13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Dieses Werk wurde für den kleinen Literaten nominiert Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig Mephistopheles im 21.ten Jahrhundert


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 06.06.2009 17:36    Titel: Mephistopheles im 21.ten Jahrhundert eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Stellt euch mal vor, Mephistopheles nimmt sich ein paar Tage frei, und will im Mittelalter einige Jungfrauen verführen. Allerdings geht sein Zauber gründlich schief, und er landet im 21sten Jahrhundert, wo er feststellen muss, dass ihn keiner so richtig ernst nimmt...


Mephistopheles im 21sten Jahrhundert

Grauer, trüber Herbstmorgen;
Fußgängerzone einer Großstadt,
Drei Arbeiter bessern den Weg aus
Ein Blitz hinter einer Litfasssäule, Mephisto tritt hervor


Mephistopheles: Geschwind- nun auf zu neuen Taten!
                          Nanu? Der Pfad scheint komisch mir geraten.
                          Und schwelen tuts- man fühlt sich wie zu Haus
                          Nach Mittelalter sieht mir das nicht aus.
Penner              : Heh, du!

Mephisto sieht sich suchend um und erblickt eine abgerissen wirkende Gestalt.

Mephistopheles: Nun, letztlich dringt Vertrautes an Aug’ und Ohr’
                          Ein Bettler ists und sitzt und bettelt- welch ein Tor
                          Und wenig demütig noch dazu!
Er wendet sich ab.
Penner              : Heh, Alter!

Mephistopheles dreht sich erneut um und mustert den Penner. Nach kurzem Zögern wirft er ihm eine Münze zu, die ihm die Hand verbrennt.
Penner              : Arschloch!
Mephistopheles: Nun muß ich fragen, fromm und frei
                          Was das denn für ein Ausdruck sei!
                          Auch klangs nicht ängstlich noch verdreht
                          War schlicht und einfach unverschämt…

Mephisto fragt sich mehr und mehr, wo er hier eigentlich gelandet ist. Während er über diese Frage und letztendlich über den Sinn des Lebens sinniert, nähern sich die drei Straßenarbeiter, die den Weg unter seinen Füßen ausbessern sollen.

Erster Arbeiter : Woll’n sie hier Wurzeln schlagen, Mann?

Mephistopheles: Wenn ja, was ging’s euch Kerle an?

Erster Arbeiter : (zu den andern beiden) Wo ist denn der Typ ausgerückt?

Zweiter Arbeiter:Trägt buntes Zeugs und quatscht verrückt!

Dritter Arbeiter: Der ist verrückt!

Erster u. Zweiter: Ach nee!

Dritter Arbeiter: Doch ja!

Mephistopheles: (zu sich) Na klar…

Mephistopheles läuft die Straße entlang, bis zu einer Stelle, an der der Teer noch heiß und nicht getrocknet ist…

Dritter Arbeiter: Ich sag’s euch- HEH!

Mephistopheles planscht im Teer.

Mephistopheles: So will die Toren ich betören
                          Sie ach in ihrer Ruhe stören
                          Und- schaudernd wenden sie sich fort
                          Verlassen den (von mir) verfluchten Ort
                          Sehn sie doch den Teufel im Siedenden stehen!
Erster Arbeiter : Jetzt ist er vollends am Durchdrehen!

Die drei Straßenarbeiter zerren Mephistopheles aus dem Teer.
Mephistopheles: Was tut ihr denn? Was flieht ihr nicht?
                           So höret doch! Der Teufel spricht!
Erster Arbeiter : Das höre ich!

Zweiter Arbeiter:Der ist nicht dicht!

Mephistopheles befreit sich aus ihrem Griff und richtet seinen Mantel.

Mephistopheles:(vorwurfsvoll auf seinen Mantel zeigend) Er ist
                       verdreckt!

Dritter Arbeiter: Mach’ dich hier weg!

