14 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


WOLFGANG ( Ein Anagramm - Gedicht)

 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lyrik
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolfgang
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 126



BeitragVerfasst am: 02.12.2007 17:06    Titel: WOLFGANG ( Ein Anagramm - Gedicht) eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Die Liebe ist in ihrer Art ANARCHISCH:
NEID, WAHNSINN und GÜTE lässt sie aufblüchen
und verströmt dabei Düfte von
GRABESSTILLE und FREUDE.
Wie OMINÖS ist doch Liebe!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 40
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 02.12.2007 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Anagram ist doch ein Wort, das aus den Buchstaben eines anderen Wortes gebildet wird, oder?

Mit diesem Konzept im Kopf verstehe ich den Titel nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nihil
{ }

Moderator
Alter: 30
Beiträge: 7487



BeitragVerfasst am: 02.12.2007 18:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang!
Brynhilda hat Recht, ein Anagramm sieht so aus:

Holz
Axt
Unterkunft
Sicher

Aus den Anfangsbuchstaben eines Wortes werden andere Wörter gebildet, die den Sinn des Hauptwortes unterstreichen oder erweitern. Du benutzt die Anfangsbuchstaben deines Namens zwar auch, allerdings finden sich in deinem Gedicht auch andere Wörter, was gegen die Gedichtform ist. Hättest du die Wörter wenigstens noch in der Abfolge gelassen, wie sie auch in deinem Namen vorkommen, könnte man darüber wegsehen. So aber sehe ich darin nichts Besonderes, tut mir Leid. Die Aussagen über Liebe hier finde ich auch etwas zu allgemein.

- Ganymed
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfgang
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 126



BeitragVerfasst am: 02.12.2007 21:36    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

danke für eure Kommentare! Doch leider habt ihr unrecht. Ein Anagramm sieht so aus, wie ihr es beschreibt, doch das ist ein Anagramm - Gedicht.
Hier habe ich meinen Namen als Kernwort genommen und mit den Buchstaben meines Namens Wörter gebildet, die alle groß geschrieben sind.

Ihr seid in euren Kommentaren nur auf die Form eingangen, also stimmt ihr dem Inhalt zu?

Gruß

wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 40
Beiträge: 20164

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 02.12.2007 21:46    Titel: Re: WOLFGANG ( Ein Anagramm - Gedicht) Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang!

Ganz kurz noch was zur Forum:

wolfgang hat Folgendes geschrieben:
NEID, WAHNSINN und GÜTE lässt sie aufblüchen

"... lassen sie aufblühen": Neid, Wahnsinn und Güte sind drei an der Zahl, daher der Plural. Das andere war wohl ein Tippfehler.

Zum Inhalt: Eigentlich wird hier nichts Neues erzählt. Es geht um die Wechselwirkung und Beliebigkeit der Liebe, ihre Einflüsse und die Wirkungen derselben. Ich denke, es ist schwer bis schier unmöglich, noch etwas Neues über die Liebe zu schreiben, daher muss man sich wohl Worten bedienen, die tief gehen und am Innersten schürfen. Leider muss ich sagen, dass mich dein Gedicht so nicht berühren konnte.

Grüße,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfgang
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 126



BeitragVerfasst am: 02.12.2007 21:59    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Martin,

danke für den Tip, der Schreibfehler war mir nicht aufgefallen.

Zum Inahlt: ja, über Liebe wurde schon enorm viel geschrieben, ich dachte auch nicht daran, irgendetwas neues zu schreiben. Was hätte das auch sein sollen? Du meinst ich hätte Worte nehmen sollen, die tiefer gehen? Nun, bei meinem Namen ist das schwierig. Doch ich kann`s noch einmal versuchen, vielleicht finde ich ja bessere Wörter.


