13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Audio-Version verfügbar! Vorm Spiegel ist im Spiegel


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tiefgang
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 39
Beiträge: 1218
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 19.08.2009 16:58    Titel: Vorm Spiegel ist im Spiegel eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Vorm Spiegel ist im Spiegel


Ach...
Du schon wieder...


In der Mitte meines Sees verschrumpelt eine Meeresfrucht am Trockendock.
Sie hustet schwerfällig.
Ich möchte ihr helfen, aber es scheint zu spät.
Ein Röcheln baumelt in der kaltfeuchten Luft
und asthmatisiert wie ein brüchig gewordener Blasebalg.
Aus ihr nur Staub, der bald glitschig auf den Dielen klebt – Dreckskleister.

Jaja...
Du und dein Herz...


Über der Plattform schwirrt ein Kolibri.
Er zittert und zuckt, es scheint ihm zu kalt hier.
Jemand muss ihn von weit her mitgebracht haben.
Ich suche ihm Nektar, aber finde keinen – Drecksdock.

Ja...
Wo denn auch...


Es reicht, auch wenn das Ablassen schwer fällt – von so vielen Dingen.
Der Überdruck muss weg.
Und während ich um Schmieröl bettle und du zur Gießkanne greifst, blicke ich dich ratlos an.

Ähhm...


Vorm Spiegel ist im Spiegel.mp3 (969.48 KB) Rechte Maustaste -» Speichern unter...
Neu! Kostenlos anhören per Telefon*:
   Wähle 08142 - 29 11 069
   .. und gib die TopicID 18515 ein!


* Dies ist ein kostenloser DSFo.de-Service. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Telefon ins deutsche Festnetz » Tutorial "Telefon-System"



_________________
DOPLPACK Verlag
- schreiben & bleiben -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 39
Beiträge: 20123

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 19.08.2009 19:31    Titel: Re: Vorm Spiegel ist im Spiegel Antworten mit Zitat

Tiefgang hat Folgendes geschrieben:
Es reicht, auch wenn das Ablassen schwer fällt – von so vielen Dingen.
Der Überdruck muss weg.
Und während ich um Schmieröl bettle und du zur Gießkanne greifst, blicke ich dich ratlos an. Drecksweib.

Ähhm...

wink

Moin Gerold!

Sehr, sehr schön vorgetragen, das ganze. Wäre ich eine Frau, wäre ich jetzt Flüssigbutter. Da ich aber ein Kerl bin, bin ich nur unerotisches Frittierfett und rieche auch so. Ich würde einzig und allein nicht von einem "brüchig gewordenen" Blasebalg sprechen. "Brüchig geworden" ist eine meiner Meinung nach passive Formilierung. Entweder würde ich den Balg als "brüchig" bezeichnen oder, weil mir das Adjektiv hier ohnehin nicht so richtig schmecken mag, als "lädiert", "porös" oder sogar "perforiert".

Very, very gern gelesen.

Beste Grüße,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MrPink
Geschlecht:männlichLyromane

Alter: 48
Beiträge: 2804
Wohnort: Oberbayern
Der Bronzene Wegweiser


BeitragVerfasst am: 19.08.2009 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

"brüchig geworden" finde ich ok. Es unterstreicht noch eindeutiger, dass das Ding mal funktioniert hat. Ein brüchiger Blasebalg ist ein brüchiger Blasebalg, sonst nix.

