13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Türen (2006)


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Songs/Songtexte
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rael
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 30
Beiträge: 32
Wohnort: Erfurt


BeitragVerfasst am: 18.01.2009 15:50    Titel: Türen (2006) eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

ein Stück, ebenfalls gedacht für eine Lesung und in anderer Form schon vorgetragen, behandelt die Schwäche und die Ziellosigkeit der heutigen jungen Künstler...


_________________
-Kinder.Sind.Die.SkLaven.Der.SklaveN-
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Skype Name
jim-knopf
Geschlecht:männlichDichter und Trinker

Alter: 30
Beiträge: 4496
Wohnort: München
Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor
Goldene Feder Lyrik


BeitragVerfasst am: 18.01.2009 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

gefällt mir gut
ich mag sowas, auch weils sehr experimentell is
der text hat was
ich denke, du hättest ne super singstimme


_________________
Ich habe heute leider keine Signatur für dich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
yt
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 44
Beiträge: 720
Wohnort: Sittensen
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 20.01.2009 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,

das ist ehrlich gesagt eine Kunst der ich schwer etwas abgewinnen kann. Sollte ich deswegen keine Kritik schreiben?

Ich glaube (wissen kann man ja nie), dass ich nicht unbedingt dem Mainstream zu oder angehöre. Daher ganz offen, nicht als Anfeindung oder Schmähung meine ehrliche Meinung, auch wenn ich sie dann selbst schon fast als destruktiv empfinden. Destruktiv, denn ich kann es mir selbst kaum anders erklären, als eine geschmackliche Abneigung, die eine objektive Kritik zulässt.

Doch sind wir Künstler nicht auch Geschmacksforscher?
Für deine Forschungsstudien meine Beschreibung, wie mir dein Stück geschmeckt hat:

Bevor du weiterliest - lachen ist gesund. Ich empfehle mich in folgendem Beitrag auch selbst nicht ernst zu nehmen und überspitze, um schwache Tendenzen deutlicher hervorzuheben.  wink


"Berlin", blitzartig durchzuckte mich das gewaltige, all umschreibende Wort.

Berlin, so hört man in den Medien ist Kultur. Berlin ist experimentel.
Berlin ist klassisch, und die moderne. Jeder Jornalist der spätestens hier um seinen Ruf fürchtet, weil jede Beschreibung einer anderen widerspricht, erzählt vom grossen Schmelztiegel. Als ob Berlin eine Erklärung für irgendetwas wäre, wird trotzdem darauf herumgeritten.

Dein Stück klingt für mich, wie alles was Jornalisten versuchen mit dem Wort "Berlin" schön zu reden.

Disharmonien, Underground, Agressionen, Trash. Wenn Hollywood schönfärbt - schwärzen Berliner Undergroundkünstler hässlich.

Wem hilft diese verallgemeinerte Beschimpfung, Beschreibung mag ich dazu kaum selbst noch sagen, schöpferischer Wertarbeit. Vielleicht dir. Wohl auch mir, um überhaupt den Gedanken mal zu Ende zu führen. Ich bin Produkt meiner Umwelt, Summe der Erfahrungen, ich bin manipuliert, nicht mehr zugänglich. Verstopft von Disney um deine Musik zu verstehen.

Mit der von dir gewählten Kunstform trittst du mein ästehtisches Gefühl mit Füßen. Ich könnte dein Stueck nicht von 20 anderen aus der Berliner Kellerband und Hinterhofkunstszene unterscheiden. Die künstlich gewollte Ablehnung Volksmusikalischer Regeln und Vorschriften lösen in mir Unverständnis aus, wie ein Totder Dackel unter dem gstrickten Klorollenhütchen eines Mercedes Benz. Als bekennender Harmoniesüchtel gibt es auch in meinem Leben, Phasen in denen ich explodieren möchte, und dazu passende Musik wähle. Doch gibt es einen Unterschied zwischen, explosivem Weltschmerz und entnervten Aggressionen. Letztere stellen sich nach 20 Sekunden deiner Musik ein.

Ich denke immer, wenn man ein Publikum hat, sollte man es auch für die Aufmerksamkeit entsprechend würdigen. Ich gestehe, es gibt auch Momente da will man als selbst als Publikum, künstlerisch getreten werden.  Aber man kann nicht wollen was man will.

Das hast du geschafft. Ich bescheinige dir aus meiner Sicht 100% nicht massenkompatibles Schaffen.

Je nach Intention duerfte das als Kompliment gewertet werden.

Mit verstörten Grüßen,
yt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Sonstiges -> Songs/Songtexte Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Türen und Fenster geschlossen Literättin Trash 26 11.03.2018 17:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Türen öffnen meerenblau Ideenfindung, Recherche 15 17.06.2016 13:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge krachende türen Vincent Vice. Werkstatt 2 16.06.2016 12:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vom Öffnen schwerer Türen ricochet Verlagsveröffentlichung 14 07.09.2015 09:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge [Übung – Wo sich die Muse versteckt] ... Gefühlsgier Inhalt 17 23.05.2015 10:00 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Rike

von MoL

von Lapidar

von zwima

von Heidi

von Nicki

von Mogmeier

von BerndHH

von Ralphie

von MosesBob

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!