13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Selbst-Kritik oder "Die größten Kritiker der Elche"

 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Impulse Lyrik -> Fragen und Diskussionen
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BlackRider
Richter und Henker

Alter: 45
Beiträge: 1930
Wohnort: ZRH


BeitragVerfasst am: 07.01.2009 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

Nun ja, wenn die Umgebung in der Du lebst Dir ganz genau vorschreibt, wie Deine Ansichten auszusehen haben, kann sowas schon nervenaufreibend sein.
ist wohl wie Shapespeare meint: Kein ding ist weder gut noch boese, das Denken erst macht es dazu smile


_________________
-https://www.youtube.com/watch?v=SnyVYk7pkII-
Leider macht Sucht auch vor Intelligenz nicht halt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 07.01.2009 23:13    Titel: Antworten mit Zitat

BlackRider hat Folgendes geschrieben:
ist wohl wie Shapespeare meint: Kein ding ist weder gut noch boese, das Denken erst macht es dazu smile


Ganz genau. Sehr schön gesagt.

Im Prinzip sind die Menschen alle gleich. Sie alle wollen glücklich leben.
Es hat nur eben jeder seinen eigenen Weg zu diesem Ziel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BlackRider
Richter und Henker

Alter: 45
Beiträge: 1930
Wohnort: ZRH


BeitragVerfasst am: 07.01.2009 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Brynhilda hat Folgendes geschrieben:
BlackRider hat Folgendes geschrieben:
ist wohl wie Shapespeare meint: Kein ding ist weder gut noch boese, das Denken erst macht es dazu smile


Ganz genau. Sehr schön gesagt.

Im Prinzip sind die Menschen alle gleich. Sie alle wollen glücklich leben.
Es hat nur eben jeder seinen eigenen Weg zu diesem Ziel.


Ich moechte dennoch ein p gegen ein k tauschen smile


_________________
-https://www.youtube.com/watch?v=SnyVYk7pkII-
Leider macht Sucht auch vor Intelligenz nicht halt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 07.01.2009 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wieso?
Was hast du denn gegen den großen Poeten Shapespeare?
 Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
WhereIsGoth
Hobbyautor


Beiträge: 490
Wohnort: Club der toten Dichter


BeitragVerfasst am: 07.01.2009 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Gnothi Seauton klingt besser.

_________________
"Man kann eine Idee durch eine andere verdrängen, nur die der Freiheit nicht."
Ludwig Börne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 07.01.2009 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Aber ich bin eine Old-School-Lateinerin.  Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BlackRider
Richter und Henker

Alter: 45
Beiträge: 1930
Wohnort: ZRH


BeitragVerfasst am: 07.01.2009 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Brynhilda hat Folgendes geschrieben:
Wieso?
Was hast du denn gegen den großen Poeten Shapespeare?
 Laughing


Nichts, er war ganz gut, konnte sich aber an Shapeskeare nicht messen.


_________________
-https://www.youtube.com/watch?v=SnyVYk7pkII-
Leider macht Sucht auch vor Intelligenz nicht halt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mana
Mensch

Alter: 35
Beiträge: 2614
Wohnort: Düsseldorf


Apollon
BeitragVerfasst am: 07.01.2009 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Laughing

_________________
Der Verstand schreibt mit Tinte, das Herz mit Leidenschaft...

Wissenschaft ist ein stahlharter Metalldildo zum umschnallen.- Vince Masuka

Mein Lieblingsepigramm:
"Ich selbst bin Ewigkeit, wenn ich die Zeit verlasse
Und mich in gott und gott in mich zusammenfasse." von Johannes Scheffler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 08.01.2009 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

BlackRider hat Folgendes geschrieben:
Brynhilda hat Folgendes geschrieben:
Wieso?
Was hast du denn gegen den großen Poeten Shapespeare?
 Laughing


Nichts, er war ganz gut, konnte sich aber an Shapeskeare nicht messen.


Ja, das sagen sie alle.
 Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 69
Beiträge: 4948
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 08.01.2009 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ilka,
"Selbstkritik, davon gehe ich eigentlich aus, ist eine allgemein menschliche Neigung".  Warum sollte man sich selbst kritisieren, wenn man sich im Recht wähnt?
Da kannst du noch soviele Erklärungen bringen; es ist und bleibt ein Gottesfuß des Wunschdenkens. Natürlich verstehe ich deine Beweggründe, aber hier kannst du sie doch weglassen, weil du nie was bezwecken kannst. Ist doch wie im Dialektischen Materialismus, wo behauptet wird, dass das Bewusstsein das Sein bestimmt. Kann nie gehen, weil ich armes Schwein erst durch mein Sein mein Bewusstsein entwickele.

