16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
Audio-Version verfügbar! Warten auf den Regen


 
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  « | »  
Autor Nachricht
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 29
Beiträge: 10245
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
Beitrag15.09.2008 09:13
Warten auf den Regen
von Enfant Terrible
eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Dieses Gedicht ist eine Art Vision, aus einem Gefühl heraus entstanden. Ich bin mir unsicher, was ich davon halten soll. In mir bringt es etwas zum Klingen, aber vllt bin ich auch die Einzige und es ist kompletter Schwachsinn? Eure Meinungen und Interpretationen wären mir sehr wichtig.

Weicher sitzt es sich,
seitdem die Erde
auf links gekehrt wurde.

Die Menschen verharren
in ihren Häusern vor Spiegeln,
nach Veränderungen suchend.
Ohne sie ist es so still hier,
still genug,
um geboren zu werden.

Die Eile ist gestorben.
So lass uns noch ein wenig
unter dem Baum warten,
bis uns der nächste
fallende Apfel
mit sich zieht.

„Sieht nach Regen aus“,
sagtest du, und tatsächlich:
Am Himmel flattern Wolken
wie Fetzen von weißen Flaggen
oder Leichentüchern, aus denen
sich jemand herausgewunden hat.

Lass uns
auf den Regen warten.


aufnahme_146466_1.mp3 (128.16 KB) Rechte Maustaste -» Speichern unter...
Neu! Kostenlos anhören per Telefon*:
   Wähle 08142 - 29 11 069
   .. und gib die TopicID 11724 ein!


* Dies ist ein kostenloser DSFo.de-Service. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Telefon ins deutsche Festnetz » Tutorial "Telefon-System"



_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Cinnamonwing
Geschlecht:weiblichGänsefüßchen

Alter: 31
Beiträge: 22
Wohnort: Werder


Beitrag16.09.2008 09:47

von Cinnamonwing
Antworten mit Zitat

Hey,

Ich bin ganz begeistert... Das Gedicht ist so fesselnd.. Es berührt mich total! Besonders die Erste Strophe ist genial.

Das einzige das mir nich ganz so gefällt, ist die wörtliche Rede.

„Sieht nach Regen aus“,
sagtest du, und tatsächlich:

Das Gedicht ist für mich ein Gefühlsgeflüster, da passt das nicht so rein.

Aber mach wie Du denkst! Ist jedenfalls spitze lol2

Gruß
Bata
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Mana
Mensch

Alter: 38
Beiträge: 2572
Wohnort: Düsseldorf


Apollon
Beitrag18.09.2008 14:37

von Mana
Antworten mit Zitat

Liebes Krümelchen,

ich find dein Gedicht sehr interessant, jedoch würde ich es in den Formulierungen etwas "weicher/neutraler" versuchen.

Ein Beispiel:

Weicher sitzt es sich

Das Wort sitzt klingt durch das "i" sehr hoch und durch des "tzt" sehr kantig/zackig

ähnlich verhält es sich mit dem "links"

Durch gezieltes verwenden von Konsonanten und Vokalen kannst du alleine schon vom Wortklang bestimmte Gefühle auslösen.
ich würde, wenn es auch deine Absicht ist weich zu klingen zu weicheren und neutraleren Wörtern raten.

Aber insgesamt sind es trotzdem ein paar schöne Worte^^

Gruss Ralf


_________________
Der Verstand schreibt mit Tinte, das Herz mit Leidenschaft...

Wissenschaft ist ein stahlharter Metalldildo zum umschnallen.- Vince Masuka

Mein Lieblingsepigramm:
"Ich selbst bin Ewigkeit, wenn ich die Zeit verlasse
Und mich in gott und gott in mich zusammenfasse." von Johannes Scheffler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Enfant Terrible
Geschlecht:weiblichalte Motzbirne

Alter: 29
Beiträge: 10245
Wohnort: München


Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
Beitrag02.11.2008 22:14

von Enfant Terrible
pdf-Datei Antworten mit Zitat

Zur Erklärung, warum ich dieses uralte Gedicht hervorhole: Um Ordnung nach einer Faulheitsphase zu schaffen, gehe ich nochmal meine Gedichte durch und schaue, ob ich irgendwo eventuell Antworten vergessen / nicht bemerkt habe. Denn wenn ich irgendwo eine Rezension nicht sofort beantworte, geschieht das nie aus Unhöflichkeit, sondern aus Verpantheit meinerseits  Embarassed

Euch beiden also ein verspätetes, aber umso herzlicheres Dankeschön für eure Arbeit an diesem - zugegeben sehr abstrakten - Gedicht.

@ Cinnamonwing: Danke schön für dein Lob, ich habe mich sehr gefreut! Bei der direkten Rede bin ich etwas zwiegespalten... einerseits baut das ganze Gedicht auf dem zitierten Satz auf, der "das gewisse Etwas" bildet, aber wenn diese wörtliche Rede das Gedicht bricht, ist das auch nicht gut. Da muss ich immer noch nachdenken.

@ Mana: Auch dir vielen lieben Dank für die klangliche Analyse. Ich muss zugeben, dass ich beim Schreiben von Gedichten - gerade von welchen im freien Metrum - eher auf den Inhalt, die Worte und Metaphern achte als auf Form und Klang. Das ist natürlich ein Fehler, und ich verstehe, worauf du hinauswillst. Auch wenn es schwer wird, für "sitzen" oder "links" wohlklingendere Alternativen zu finden... vielleicht fällt dir etwas ein? Ich habe, um ehrlich zu sein, kein Talent bei solchen Dingen...  Embarassed


_________________
"...und ich bringe dir das Feuer
um die Dunkelheit zu sehen"
ASP

Geschmacksverwirrte über meine Schreibe:
"Schreib nie mehr sowas. Ich bitte dich darum." © Eddie
"Deine Sprache ist so saftig, fast möchte man reinbeißen." © Hallogallo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger Skype Name
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Seite 1 von 1

Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Ein Fingerhut voller Tränen - Ein Gedichtband
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen
 Foren-Übersicht Gehe zu:  


Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Werkstatt
Zwischen den Jahren
von FaithinClouds
FaithinClouds Werkstatt 1 26.11.2022 20:28 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Genre, Stil, Technik, Sprache ...
Ein Roman basierend auf einer echten ...
von Zimu
Zimu Genre, Stil, Technik, Sprache ... 4 22.11.2022 04:04 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Postkartenprosa
Nur für den Fall, du wolltest
von Postkartenprosa
Postkartenprosa Postkartenprosa XD 20.11.2022 20:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Postkartenprosa
Auf den Schwingen des Sturms
von Postkartenprosa
Postkartenprosa Postkartenprosa XD 20.11.2022 20:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Genre, Stil, Technik, Sprache ...
Frage zu den Erzählperspektiven
von Manuskriptus
Manuskriptus Genre, Stil, Technik, Sprache ... 6 20.11.2022 15:34 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlung

von Gefühlsgier

von fancy

von Jocelyn

von Minerva

von Nayeli Irkalla

von Kiara

von nebenfluss

von Ralphie

von Elisa

von Fao

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!