13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Dieses Werk wurde für den kleinen Literaten nominiert Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig 21:13:39


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kleka
Kleine, süße Prinzessin

Alter: 27
Beiträge: 1142



BeitragVerfasst am: 08.03.2009 21:05    Titel: 21:13:39 eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ich sitze hier, allein im Zimmer, nur der Bildschirm spendet Licht, der Fernseher schweigt… endlich schweigt er.
Ich genieße die stille Abwesenheit von singenden Maulwürfen und erwachsenen Männern, die in Küchengeräten eine Eisbahn hinab fahren.
In meinem Zimmer steht nur eine Digitaluhr, das Ticken der normalen macht mich wahnsinnig. Ich habe es in stillen Nächten immer mit der Chinesischen Wasserfolter verglichen, beständig und bohrend regelmäßig
Auf meinem Tisch steht das dreckige Geschirr von gestern. Mir fällt auf das ich heute noch nicht einen Bissen zu mir genommen habe.
Im Keller ist eine Waschmaschine, nur zur Hälfte gefüllt aber das schon seit einigen Stunden, ich find nicht die Kraft hinunter zu gehen, den nassen Stoff in den danebenstehenden Trockner zu räumen.
Ich ziehe an meiner Zigarette, sie glimmt kurz auf und der dünne Rauchfaden am Ende reißt für eine Sekunde ab.
Die heiße Asche bricht, kann die eigene Last so wenig tragen wie ich. Sie erkaltet auf dem kurzen Weg hinab fast völlig und zerfällt auf dem Teppich. Sie hat ihre Pflicht getan, ganz im Gegensatz zu mir.
Ich bin müde, kraftlos, gelangweilt und so unendlich weit weg.



_________________
Freunde sind Gefährten auf Zeit
Loyalität ist die Definition des Preises für den man verraten wird.
Wenn du jemandem vertraust musst du hoffen das der Preis hoch genug ist aber es ist dumm und naiv...
zu glauben es gäbe ihn nicht.

Adora quod incendisti, incende quod adorasti!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger Skype Name
Noelia
Geschlecht:weiblichPippi

Alter: 34
Beiträge: 1719
Wohnort: Villa Kunterbunt
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 08.03.2009 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich genieße die stille Abwesenheit von singenden Maulwürfen und erwachsenen Männern, die in Küchengeräten eine Eisbahn hinab fahren.
lol  *wegschmeiß*

Hallo Kleka!

Mir gefällt dieser kleine Text, da ich mich unheimlich gut in diese Szene hineinversetzen kann. Ob es nun an deinem Schreibstil liegt oder daran, daß du ziemlich gut meinen Abend gestern beschrieben hast?? wink  grr

Du erzeugst mit deinen Worten eine sehr monotone, gleichgültige und depressive Stimmung, in der ich mich leider auch manchmal wiederfinde.

 angel

Noelia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uffjedn
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling

Alter: 38
Beiträge: 149
Wohnort: Berlin


BeitragVerfasst am: 08.03.2009 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ja.





-------------------------
Freu dich mit mir auf mein Buch, das wird genau! so!! - Wenn ich denn irgendwann die Zeit habe es abzuschließen.


_________________
sagt Paul.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 26
Beiträge: 10333
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
BeitragVerfasst am: 09.03.2009 07:10    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast wohl momentan eine Kurztexte-Phase, wie?
Ich finde diesen sehr schön, stilistisch wirst du immer besser und traust dich nun auch, Emotionen und Bilder zu verwenden. Ich würde mir, da der Text gut ist, aber gerne irgendetwas als Fortsetzung wünschen - die Kürze wird ihm nicht ganz gerecht, finde ich. Aber ich möchte dir nicht reinreden. Wenn du ihn als Momentaufnahme konzipiert hast, auch gut. Ich finde nur, es lohnt sich, ihn auszubauen bzw irgendwo einzubauen.


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Maria
Geschlecht:weiblichEvolutionsbremse

Alter: 47
Beiträge: 7730

DSFo-Sponsor Ei 1
Ei 4


BeitragVerfasst am: 09.03.2009 10:19    Titel: Antworten mit Zitat

hey Kleka,

gefällt! Anfang, Mitte, Ende, alles gut, kein Wort zu viel oder zu wenig.


