14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Davids Drei-Minuten-Dichtungen


 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nothingisreal
Geschlecht:weiblichBestseller-Autor


Beiträge: 4406
Wohnort: unter einer Brücke


BeitragVerfasst am: 31.01.2014 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin überfordert. Absolut.

Und euere Nettigkeit zueinander. Wahnsinn...


_________________
"Es gibt drei Regeln, wie man einen Roman schreibt. Unglücklicherweise weiß niemand, wie sie lauten." - William Somerset Maugham
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin


Beiträge: 3322

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 31.01.2014 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wollte ja auch schon was sagen, aber ich muss immerzu an Pommes denken.
Ach, machst du eigentlich auch eine Anthologie?
Ich kann ganz tolle Geschichten über Pommes schreiben, ehrlich. Zur Not auch über Zwiebeln. Nur Tomate geht gar nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 31.01.2014 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

Dabei suchen wir dringend Autoren für das Tomaten-Kapitel.

_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fao
wie Vendetta

Alter: 29
Beiträge: 2487



BeitragVerfasst am: 31.01.2014 22:35    Titel: Antworten mit Zitat

@hobbes,

du solltest dir wirklich mal überlegen, wo du stehst und wo du stehen möchtest. Also auch dein Name, wo der stehen soll, und in welchem Bezug. Sonst muss ich dich möglicherweise doch ablehnen, hab ja genügend andere Bewerber.

P.S.: Die nächste Anthologie von mir hat zum Thema Ratatouille (also vielseitig)


_________________
Begrüßt gerechte Kritik. Ihr erkennt sie leicht. Sie bestätigt euch in einem Zweifel, der an euch nagt. Von Kritik, die euer Gewissen nicht anerkennt, lasst euch nicht rühren.
Auguste Rodin - Die Kunst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
hobbes
Geschlecht:weiblichTretbootliteratin


Beiträge: 3322

Das goldene Aufbruchstück Das goldene Gleis
Ei 4 Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 31.01.2014 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Fao hat Folgendes geschrieben:
@hobbes,

du solltest dir wirklich mal überlegen, wo du stehst und wo du stehen möchtest. Also auch dein Name, wo der stehen soll, und in welchem Bezug. Sonst muss ich dich möglicherweise doch ablehnen, hab ja genügend andere Bewerber.

P.S.: Die nächste Anthologie von mir hat zum Thema Ratatouille (also vielseitig)

Du liebe Zeit, das ist mir zu französisch. Überhaupt, ich nehm jetzt den anderen Verlag. Aber ich werde euch natürlich in der Danksagung erwähnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fao
wie Vendetta

Alter: 29
Beiträge: 2487



BeitragVerfasst am: 31.01.2014 22:48    Titel: Antworten mit Zitat

@hobbes,

falls es sich zufällig bei dem Verlag um S. handeln sollte... (ich weiß, dass Mr.C. in recht engem Kontakt mit diesem steht ...) - die machen ohnehin bald pleite. Weiß ich aus sicherer Quelle. Also überlege es dir gut. Nachher angekrochen kommen, ist nicht.


_________________
Begrüßt gerechte Kritik. Ihr erkennt sie leicht. Sie bestätigt euch in einem Zweifel, der an euch nagt. Von Kritik, die euer Gewissen nicht anerkennt, lasst euch nicht rühren.
Auguste Rodin - Die Kunst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6108
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 31.01.2014 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

Davis,

ich bin begeistert, welche Bandbreite an Lyrik du in so kurzer Zeit zu verfassen in der Lage bist!

Leider ist dein Stil so ganz anders als der von Fao, deshalb fällt mir das Verstehen deiner Texte erst einmal schwer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
firstoffertio
Geschlecht:weiblichFlachmann-Preisträger


Beiträge: 6108
Wohnort: Irland
Das bronzene Stundenglas Der goldene Spiegel - Lyrik (1)
Podcast-Sonderpreis Silberner Sturmschaden


BeitragVerfasst am: 31.01.2014 23:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Vorschlag zum Tomatenkapitel:

Wenn Zwiebeltürme
Tomaten aufhätten,
könnte man sie ohne Tränen
in den Augen passieren.

