15 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Wieviel lest ihr?

 
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hexenkind
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 31
Beiträge: 40
Wohnort: am Waldrand


BeitragVerfasst am: 10.02.2020 21:10    Titel: Re: Liebe Leute Antworten mit Zitat

Christof Lais Sperl hat Folgendes geschrieben:
Elektronisch lese ich nichts. Ist nicht meine Generation. Ich war in den Achtzigern jung. Ich muss ein Buch. Eine LP, eine CD anfassen und ins Regal stellen können.  Vlg C


Das hat gar nichts mit der Generation zu tun. Ich bin 1990 geboren und würde nie ein E-Book lesen. Zum Lesen gehört für mich Papier in den Händen. ... liegt aber vermutlich auch daran, dass ich Bücher nicht "konsumiere" sondern genieße. Dazu gehören auch mehrere volle Bücherregale und deren schöner Anblick.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Chronos
Gänsefüßchen


Beiträge: 15



BeitragVerfasst am: 12.02.2020 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich komme auf etwa 2 Bücher pro Monat. Bei mir ist es hauptsächlich Fantasy, daher auch eher etwas dickere Wälzer. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
geomorph
Geschlecht:männlichLeseratte

Alter: 42
Beiträge: 105
Wohnort: Dublin


BeitragVerfasst am: 17.02.2020 16:02    Titel: Re: Liebe Leute Antworten mit Zitat

Hexenkind hat Folgendes geschrieben:
Christof Lais Sperl hat Folgendes geschrieben:
Elektronisch lese ich nichts. Ist nicht meine Generation. Ich war in den Achtzigern jung. Ich muss ein Buch. Eine LP, eine CD anfassen und ins Regal stellen können.  Vlg C


Das hat gar nichts mit der Generation zu tun. Ich bin 1990 geboren und würde nie ein E-Book lesen. Zum Lesen gehört für mich Papier in den Händen. ... liegt aber vermutlich auch daran, dass ich Bücher nicht "konsumiere" sondern genieße. Dazu gehören auch mehrere volle Bücherregale und deren schöner Anblick.


Das stimmt. Es hat nichts mit der Generation zu tun. Da alle meine (wichtigen) Bücher etwa ein Regal mit den Abmaßen 5x2 Meter füllen würden, bin ich vor Jahren schon aus Platzgründen auf das eBook umgestiegen. Auch weil ich viel reise und nicht mehrere Bücher mitnehmen möchte. Anfangs war ich auch skeptisch. Doch es ist wie mit so vielem: Alles reine Gewohnheit. Anfangs hatte ich mein eBook in einem Umschlag, um das "Buchgefühl" zu haben. Dieser ist nun auch verschwunden... smile
Eine schöne Sache ist auch, dass ich viele Bücher mit meiner Mutter teile. Da sie aber fast 2000km weit weg wohnt, ist das Teilen einer digitale Version nun wesentlich einfacher.
Jeder wie er mag. wink


_________________
.:das Leben ist eines der Härtesten:.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
a.no-nym
Klammeraffe


Beiträge: 687



BeitragVerfasst am: 17.02.2020 16:25    Titel: Re: Wieviel lest ihr? Antworten mit Zitat

Tello hat Folgendes geschrieben:
Wer gut schreiben will, muss viel lesen... Ist hoffentlich allen klar...


 Shocked Ich halte das gar nicht für so selbstverständlich ... (und oute mich als Wenigleser)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Willebroer
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4108
Wohnort: OWL


BeitragVerfasst am: 17.02.2020 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese inzwischen auch eher wenig. Zumindest wenig Neues. Will mir meinen Geschmack nicht verderben. Razz
Es sei denn beruflich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mire_Klick
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 33
Beiträge: 30
Wohnort: Österreich


BeitragVerfasst am: 20.02.2020 00:20    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich war immer ein Euphorieleser. Wenn ich zufällig auf ein Buch gestoßen bin, das mich umgeworfen hat, habe ich es innerhalb kürzester Zeit gefressen. Diese Eigenschaft habe ich immer noch, aber jetzte versuche ich auf täglicher Basis zu lesen und das MINDESTENS eine Stunde lang. Sobald mir das ins Blut geflossen ist, werde ich noch eine Stunde schreiben täglich anfügen. Die meisten erfolgreichen Autoren sagen, dass man täglich schreiben muss, wenn man wirklich gut werden will. Natürlich gibts da Ausnahmen, die Götter, die auf ein Blatt Papier rotzen und es ist zeitlose Kunst, aber so einer bin ich nicht. Ich bin nur ein Junge von der Straße, der gelernt hat, die Welt in seinem Kopf zu bevorzugen.
LG


_________________
You are matter
But you don´t
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pollux
Leseratte


Beiträge: 106



BeitragVerfasst am: 20.02.2020 08:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin schon wieder an einem Punkt angelangt, wo ich ein Buch nicht weiter lesen mag sad

Es ist doch zum heulen...
Aber irgendwie... ist es nicht das, was ich mir versprochen habe.