Mephistopheles blinzelt ein paar Mal verblüfft, dann

Mephistopheles: Hickefack, Zickelzack,
                          Krorxmamude, Honiplack!
                          Kröten kraxeln hoch das Haus,
                          Hoch das Haar kraxelt die Laus!
Erster Arbeiter : Jetzt ist der Ofen aus!

Die drei Arbeiter gehen auf Mephistopheles zu und drohen mit Prügel.

Mephistopheles: Ja ist die Welt jetzt ganz verdreht?
                          Das keiner hier kein Wort versteht?
                          Zauberklamauk- nun mach mal hin
                          Und zeig’, dass ich hier Teufel bin!

Nichts passiert.

Mephistopheles: Nichts passiert?
                          Ich bin ennuyiert!
                          Zur Hölle mit Regieanweisungen!

Die Arbeiter stehen direkt vor ihm und sehen ihn drohend an.

Mephistopheles: Nun gut! Ihr habt es nicht anders gewollt!
                          Bin weder Mohn noch Wahnsinn hold!
                         
                          So kommts wohl, dass ich meinen Namen sag’!
                          Gestattet, dass den Hut ich ziehe
                          Den ich bei Vorstellungen selten trag’
                         Verzeihs auch, wenn der Hörer(endlich) fliehe:

                         MEPHISTO ists!  Der tolle Narr!
                         Das Weltgenie! Der Adler Star!

Die Arbeiter brechen in Gelächter aus. Mephisto steht mit weit ausgebreiteten Armen da und runzelt die Stirn.
Mephistopheles: Steht starr nun nicht die ganze Welt?
                          Aus Angst, dass sie zusammen- stürzt?
                          Und fällt?
                          Nichts hält
                          So gut wie ein Statut, welches der Teufel würzt!
Erster Arbeiter : (in irrem Gelächter, Mephisto nachäffend.) So schert euch fort!

Zweiter Arbeiter:Ihr Teufelsknecht!

Dritter Arbeiter: Aber echt!

Sie brechen erneut in Gelächter aus.
Mephisto verzieht sich. Ein Auto kommt vorbei..


Mephistopheles: Mir dämmerts!
                          ( An einen Vorbeihastenden
                          gewandt.)
Heh, Wicht!
Passant             : Stör’ mich nicht!
                          Ich hab zu tun
Mephistopheles: Lass’ ruhn!
                          Und nun
                          Sag mir geschwind
                          In welchem Jahr ich mich befindt
Passant             : „Ists“ 2008
                           (murmelnd) Idiot...
Mephistopheles: Nun hab ich meine liebe Not!
                          Und klar wird mir, dass niemand flieht
                          Wenn er den Satan in persona sieht.
                           Ach Scheiß drauf!
                           Auf Auf!
                           Wixxer!
                           Hier geht Nix mehr!

Er verschwindet in einem gleißenden Blitz.



_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 11.06.2009 18:13    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Seid lieb zu mir und reviewt mich  Sad  Sad  Sad

Ja, ich weiß, dass ich penetrant und nervtötend bin, aber ihr könntet doch...trotzdem... eine kleine...klitzeklitzekleine ... Bewertung...hinterlassen
Bitteeeeee Sad


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Longo
Geschlecht:männlichAutor


Beiträge: 865



BeitragVerfasst am: 11.06.2009 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Also mir hat deine Ausarbeitung sehr gut gefallen. Die Sprache mit den fausttypischen Versatzstücken oder dieses "ennuyieren" - da hast du für deine fünfzehn Jahren wirklich aufmerksam gelesen, Respekt. Ansonsten sind die Reime auch ganz gut - ich tue mir da immer so schwer; deshalb schreibe ich nichts mit Reimen.
Insgesamt gerne gelesen. Weiter so.

Ledilglich bei dieser Stelle, die kursiv ist, verstehe ich den Kontext nicht:

"Mephistopheles: So will die Toren ich betören
Sie ach in ihrer Ruhe stören
Und- schaudernd wenden sie sich fort
Verlassen den (von mir) verfluchten Ort

Sehn sie doch den Teufel im Siedenden stehen!
Erster Arbeiter : Jetzt ist er vollends am Durchdrehen!"