Was meinst du dazu?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 01.02.2014 00:36    Titel: Antworten mit Zitat

8. kentucky fried fao

nachts kommt manchmal eine gestalt
im hühnerkostüm an mein bett
und gackert einen morsecode
während ihr papier aus dem hintern quillt.

irgendetwas von hühnern
und dass ich sie freilassen soll
"sonst würzen wir dich mit 11 kräutern
und stecken dich in die friteuse"

ich lache und streue ihr körner
damit sie das maul hält.
sie stürzt sich darauf
und fängt an zu picken.
weil sie sich dabei die nase stößt
lache ich und reiße
ihr die maske ab.
zum vorschein kommt
ein mädchen mit glatze
erschreckt sich und
flattert zum fenster hinaus.
ein dumpfer aufprall folgt
und das gackern verendet.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324Wie es weitergeht »



_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 01.02.2014 00:49    Titel: Antworten mit Zitat

9. klimax

 Confused Surprised Smile Very Happy Laughing
 Mad Evil or Very Mad
smile smile extra lol
lol rofl roflkopter atomrofl
, ; . !

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324Wie es weitergeht »



_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BlueNote
Geschlecht:männlichStimme der Vernunft


Beiträge: 6922
Wohnort: NBY
Ei 4



BeitragVerfasst am: 01.02.2014 07:58    Titel: Re: Davids Drei-Minuten-Dichtungen Antworten mit Zitat

Mr. Curiosity hat Folgendes geschrieben:
1. bluenotes nachtlied

- deleted -


Woher kennst du so genau meine (nächtlichen) Gedanken?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 02.02.2014 01:49    Titel: Antworten mit Zitat

berliner weltschmerz aus einem rosa notizbuch
mit krähen und zigaretten und zügen


I.
vögel auf äste gesetzt
pragmatische krähen keine
papageien kolibris
nur krähen auf ästen
im berliner winter.
manchmal reagieren sie
mit dem nachtwind flackern
als flammen auf
andere äste: ein tausch
und sie erlöschen wieder: kaum
träume nur bewegungen
schwarz auf wolkengelb.
der träumer aber ist verschwunden.

auf dem alexanderplatz
hat der schnee seinen romantischen
aggregatzustand verlassen
und ist matsch geworden.
fälschlich zu glauben die kräne
wiesen irgendwo anders hin
als auf eine zukunft
die sowieso kommt
auch wenn wir verharren
die zukunft
wird hier ein hochhaus
das einen schatten wirft.

II.
meine lippen sind besetzt
von anderen gesten: dem pusten
von zigarettenrauch dem o
im namen ostberlin.
ich nehme einen zug
lichter und bahnhöfe ziehen vorbei.
ich steige aus und puste
auch diese nacht ins off
rufe dich an auf dem handy
doch deine lippen sind besetzt.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324Wie es weitergeht »



_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fao
wie Vendetta

Alter: 29
Beiträge: 2487



BeitragVerfasst am: 02.02.2014 02:10    Titel: Antworten mit Zitat

Wie können Lippen besetzt sein?
Du meinst vermutlich benetzt. Letzteres ist nämlich eine übliche Metapher und ein stimmiges Bild für den Ausdruck, den du vermutlich finden wolltest...und nicht konntest.


_________________
Begrüßt gerechte Kritik. Ihr erkennt sie leicht. Sie bestätigt euch in einem Zweifel, der an euch nagt. Von Kritik, die euer Gewissen nicht anerkennt, lasst euch nicht rühren.
Auguste Rodin - Die Kunst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 02.02.2014 02:11    Titel: Antworten mit Zitat

shell

nachts wenn die tür
zum shell-tankshop zu ist
höre ich den atem
der russischen verkäuferin  
im lautsprecher brausen.
vielleicht denkt sie ans stürmen
über dem meer an der nordküste russlands
vielleicht an einen augenblick
als sie zum ersten mal
das rauschen aus einer muschel hörte.
sie legt zwei bierflaschen ins fach  
kalt wie der russische winter
"vier fuffzig" sagt sie und sieht
mich durch die scheibe an.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324Wie es weitergeht »



_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 02.02.2014 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

Fao hat Folgendes geschrieben:
Abschiedsschmerz

Oh D.
D. du mein D.
du D.

oder auch
MC
Mister
so kurios.