Wenn ich nicht als das Sein auf die Welt gekommen bin, kann ich auch nicht ein Bewusstsein entwickeln? Natürlich kommt nun der Einwand, dass ich dann durch mein Bewusstsein das Sein wieder entwickeln kann.
Aber ohne Möglichkeiten nützt mir das auch nichts, wenn ich in einer Ecke verhungert rumliege.  Very Happy

Ich würde mich nur selbst kritisieren, wenn ich tatsächlich wüsste, einen schweren Fehler gutmachen zu müssen, der mein Gewissen belasten würde. Man sollte auch nicht vergessen, dass das Wort Kritik auch schwerwiegende Folgen haben könnte. Und da muss man sicherlich auch unterscheiden können, was oft nicht einfach ist.

Hardy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 08.01.2009 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, Hardy, ich weiß, du bist Materialist.
Ich habe aber in meinem Leben oft die Erfahrung gemacht, daß die Dinge das sind, was wir von ihnen halten.
 Wink

Die Sache ist aber die:
Woher weiß ich, daß ich im Recht bin?
Ehe ich das sagen kann, muß ich mich doch auch erst meiner selbst vergewissern.

So leicht kommt man eben aus der Nummer nicht raus.

Der Mensch wird gern als vernunftbegabtes Wesen bezeichnet.
Aber wie das eben so mit den Begabungen ist: Man setzt sie nicht immer ein.
 Laughing

Ich denke, daß es zwischen Sein und Bewußtsein immer eine Interaktion gibt. Welches nun was bestimmt, läßt sich nicht sagen. Das ist wie mit der Henne un dem Ei. Sie bestimmen einander gegenseitig.
Fichte spricht da von der Tathandlung des Ich, das sich selbst setzt und gleichzeitig da Nicht-Ich auf diese Weise manifestiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 69
Beiträge: 4948
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 08.01.2009 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Siehst du Ilka, warum sollte ich nun wissen wer im Recht ist?
Will mich jemand drücken oder hat er wirklich Recht? Auch wenn er mir beweist, dass ich im Unrecht bin, verpflichtet mich das noch lange nicht ihm diesen Erfolg zu gönnen und Selbstkritik zu üben. Weil ich das bestimme.

Lasse dich in Ruhe, weil ich schuld bin, dich in diese Situation gebracht zu haben. Hier kommst du nicht raus, wenn ich das will. Very Happy
Bitte dich, mich nicht als Materialist zu bezeichnen. Das klingt kapitalistisch und liegt mir überhaupt nicht. Denke einfach, ich bin einer, der versucht die Welt und die Menschen zu verstehen- mehr ist nicht.

Zum letzten Satz von dir noch...das Nicht-Ich auf diese Weise manifestiert... heißt eigentlich nichts anderes- mein Geist (Quasi) setzt sich auf einen Stuhl, beobachtet mich ungeniert und ignoriert was sein Herrchen Hardy macht. Shocked  lol

Hardy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 08.01.2009 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Wie dichtete schon der große Herr Geheimrat:
"Denn ein vollkommner Widerspruch ist gleich geheimnisvoll für Kluge wie für Toren."
Den Materialisten haben ich natürlich nur in philosophischer Hinsicht gemeint. Ich wollte eben nicht Marxist sagen, weil das gleich so einengt.
Ich bin ja auch keine Fichtianerin, obwohl mich Fichte sehr geprägt hat. Das merk ich immer wieder: Fichte, Kant und Baumgarten - die drei wichtigsten Philosophen in meinem Leben.  Wink

Kant schreibt, was die großen Fragen der Menschheit sind:
"Was kann ich wissen?"
"Was soll ich tun?"
"Was darf ich hoffen?"
"Was ist der Mensch?"

Bleiben wir dabei, und daß jeder am Ende diese Fragen selbst beantworten muß.
 Wink

EDIT: Ich danke Garrison für einen sehr hilfreichen Hinweis.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 69
Beiträge: 4948
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 08.01.2009 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Buch
Bleibt mir nur noch zu bemerken,
gehört zwar nicht zu meinen Stärken,
auch der kluge Tor,
macht einmal
das Torweg vor Rolling Eyes

Komme trotzdem nicht in deinen Club.