Acht starke Federn.

MFG Longo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FallenderMond
Hobbyautor

Alter: 105
Beiträge: 446



BeitragVerfasst am: 11.06.2009 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist ganz und gar Allerliebst, das hätte selbst dem ollen Goethe gefallen, obwohl dass nicht sicher ist, denn der war doch, na ja sehr egomanisch veranlagt, nun wir sind da ja anders und deshalb sage ich, armer Teufel, aber starker Text. Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 68
Beiträge: 4949
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 11.06.2009 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Nun bin ich Tor, doch klüger als zuvor...Very Happy
Rosanna, das ist Klasse. Wische mir die Tränen vor Lachen noch aus meinen müden Augen. Köstlich. Die kleinen Verbesserungen bekommst du noch hin. Zupfe aus meinem Hahn fette 9 Federn.

Herzlich willkommen im Klub der nie Gefundenen. Very Happy

Hardy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
R. G. Rick
Geschlecht:männlichSonntagsschreiber

Alter: 55
Beiträge: 11



BeitragVerfasst am: 12.06.2009 09:15    Titel: Antworten mit Zitat

Auch ich habe mich köstlich amüsiert - Hut ab!!!  Daumen hoch

PS Es fehlt hier ein smilie "Hut ab" Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jupiter
Sonntagsschreiber


Beiträge: 20



BeitragVerfasst am: 12.06.2009 10:06    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gelungen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 38
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 12.06.2009 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rosanne!

Weil dein Text kein Gedicht, sondern eher etwas Szenisches ist, habe ich ihn in "Biographisches und Sonstiges" verschoben.
Zu dem "Sonstigen" zählen nämlich auch szenische Texte.

Viele Grüße,
Brynhilda
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Uenff
Geschlecht:männlichDichter und Denker

Alter: 25
Beiträge: 1063
Wohnort: Wien


BeitragVerfasst am: 12.06.2009 10:31    Titel: Antworten mit Zitat

lol

Danke. Das war göttlich.
Nur das "Wixxer" am Schluss gefällt mir nicht.
Ist wahrscheinlich beabsichtigt, macht aber irgendwie den Charakter des Mephistos ein bisschen...tiefer.

g
Uenff


_________________
--No offense--

Molon labe

Become the madness you want to see in the world.

After enlightenment, the laundry.

Freiheit liegt in der Zerstörung des Ichs. Hat halt Karl gesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Rosanna
Richter und Henker

Alter: 25
Beiträge: 1202

Pokapro V & Lezepo III Silberne Harfe


BeitragVerfasst am: 12.06.2009 20:13    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Very Happy  Very Happy  Very Happy  Juhu! Man hat mich wieder lieb! Ne, ne, nur ein kleiner Scherz am Rande Wink

Also erstmal danke an euch alle, dass euch mein Mephisto gefällt.  Twisted Evil

Nur zur Erklärung: die Stelle mit dem  "im Siedenden stehen" bezieht sich darauf, dass Mephisto im flüssigen, heißen Teer badet bzw darin herumläuft. Damit will er diesen "törichten" Bauarbeiten seine übersinnlichen Kräfte beweisen, um ihnen Angst einzujagen.

Und- schaudernd wenden sie sich fort
Verlassen den (von mir) verfluchten Ort

soll eigentlich nur aussagen, dass hier magische Dinge vor sich gehen, und dadurch der Ort verflucht ist und gemieden werden sollte. Sprich, der "Arme Teufel", wie es Fallender Mond so schön ausgedrückt hat, ist der Meinung, er sei jetzt mal genug getriezt worden, und will seine Ruhe.