Nicht tragisch, nur ein kleiner Hinweis: fünf-x Ich am Satzanfang. Hau ein paar weg wink

BG
Maria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
i-Punkt
Geschlecht:weiblichAutor

Alter: 42
Beiträge: 515
Wohnort: Baden-Württemberg


BeitragVerfasst am: 09.03.2009 16:11    Titel: Antworten mit Zitat

Gefällt mir auch, kenne ich auch  Confused und ich muss Maria widersprechen. Ich empfinde in diesem Fall die Gleichförmigkeit der "Ich...-Sätze" als Stilmittel! (Keine Sorge, es ist noch nicht so extrem, dass es zur Wortfolter wird...)

I.

Da ich ein kleinlicher Korinthenkacker bin und es versäumt habe Lehrerin zu werden, noch dieses:
Ende des zweiten Absatzes fehlt der Punkt.

Zitat:
Mir fällt auf das ich heute

Mir fällt auf, dass
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleka
Kleine, süße Prinzessin

Alter: 27
Beiträge: 1142



BeitragVerfasst am: 10.03.2009 19:32    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

smile extra

@Noelia: Danke:)
@uffjedn: ähhm ok
@Terrorkrümel: Jop habe ich, meine Muse ist aus dem Urlaub zurück und nun voller Tatendrang
Aber eigentlich ist der Text jetzt zu ende, ich finde alles weitere wäre nichts neues, würde dem Text nur schaden.
Ursprünglich war der Text etwas länger.
@Maria: Danke schön das es dir gefällt!
@i-Punkt: Schön wenn er dir gefällt, den Fehler mit dem Punkt musste ich erst suchen, danke trotzdem. Ja den Fehler mit dem "ss" mache ich sehr oft, ich achte einfach nicht drauf und selbst bei der Korrektur fällt er mir selten auf, bzw. bin ich mir nicht sicher.

Es scheint so als wären solche Abende, wie meiner keine Seltenheit und kämen (zumindest unter Schreiberlingen) öfters vor.




Ich freue mich natürlich weiter über jeden Kommentar!


_________________
Freunde sind Gefährten auf Zeit
Loyalität ist die Definition des Preises für den man verraten wird.
Wenn du jemandem vertraust musst du hoffen das der Preis hoch genug ist aber es ist dumm und naiv...
zu glauben es gäbe ihn nicht.

Adora quod incendisti, incende quod adorasti!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger Skype Name
Merlinor
Geschlecht:männlichArt & Brain

Alter: 67
Beiträge: 7960
Wohnort: Bayern
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 10.03.2009 20:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kleka

Ein sehr schöner, lakonischer Text, der die Stimmung gut transportiert.
Ein bisschen hat mich allerdings verwundert, dass der Bildschirm Licht spendet, obwohl der Fernseher doch – endlich – aus ist.
Na, künstlerische Freiheit ...

Ein paar Kleinigkeiten sind mir aufgefallen:
Zitat:
Mir fällt auf (Komma) das ich heute noch nicht einen Bissen zu mir genommen habe.

Mir fällt auf, dass ich heute noch nicht einen Bissen zu mir genommen habe.

Zitat:
Im Keller ist eine Waschmaschine, nur zur Hälfte gefüllt (Komma) aber das schon seit einigen Stunden, ich find nicht die Kraft hinunter zu gehen, den nassen Stoff in den danebenstehenden Trockner zu räumen.

Da würde ich zwei Sätz daraus machen: „Im Keller ist eine Waschmaschine, nur zur Hälfte gefüllt, aber das schon seit einigen Stunden. Ich finde nicht die Kraft, hinunter zu gehen und den nassen Stoff in den danebenstehenden Trockner zu räumen.

Zitat:
Die heiße Asche bricht, kann die eigene Last so wenig tragen wie ich. Sie erkaltet auf dem kurzen Weg hinab fast völlig und zerfällt auf dem Teppich. Sie hat ihre Pflicht getan, ganz im Gegensatz zu mir.
Ich bin müde, kraftlos, gelangweilt und so unendlich weit weg.

Die heiße Asche bricht, kann die eigene Last so wenig tragen wie ich. Sie erkaltet auf dem kurzen Weg hinab fast völlig und zerfällt auf dem Teppich.
Toll. Das gefällt mir gut. Sehr schöner Vergleich.
Auf das „ganz im Gegensatz zu mir“ würde ich einfach verzichten; das kann man sich schon denken. Einfach neue Zeile:
Sie hat ihre Pflicht getan. Ich hingegen bin müde, kraftlos, gelangweilt und so unendlich weit weg.
Aber das ist natürlich Geschmackssache.

