16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Nicht schleifen lassen


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tiefgang
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 42
Beiträge: 1217
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 02.10.2008 00:13    Titel: Nicht schleifen lassen eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Nicht schleifen lassen





Diesmal
gehe ich
sang- und klanglos.
Keine Tränen, kein Anruf
und auch keine Kurzmitteilungen.
Wir kommunizieren wortlos
mit unseren Umarmungen
und schätzen uns glücklich
in der Gewissheit
keine Scherben zu hinterlassen.

Diesmal
drücke ich
euch einfach nur.
Keine Küsse, kein Nachruf
und auch keine Abschiedsbriefe.
Wir wissen auch so
gut genug Bescheid.

Ich wickle den roten Faden
um meinen Ringfinger.
Es bilden sich Kreise.

Ich binde zwischenzeitlich
eine Schleife drum rum.
Ich mag keine losen Enden.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Manuel M. Lorenz
Klammeraffe


Beiträge: 894



22 Gedichte - Unterm Strich war es ein guter Tag
BeitragVerfasst am: 02.10.2008 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

Erschreckend. Klar. Ich schrieb letztens: vorheddert. zwischen dem roten Faden und all dem Seemansgarn... und Gestern Abend lud sie mich in ihren Kleiderschrank ein. Und erst dort begriff ich schließlich, was sie wollte. Die Nacht spiegelte sich in ihren Augen. Ich hatte die Zeichen so lange übersehen. "Ich will dir keine Angst machen, aber das ist der Moment, nach dem ich mich schon so lange sehne!". Dann küsste sie mich und sagte: "So kommunizieren wir von nun an in der Dunkelheit!"

Schmerzlich. Spürbar. Und der Schluß. Meisterlich. Kein Trost.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rike
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 44
Beiträge: 260



BeitragVerfasst am: 02.10.2008 01:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Gerold,

ich muss mich wiederholen - du schaffst es auch hier auf komplett unsentimentale Weise sentimental zu sein und Emotionen zu transportieren!
Deine Sprache ist so einfach und klar und man spürt förmlich das Unausweichliche und dann dieser Schluss ... und dazu der Titel!

Stimmig und stimmungsvoll

Gefällt mir sehr

 Very Happy Rike


_________________
Ach, in meinem wilden Herzen nächtigt obdachlos die Unvergänglichkeit (R. M. Rilke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiefgang
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 42
Beiträge: 1217
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 02.10.2008 15:25    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Danke Euch! Mich freut das Lob.

Der Auslöser für dieses Gedicht war wieder mal der Besuch in Österreich und die damit verbundenen Erlebnisse, Gefühle. Ich führe sozusagen eine Fernbeziehung mit meiner Familie und meinen Freunden, wenn man so will  Laughing
Das ist eine neue Erfahrung für mich. Da sich dieses Prozedere jetzt schon über zwei Jahre so hinzieht, ändern sich jedoch die Gepflogenheiten, was bleibt, ist allerdings die stetige Wiederholung dieser ansich.

Es bilden sich somit kreisförmige Abläufe, man lebt in Schleifen. Umso schwieriger ist es, seine Beziehungen nicht schleifen zu lassen. Um das gings grob umrissen.

Freut mich, wenn auch so ankam (tats das überhaupt?  Rolling Eyes )

Schönen Tag Euch!

Gerold
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Tom Boy
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 34
Beiträge: 375



BeitragVerfasst am: 02.10.2008 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tiefgang,

gefaellt mir sehr gut. "Fernbeziehung mit der Familie" war der erste Gedanke, den ich beim Lesen hatte - allerdings bin ich selbst in derselben Situation. Aber ich stehe ganz am Anfang. Ich hoffe, ich kann die Schleife auch irgendwann knuepfen.
Sehr gern gelesen.
Liebe Gruesse

Tom


PS: Dieser rote Faden scheint nicht so originiell zu sein, wie ich dachte...  Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiefgang
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 42
Beiträge: 1217
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 02.10.2008 15:58    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Tom Boy hat Folgendes geschrieben:

Dieser rote Faden scheint nicht so originiell zu sein, wie ich dachte...  Wink


Ging im Zusammenhang mit dem Ringfinger um die symbolische Verbindung bzw. Beziehung zueinander. Auch darum spinnt der rote Faden, die Lebenslinie, seine Kreise.

Oder habe ich Dich falsch verstanden bzw. welche Bedeutung hattest du ursprünglich darin gelesen?  Embarassed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Tom Boy
Geschlecht:weiblichEselsohr

Alter: 34
Beiträge: 375



BeitragVerfasst am: 02.10.2008 16:01    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, halt, so habe ich das nicht gemeint! Ich verstehe dein Bild schon. Das war nur eine Anspielung darauf, dass du den "roten Faden" benutzt, manuelmorphose ebenfalls und ich habe ihn auch in meinem letzten Gedicht verwendet.
Das sollte aber gar keine Kritik sein, ich finde deine Verwendung des Bildes sehr schoen und gelungen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiefgang
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 42
Beiträge: 1217
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 04.10.2008 21:29    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Tom Boy hat Folgendes geschrieben:
Das war nur eine Anspielung darauf, dass du den "roten Faden" benutzt, manuelmorphose ebenfalls und ich habe ihn auch in meinem letzten Gedicht verwendet.