Heim.
Weh
oh weh
heim!


Man weinte und
seufzte
gar tieferlich
innen.



gedicht für ein(en) pvau

vernbusvahrt zurück nach köln
vorüber an veldern und vlüssen  
vahrtvind rauscht; die volken vechseln:
in dieser landschavt sind zuviele dinge mit v.
wie man sie richtig schreibt hab ich vergessen
habe im autobahnimbiss heut mittag
nur vavveln und bratvurst gegessen
die schmeckten so geschrieben viel besser.
sovieso vinde ich schon dass das v
voll unterschätzt vird denn laut vikipedia
existiert es im deutschen
seltener noch als das z.
als ich in köln aber ankam sah ich  
zvischen all den öd-grauen tauben
die nur die varbe der stadt imitierten
einen pvau
als väre es ein statement.
ich habe gehört dass ein pvau
obvohl er (es) harmlos scheint
verdammt vies verden kann.
doch die tauben sind alle gleich
können nur vressen und vlattern
und nachher sieht es aus wie sau.
da denke ich mir: hach väre nur öfter
in dieser stadt ein pvau.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324Wie es weitergeht »



_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 06.02.2014 02:17    Titel: Antworten mit Zitat

malen

ich sah dich hinter dem fenster
des leerstehenden hauses sah
dich deinen namen schreiben
in die staubschicht auf dem glas.
namen für namen erkannte ich
dich mehr erkannte ich
wie du mich ansahst und
mich nicht erkanntest.
deinen namen hatte ich
dabei vergessen. ich weiß nur noch wie
der regen nicht kam
als staub unsre lippen besiegelte.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324Wie es weitergeht »



_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 06.02.2014 02:42    Titel: Antworten mit Zitat

von tauben und aras

„wenn ich könnte" sagtest du
„würde ich bevor es vorbei ist
für einen tag die tauben
aus dieser stadt verjagen
und durch aras ersetzen.
sie würden meinen namen lernen
in allen sprachen unserer welt und
vielleicht noch ein paar anderer welten.
ich würde rennen und im rauschen
der aufsteigenden aras verschwinden  
nicht im grau von tauben und
erst recht nicht in irgendeiner kiste."
„glaubst du" fragte ich
„dass vögeln die nicht fliegen können
die flügel nichts als eine last sind?"
„mehr als irgendwer sonst" sagtest du
und senktest deine lider.

auch jahre später werde ich nachts
noch wach wenn vor dem fenster
die welt deinen namen krächzt.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324Wie es weitergeht »



_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 06.02.2014 03:10    Titel: Antworten mit Zitat

steppengras

als du noch ein kind warst
und an meinem haus vorbeikamst
dachtest du das steppengras
sei ein bündel mikrophone.
weil du es am abend vorher
in einer show so gesehen hattest
tipptest du mit dem kleinen finger
zum soundcheck dagegen.
im selben moment donnerte
das gewitter in der ferne.
du erschrakst und erst am nächsten tag
erzähltest du mir davon.
auch ich tippte gegen die pflanze
doch nur der wind war zu hören.
du wusstest hättest du  
nur deinen namen gesagt
wäre die welt nun verwüstet.

du hattest das glück
an magie zu glauben
sage ich und pflanze
steppengras auf dein grab.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324Wie es weitergeht »



_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Fao
wie Vendetta

Alter: 29
Beiträge: 2487



BeitragVerfasst am: 06.02.2014 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Mr. Curiosity hat Folgendes geschrieben:
steppengras

als du noch ein kind warst
und an meinem haus vorbeikamst
dachtest du das steppengras
sei ein bündel mikrophone.
weil du es am abend vorher
in einer show so gesehen hattest
tipptest du mit dem kleinen finger
zum soundcheck dagegen.
im selben moment donnerte
das gewitter in der ferne.
du erschrakst und erst am nächsten tag
erzähltest du mir davon.
auch ich tippte gegen die pflanze
doch nur der wind war zu hören.
du wusstest hättest du  
nur deinen namen gesagt
wäre die welt nun verwüstet.

du hattest das glück
an magie zu glauben
sage ich und pflanze
steppengras auf dein grab.


