13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Audio-Version verfügbar! sprachlos


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ELsa
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 69
Beiträge: 1492



BeitragVerfasst am: 13.08.2009 11:00    Titel: sprachlos eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

sprachlos

spür dein bein
an meiner seite kälte
verbreiten

wage nicht mich zu rühren
dich zu berühren
in diesem schweigen

als hätte sogar deine haut
keine worte mehr in unserem
nächtlichen bett

wie es kam
weiß nicht ein hund
auf der welt und vielleicht
ist das immer so zwischen
liebenden von einst


by ELsa


nachtverloren.mp3 (547.7 KB) Rechte Maustaste -» Speichern unter...
Neu! Kostenlos anhören per Telefon*:
   Wähle 08142 - 29 11 069
   .. und gib die TopicID 18385 ein!


* Dies ist ein kostenloser DSFo.de-Service. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Telefon ins deutsche Festnetz » Tutorial "Telefon-System"



_________________
--
schreiben ist atmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Biggi
Geschlecht:weiblichAutor


Beiträge: 855
Wohnort: BY



BeitragVerfasst am: 13.08.2009 13:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ELsa,

ja, doch, so kann man es ausdrücken.
Mit den Worten der Haut... kann ich leider nichts anfangen, aber mit dem Rest schon.

So fühlt sich die sprachlose Kälte zwischen zwei Menschen an, die sich voneinander entfernt haben, obwohl sie sich doch so nah sein könnten.
Traurig.
Schreit doch nach einer Fortsetzung. Finden die beiden einander wieder oder wird's zum Rosenkrieg...?

LG,
Biggi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ELsa
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 69
Beiträge: 1492



BeitragVerfasst am: 13.08.2009 13:31    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Biggi,

Danke für deinen Eindruck.

Klar, die Haut spricht nur nonverbal, das stimmt schon. Ich mags dennoch gern so.

Ob es eine Fortsetzung gibt? Wer weiß  Wink

Liebe Grüße
Elsa


_________________
--
schreiben ist atmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Inni
Geschlecht:weiblichSchreiber-Lehrling

Alter: 50
Beiträge: 92
Wohnort: Eifel


BeitragVerfasst am: 14.08.2009 07:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Elsa,

das gefällt mir gut. Eine schöne und treffende Stimmungsbeschreibung.

Hast du mit Absicht die Zeilen in der ersten Strophe so aufgeteilt?

Ich hätte eher geschrieben

an meiner Seite
Kälte verbreiten

Liebe Grüße,

Inni


_________________
Des vielen Büchermachens ist kein Ende.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ELsa
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 69
Beiträge: 1492



BeitragVerfasst am: 14.08.2009 07:38    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Inni,

danke!

Es gibt mw. eine neue Fassung, in der die Zeile anders formatiert ist, auch der Titel hat sich geändert, weil "sprachlos" einfach zu oft verwendet wird.

Hier:

nachtverloren

spür dein bein
an meiner seite kälte
verbreiten

wage nicht mich zu rühren
dich zu berühren
in diesem lautlos

als hätte sogar deine haut
keine worte mehr
in unserem bett

wie es kam
weiß nicht ein hund
auf der welt und vielleicht
ist das immer so zwischen
liebenden von einst


Vielen Dank und lieben Gruß
ELsa


_________________
--
schreiben ist atmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alogius
Geschlecht:männlichKinnbeber

Alter: 41
Beiträge: 3643

Die Goldene Bushaltestelle Goldene Feder Prosa (Anzahl: 2)


Vom Verschwinden der Muse
BeitragVerfasst am: 14.08.2009 11:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

die zweite Fassung finde ich gelungener. Genau erklären kann ich das nicht; vielleicht weil allein der Titel schöner und weniger ausgetreten ist. Außerdem kommt diese Stimmung, die Du mühelos erzeugst, in dieser Version besser rüber, obwohl nahezu nichts völlig verändert ist.

Ich lese darin das nur leichte Denken an das, was früher war, eher das Vermessen der jetzigen Lage. Wie man so nebeneinander lebt, aber nichts mehr so ist wie es war. Kein neues Thema, aber völlig egal, weil Du mit diesen wenigen Worten mehr dazu sagen kannst als endlose Melancholiebomben, die man hier und da liest.
Und:
Es ist zwar melancholisch, aber irgendwie auch zornig. Ganz leise, aber trotzdem lese ich das so.
Du kannst mit diesem Kommentar vielleicht nichts anfangen, aber mir hat diese neue Fassung ein mehrfaches faszinierendes Lesen geschenkt.

Lieblingszeilen:

Zitat:
wie es kam
weiß nicht ein hund
auf der welt und vielleicht


Und noch etwas:
Stelle mir gerade dieses Gedicht von Dir vertont vor. Diese tollen Zeilen mit dieser wuchtig genialen Stimme.... klasse. wink

Danke
Gruß
Tom


_________________
Aus einem Traum:
Entsetzter Gartenzwerg: Es gibt immer noch ein nullteres Fußballfeld. Wir werden viele Evolutionen verpassen.
Busfahrer: Tröste dich. Mit etwas Glück sehen wir den Tentakel des Yankeespielers, wie er den Ereignishorizont des Schwarzen Loches verlässt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ELsa
Geschlecht:weiblichDichter und Denker

Alter: 69
Beiträge: 1492



BeitragVerfasst am: 14.08.2009 22:57    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Tom,

Freut mich, dass du die 2. Version magst, sie ist irgendwie "frischer".

Zitat:
Es ist zwar melancholisch, aber irgendwie auch zornig. Ganz leise, aber trotzdem lese ich das so.
ja, der Zorn liegt genau in den von dir erwähnten "Lieblingszeilen", dein Nachempfinden freut mich sehr!

Zitat:
Du kannst mit diesem Kommentar vielleicht nichts anfangen, aber mir hat diese neue Fassung ein mehrfaches faszinierendes Lesen geschenkt.
Nun, sagen wir so: Ich bin entzückt, danke!

Zitat:
Und noch etwas:
Stelle mir gerade dieses Gedicht von Dir vertont vor. Diese tollen Zeilen mit dieser wuchtig genialen Stimme.... klasse. wink
Oh, merci! ich werde es lesen, ganz bestimmt.

Liebe Grüße
ELsa


_________________
--
schreiben ist atmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Sprachlos nebenfluss Zehntausend 12/2017 19 27.12.2017 19:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sprachlos DieGunkel Werkstatt 26 13.01.2016 16:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sprachlos The Brain Werkstatt 14 02.06.2010 10:33 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sprachlos jim-knopf Werkstatt 14 18.11.2008 00:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sprachlos Tayfun Werkstatt 6 31.01.2008 09:04 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlung

von anuphti

von femme-fatale233

von Lionne

von MrPink

von BlueNote

von Gefühlsgier

von Herbert Blaser

von BlueNote

von Pütchen

von Beka

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!