13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Audio-Version verfügbar! Der Pianist


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
metalandertaler
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 37
Beiträge: 60
Wohnort: Aachen


BeitragVerfasst am: 14.11.2008 10:20    Titel: Der Pianist eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Der Pianist.

Ein Gedicht in C-Dur

Charismatisch, elegant
Demütig am Flügel sitzend
Emil, unser Pianist.
Flinke Finger an den Händen
Greift er in die Tasten sanft
Aber behände spielt er
Händel bis zum Ende.


aufnahme_161791_1.mp3 (158.91 KB) Rechte Maustaste -» Speichern unter...
Neu! Kostenlos anhören per Telefon*:
   Wähle 08142 - 29 11 069
   .. und gib die TopicID 12929 ein!


* Dies ist ein kostenloser DSFo.de-Service. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Telefon ins deutsche Festnetz » Tutorial "Telefon-System"

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bloody_mary
Dichter und Denker


Beiträge: 1448



BeitragVerfasst am: 17.11.2008 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
sanft
Aber behände spielt er
Händel bis zum Ende.


Das gefällt mir  lol

Ich bin nur ein bisschen irritiert: Heißt es jetzt "greift er in die Tasten sanft" oder "greift er in die Tasten" und dann "sanft aber behände"? Du liest es wie die zweite Version, und die finde ich auch besser. Aber wieso steht dann das "sanft" noch in der drittletzten Zeile, und nicht am Anfang der vorletzten Zeile?

Ich hoffe, du verstehst, was ich meine *sich selbst komplett verwirrt hat*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
metalandertaler
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 37
Beiträge: 60
Wohnort: Aachen


BeitragVerfasst am: 17.11.2008 13:30    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hi.

daß das "sanft" nicht in der neuen Zeile steht liegt alleine daran, daß ich die "Form" wahren wollte. C.Dur besteht aus den Tönen C-D-E-F-G-A und H - und das wollte ich auf dem "Papier" beibehalten.

Grusz,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bloody_mary
Dichter und Denker


Beiträge: 1448



BeitragVerfasst am: 17.11.2008 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Verdammt verdammt  Embarassed  Da ist mir das Allerwichtigste an dem ganzen Gedicht nicht aufgefallen! Asche auf mein Haupt. Sorry!  Zipped

Was hältst du davon, vielleicht einen Punkt hinter "Greift er in die Tasten" zu machen? Dann ist klar, dass das "sanft" eigentlich zum nächsten Satz gehört.

Oh Mann. Ich brauch jetzt bestimmt den ganzen Tag, um mich davon zu erholen, wie ich manchmal auf dem Schlauch steh...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
metalandertaler
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 37
Beiträge: 60
Wohnort: Aachen


BeitragVerfasst am: 17.11.2008 13:43    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Der Punkt ist eine gute Idee. Damit wird es zu:

Der Pianist

Ein Gedicht in C-Dur

Charismatisch, elegant
Demütig am Flügel sitzend,
Emil, unser Pianist.
Flinke Finger an den Händen
Greift er in die Tasten. Sanft
Aber behände spielt er
Händel bis zum Ende.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bloody_mary
Dichter und Denker


Beiträge: 1448



BeitragVerfasst am: 17.11.2008 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

smile extra  So find ich's gut.

Außer, was mir grad noch aufgefallen ist: Ein bisschen stört mich noch das "Flinke Finger an den Händen". Weil die Finger ja kaum woanders sein können, als an den Händen... Leider fällt mir aber auch grad keine bessere Formulierung ein.

Liebe Grüße!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
metalandertaler
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 37
Beiträge: 60
Wohnort: Aachen


BeitragVerfasst am: 17.11.2008 13:53    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Ja, ich weiß. aber ich habe das Gedicht drei Tage lang liegen lassen, und mir ist nichts besseres eingefallen. Dann habe ich das unter "lyrische Freiheit" eingestuft, da es ja nicht falsch in dem Sinne ist.

Danke für Dein Feedback!

Besten Grusz,
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondscheinhedonist
Geschlecht:männlichSchreiberassi


Beiträge: 31



BeitragVerfasst am: 15.11.2009 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist genial! Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schmierfink
Lyroholiker

Alter: 29
Beiträge: 1199



BeitragVerfasst am: 15.11.2009 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Die Idee mit den Versanfängen die Tonleiter zu bilden ist durchaus nett, aber auch nicht wirklich neu.  Und tut mir leid aber ein bisschen beliebig
wirkt der Inhalt schon auf mich, ganz nettes Gedicht, aber ganz bestimmt nicht genial.  Wink


_________________
"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
Heinrich Heine

"Ich gebe Zeichen von mir, Signale . . . Ich schreie aus Angst, ich singe im Dschungel der Unsagbarkeiten"
Max Frisch

"Die Leute gehen ins Feuer, wenn's von einer brennenden Punschbowle kommt!"

Georg Büchner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mondscheinhedonist
Geschlecht:männlichSchreiberassi


Beiträge: 31



BeitragVerfasst am: 15.11.2009 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

DOOOOOOOOOCH!  Twisted Evil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schmierfink
Lyroholiker

Alter: 29
Beiträge: 1199



BeitragVerfasst am: 16.11.2009 00:17    Titel: Antworten mit Zitat

Nö! wink

Aber jeder darf ja seine eigene Meinung haben, das ist ja das schöne.


_________________
"Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen."
Heinrich Heine

"Ich gebe Zeichen von mir, Signale . . . Ich schreie aus Angst, ich singe im Dschungel der Unsagbarkeiten"
Max Frisch

"Die Leute gehen ins Feuer, wenn's von einer brennenden Punschbowle kommt!"

Georg Büchner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Gedanken und Wanken - Auf der Suche n... ninette Agenten, Verlage und Verleger 6 21.05.2019 12:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Freiheit der Buchstaben ninette Roter Teppich & Check-In 2 21.05.2019 12:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wenn der Protagonist nur Beobachter i... Pollux Genre, Stil, Technik, Sprache ... 6 16.05.2019 13:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der Letzte der Letzten DavudAlgossara Einstand 15 10.05.2019 13:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Der neue... tritt aus dem Schatten...... Tolkien1987 Roter Teppich & Check-In 2 09.05.2019 23:59 Letzten Beitrag anzeigen


Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!