Das ist klasse. Da sehe ich auch mal darüber hinweg, dass du deine eigenen Vorgaben nicht einhältst. Eben doch. Amateur.


_________________
Begrüßt gerechte Kritik. Ihr erkennt sie leicht. Sie bestätigt euch in einem Zweifel, der an euch nagt. Von Kritik, die euer Gewissen nicht anerkennt, lasst euch nicht rühren.
Auguste Rodin - Die Kunst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Skype Name
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 06.02.2014 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Das finde ich von den drei letzten Gedichten eigentlich am Schlechtesten. Da sieht man mal wieder, dass du keine Ahnung hast Razz

Du hast ja recht. Ich brauchte sogar fünfzehn Minuten. Tut mir leid, wenn ich dich enttäuscht habe.


_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 07.02.2014 01:54    Titel: Antworten mit Zitat

transit

auf den autobahnparkplätzen schlafen
die lastkraftwagen. hinter ihnen
schleppen wolken ohne donner
sich über die landschaft hinweg
:nächtlicher transit. impulse
jagen durch die weidenzäune.
die tiere nehmen die witterung auf.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324Wie es weitergeht »



_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mr. Curiosity
Bestseller-Autor

Alter: 31
Beiträge: 4485
Wohnort: Köln
Der goldene Käfig


BeitragVerfasst am: 07.02.2014 02:36    Titel: Antworten mit Zitat

"Wenn Sie das Programm sofort beenden, gehen nicht gespeicherte Daten gegebenenfalls verloren."

ich weiß nicht mehr wovon wir sprachen
ich weiß nur irgendwann verblieben
von uns lediglich die worte
erkennen konnten wir einander
nicht mehr.
doch keiner traute sich den griff
zum lichtschalter. wir wussten
dann müsste ich gehen
dann zerrisse uns der shutdown   
und die liebe
die wir eingeschrieben hatten
ginge gegebenenfalls verloren.

zwei wände deines lofts
bestanden aus glas. rote vorhänge
verbargen unser caché.
von der straße drang das rauschen
des traffics hinauf
in unser spätes offline.
wir warteten im bett auf den morgen
darauf dass das licht
uns allmählich trennte
darauf dass der drucker
die restdaten empfing
auf die straßen und darauf
gegebenenfalls verloren zu sein.

« Was vorher geschah12345678910
11121314151617181920
21222324Wie es weitergeht »



_________________


"Wenn du Schriftsteller sein willst, dann sag, dass du der Beste bist ...
Aber nicht, solange es mich gibt, kapiert?! Es sei denn, du willst das draußen austragen."

(Ernest Hemingway in "Midnight in Paris")
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 2 von 4



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge 47 Minuten -Prolog oder eigenständige... Kaja_Fantasy Einstand 36 03.08.2018 21:22 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die Chroniken der drei Kriege TEIL 2 ... Severn Verlagsveröffentlichung 0 19.06.2018 09:53 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Fünf Minuten nach midnight noon Stimmgabel Postkartenprosa 34 06.05.2018 18:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das Geheimnis der Engel (Die ersten 5... Havanaya Drehbuch 5 02.05.2018 17:56 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Die drei Punkte … Apple Rechtschreibung, Grammatik & Co 17 06.04.2018 17:04 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Literättin

von i-Punkt

von nebenfluss

von Soraya

von MoL

von Beka

von Jarda

von Noelia

von Hitchhiker

von Lapidar

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!