Gerne gelesen

Herzlich Very Happy  Very Happy  Very Happy

Merlinor


_________________
„Ich bin fromm geworden, weil ich zu Ende gedacht habe und nicht mehr weiter denken konnte.
Als Physiker sage ich Ihnen nach meinen Erforschungen des Atoms:
Es gibt keine Materie an sich, Geist ist der Urgrund der Materie.“

MAX PLANCK (1858-1947), Mailand, 1942
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleka
Kleine, süße Prinzessin

Alter: 27
Beiträge: 1142



BeitragVerfasst am: 15.03.2009 22:26    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke Merlinor!!!

_________________
Freunde sind Gefährten auf Zeit
Loyalität ist die Definition des Preises für den man verraten wird.
Wenn du jemandem vertraust musst du hoffen das der Preis hoch genug ist aber es ist dumm und naiv...
zu glauben es gäbe ihn nicht.

Adora quod incendisti, incende quod adorasti!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger Skype Name
absinthefreund
Gast






BeitragVerfasst am: 16.03.2009 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

Daumen hoch

Bis auf die Zigarette gleichts sehr einem meiner Tage an diesen Tagen...

Kleka hat Folgendes geschrieben:
Im Keller ist eine Waschmaschine, nur zur Hälfte gefüllt aber das schon seit einigen Stunden, ich find nicht die Kraft hinunter zu gehen
Oh ja, eine Tortur, bis zur Waschmaschine.
Nach oben
Mika
Geschlecht:männlichSchachtelkönig

Alter: 37
Beiträge: 1230
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 25.03.2009 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Gelesen und für treffend und schön geschrieben befunden, gefällt. smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lesehoernchen
Geschlecht:weiblichSchreiberling

Alter: 30
Beiträge: 214
Wohnort: Thüringen


BeitragVerfasst am: 27.03.2009 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Der Text tansportiert sehr viel. Besonders der Satz
Zitat:
Ich genieße die stille Abwesenheit von singenden Maulwürfen und erwachsenen Männern, die in Küchengeräten eine Eisbahn hinab fahren.
gefällt mir sehr.

Dein text wirkt bedrückend und zeitlos. ich habe ihn gern gelesen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
denLars
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 26
Beiträge: 610
Wohnort: Düsseldorf
Extrem Süßes!


LOONYS - Die Vergessenen Rosen der Zeit
BeitragVerfasst am: 27.03.2009 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Kleka,

Der Text hat mir ebenfalls sehr gefallen und ich habe ihn gerne gelesen. Wirklich ein Musterbeispiel für eine Momentaufnahme, beiläufig und scheinbar belanglos und dabei doch die ganze Tragik eines Lebens, das keines mehr zu sein scheint. Ein kurzer Kommentar, vielleicht ein unnötiger, aber wenn mir etwas gefallen hat, sage ich es auch gern.

Liebe Grüße,

denLars


_________________
One whose name is writ in water.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger
Hoody
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2603
Wohnort: Alpen


BeitragVerfasst am: 27.03.2009 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kleka.
Mir gefiel der Text auch sehr gut.
Besonders dein Sarkasmus ist toll, ich liebe sowas.
Eigentlich kann ich nichts anderes sagen außer weiter so.

Zitat:
In meinem Zimmer steht nur eine Digitaluhr, das Ticken der normalen macht mich wahnsinnig. Ich habe es in stillen Nächten immer mit der Chinesischen Wasserfolter verglichen, beständig und bohrend regelmäßig

 love

Zitat:
Ich ziehe an meiner Zigarette, sie glimmt kurz auf und der dünne Rauchfaden am Ende reißt für eine Sekunde ab.
Die heiße Asche bricht, kann die eigene Last so wenig tragen wie ich. Sie erkaltet auf dem kurzen Weg hinab fast völlig und zerfällt auf dem Teppich. Sie hat ihre Pflicht getan, ganz im Gegensatz zu mir.

 love  love  love
Wegen der Stelle muss ich jetzt eine rauchen, danke!

lg HUbi


_________________
Nennt mich einfach Hubi oder J-da oder Huvi : D

Ich bin wie eine Runde Tetris. Nichts will passen.

