht so in der Bibel! Apostelgeschichte 5,30: „Der Gott unserer Vorväter hat Jesus auferweckt, den ihr ums Leben gebracht habt, indem ihr ihn an einen Stamm hängtet.“
HERR. Das hätte ich echt nicht gedacht! Da bin ich baff!
(Telefon klingelt)
HERR. (nimmt ab) Hallo (zu ZEUGEN) mein Sohn! (ins Telefon) Ja,… wo bist du? Am Bahnhof! Ich komm dich abholen, Bis dann! Ach, wart’ mal. Bist du eigentlich noch mal an einem Kreuz oder an einem Pfahl gestorben! Am Kreuz? Sicher?...Wenn du meinst? (legt auf) Also er sagt Kreuz.
ZEUGIN. Entschuldigung, haben Sie eigentlich einem zweiten Sohn?
HERR. Nein, ich habe nur einen Leiblichen. Manche sagen auch er wäre ich.
ZEUGE. Er ist ihr Sohn! Das wurde alles von der Wachturmgesellschaft genaustens untersucht. Matthäus 3,17: „Dies ist mein Sohn, der geliebte, an dem ich Gefallen gefunden habe.“
HERR. Tatsächlich, so muss es sein! Ich weiß, nicht, warum er mir das nicht gesagt hat mit dem Pfahl, vielleicht war es ihm peinlich.
ZEUGIN. Vielleicht meint er, Sie würden denken, das Pfählen hätte mit Analsex zu tun.
ZEUGE. In der Sado-Maso-Variante versteht sich.
ZEUGIN. Nicht das wir es selbst praktizieren würden…Nein!
ZEUGE. Aber wir müssen es wissen, um es verfluchen zu können! (hebt den Plastikeimer hoch) Was ist eigentlich das da?
HERR. Engelfutter!
(Ein katholischer PRIESTER kommt mit Nudelholz und Lockenwickler herein)
PRIESTER. „Falsche Leute halte ich nicht in meinem Hause; die Lügner gedeihen bei mir nicht“… Schert euch hinweg ihr Missionshuren! Und wagt es nicht die Wahrheit Gottes zu verderben!
ZEUGEN: (regungslos vor schreck)
PRIESTER. (zu HERR) Was gibst du sich überhaupt mit einer solchen Schlampe ab?
Hast du vergessen, wem du alles zu verdanken hast?
HERR. (kleinlaut) Dir, mein Schatz.
PRIESTER. Und was machen die dann in unserer Wohnung?
HERR. Wir haben nur ein bisschen geflirtet! Wollte mal wissen was die sagen!
PRIESTER. Sie lügen. Und du hast dich  von Ihnen, um den kleinen Finger wickeln lassen. Gib’s zu du das ihnen geglaubt! Ich sollte wieder den Katholischen Kathichismus-Katheter in deinen Kürbiskopf einführen!
ZEUGE. Mit Verlaub, wir haben aber auch recht!
PRIESTER. Haut ab, ich will euch hier nie mehr sehen!
ZEUGEN. (blicken sich unentschlossen an)
PRIESTER. (zornig) Matthäus 8,12!
ZEUGEN. (stehen rasch auf)
ZEUGE. (rennt zuerst gegen den HERRen und dann ziellos umher) Hiob 18,11!
ZEUGIN. (geht in Richtung Ausgang, zu ZEUGE) „Folge mir mach“
HERR. Bleiben Sie doch, es tut mir schrecklich leid!
ZEUGIN. (reicht ihm den „Wachturm“) Da steht die Adresse drin, falls sie noch Fragen haben.
ZEUGE. Trotzdem vielen herzlichen Dank für die Einladung, Herr…
HERR. Gott, Herr Herrgott. Nennen Sie mich einfach Jehova!
PRIESTER. (zu ZEUGEN) Welchen Teil von Matthäus 8,12 habt ihr nicht verstanden?
1. Korinther 5,13!
ZEUGE. (will gehen)
ZEUGIN. (hält ihn zurück) 5. Mose 5,31!
PRIESTER. (streng) Matthäus 25,41!
ZEUGIN. (ignorierend) Markus 14,71.
GOTT. Darf ich vielleicht auch mal wissen, wovon ihr redet?
ZEUGEN und PRIESTER. ( aggressiv) Hiob 13,13!
PRIESTER. (zu ZEUGEN) Ja, genau! 1. Korinther 14,30 ! (schiebt Zeugen heraus)
ZEUGIN. (blickt GOTT flehend an) Psalm 83,1!
PRIESTER. 5. Mose 28,19!
ZEUGE. Lukas 22,62!
ZEUGIN. Hebräer 13,14! (ZEUGEN ab)
PRIESTER. (schlägt die Türe zu) Hast du noch eine Andere?
GOTT. Was meinst du mit: "noch eine Andere"?
PRIESTER. Eine andere Religion!
------------------------------------------------------------------------------------
 Bitte um reichlich Kommentare. Falls dieses Werk doch in ein anderes Unter-Forum besser passt, bitte verschieben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 24.01.2010 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Herrlich! Herrlich, ich hab mich kaputt gelacht! Naja, nachdem ich die ganzen Psalme da nachgesehen habe... Laughing ...

