13 Jahre Schriftstellerforum!
 
Suchen
Suchabfrage:
erweiterte Suche

Login

Jetzt erhältlich! Eine Anthologie von und mit unseren Usern. Jetzt bestellen! Die erste, offizielle DSFo-Anthologie! Lyrikwerkstatt Das DSFo.de DSFopedia


Diese Werke sind ihren Autoren besonders wichtig ...a Hollow Point into no Hope...


 

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash
 Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 05.07.2010 16:44    Titel: ...a Hollow Point into no Hope... eBook pdf-Datei Antworten mit Zitat

Eins: Fast Big Citys

...der Reisende nimmt den Atem als Geschenk. Speichel rieselt ihm aus den Ohren. An den Nasentropfen verschluckt sich dieser Typ immer noch.

...ist weiches Fleisch
...ist Müde.

Gerade hatte ihn die Meute wieder gehetzt.
Irgendwelche Kakaodiebe rissen den Katzen das Fell vom Leib, um ihre faulen Zähne damit zu wärmen.

Sein zweites Ich...alter Ego...raste durch New York City, und stolperte dauernd über verweste Kakerlaken.
Ein kleines Zimmer in der Lower East Side, mehr war ihm nicht vergönnt.
Aber jetzt wird diese Absteige als Obdachlosen Asyl gebraucht.
Das billigste Ticket in eine andere Welt ist ihm gerade gut genug.

Auf der Reeperbahn angelangt, kriecht dieser müde Verlierer über staubige Teppiche, als er seine Goldzähne versetzen will.
Die Stimmen, die ihn immer versuchen zu erwürgen, verstummen langsam. Hier in Hamburg war doch die Gelegenheit, mit vielen schönen Weibern zu schlafen. Seine Augen blieben an jeder noch so reizvollen, verdeckten Brustwarze hängen.
Aber es sollte nicht sein. Selbst heilige Reisende dürfen nicht stehen bleiben.

Sondern fliegen mit einer Zeitmaschine in die Metro Tunnel von Tokio, wo Pferdekotsüchtige ihn ficken wollen, diesen Menschen mit einer Geisha
verwechseln.

Irgendein radioaktiver Junkie " gibt ihm den Affen", der ihm ständig ins Ohrläppchen beisst.

Das ewige Fliehen endet vorerst auf der kleinen Insel Stromboli, nahe Sizilien. Ein Passagier Flugzeug zerbarst in der Luft, ein anderes zerschellte beim Anflug auf Palermo.
Unser Freund wurde abgeworfen, als schäbiger Altlastenüberwurf.
Sein zweites Ich...alter Ego...verbrannte an einer anderen Religion in der Nähe von Mailand. Später verkauften ihn die Priester als gebrauchten Sarg den Zuhältern Im Vatikan.

In Neapel scheißen die Kinder unaufhörlich Miesmuscheln, und die Geschwister vergewaltigen den Reisenden oben im Winterparadies von Frau Holle.

Später dann, wird er den gelblich, violetten Jungfrauen zum Fraß vorgeworfen.

Doch Rafael kann fliehen. Mit einem Gleitschirm aufs offene Meer.
Schwebend gelangt er über den Atlantischen Ozean...Mittelamerika...

Auch hier muss er alle Sünden auf sich nehmen, denn Sodom und Babel befinden sich in diesen Tagen in der Nähe von Mexiko Stadt.

Tequilla saufende Huren kauen sich an seinem Schwanz fest.
Mit letzter Kraft setzt er über, und 400 diebische Elstern ertränken seine Sehnsucht.

In nicht allzu ferner Zukunft droht der Reisende dann unter den Silikon verräucherten Brüsten von Alkoholkranken Meerjungfrauen zu ersticken


Fortsetzung folgt...



_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leene
Autor


Beiträge: 724



BeitragVerfasst am: 05.07.2010 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Aber Du hast den Text ohne die Unterstützung Tequila saufender Huren geschrieben?  Laughing
Sehr ideenreich.  Wink Zeitsprünge und Grammatikfehler lassen den (für mich) inhaltlich ohnehin nicht nachvollziehbaren Text allerdings noch schlechter lesbar werden.