Der Vortrag ist mal wieder erste Sahne und auch der Text gefällt mir richtig gut, ein echter Tiefgang halt, mit ebensolchem.

schönen Abend
andi


_________________
„Das Schreiben wird nicht von Schmerzen besorgt, sondern von einem Autor.“
(Buk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
catch2211
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 757



BeitragVerfasst am: 19.08.2009 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

hi gerold

vermutlich war es einfach zu heiss beim laufen
und was meine hormone hier lesen
willst du nicht wissen
werde morgen abgekühlt nochmals drübergehen
ähh lesen  Twisted Evil
weiss nur

es ist ein raffinierter text

schönen abend
tini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MrPink
Geschlecht:männlichLyromane

Alter: 48
Beiträge: 2804
Wohnort: Oberbayern
Der Bronzene Wegweiser


BeitragVerfasst am: 19.08.2009 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ach übrigens, hast du beim Titel tatsächlich an das berühmte Sepp- Herberger-Zitat gedacht ? Ich hab´s jedenfalls (Nach dem Spiel ist vor dem Spiel).

ole´ ole´ Twisted Evil

andi


_________________
„Das Schreiben wird nicht von Schmerzen besorgt, sondern von einem Autor.“
(Buk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiefgang
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 39
Beiträge: 1218
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 20.08.2009 02:30    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moschinsky, seit wann bist du so hyperaktiv hier? Egal, ich finds gut!
(Drecksweib?
Jaja...
Du und dein Humor Simpson...
)
Jedenfalls danke für dein Feedback. Gibt mir viel. Weil: Freut mich sehr, wenns deinem kritischen Geist zusagt. Zum "brüchig geworden" hat Andi schon etwas Wichtiges gesagt. Ich füge dem noch hinzu, dass ich brüchig insofern besser als z.B. porös (das Wort mag ich prinzipiell sehr gerne und es würde hier auch passen) finde, weil es "gebrochenes Herz" impliziert.

Andirovsky, dank dir - du schmeichels mir! Und ja, klar, der Titel - und irgendwie auch das Gedicht - rührt von "Vor dem Spiel ist nach dem Spiel" her. Stammt aus einem PN-Austausch with good old Nikoschky, den er mit ebendiesem Titel eröffnete und ich mit "Vorm Spiegel ist im Spiegel" beendete. Er meinte, mach doch ein Gedicht draus - und das hab ich dann auch gemacht.

Tinirivsky, ich bin auf die abgekühlten Hormone on the rocks gespannt.

G to the h
Gerfovitch


_________________
DOPLPACK Verlag
- schreiben & bleiben -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 39
Beiträge: 20123

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:08    Titel: Antworten mit Zitat

Tiefgang hat Folgendes geschrieben:
Moschinsky, seit wann bist du so hyperaktiv hier?

Back to the roots! *mit spitzen Fingern einen Zug vom Joint nehm* Alter, back to the roots. So häufig fragen wir uns, was wir sind im Leben und was aus uns werden soll, wozu wir es bringen und was unsere Bestimmung ist. Und dabei vergessen wir so häufig, Alter, so häufig, dass wie nie zu wachsen imstande sein werden, wenn wir unsere Wurzeln vernachlässigen. Alter, achte bloß auf deine Wurzel!


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 50
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:09    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Gerold.

Schön konfus und durchweg bestückt mit Bildern,
die Spuren hinterlassen. Der Kolibri über dem
Drecksdock hat ein eigenes Gedicht verdient, so
schön hilflos flattert er durch die Zeilen.

Ja, ein Text der einer vorübergehenden Ratlosigkeit
des Gefühlslebens eine vielschichtige Stimme gibt.
Dazu deine Beischlafserschleichungsstimme - aus-
gezeichnet.

Niko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 39
Beiträge: 20123

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:22    Titel: Antworten mit Zitat

Pencake hat Folgendes geschrieben:
Beischlafserschleichungsstimme

Nominiert für das Wort des Jahres 2009.

Aufnahme in den Duden wurde beantragt.