"Ein schlechter Schriftsteller wird manchmal ein guter Kritiker, genauso wie man aus einem schlechten Wein einen guten Essig machen kann."
Henry de Montherlant

"Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen."
Konrad Adenauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DieDame
Geschlecht:weiblichSchreiberassi

Alter: 28
Beiträge: 55
Wohnort: NRW


BeitragVerfasst am: 29.03.2009 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kleka,
Du hast meine ersten Schreibversuche kommentiert, desswegen wurde ich  neugierig auf Deine Texte.
Was ich lese gefällt mir gut- deine Episoden schaffen es, die Dinge auszusprechen, ohne sie auszusprechen. Herrlich.
Sie sind strukturiert und trotzdem tiefgründig.

Ich bin allerdings über den Satz:
Zitat:
Im Keller ist eine Waschmaschine, nur zur Hälfte gefüllt aber das schon seit einigen Stunden, ich find nicht die Kraft hinunter zu gehen, den nassen Stoff in den danebenstehenden Trockner zu räumen.

gestolpert. Er ist für meinen Geschmack ein wenig zu lang... Er stört den Lesefluss.
Mein Vorschlag wäre:
Im Keller ist eine Waschmaschine, nur zur Hälfte gefüllt aber das schon seit einigen Stunden. Ich finde nicht die Kraft hinunter zu gehen und den nassen Stoff in den danebenstehenden Trockner zu räumen.


Zitat:
Ich genieße die stille Abwesenheit von singenden Maulwürfen und erwachsenen Männern, die in Küchengeräten eine Eisbahn hinab fahren.

Ja... Dieser Satz hat meinen Tag gerettet.

Liebe Grüße,
Dame Wink


_________________
Hier könnte Ihre Werbung stehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleka
Kleine, süße Prinzessin

Alter: 27
Beiträge: 1142



BeitragVerfasst am: 30.03.2009 17:21    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ui ich freue mich jedes Mal wenn ich diesen Threat lese!
Aber eine Frage habe ich schon,
Ich habe keinen negativen Kommentar gelesen, trotzdem ist die niedrigste Bewertung 1!!!!
Was für mich heißt: "Der Text ist eine Katastrophe"
Ich würde jetzt natürlich gerne wissen wer diese doch sehr harte Bewertung gegeben hat oder zumindest warum!
Bisher hatte ich mich über das allgemeine Vote-Recht gefreut naja...


_________________
Freunde sind Gefährten auf Zeit
Loyalität ist die Definition des Preises für den man verraten wird.
Wenn du jemandem vertraust musst du hoffen das der Preis hoch genug ist aber es ist dumm und naiv...
zu glauben es gäbe ihn nicht.

Adora quod incendisti, incende quod adorasti!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger Skype Name
Hoody
Geschlecht:männlichNebelpreisträger


Beiträge: 2603
Wohnort: Alpen


BeitragVerfasst am: 30.03.2009 17:41    Titel: Antworten mit Zitat

Muss mich outen.
Ich war beide Bewertungen.
Eigentlich wollte ich dir eine sieben geben habe aber zuvor auf bewerten gedrückt und die eins war halt noch drinnen.
Ich weiß ich bin ein Dummkopf Laughing
Dann habe ich meinen Fehler bemerkt und die sieben schnell hinterher geschmissen.

Tut mir Leid. Denk einfach die eins weg.

lg Hubi =)


_________________
Nennt mich einfach Hubi oder J-da oder Huvi : D

Ich bin wie eine Runde Tetris. Nichts will passen.

"Ein schlechter Schriftsteller wird manchmal ein guter Kritiker, genauso wie man aus einem schlechten Wein einen guten Essig machen kann."
Henry de Montherlant

"Wenn die anderen glauben, man ist am Ende, so muss man erst richtig anfangen."
Konrad Adenauer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleka
Kleine, süße Prinzessin

Alter: 27
Beiträge: 1142



BeitragVerfasst am: 30.03.2009 17:53    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Na dann bin ich ja froh, hab mir schon Sorgen gemacht!
Aber warum sind es jetzt 2 x 6???
Ich werde hier nicht mehr schlau draus lol2


_________________
Freunde sind Gefährten auf Zeit
Loyalität ist die Definition des Preises für den man verraten wird.
Wenn du jemandem vertraust musst du hoffen das der Preis hoch genug ist aber es ist dumm und naiv...
zu glauben es gäbe ihn nicht.

Adora quod incendisti, incende quod adorasti!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger Skype Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen


EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Micki

von silvie111

von Heidi Christina Jaax

von Fao

von EdgarAllanPoe

von Selanna

von Ralphie

von Lapidar

von Schreibmaschine

von Berti_Baum

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!