_________________
Kelch der Toten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rainer Prem
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 64
Beiträge: 1270
Wohnort: Wiesbaden


BeitragVerfasst am: 20.02.2020 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Pollux hat Folgendes geschrieben:
Ich bin schon wieder an einem Punkt angelangt, wo ich ein Buch nicht weiter lesen mag sad

Es ist doch zum heulen...
Aber irgendwie... ist es nicht das, was ich mir versprochen habe.


Das passiert mir heute öfters als früher. Vor allem bereue ich es oft, wenn ich viel Geld für ein Buch ausgegeben habe.

Umgekehrt wühle ich mich gerne durch die Kostenlos-Seiten von Amazon. Hier tut es mir nicht weh, nach ein paar Seiten auf die Löschen-Taste zu drücken. Und ich habe in den letzten Jahren eine Anzahl echter Perlen darunter gefunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pollux
Leseratte


Beiträge: 106



BeitragVerfasst am: 20.02.2020 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Umgekehrt wühle ich mich gerne durch die Kostenlos-Seiten von Amazon. Hier tut es mir nicht weh, nach ein paar Seiten auf die Löschen-Taste zu drücken. Und ich habe in den letzten Jahren eine Anzahl echter Perlen darunter gefunden.

Stimmt... ich hab letztes Jahr ein Kindle geschenkt bekommen, aber bisher keine Muse gehabt, mich damit auseinanderzusetzen, weil ich so viele Taschenbücher zum lesen rumliegen hatte.

Ich sollte das jetzt mal in Angriff nehmen... dann ärgere ich mich nicht mehr so sehr, wenn ich wieder nix gescheites finde ^^


_________________
Kelch der Toten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Orochi Neko
Leseratte


Beiträge: 124
Wohnort: Hängematte


BeitragVerfasst am: 08.07.2020 19:43    Titel: Antworten mit Zitat

Also in diesem Zeitraum sollte man die Fantasyecke meiner Meinung nach nur
mit Kotztüte betreten.


_________________
Der Tag an dem meiner Hängematte kaputt geht, der Tag an dem mein Laptop vom Tisch geblasen wird, der Tag an dem meine Bücher von einem Pyromanen angezündet werden, ist der Tag an dem ich aufhören sollte mit Schere, Laubbläser und Feuerzeug zu spielen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elbenkönigin1980
Reißwolf


Beiträge: 1357



BeitragVerfasst am: 08.07.2020 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese sehr viel, oft bis zu 10 dicke Bücher pro Monat, manchmal sogar 15 Bücher. E Book benutze ich gar nicht, weil ich Bücher am liebsten auf die klassische Art erlebe, da ich schon so wenn ich schreibe genügend Stunden am Computer hocke, brauche ich das nicht auch noch beim Bücherlesen.
Meiner Meinung nach werden E Books niemals das klassische Buch ersetzen können, für das Buch gibt es einfach keinen Ersatz, für mich wirds immer am schönsten sein, ein Buch zu lesen, und nicht am Kindle oder am Computer.
Kindle oder sowas würde ich eher nutzen, wenn ich mir mal Urlaub leisten könnte, aber im Koffer keinen Platz für Bücher hätte...aber ansonsten käme mir so ein Ding nie ins Haus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
chumchum
Gänsefüßchen


Beiträge: 15



BeitragVerfasst am: 18.07.2020 10:47    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese fast ausschließlich E-Books, praktisch und überall dabei. Ich lese im Monat ca. 2-3 Romane und wünschte ich hätte mehr Zeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hummelchen48
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 106
Wohnort: Rheinland-Pfalz


BeitragVerfasst am: 18.07.2020 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr,

also ich lese in der Woche mindestens zwei dicke oder drei dünnere Bücher,
je nachdem, was ich in die Finger kriege Very Happy

eBooks eigentlich gar nicht, habe mich dennoch in letzter Zeit damit befasst.

Fazit: Ein richtiges Buch in der Hand zu halten, ersetzt es mir nicht.

Ich brauche einfach etwas zum Anfassen.

Liebe Grüße

Hummelchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elbenkönigin1980
Reißwolf


Beiträge: 1357



BeitragVerfasst am: 18.07.2020 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese oft bis zu 10 Bücher pro Monat, manchmal sogar mehr. Bei mir kanns auch schon mal sein, dass ich einen 500 Seiten Roman an einem Tag durchschmökere.
Ich bin in der Bücherei Stammkundin, denn meinen Lesehunger könnte ich mir ansonsten finanziell gar nicht leisten Laughing
Jede Woche gehe ich dorthin und leihe einen neuen Stapel Bücher aus.
während des Lockdowns musste ich leider Bücher im Internet bestellen, weil die Bücherei zu hatte, da merkte ich erst mal, wie teuer so ein Lesehunger ohne Bücherei sein kann.
Für mich war es ein Segen, als die Bücherei wieder öffnete, jetzt kann ich mich wieder mit Lesestoff versorgen.
Aber ab und zu bestelle ich jetzt auch Bücher im Internet, nicht oft, aber wenn ich mal was sehe, das mir gefällt, bestelle ich das auch, falls die Bücherei es nicht hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hummelchen48
Geschlecht:weiblichLeseratte


Beiträge: 106
Wohnort: Rheinland-Pfalz


BeitragVerfasst am: 19.07.2020 07:23    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, bei uns gibt es leider keine gute Bücherei.