Danke und Gruß

wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MosesBob
Geschlecht:männlichGehirn²

Administrator
Alter: 40
Beiträge: 20164

Das Goldene Pfand DSFo-Sponsor



BeitragVerfasst am: 02.12.2007 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

wolfgang hat Folgendes geschrieben:
Du meinst ich hätte Worte nehmen sollen, die tiefer gehen? Nun, bei meinem Namen ist das schwierig.

lol

Nun ja, Worte allein machen noch kein starkes Gedicht. Der Zusammenhang muss stimmen, das Gefühl, das Wirken ... halt das komplette Paket. Das ist in der Tat schwer, aber deswegen sind wir hier. wink

Ich muss mir bei Gelegenheit übrigens noch ein paar deiner anderen Gedichte durchlesen.

Beste Grüße,

Martin


_________________
Das Leben geht weiter – das tut es immer.
(James Herbert)

Die letzte Stimme, die man hört, bevor die Welt untergeht, wird die eines Experten sein, der versichert, das sei technisch unmöglich.
(Sir Peter Ustinov)

Der Weise lebt still inmitten der Welt, sein Herz ist ein offener Raum.
(Laotse)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolfgang
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 126



BeitragVerfasst am: 03.12.2007 13:05    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Leute,

fleißig wie ich bin, habe ich das Gedicht nun umgeschrieben, ich hoffe, dass es euch jetzt besser gefällt. Hier die neue Fassung:

WOLFGANG


Die LIEBE ist schon ein bißchen ALBERN!

NEIDER, WAHNSINNIGE und GÜTIGE

bringt sie auf einen gemeinsamen Weg,

an dessen Kreuzungen

lässt sie jedoch

GRABESSTILLE oder ein Gefühl von FREIHEIT aufkommen.

Wie ORAKELHAFT ist doch die Liebe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mana
Mensch

Alter: 35
Beiträge: 2614
Wohnort: Düsseldorf


Apollon
BeitragVerfasst am: 03.12.2007 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

wolfgang hat Folgendes geschrieben:

WOLFGANG


Die LIEBE ist schon ein bißchen ALBERN!

NEIDER, WAHNSINNIGE und GÜTIGE

bringt sie auf einen gemeinsamen Weg,

an dessen Kreuzungen

lässt sie jedoch

GRABESSTILLE oder ein Gefühl von FREIHEIT aufkommen.

Wie ORAKELHAFT ist doch die Liebe.


Ich weiss zwar immernoch net was ein Anagramm ist, aber des gefällt mir schon richtig gut. Bin sehr beeindruckt^^

Gruss Ralf


_________________
Der Verstand schreibt mit Tinte, das Herz mit Leidenschaft...

Wissenschaft ist ein stahlharter Metalldildo zum umschnallen.- Vince Masuka

Mein Lieblingsepigramm:
"Ich selbst bin Ewigkeit, wenn ich die Zeit verlasse
Und mich in gott und gott in mich zusammenfasse." von Johannes Scheffler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
wolfgang
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 126



BeitragVerfasst am: 03.12.2007 13:18    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Ralf,

danke für das Lob! Ja, was ist ein Anagramm? Nehmen wir einmal ein Wort, sagen wir mal den Namen Ralf, wie macht man aus diesen Namen ein Anagramm? Ganz einfach: man nimmt die Buchstaben des Namens, also R-A-L-F, und macht daraus Wörter. Das könnte dann so aussehen:

Rasten

Alle

Leute

Fleißig?

Nun, das ist gewiss nicht originell aber hier geht es ja ums Prinzip. Alles klar?

Danke und Gruß

wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mana
Mensch

Alter: 35
Beiträge: 2614
Wohnort: Düsseldorf


Apollon
BeitragVerfasst am: 03.12.2007 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Verstanden^^
 
Zur Info:
Mein Name setzt sich historisch aus den Wörtern Rat und Wolf zusammen^^ Gab mal nen heiligen der richtig schlau war und dazu noch mächtig stark. In dem sinne haben wir sogar verwandte Namen.