Obwohl ich Beischlafserschleichungsgeflüster wesentlich zarter finde, ja? Ey Niko, sowas muss dir klar sein, bevor du dir solche Mordswörter aus den Fingern saugschlauchst. Da muss man, Alter, da muss man auch mal eine Minute inne halten und in sich ruhen, um zu reflektieren, ob nicht hier noch ein Grat und da noch eine Kante abgeschliffen werden kann. Durch bloße Gedankenkraft, Alter, Alter, durch bloße Gedankenkraft. Der Geist, sagt man, versetzt Berge. Deswegen mögen die Berge auch keine Geister, denn wer wird schon gerne versetzt, ey. Darüber muss man nachdenken, Alter, nachdenken muss man darüber. Werde dein eigenes Raumschiff in deinem eigenen Gedankenkosmus und lerne, mühelos an die mentale Schnittstelle der russischen Raumstation anzudocken. Lieber Sternschnuppen als Heuschnuppen. Is klar, ne?


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MrPink
Geschlecht:männlichLyromane

Alter: 48
Beiträge: 2804
Wohnort: Oberbayern
Der Bronzene Wegweiser


BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

Vorschläge:

für die Zartesten der Zarten:
Beischlafserschleichungsgesäusel

für die Esoteriker:
Beischlafserschleichungstelepation

für die Tauben (also die Tauben):
Beischlafserschleichungsgebärde

für die Südkurve:
Beischlafserschleichungsgegröhle


 Zipped Schluß jetzt. Guten Morgen!


_________________
„Das Schreiben wird nicht von Schmerzen besorgt, sondern von einem Autor.“
(Buk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 50
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:38    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Meister Mo-Shiki.

Glück und innerer Frieden sind nicht mit dem Verstand
zu erlangen, schon gar nicht in einem Raumschiff. Die
Wege zu innerer Stille führen - wenn überhaupt - über
einen Kurs, der sämtlichem Welt(en)raum entrissen ist.
Beispiele für die lebendige Praxis des sogenannten Moses-
flows gibt es so einige, ich möchte sie gerne in einem kurzen
Beispiel vorstellen:

Sekiso-Penc fragte: "Wie kann man von der Spitze eines
hundert Fuß hohen Mastes vorwärts gehen" Patriarch
Mo-Shiki meinte: "Selbst wenn du auf der Spitze eines
hundert Fuß hohen Mastes sitzen kannst (wie es meinem
Handtaxi am ein oder anderen Morgen unter der Bettdecke
gelingt), bist du noch nicht völlig frei, auch wenn du mit
Sicherheit schon auf Kurs bist. Geh von der Spitze des
Mastes aus vorwärts und zeig deinen Körper in allen zehn
Himmelsrichtungen - das mache ich übrigens nicht nur morgens
sondern auch abends. Immerhin gibts bei mir mehr als
genug zu zeigen. In knappen Worten zusammengefasst:
Dieses Rumknoeldeln muss mit dem Geist der Rampensau
kombiniert werden."
Da kam Isan, der Koch, stieß einen Krug mit dem Fuß und ging
davon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 50
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:43    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Andi-San.

Ich muss mich outen:
Ein Bekannter benutzte einst
"Beischlafserschleichungsmusik".
Ich habe also geraubt, kopiert, verfälscht
und verflacht - Morgen schreibe ich die
Merkel-Tagebücher und biete sie einer
großen deutschen Illustrierten an.

Niko
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MrPink
Geschlecht:männlichLyromane

Alter: 48
Beiträge: 2804
Wohnort: Oberbayern
Der Bronzene Wegweiser


BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:45    Titel: Antworten mit Zitat

Tach auch, Nikosia

Und, bist du ihr auf den Leim gegangen ? Nee, nicht der Merkel..


_________________
„Das Schreiben wird nicht von Schmerzen besorgt, sondern von einem Autor.“
(Buk)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 39
Beiträge: 20123

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 20.08.2009 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

MrPink hat Folgendes geschrieben:
für die Tauben (also die Tauben):
Beischlafserschleichungsgebärde

Und für die anderen Tauben:

Beischlafserschleichungsge-gurr-gurr-gurr

Oder für den Hirsch, genaugenommen den Platzhirsch:

Beischlafserschleichungsgebrunftschrei

Oder für den Schriftsteller:

Beischlafserschleichungsgeshow-don't-tell

Pencake hat Folgendes geschrieben:
Moin Meister Mo-Shiki.