Aber als ich noch in der Stadt wohnte, habe ich auch wöchentlich einen Stapel nach Hause getragen.

Jetzt tausche ich privat, so müssen weder meine Tauschpartner noch ich,
ständig neue Bücher kaufen. Das geht wirklich ganz schön ins Geld.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Elbenkönigin1980
Reißwolf


Beiträge: 1357



BeitragVerfasst am: 19.07.2020 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hummelchen48 hat Folgendes geschrieben:
Tja, bei uns gibt es leider keine gute Bücherei.

Aber als ich noch in der Stadt wohnte, habe ich auch wöchentlich einen Stapel nach Hause getragen.

Jetzt tausche ich privat, so müssen weder meine Tauschpartner noch ich,
ständig neue Bücher kaufen. Das geht wirklich ganz schön ins Geld.


Das ist ja schade, dass es bei euch keine gute Bücherei gibt.
Gibt es auch keine Pfarrbücherei? Die gibts ja auf dem Land häufiger und die haben zwar nicht so viel Auswahl wie die großen Büchereien, aber oft findet man auch gute Bücher.
Bevor ich in die Stadt gezogen bin, war ich auch immer in der Pfarrbücherei zum Ausleihen.
Privat tauschen ist aber auch ein guter Weg, wenn du Leute kennst, die den gleichen Lesegeschmack haben wie du. Und es spart genauso Geld wie die Bücherei.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JoGimper
Geschlecht:männlichGänsefüßchen

Alter: 39
Beiträge: 37
Wohnort: Schöneck - Kilianstädten


BeitragVerfasst am: 20.07.2020 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese viel (Krimis). Das weiß meine Vermieterin und sie versorgt mich hin und wieder mal mit einem Krimi.
Aber nicht jeder ist so gut das ich ihn bis zum Ende lese.
Das ist ja auch jetzt egal. Wichtig ist, das man viel liest und so auch seinen Wortschatz erweitert.


_________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. - Albert Einstein -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralphie
Geschlecht:männlichForenonkel

Alter: 68
Beiträge: 5701
Wohnort: Elsdorf
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 20.07.2020 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese jeden Tag ... und wenn es nur ein paar Seiten sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pia
Geschlecht:weiblichSchmierfink

Alter: 67
Beiträge: 74



BeitragVerfasst am: 20.07.2020 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Ralphie hat Folgendes geschrieben:
Ich lese jeden Tag ... und wenn es nur ein paar Seiten sind.


genau, das muss sein Smile

Da ich auf dem Lande lebe, benutze ich die Onleihe24 der öffentlichen Bibliotheken im Regierungsbezirk Arnsberg. Die ist nicht teuer und eine zusätzliche Auswahlmöglichkeit an Büchern. Außerdem ist es sehr praktisch. Kein Bücherschleppen, keine drängenden Rückgabetermine.


_________________
Die Eine Wahrheit ist die eine Wahrheit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
QuirkyChaos
Gänsefüßchen


Beiträge: 16



BeitragVerfasst am: 25.08.2021 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

Seit ich schreibe, lese ich selbst nicht mehr so viel, was definitiv schade ist. Man soll ja auch als Autor sehr viel lesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pattilad
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 54
Beiträge: 22
Wohnort: Sachsen


BeitragVerfasst am: 25.08.2021 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich lese pro Woche im Schnitt ein Buch, hauptsächlich Krimis. Sollte mir ein S. Fitzek in die Finger kommen, dann ist der schon in 20 Stunden verdaut.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen
CCPond
Erklärbär


Beiträge: 2



BeitragVerfasst am: 14.09.2021 17:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese jeden Tag ein bisschen. Wenn in der Bahn jemand ein Buch liest, lese ich auffällig unauffällig den Klappentext mit. Manchmal entsteht darauf aufbauend ein Gespräch über das Buch, das der andere liest oder jemand interessiert sich in der Bahn für das, was ich gerade lese.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Selbsthilfe -> Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite   Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter
Seite 11 von 12



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Wie findet ihr diesen Teil (Anfang) ... Writerheart Einstand 7 09.10.2021 17:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wieviel schreibt ihr täglich/wöchentl... AliceC Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 14 25.09.2021 07:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich bin verwirrt. Wie setzt ihr Absät... Wohlstandskrankheit Genre, Stil, Technik, Sprache ... 68 20.08.2021 22:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wieviel Geld steckt ihr in euer Manus... Wohlstandskrankheit Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 88 20.08.2021 18:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Worüber habt ihr euch heute gefreut? Elbenkönigin1980 SmallTalk im DSFo-Café 71 06.08.2021 18:45 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von BlueNote

von Boro

von JJBidell

von Franziska

von Ralphie

von JJBidell

von Rufina

von RAc

von JT

von Rosanna

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!