13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Bildnis


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Vom Verschwinden der Muse
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alogius
Geschlecht:männlichKinnbeber

Alter: 42
Beiträge: 3643

Die Goldene Bushaltestelle Goldene Feder Prosa (Anzahl: 2)


Vom Verschwinden der Muse
BeitragVerfasst am: 11.07.2009 20:12    Titel: Bildnis eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Bildnis

In der Morgendämmerung liegen das Zimmer und der Stein im verhaltenen Licht. Der Bildhauer schlägt Kante um Kante; das Gestein, erst fahl und tot, gibt langsam nach. Wo es noch unbeugsam scheint, fällt nun der erste Staub zu Boden; wo es schon in Form steht, ist ein Lächeln, so als würde es ihn mit ausgestreckten Armen einladen wollen.
Während der Stein sich vor seinen Augen verwandelt, kann der Bildhauer seinen eigenen Schatten sehen, der Schlägel und Meißel trägt, um das Werk zu beenden. Erst starr und grau, scheint das Bildnis nun lebendig. Es steht in der endlich aufgehenden Sonne, und der Schatten des Bildhauers sinkt in den Stein.
Mit erhobenen Armen, das Lächeln schaut ins Licht, begrüßt das Bildnis den neuen Tag.



_________________
Aus einem Traum:
Entsetzter Gartenzwerg: Es gibt immer noch ein nullteres Fußballfeld. Wir werden viele Evolutionen verpassen.
Busfahrer: Tröste dich. Mit etwas Glück sehen wir den Tentakel des Yankeespielers, wie er den Ereignishorizont des Schwarzen Loches verlässt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 12.07.2009 18:05    Titel: Re: Bildnis Antworten mit Zitat

Zitat:
In der Morgendämmerung liegen das Zimmer und der Stein im zögernden Licht.

Das "zögernd" paßt hier für mich nicht hinein. Licht kann nicht zögernd sein.
Eine Alternative wäre "verhalten".


Zitat:
Der Bildhauer schlägt Kante um Kante; das Gestein, erst fahl und tot, gibt langsam nach. Wo es noch unbeugsam scheint, fällt nun der erste Staub zu Boden; wo es schon in Form steht, ist ein Lächeln, so als würde es ihn mit ausgestreckten Armen einladen wollen.

Hier kann man ruhig gelegentlich mal ein Semikolon setzen, um die Strukturen der Sätze besser zu unterlegen.


Zitat:
Während der Stein sich vor seinen Augen verwandelt, kann der Bildhauer seinen eigenen Schatten sehen, der Schlägel und Meißel trägt, um das Werk zu beenden. Erst starr und grau, scheint das Bildnis nun lebendig. Es steht in der endlich aufgehenden Sonne, und der Schatten des Bildhauers sinkt in den Stein.

Diese Stelle ist einfach nur genial. Das mit dem Schatten trifft mich als Leserin mitten ins Herz. Warum, weiß ich nicht. Vielleicht, weil es so lebendig ist und atmet.

Zitat:
Mit erhobenen Armen, das Lächeln schaut ins Licht, begrüßt das Bildnis den neuen Tag.

Ein gutes Ende.

So, genug, der Kritikastereien.
Ein sehr schöner Text.
Ich liebe solche Miniaturen oder Sentenzen oder wie auch immer man das nennen möchte. Ich lese so etwas sehr gern, weil solche Texte das Zwischenreich zwischen Lyrik und Prosa ausloten.

Liebe Grüße,
Ilka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alogius
Geschlecht:männlichKinnbeber

Alter: 42
Beiträge: 3643

Die Goldene Bushaltestelle Goldene Feder Prosa (Anzahl: 2)


Vom Verschwinden der Muse
BeitragVerfasst am: 12.07.2009 18:09    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ausgebessert:

Bildnis

In der Morgendämmerung liegen das Zimmer und der Stein im verhaltenen Licht. Der Bildhauer schlägt Kante um Kante; das Gestein, erst fahl und tot, gibt langsam nach. Wo es noch unbeugsam scheint, fällt nun der erste Staub zu Boden; wo es schon in Form steht, ist ein Lächeln, so als würde es ihn mit ausgestreckten Armen einladen wollen.
Während der Stein sich vor seinen Augen verwandelt, kann der Bildhauer seinen eigenen Schatten sehen, der Schlägel und Meißel trägt, um das Werk zu beenden. Erst starr und grau, scheint das Bildnis nun lebendig. Es steht in der endlich aufgehenden Sonne, und der Schatten des Bildhauers sinkt in den Stein.
Mit erhobenen Armen, das Lächeln schaut ins Licht, begrüßt das Bildnis den neuen Tag.

---

Danke für die Anmerkungen, fürs Lesen und Gutfinden. wink

T.