Glück und innerer Frieden sind nicht mit dem Verstand
zu erlangen, schon gar nicht in einem Raumschiff. Die
Wege zu innerer Stille führen - wenn überhaupt - über
einen Kurs, der sämtlichem Welt(en)raum entrissen ist.
Beispiele für die lebendige Praxis des sogenannten Moses-
flows gibt es so einige, ich möchte sie gerne in einem kurzen
Beispiel vorstellen:

Sekiso-Penc fragte: "Wie kann man von der Spitze eines
hundert Fuß hohen Mastes vorwärts gehen" Patriarch
Mo-Shiki meinte: "Selbst wenn du auf der Spitze eines
hundert Fuß hohen Mastes sitzen kannst (wie es meinem
Handtaxi am ein oder anderen Morgen unter der Bettdecke
gelingt), bist du noch nicht völlig frei, auch wenn du mit
Sicherheit schon auf Kurs bist. Geh von der Spitze des
Mastes aus vorwärts und zeig deinen Körper in allen zehn
Himmelsrichtungen - das mache ich übrigens nicht nur morgens
sondern auch abends. Immerhin gibts bei mir mehr als
genug zu zeigen. In knappen Worten zusammengefasst:
Dieses Rumknoeldeln muss mit dem Geist der Rampensau
kombiniert werden."
Da kam Isan, der Koch, stieß einen Krug mit dem Fuß und ging
davon.

Ey sorry, Niko, aber das ist mir alles viel zu zen-buddhistisch. Du musst dich von diesen eingetretenen Pfaden lösen und zu begreifen lernen, dass du nichts weiter bist als Fallobst im Apfelstrudel des Lebens. Wir sind wie Leberwurst, die viel zu dünn auf eine Stulle geschmiert wird. Unser aller Ziel sollte es sein, aus der Masse herauszustechen wie die freche, kleine Kartoffelecke, die sich in unsere Pommestüte bei McDonalds verirrt hat. Sei eine Burka unter Nudisten, ein Elektromobil unter den Spritschleudern. Denn, und das lässt sich kaum bestreiten, je mehr Nüsse im Snickers des Seins stecken, desto knuspriger wird unser Auftritt auf dieser beifallumjubelten Drehbühne einer Existenz, für die wir uns nie geflissentlich entschieden haben. Spanne Samt, wo eiserne Vorhänge ragten, entfache knisternde Kaminfeuer, wo Feuersbrünste ganze Dörfer auslöschten. Denn nur, wenn wir bereit sind, den Menschen mit Liebe und Fürsorge zu begegnen, werden wir dieses elende Sonnensterben, das sich Tag für Tag unter den Himmeln geflohener Götter abspielt, zu überleben imstande sein. Alles andere ist Tofu und Analogkäse im Gammelfleisch des Kaiserreichs der Gegenwart, wennde verstehst.


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 50
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 20.08.2009 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Sag ich doch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 39
Beiträge: 20123

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 20.08.2009 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

