16 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Weißer Phlox duftet Bilder


 
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1707
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Der silberne Durchblick
Lezepo 2015 Lezepo 2017
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 04.08.2013 09:01    Titel: Re: Weißer Phlox duftet Bilder Antworten mit Zitat

Guten Morgen Frank. smile

Stimmgabel hat Folgendes geschrieben:
- denn, in einem reinen Frauenfaden ist es immer höchst gefährlich als Mann
(der ja oft viel umfassender empathisch fühl-denken kann),
seine innere Meinung zu einem Frauen-Gedicht (in seiner Typus'esken selbst Wink )) offen kund zu tun.

Tz Tz Tz... Frank, du fürchtest doch nicht etwa, dass die weiblichen Fadenspinnerinnen mit in die Hüfte gestemmer Faust und dem Nudelholz in der anderen Hand sich vor einer tüchtigen Stimmgabel aufbauen und diese zum Zittern bringen?  ohh


Danke dir fürs Reinschauen und mitdenken. Du machst mir das gerupft wieder lieb. smile Werde es doch bewahren?

Hab einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße
Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1707
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Der silberne Durchblick
Lezepo 2015 Lezepo 2017
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 04.08.2013 09:05    Titel: Re: Weißer Phlox duftet Bilder Antworten mit Zitat

Guten Morgen silentsilvy,

danke dir für deine Gedanken.
silentsilvy hat Folgendes geschrieben:
Hallo Zinna,
ein sehr liebevolles Gedicht für ein Kind. Den Anmerkungen bezüglich der gerupften Blütenstängel kann ich nur zustimmen, es macht gerade zusammen mit der von Kinderhand ausgeschnittenen Buntpapiersonne, Mehrdeutigkeit aus. Ich kann mir die zuerst enttäuschten Augen des Kindes vorstellen, nachdem es die Pflanze geschändet hat und danach sein strahlendes Gesicht, als die Mutter es darüber hinweg tröstet. Irgendwie steckt das in der klebrigen Brausepulverschnute mit drin. Es macht auch nichts, dass du es nicht so gemeint hast, der Gedichtschluss verdeutlicht ausreichend die Absicht.  
lg sisi


Das Trösten war mir beim schreiben nicht im Sinn, aber es ist ein schöner Gedanke und wenn er sich für Leser finden lässt, freut mich das. smile
Schön, dass du herein geschaut hast.

Lieber Gruß und schönen Sonntag

Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1707
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Der silberne Durchblick
Lezepo 2015 Lezepo 2017
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 04.08.2013 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen firstoffertio, auch dir danke für deine Antwort und Sicht auf mein Gedicht. Verstehe nun das Unkraut und rupfen auch nicht negativ.

Stängel kommt doch vom Wortstamm Stange. Daher das "ä".
 (Früher bis zur Reform 1996, das Stengel, hatte für mich irgendwie etwas bengelhaftes.  Rolling Eyes  Aber nun Stängel... mit ääää. Naja...)


Schöne Sonntagsgrüße
Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1707
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Der silberne Durchblick
Lezepo 2015 Lezepo 2017
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 04.08.2013 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

.
weißer phlox duftet bilder
 
vier gerupfte blütenstängel
fünf klitze finger fest drum gewickelt
die schönste buntpapiersonne der welt
deine brausepulverschnute klebrig
dein und mein gesicht
und strahleaugen als wäre
geburtstag


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gold
Geschlecht:weiblichShow-don't-Tellefant

Alter: 69
Beiträge: 6608
Wohnort: Persepolis
DSFo-Sponsor Ei 10


BeitragVerfasst am: 04.08.2013 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

liebe Zinna,

für meinen Geschmack: die Urversion finde ich die beste bzw. bessere!!!
aber das ist mein Geschmack! Würde ich Zinnas Gedichte vorlesen, würde ich diese wählen.
Habe Mut zu deiner ersten Version!
Bei der zweiten ist mir zu viel Erklärendes, zu viel Beiwerk!

Lg gold

Edit: ich glaube, in der Küche köcheln zu viele...