_________________
Aus einem Traum:
Entsetzter Gartenzwerg: Es gibt immer noch ein nullteres Fußballfeld. Wir werden viele Evolutionen verpassen.
Busfahrer: Tröste dich. Mit etwas Glück sehen wir den Tentakel des Yankeespielers, wie er den Ereignishorizont des Schwarzen Loches verlässt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 27
Beiträge: 3309
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 05.09.2009 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Das, was du da aus dem "Steinbruch der Sprache" (Zit. ehemaliger Lehrer von mir) herausnimmst, beeindruckt mich durch seine Klarheit und vor allem durch die Ruhe, die es ausstrahlt.
Sei imaginär neunfach gefedert. Im Dauerbrenner geht das ja leider nicht Mad

Staunende Grüße,

Eddie


_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alogius
Geschlecht:männlichKinnbeber

Alter: 42
Beiträge: 3643

Die Goldene Bushaltestelle Goldene Feder Prosa (Anzahl: 2)


Vom Verschwinden der Muse
BeitragVerfasst am: 05.09.2009 12:33    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Herzlichen Dank, Eddi. smile

Das freut mich sehr!

Was sind schon Federn...  Cool


_________________
Aus einem Traum:
Entsetzter Gartenzwerg: Es gibt immer noch ein nullteres Fußballfeld. Wir werden viele Evolutionen verpassen.
Busfahrer: Tröste dich. Mit etwas Glück sehen wir den Tentakel des Yankeespielers, wie er den Ereignishorizont des Schwarzen Loches verlässt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
EdgarAllanPoe
Geschlecht:männlichPoepulistischer Plattfüßler

Alter: 27
Beiträge: 3309
Wohnort: Greifswald
Bronzene Harfe Die Goldene Bushaltestelle
Goldene Feder Lyrik


Die Tauben
BeitragVerfasst am: 05.09.2009 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zu den Federn deine eigenen Worte:
"Nun ja, es sei gepriesen und geschissen ..."  Dozey  Cool
(Natürlich nur scherzhaft gemeint.)


_________________
(...) Das Gedicht will zu einem Andern, es braucht dieses Andere, es braucht ein Gegenüber. Paul Celan

Life is what happens while you are busy making other plans.
- JOHN LENNON, "Beautiful Boy"

Uns gefällt Ihr Sound nicht. Gitarrengruppen sind von gestern. (Aus der Begründung der Plattenfirma Decca, die 1962 die Beatles ablehnte.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alogius
Geschlecht:männlichKinnbeber

Alter: 42
Beiträge: 3643

Die Goldene Bushaltestelle Goldene Feder Prosa (Anzahl: 2)


Vom Verschwinden der Muse
BeitragVerfasst am: 05.09.2009 12:37    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Exakt lol2

_________________
Aus einem Traum:
Entsetzter Gartenzwerg: Es gibt immer noch ein nullteres Fußballfeld. Wir werden viele Evolutionen verpassen.
Busfahrer: Tröste dich. Mit etwas Glück sehen wir den Tentakel des Yankeespielers, wie er den Ereignishorizont des Schwarzen Loches verlässt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 54
Beiträge: 2653
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 19.09.2009 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tom,

gefällt!

Aber ich würde mehr Kürzung wollen, da sich Arme, Schatten, Lächeln, Licht wiederholen.
Den letzten Satz, den empfinde ich als weniger gelungen, so gewollt, die Stimmung nicht schön beendend.

Lieben Gruß, Caecilia


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alogius
Geschlecht:männlichKinnbeber

Alter: 42
Beiträge: 3643

Die Goldene Bushaltestelle Goldene Feder Prosa (Anzahl: 2)


Vom Verschwinden der Muse
BeitragVerfasst am: 20.09.2009 10:35    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Moin,

meinen Dank fürs Lesen und Kommentieren.

Über die Anmerkungen denke ich nach; ich werde mal versuchen, das umzusetzen, danke Dir.

Gruß
Tom


_________________
Aus einem Traum:
Entsetzter Gartenzwerg: Es gibt immer noch ein nullteres Fußballfeld. Wir werden viele Evolutionen verpassen.
Busfahrer: Tröste dich. Mit etwas Glück sehen wir den Tentakel des Yankeespielers, wie er den Ereignishorizont des Schwarzen Loches verlässt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Vom Verschwinden der Muse Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Dies Bildnis ist bezaubernd schön ... ELsa Werkstatt 20 23.03.2010 17:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bildnis SylviaB Werkstatt 10 25.08.2007 10:20 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Cholyrika

von MT

von SonjaB

von EdgarAllanPoe

von LightVersionXX

von EdgarAllanPoe

von Boudicca

von Lapidar

von Maria

von bibiro

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!