Aber du fühlst es nicht, Niko, du füüühlst es nicht. Das muss dir durch Mark und Bein schießen wie eine Patrone, du musst dieses Fahrstuhlgefühl unter dem Brustbein entwickeln, es muss dich an der Schulter packen und stehenden Fußes herumreißen. Dir müssen die Nervenenden flimmern, die Sinne müssen dir schwirren. Du musst das Gefühl haben, dass sich deine Kniescheiben verdrehen und dass sich ein daumennagelgroßer Knochensplitter in deinem Hüftgelenk verkantet, bei jedem Schritt, bei jeder beinlichen Bewegung. Es muss sich anfühlen, als würde dir jemand einen weißglühenden Schürhaken vors Auge halten. Die Hitze versengt dir die Wimpern, die Brauen, die panisch flatternden Lider, die Haut. Dein Auge tränt und trocknet aus. Langsam schiebt sich der Schürhaken vor; der Widerstand deines Lides ist minimal, der deines Auges butterweich. Der Schürhaken überwindet es mit Leichtigkeit, bohrt sich, kräuselnde Rauchschwaden spuckend, durch deine Augenhöhle, kratzt über nackten Knochen, verschmort deinen Sehnerv wie ein Vogeljunges in einem Ofenrohr, bis er schließlich mit der Schärfe eines Messers und der Hitze eines Sonnenwindes in deine Hirnmasse dringt. Es zischt. Der Schmerz raubt dir fast die Besinnung. Du windest dich an dem Schürhaken wie ein Fisch am Ende einer Speerspitze, zappelst, schlägst aus, schreist. Deine Bewegungen gleichen denen eines Wurms, zerteilt von einem Spatenstich und betrachtet von den faszinierten Augen eines Kindes. Spasmen begleiten dich in den Tod, in dem du leben wirst, wie du nie zuvor im Leben gelebt hast.

Das ist Erleuchtung, Alter, und so fühlt sie sich an.

Rest in pieces.


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pencake
Geschlecht:männlichNebelpreisträger

Alter: 50
Beiträge: 2491
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 20.08.2009 10:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, ich spür den Schürhaken.
Ganz deutlich.
Das isses.
Stark.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 39
Beiträge: 20123

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 20.08.2009 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

hmm

_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
catch2211
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 757



BeitragVerfasst am: 20.08.2009 11:31    Titel: Antworten mit Zitat

lol    lol
lol

allmählich fang sogar ich wieder an
männer zu lieben lol

lol
         lol
tlol
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
catch2211
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 757



BeitragVerfasst am: 21.08.2009 07:22    Titel: Antworten mit Zitat

guten morgen gerold

dein li ist mit seinem spiegelbild im dialog
dadurch entsteht eine interessante perspektive
 auch optisch dargestellt
eine meeresfrucht gehört nicht auf das trockendock
ein kolibri nicht auf eine plattform
für beide der falsche lebensraum
dieses wissen allein reicht deinem li nicht aus
 um einen weg aus seiner ratlosigkeit zu finden

gruss
tini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiefgang
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 39
Beiträge: 1218
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 21.08.2009 10:07    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Was ihr nicht wusstest, ist, dass Niko "nice Niko" Neologismus studiert hat. Die Beschlaferschleichungsstimme ist übrigens gar nicht die meine. Ich editiere das lediglich immer in den "Östarreich"-Stimmensimulator 2.1.

Moschichi, pass bitte auf, sie fahnden gerade.

Und Eyecatchy, die optische Darstellung, die interessanten Formen - du warst Laufen?


_________________
DOPLPACK Verlag
- schreiben & bleiben -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
catch2211
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 757



BeitragVerfasst am: 21.08.2009 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

..jetzt hatte ich mich innerlich schon von
diesem baumelnden dörrobst (kicher)
verabschiedet..röchelnd und kleisternd iiiiihh
ich will sofort wissen
 worum es hier geht???  Twisted Evil

bin im übertraining ..darf nicht laufen ..heul
werde essen und fett

gruss tini
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Warten auf das Antwortschreiben der V... Mare Agenten, Verlage und Verleger 28 17.09.2019 13:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Was nicht passiert ist Guy Incognito Festival der Flinken Feder: Die Texte XD 15.09.2019 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Genrefindung: Ist das noch Fantasy? Wintermourn Genre, Stil, Technik, Sprache ... 18 13.09.2019 10:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge BOD: Ist das heutzutage noch für Lese... Texter2000 Agenten, Verlage und Verleger 34 27.08.2019 15:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ist ja gut! Soleatus Trash 0 25.08.2019 02:18 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungBuch

von seppman

von Beka

von Dichternarzisse

von JJBidell

von Enfant Terrible

von fancy

von Nemo

von JT

von Hitchhiker

von Leveret Pale

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!