_________________
es sind die Krähen
die zetern
in wogenden Zedern

Make Tofu Not War (Goshka Macuga)

Es dauert lange, bis man jung wird. (Pablo Picasso)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Aranka
Geschlecht:weiblichBücherwurm


Beiträge: 3366
Wohnort: Umkreis Mönchengladbach
Lezepo 2017 Pokapro und Lezepo 2014



BeitragVerfasst am: 04.08.2013 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zinna,

vielleicht die zweite Zeile etwas entschlacken. Ich glaube sie käme auch mit etwas weniger beim Leser an:

vier gerupfte blütenstängel
fünf kleine finger
die schönste buntpapiersonne der welt

So kann ich die drei Zeilen einmal jede für sich einzeln lesen, aber auch als eine Einheit, die Blütenstängel mit den Kinderfingern drum sind die schönste Sonne der Welt.

Durch die Kinderfinger die eingespielt werden relativiert sich das „gerupft“, bleibt aber auch in seiner „Sperrigkeit“ erhalten.

Mit dieser kleinen Änderung würde mir die neue Version sehr gut gefallen und neben diesem sehr herzigen und klaren Bild auch eine sehr feine Ebene darunter zuspielen.

Aber 100 Leser, 100 Meinungen. Am Ende musst du hinter jeder Formulierung stehen können. Ich bleibe dabei, eine schöne Szene ein gutes Bild.

weißer phlox duftet bilder
 
vier gerupfte blütenstängel
fünf kleine finger
die schönste buntpapiersonne der welt
deine brausepulverschnute klebrig
dein und mein gesicht
und strahleaugen als wäre
geburtstag

Schöne Sonntagsgrüße Aranka


_________________
"Wie dahingelangen, Alltägliches zu schreiben, so unauffällig, dass es gereiht aussieht und doch als Ganzes leuchtet?" (Peter Handke)

„Erst als ihm die Welt geheimnisvoll wurde, öffnete sie sich und konnte zurückerobert werden.“ (Peter Handke)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stimmgabel
Geschlecht:männlichPapiertiger


Beiträge: 4383
Wohnort: vor allem da
Bronzener Sturmschaden Der goldene Spiegel - Lyrik (2)



BeitragVerfasst am: 04.08.2013 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

-




Hallo Zinna,


Dein Gedicht inspiriert mich sehr smile ... in diese so wunderbare Welt des Kindersein-Dürfens ... hinein ...

... als liefen die Gedanken, Gefühle nur so selbstverständlich dahin


einfach mal meine Gedanken Dir dagelassen ( ... persönliches Erinnern Wink ... für Dich ):



weißer phlox duftet bilder


vier gerupfte blütenstängel
patschefinger
drum gewickelt
klebrig
fünf
blättriger falter draufgepappt
auf der wegwerftischdecke
die schönste buntpapiersonne der welt
ist nun da
fürs nusssäckchen
schatzkästchen

bist du – jetzt
allwirklich
der quirl erzählende wind
du – hach deine brausepulverschnute spielt
spielst
tanzenden picasso pinsel
auf deiner ICH-gesicht patzelwiese
lachen strahleaugen
heraus
in deinen
nur deinen tag hinauf

bleibt
dein patsche wehen fest
ach so fest
drumgewickelt vielleicht
ins ew’ge nusssäckchen gelegt ...


--------



ich wünsche Dir heute schöne Patsche-Momente (warum denn nicht auch mal Smile ) ... tschüss, Frank ...


-


_________________
Gabel im Mund / nicht so hastig...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1707
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Der silberne Durchblick
Lezepo 2015 Lezepo 2017
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 04.08.2013 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Ihr lieben Drei bis Hundert,  smile

danke für eure Gedanken zu dieser Version. (Frank, du hast dich ja richtig erfrischend ausgetobt.  smile extra   )

Ich werde darüber schlafen und Gedicht, Kommentare und alles auf mich wirken lassen.

nun Gute Nacht!
Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 15.10.2013 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Weißer Phlox duftet Bilder

Vier gerupfte Blütenstängel.
Die schönste Buntpapiersonne der Welt.
Deine Brausepulverschnute klebrig überall
Auf meinem Gesicht.
Und Strahleaugen. Als wäre es
Dein Geburtstag.