LG
Rose


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 25
Beiträge: 10334
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 24.01.2010 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Oja, total geil!

_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 25
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 24.01.2010 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

Das Erste Mal, dass sich die Bibelstunden aus der Kindheit bezahlt gemacht haben. Musste nur einmal nachblättern.

Sehr witzig.

Aber eine Frage: Wie soll das Publikum (nachdem dies ein Theaterstück ist, nehme ich an du hast oder hattest die Intention dies auf die Bühne zu bringen) diesen ganzen Humor verstehen? Willst du jedem Zuschauer eine Bibel in die Hand drücken, vertraust du auf das Allgemeinwissen?

Natürlich funktioniert das ganze auch ohne das Wissen über den Inhalt der Botschaften, wäre aber schade, da dies durchaus den Unterhaltungsfaktor steigert.

Naja, ich hab gelacht.

Cheers,
Uenff


_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
MagicMushroomTea
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 28
Beiträge: 546
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 13.06.2010 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Peter Steiner's Theaterstadel vom Feinsten. smile
Hat mir gut gefallen, aber ich war am Schluss leider zu faul sämtliche Psalmen und was weiß ich nachzuschlagen.
Sollte dein Theaterstück tatsächlich irgendwann aufgeführt werden, fürchte ich musst du die Psalmen, Briefe etc. vorher klären (was die Spannung beeinträchtigen und den Witz vermutlich zerstören würde) oder eben mit nachträglichen Zitaten aufforsten.
An sich hat mir Gottes unfreiwilliger Flirt mit den Zeugen gut gefallen. smile
Letzte Frage: Er lebt in einer Wohngemeinschaft mit dem Priester oder ist mit ihm verheiratet?! smile


_________________
"The story of life is quicker than the wink of an eye.
The story of life is 'Hello' and 'Goodbye' until we meet again."­
Jimi Hendrix
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Frage an die Fans von New Adult-Liebe... Berufsleseratte Dies und Das 4 17.12.2018 12:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge der Teufel, der liebe Gott, seine Ver... findling Werkstatt 0 16.12.2018 16:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge und die welt hebt an zu singen Patrick Schuler Trash 0 13.12.2018 18:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Julia-Metapher Neopunk Werkstatt 1 12.12.2018 10:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sterne, die Sterne Tula Werkstatt 6 09.12.2018 23:52 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Dichternarzisse

von DasProjekt

von Ruth

von Mana

von Probber

von silvie111

von Biggi

von Valerie J. Long

von Cheetah Baby

von Gießkanne

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!