_________________
Der Verstand schreibt mit Tinte, das Herz mit Leidenschaft...

Wissenschaft ist ein stahlharter Metalldildo zum umschnallen.- Vince Masuka

Mein Lieblingsepigramm:
"Ich selbst bin Ewigkeit, wenn ich die Zeit verlasse
Und mich in gott und gott in mich zusammenfasse." von Johannes Scheffler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
holgercp
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 50
Beiträge: 57
Wohnort: Paderborn


BeitragVerfasst am: 16.12.2007 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

wolfgang hat Folgendes geschrieben:
Hallo Ralf,

danke für das Lob! Ja, was ist ein Anagramm? Nehmen wir einmal ein Wort, sagen wir mal den Namen Ralf, wie macht man aus diesen Namen ein Anagramm? Ganz einfach: man nimmt die Buchstaben des Namens, also R-A-L-F, und macht daraus Wörter. Das könnte dann so aussehen:

Rasten

Alle

Leute

Fleißig?

Nun, das ist gewiss nicht originell aber hier geht es ja ums Prinzip. Alles klar?

Danke und Gruß

wolfgang


Steh ich gerade völlig auf dem Schlauch? Ich kenne Anagramm als Umstellung von Buchstaben eines Wortes/Satzes zu einem neuen Wort/Satz, so wie hier:

http://www.wolfenter.de/wasisteinanagramm.htm

Oder gibt es da noch ganz andere Bedeutungen?
Soll keine Kritik sein, ich bin nur gerade total verwundert, weil ich as oben noch nie gehört habe.[/url]


_________________
Poetry is just the evidence of life. If your life is burning well, poetry is just the ash.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
wolfgang
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 126



BeitragVerfasst am: 16.12.2007 22:12    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Holger,

das Anagramm kenne ich auch so, wie Du es verstehst. Doch ich sprach mit Mana über das Anagramm - Gedicht und das ist etwas anderes. Ein Anagramm - Gedicht ist auch nicht mit einem Palindrom zu verwechseln. Als Beispiel für ein Anagramm - Gedicht kann Dir mein Beispiel dienen.

Gruß

wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
holgercp
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 50
Beiträge: 57
Wohnort: Paderborn


BeitragVerfasst am: 16.12.2007 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

wolfgang hat Folgendes geschrieben:
Hallo Holger,

das Anagramm kenne ich auch so, wie Du es verstehst. Doch ich sprach mit Mana über das Anagramm - Gedicht und das ist etwas anderes. Ein Anagramm - Gedicht ist auch nicht mit einem Palindrom zu verwechseln. Als Beispiel für ein Anagramm - Gedicht kann Dir mein Beispiel dienen.

Gruß

wolfgang


Ah, so, deshalb dein Verweis oben auf Anagrammgedicht.
Ich hatte mich dannvon Ganymed aus dem Konzept bringen lassen.
Nu wird mir das klar. Mal schönen Dank für die Aufklärung!
Hab noch nie eins gelesen, ist völlig neu für mich  smile


_________________
Poetry is just the evidence of life. If your life is burning well, poetry is just the ash.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 40
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 17.12.2007 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wußte, daß ihr Unrecht hattet.
 lol
Ich habe mich tatsächlich noch einmal auf die Suche gemacht, und die richtige Bezeichnung gefunden.
Dieses Gedicht ist KEIN Anagamm oder gar ein Anagrammgedicht.


Der Richtige Name lautet:
Akrostichon



Zur genauern Information:
http://de.wikipedia.org/wiki/Akrostichon


Viele Grüße von
Brynhilda,
die nur sehr ungern klugschxxßt,
es aber in diesem Fall für angebracht hielt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolfgang
Geschlecht:männlichSchreiber-Lehrling


Beiträge: 126



BeitragVerfasst am: 19.12.2007 21:25    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Brynhilda,

danke für die Aufklärung, doch leider hilft sie nicht weiter. Mein Gedicht ist nun einmal ein Anagramm - Gedicht. Und damit Du nicht meinst, dass dies meine Erfindung ist, sage ich Dir auch, woher ich das weiß. Das Muster für dieses Gedicht fand ich in folgenden Buch:

Lutz von Werder, Lehrbuch des kreativen Schreibens. Auf Seite 289 wird ein Beispiel für ein Anagramm - Gedicht gegeben, das so geht:

Am ANFANG war HOFFNUNG.
NEUGIER durchdringt den NEBEL.
Das LACHEN der ELFEN
wischt den REGEN weg.
OFFEN für FREUDE und ELEGANZ.
Hoffnung

Hannelore


Wie gesagt, das ist ein Anagramm - Gedicht, da steht nichts von Akrostichon, Palindrom oder sonst was.  Und somit ist mein Gedicht ein Anagramm - Gedicht.

Gruß

wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SylviaB
Geschlecht:weiblichSchnupperhasi

Alter: 54
Beiträge: 6815
Wohnort: Köln
DSFo-Sponsor


BeitragVerfasst am: 19.12.2007 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Wolfgang,

ich weiß nicht was in deinem Buch steht aber ich habe hier zwei Links, die du dir vielleicht einmal ansehen solltest.

http://www.medienaesthetik.de/monografien/zuern.html

http://www.deutsch-netz.de/kreatives/ks138.pdf

Ich glaube diese beiden Links bringen etwas Licht ins Dunkel.

Lieben Gruß
Sylvia


_________________
Scheint dat Sönnsche dir aufs Hirn,
hassu wohl ne offne Stirn. wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brynhilda
Felix Aestheticus

Alter: 40
Beiträge: 9709
Wohnort: Oderint, dum probent.


Edgar Allan Poe (1809 bis 1849) - Zum 200. Geburtstag
BeitragVerfasst am: 20.12.2007 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Wolfgang!

Ich kenne die Bücher von Lutz von Werder. Sie sind nicht schlecht und eignen sich gut zur Arbeit in Schreibgruppen.
Aber sie sind keine zuverlässigen Nachschlagewerke der Poetik.

Und in diesem Fall wird der werte Herr von Werder einfach mal falsch liegen.
Er hat einfach Anagram und Akrisotchon mit einander verwechselt.
Auch das Hannelore-Gedicht ist kein Anagram, sondern ein Akristochon.

Sorry, ich bleibe dabei.
Gib doch einfach mal beide Begriffe bei Wikipedia ein und laß dich überraschen.

Viele Grüße,
Brynhilda!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
holgercp
Geschlecht:männlichSchreiberassi

Alter: 50
Beiträge: 57
Wohnort: Paderborn


BeitragVerfasst am: 21.12.2007 00:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hm, Wikipedia ist natürlich auch immer mit Vorsicht zu genießen, je nachdem wer den Text verfasst hat, allerdings habe ich vorhin mal in meinen Studienunterlagen aus der englischen Literatur nachgeschaut. Anagramm-Gedicht bzw. da englische Äquivalent habe ich nicht gefunden, aber Akrisotchon (mit c) und das ist genau das, von dem hier die Rede ist.

_________________
Poetry is just the evidence of life. If your life is burning well, poetry is just the ash.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Antiquariat -> Lyrik Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du keine Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Ein herzliches Hallo! Mauskick Roter Teppich & Check-In 10 23.03.2020 20:44 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Noch ein Neuling; Hallo! Marie0305 Roter Teppich & Check-In 3 11.03.2020 11:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge einsam / ein Same Heidi Trash 0 08.03.2020 21:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ein erdachter Ort, nur real Mr.Goose Werkstatt 3 08.03.2020 13:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Braucht man immer ein Verb? nothingisreal Genre, Stil, Technik, Sprache ... 11 29.02.2020 12:36 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuch

von Cheetah Baby

von Pickman

von MShadow

von BiancaW.

von Rufina

von EdgarAllanPoe

von Enfant Terrible

von Micki

von BlueNote

von fancy

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!