Hallo,
das ist ein sehr sensibles Gedicht und es gefällt mir sehr.
In seiner Klarheit und seiner Aussage kommt es "beschwingt" daher und
hinterläßt gute Laune.
Vielleicht ( und das meine ich nur aus meiner Erfahrung heraus ) solltest Du das Gedicht ein wenig überarbeiten.
So finde ich den Titel zu suggestiv, weil er dem leser schon sagt was er erlesen SOLL.
Das finde ich schade, weil es etwas den Zauber der kommenden Sätze nimmt.
Ein zwei Worte sind eher unlyrisch ( gerupfte / klebrig ) und sollten durch lyrische Komponenten ersetzt werden.
Und vielleicht eine kleine Änderung im Zeilenumbruch. Dann ist das fast schon ein großes Gedicht.
Gratulation.

mein Vorschlag ( also so fände ich es toll ):

Weißer Phlox

Vier gelebte Blütenstängel.
Schönste Buntpapiersonne der Welt.
Brausepulverschnute
überall klebend
Auf meinem Gesicht.
Und Strahleaugen.
Als wäre es
Dein Geburtstag.



Mister
Nach oben
Zinna
Geschlecht:weiblichschweißt zusammen, was


Beiträge: 1707
Wohnort: zwischen Hügeln und Aue...
Das Silberne Pfand Der silberne Durchblick
Lezepo 2015 Lezepo 2017
Podcast-Sonderpreis


BeitragVerfasst am: 15.10.2013 11:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mister,

du hast dich mit meinem Phlox beschäftigt.
Es ist gut, es nach einem zeitlichen Abstand neu zu betrachten und frische Anmerkungen dazu zu lesen.

Du schlägst vor, das gerupft durch gelebt zu ersetzen. Gerupft mag nicht lyrisch klingen, aber es vermittelt ein Bild. Lese ich: gelebte Blütenstängel entsteht vor meinem Auge kein Bild,  ich sehe nicht , wie das gelebt aussehen soll.
Mit klebrig setze ich mich noch auseinander.
Doch als entscheidenden Hinweis nehme ich den zum Titel, dass er zu  suggestiv wirkt. (Ich muss jetzt durchdenken, ob der reduzierte Titel auch in der Lage ist, Bilder, auch "alte" vor das Auge zu rufen, da ich das  erreichen möchte.)


Ich danke für das Lob zu meinem Gedicht und dass du dich damit auseinander gesetzt hast.

Gruß
Zinna


_________________
Wenn alle Stricke reißen, bleibt der Galgen eben leer...
(c) Zinna
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast







BeitragVerfasst am: 15.10.2013 11:22    Titel: Antworten mit Zitat

Der Titel ist NICHT das Gedicht.
Ein Titel ist nur eine Zeile.
Manche Autoren ( ich auch manchmal ) Sad  neigen dazu über den Titel
Aufmerksamkeit zu erzeugen.
Aber wenn der Titel "zu fett" ist, kann das Gedicht nur schlecht aussehen.

Zu den "gelebten Blüten":
Lass dem Leser Deiner Gedichte etwas Freiraum für Poesie.
Wir Lyriker verdichten.
Es obliegt dem Leser EIGENE Bilder in seiner Phantasie zu erschaffen.
Sonst müssen wir Sachbücher schreiben. Confused


Mister
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Lyrik -> Werkstatt Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Presley's weißer Knackarsch Patrick Schuler Werkstatt 0 07.11.2021 15:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ich bin ein alter, weißer Mann DLurie Werkstatt 38 15.08.2021 10:19 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bilder aus Wasser Boho Einstand 2 07.01.2020 13:50 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Weißer Traum lilli.vostry Werkstatt 1 03.02.2019 23:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bilder einer Ausstellung und Gnomus, ... fancy Verlagsveröffentlichung 13 21.09.2018 18:07 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von nebenfluss

von Boudicca

von Schreibmaschine

von JT

von silke-k-weiler

von Lady_of_words

von Oktoberkatze

von femme-fatale233

von EdgarAllanPoe

von Leveret Pale

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!