Jajaa, das mit dem Wixxer... ich hab Ewigkeiten überlegt, ob ich es jetzt so schreibe oder nicht...aber in Faust hat Mephistopheles auch ab und zu mal ziemlich derbe Ausdrücke auf Lager- und , nun ja, wenn  so ein Missgeschick passiert wie hier,  kann doch jedem mal die Zunge rausrutschen Smile

VLG

Rosanna


_________________
nahtannahtnähtnathannähte
nähtnathannahtannahtnahtnathans
nadelihremendepunkt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Locard
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 31
Beiträge: 754
Wohnort: Münster


BeitragVerfasst am: 14.06.2009 09:59    Titel: Antworten mit Zitat

Klasse geschrieben  Daumen hoch  Mehr ist nicht nötig, zu sagen ...

Ach ja: und nominiert Wink


_________________
"Komm, essen wir Opa!" - Pro Satzzeichen, denn sie retten Leben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jocelyn
Bernsteinzimmer

Alter: 53
Beiträge: 2635
Wohnort: Königstein im Taunus
Das Silberne Fahrrad Ei 1



BeitragVerfasst am: 14.06.2009 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rosanna,

ich möchte dir auch endlich sagen, dass mir dieses szenische Werk richtig gut gefällt! Sehr beeindruckend!

Nominier!

Nur die Dämmerung, also dass Mephisto erahnt, in die Zukunft versetzt zu sein, erscheint mir nicht so logisch, etwas konstruiert.

Lieben Gruß, Caecilia


_________________
If you dig it, do it. If you really dig it, do it twice.
(Jim Croce)

Die beständigen Dinge vergeuden sich nicht, sie brauchen nichts als eine einzige, ewig gleiche Beziehung zur Welt.
(Aus: Atemschaukel von Herta Müller, Carl Hanser Verlag, München 2009, Seite 198)

"Si Dieu n'existait pas, il faudrait l'inventer."
(Voltaire)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maria
Geschlecht:weiblichEvolutionsbremse

Alter: 46
Beiträge: 7730

DSFo-Sponsor Ei 1
Ei 4


BeitragVerfasst am: 14.06.2009 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

hast mich zum Lachen gebracht, Mephisto ist super.
Den ollen Bösen hast Du sehr gelungen in einen liebenswerten altmodischen, aber immer noch sehr eleganten/interessanten Kauz verwandelt.

Toll gemacht. Nominiert biste schon, stecke Dir nur noch Federn dran wink


_________________
Give me sweet lies, and keep your bitter truths.
Tyrion Lannister
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
Leia
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 37
Beiträge: 39
Wohnort: München


BeitragVerfasst am: 15.06.2009 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

Genial!!! Ich schmeiß mich weg, da bekommt man ja fast Mitleid mit dem armen alten Teufel...  Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schlumpfine113
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 43
Beiträge: 63
Wohnort: Schweiz


BeitragVerfasst am: 17.06.2009 06:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Rosanna

Ich lese eigentlich normalerweise solche Reime, Gedichte und Szenisches fast nie zuende!  Embarassed
Trotzdem habe ich es in Deinem Fall getan - und das will wohl was heissen!

Absolut unterhaltsam und gelungen. Weiter so!

Schlumpfine


Übrigens eine super Idee, Mephisto ins 21.Jh. zu schicken!  Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Kraftausdrücke 18. Jahrhundert Papiertiger Genre, Stil, Technik, Sprache ... 6 01.08.2016 18:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Roman, 18. Jahrhundert schreiberlinga Dies und Das 25 02.04.2014 16:25 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Amerika 19. Jahrhundert Tastaturfanatikerin Ideenfindung, Recherche 5 14.03.2014 17:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Suche: Buch über das 19. Jahrhundert ... Endgegner Empfehlungen und Buchvorstellungen in aller Kürze 0 03.06.2013 17:23 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Giftmord im 16./17. Jahrhundert Altair Ideenfindung, Recherche 14 29.04.2013 18:23 Letzten Beitrag anzeigen

BuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchBuchEmpfehlung

von DasProjekt

von Mogmeier

von Nordlicht

von Fao

von Enfant Terrible

von agu

von Neopunk

von Ralphie

von Alien78

von BerndHH

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!