Ahhh, das habe ich nicht mitbekommen. Aber vllt. hat der rote Faden unterbewusst genau deshalb bei mir Einzug ins Gedicht bekommen  Laughing
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Berni
Geschlecht:männlichExposéadler

Alter: 62
Beiträge: 2435
Wohnort: Südhessen (aus NRW zugelaufen)


BeitragVerfasst am: 11.10.2008 00:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Gerold,

ein regelmäßiger Abschied, der immer wehtut! Er wird zur Gewohnheit, und doch ... Aber Gewohnheit birgt die Gefahr des Schleifenlassens, zum Beispiel eine Beziehung, die so oft getrennt wird.
Ich habe diese Situation in meinem Leben aus beruflichen Gründen mehrfach erlebt und da wurde das Schleifenlassen auch schon mal zum Problem.

Sehr schön beschrieben. Ein interessanter Text, wenn auch das Verständnis dafür schwierig sein mag, wenn man es selbst nicht erlebt hat.

Und sehr schön der Schluss. Wer mag schon lose Enden ...?  Wink

Ciao,
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tiefgang
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 42
Beiträge: 1217
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 22.10.2008 14:13    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Berni hat Folgendes geschrieben:

Ein interessanter Text, wenn auch das Verständnis dafür schwierig sein mag, wenn man es selbst nicht erlebt hat.


Gute Frage, die ich selbst wohl nicht mehr beantworten kann - du jedoch auch nicht  Laughing

Aber gibt es wirklich ein Leben ohne solche Abschiede?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 42
Beiträge: 20120

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 26.10.2008 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Gerold!

Rike hat Folgendes geschrieben:
ich muss mich wiederholen - du schaffst es auch hier auf komplett unsentimentale Weise sentimental zu sein und Emotionen zu transportieren!

Hehe, das finde ich gut. Ertappt und auf den Punkt gebracht!

Dann will ich auch mal ein Lob hierlassen, das von meinem Besuch kündet: Lob. Very Happy

Beste Grüße und weiter so,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Seeadler
Geschlecht:weiblichKlammeraffe

Alter: 62
Beiträge: 652



BeitragVerfasst am: 26.10.2008 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Grandios, auf den Punkt gebracht.
Selbst schon erlebt, selbst gefühlt und sich nun wiedergefunden.
Kompliment

Lieben Gruß Seeadler


_________________
Niemand hat mich gefragt,ob ich auf diese Welt möchte,also sagt mir nicht,wie ich zu leben habe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tiefgang
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 42
Beiträge: 1217
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 27.10.2008 18:19    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hey Martin,

schön, dass du hier warst und danke für das Besucherpräsent.
Schon eine Blume fürs Haar besorgt? Ich habe schon "andere Seiten aufgezogen"  Laughing

Seeadler,
ich freue mich auch über dein Lob sehr.
Danke für deine freundlichen Worte.

Das Wetter hier ist Scheiße,

Gerold
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Pütchen
Geschlecht:weiblichWeltenbummler

Moderatorin

Beiträge: 14485
NaNoWriMo: 40788
Wohnort: Karibik
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 03.11.2008 06:53    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Tiefgang,

nachdem mein Leben aus einem einzigen Abschiednehmen besteht, kann ich dies sehr gut nachvollziehen.

Das hast du super rübergebracht Daumen hoch

Gefällt mir sehr gut.

Liebe Grüße, Pütchen


_________________
****************************************************************

"Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken."
(Isaac Newton, 1642-1726)

****************************************************************
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tiefgang
Geschlecht:männlichReißwolf

Alter: 42
Beiträge: 1217
Wohnort: Hamburg
DSFo-Sponsor


Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre
BeitragVerfasst am: 04.11.2008 10:49    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Puetchen hat Folgendes geschrieben:

Das hast du super rübergebracht Daumen hoch


Mich freut es sehr, dass mir dieses für mich so wichtige Thema anscheinend in der Umsetzung gelungen ist. Aus jeder Zeile tropft ein wenig Herzblut ... das wird in Bezug auf diese Thematik wohl auch länger noch so bleiben ...


_________________
DOPLPACK Verlag
- schreiben & bleiben -
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Pütchen
Geschlecht:weiblichWeltenbummler

Moderatorin

Beiträge: 14485
NaNoWriMo: 40788
Wohnort: Karibik
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 04.11.2008 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Kann ich gut verstehen smile

_________________
****************************************************************

"Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken."
(Isaac Newton, 1642-1726)

****************************************************************
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Und ständig fließt Musik aus meiner Stromgitarre Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Inhaltsangabe im Exposé bei nicht chr... tscheims Agenten, Verlage und Verleger 1 11.08.2022 13:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vor der Liebe fürchtete er sich nicht Natalie2210 Werkstatt 6 08.08.2022 22:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Über Geld spricht man nicht michou Profession Schriftsteller (Leid und Lust) 24 02.08.2022 12:10 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wenn man mittendrin merkt, dass was n... KarinS Eure Gewohnheiten, Schreibhemmung, Verwirrung 12 24.05.2022 17:31 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Eine Kindheitsfantasie, die nicht ver... Alex R Ideenfindung, Recherche 8 23.05.2022 15:39 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Münsch

von RememberDecember59

von Lady_of_words

von Rike

von Berti_Baum

von DLurie

von Mogmeier

von Enfant Terrible

von poetnick

von Lapidar

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!