Hardy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 08.01.2009 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hardy-Kern hat Folgendes geschrieben:
Komme trotzdem nicht in deinen Club.


Richtig so.

Wie sagte schon Groucho Marx?
"Ich würde niemals einem Club angehören, der mich als Mitglied akzeptiert."
 Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 69
Beiträge: 4948
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 09.01.2009 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Brynhilda hat Folgendes geschrieben:
Hardy-Kern hat Folgendes geschrieben:
Komme trotzdem nicht in deinen Club.


Richtig so.

Wie sagte schon Groucho Marx?
"Ich würde niemals einem Club angehören, der mich als Mitglied akzeptiert."
 Laughing


Hat der alte Knabe recht, trotzdem ich überfragt bin, wo und wann er das geschrieben haben soll. Bestimmt im Briefwechsel mit Engels, welcher aber für mein damaliges Studium nicht von Belang war. Das sind Abschweifungen von Hauptsächlichkeiten wie zb. "Das Kapital".
Wenn ich heute sehe, dass Wert+Wert = Nichtswert , statt Mehrwert ist, habe ich sofort die richtige Formel für die Rezession.

Bei mir ist es genau umgekehrt mit den Club. Wenn ich als Mitglied akzeptiert werde, würde  man mich nach kurzer Zeit rausschmeißen. Very Happy
Da meine "Kapitaleinlage" nicht aussreicht, wäre ich ziemlich überflüssig. So kann ich dann mal von Weitem ungestört bellen. Very Happy

Übrigens, was ist ein Groucho? Shocked

Hardy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 09.01.2009 14:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hardy-Kern hat Folgendes geschrieben:
Übrigens, was ist ein Groucho? Shocked


Groucho Marx ist der mit dem Schrankkoffer.
Die, die da drin stecken, sind seine Brüder.  Wink  Die Marx-Brothers.
Dieses Mal sogar alle vier.

http://www.youtube.com/watch?v=BA1GFvOu7KE&feature=related
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 69
Beiträge: 4948
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 09.01.2009 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Shocked Wäre auf diese Idioten nie gekommen. Sag mir mal, wann du studiert und das Westfernsehen eingeführt hast. Eigentlich unfair, dass du mich so verarscht hast. Gut, 1:0 für dich. Aber, wer 1:0 führt, der verliert. Klappt schon mal.  hmm  Twisted Evil

Quasi meinte gerade, so dumm soll sie sich doch selbst kommen. Buch  Sig

Hardy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FallenderMond
Hobbyautor

Alter: 106
Beiträge: 446



BeitragVerfasst am: 09.01.2009 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hardy-Kern hat Folgendes geschrieben:
Shocked Wäre auf diese Idioten nie gekommen. Sag mir mal, wann du studiert und das Westfernsehen eingeführt hast. Eigentlich unfair, dass du mich so verarscht hast. Gut, 1:0 für dich. Aber, wer 1:0 führt, der verliert. Klappt schon mal.  hmm  Twisted Evil

Quasi meinte gerade, so dumm soll sie sich doch selbst kommen. Buch  Sig

Hardy



Idioten? Wer? De Marx Brothers?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 09.01.2009 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Die Marx-Brothers waren Genies!  Shocked
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hardy-Kern
Kopfloser

Alter: 69
Beiträge: 4948
Wohnort: Deutschland


BeitragVerfasst am: 09.01.2009 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

... und Karl Marx war ein Idiot..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 39
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 09.01.2009 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Aber Groucho, Harpo, Chicco und Zeppo wollten ihn nicht mit auf Tour nehmen.
Aus irgendeinem Grund waren sie der Meinung, Karl würde nicht zu ihnen passen.
lol
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Impulse Lyrik -> Fragen und Diskussionen Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 6 von 7



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Die Ungleichen - Was wir wollen Kris Verlagsveröffentlichung 4 22.11.2019 12:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mein erstes "Buch" BlattimWind Roter Teppich & Check-In 1 22.11.2019 04:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der graue Ritter mit goldener Schreib... MarVeRiCk94 Roter Teppich & Check-In 1 21.11.2019 16:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Interessenten für AG "Stadt ohne... silke-k-weiler AG Allgemein und Übersicht 8 21.11.2019 15:39 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wege um das "und"... RAc Rechtschreibung, Grammatik & Co 11 21.11.2019 15:01 Letzten Beitrag anzeigen


Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!