 Laughing

Die Leene
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sali
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 30
Beiträge: 326



BeitragVerfasst am: 05.07.2010 19:17    Titel: Antworten mit Zitat

Eigentlich finde ich es ganz gut. Ich kann mal kurz aufzeigen was mir gefällt und was weniger.



Zitat:
...der Reisende nimmt den Atem als Geschenk. Speichel rieselt ihm aus den Ohren. An den Nasentropfen verschluckt sich dieser Typ immer noch.

...ist weiches Fleisch
...ist Müde.


gefällt mir nicht.

Zitat:
Auf der Reeperbahn angelangt, kriecht dieser müde Verlierer über staubige Teppiche, als er seine Goldzähne versetzen will.
Die Stimmen, die ihn immer versuchen zu erwürgen, verstummen langsam.


gefällt mir.

Zitat:
Irgendein radioaktiver Junkie " gibt ihm den Affen", der ihm ständig ins Ohrläppchen beisst.



gefällt mir nicht.

Zitat:
Das ewige Fliehen endet vorerst auf der kleinen Insel Stromboli, nahe Sizilien. Ein Passagier Flugzeug zerbarst in der Luft, ein anderes zerschellte beim Anflug auf Palermo.
Unser Freund wurde abgeworfen, als schäbiger Altlastenüberwurf.


gefällt mir.

Zitat:
Doch Rafael kann fliehen. Mit einem Gleitschirm aufs offene Meer.
Schwebend gelangt er über den Atlantischen Ozean...Mittelamerika...

Auch hier muss er alle Sünden auf sich nehmen, denn Sodom und Babel befinden sich in diesen Tagen in der Nähe von Mexiko Stadt.

Tequilla saufende Huren kauen sich an seinem Schwanz fest.
Mit letzter Kraft setzt er über, und 400 diebische Elstern ertränken seine Sehnsucht.

In nicht allzu ferner Zukunft droht der Reisende dann unter den Silikon verräucherten Brüsten von Alkoholkranken Meerjungfrauen zu ersticken


gefällt mir.

Ich kann dir leider nicht genau sagen warum, aber das Gefühl der rastlosigkeit, das sich aufbaut, find ich gelungen. Alles interpretieren kann ich nicht smile

lg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 05.07.2010 19:39    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

hallo Leena, also die Zeitsprünge sind für einen Zeitreisenden normal, tja und die Grammatikfehler glaubte ich eigentlich ausgemerzt, dank Gerold und meiner eigenen Rechtschreibüberprüfung...welche meinst du denn...
Soviel zu verstehen ist hier eigentlich gar nicht...ein verrückter Typ haut vor einer verrückten Bande in einer verrückten Zeit ab, und das war erst der
Anfang, es folgen noch zwei Teile...
Vielen Dank für deinen Kommentar...Best duluoz


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 05.07.2010 20:36    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

Hallo Salival_Kaniza, was soll ich dir antworten?
Schön, dass dir viele Passagen aus meiner klitzekleinen Story gefallen.
Das ist mir immer am liebsten. Einige Sachen herausnehmen, und sich daran
Laben, oder so..
Noch eins...das mit dem " Affen " ist ein Slang Wort, und deutet auf einen Kalten Heroin Entzug hin. Ne scheußliche sache, die ich nicht vergessen kann, aber hinter mir gelassen habe!!!
Vielen Dank also für deinen überwiegend freundlichen Kommentar.
BEST...duluoz


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sali
Geschlecht:männlichHobbyautor

Alter: 30
Beiträge: 326



BeitragVerfasst am: 05.07.2010 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Noch eins...das mit dem " Affen " ist ein Slang Wort, und deutet auf einen Kalten Heroin Entzug hin.


Ok, das höre ich das erste Mal - Daher konnte ich mit dem Satz auch so herzlich wenig anfangen, wobei.. Ich verstehe ihn leider immernoch nicht

beste grüße

PS: Schön das dus hinter dir hast (also geschafft)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
duluoz
Geschlecht:männlichAutor

Alter: 66
Beiträge: 518
Wohnort: Bielefeld


BeitragVerfasst am: 05.07.2010 21:00    Titel: pdf-Datei Antworten mit Zitat

...hey, wie gesagt, deine Einstimmung in die Texte finde ich sehr lobenswert,
es ist doch sehr oft so, manches mögen wir, manches nicht...manches verstehen wir, manches nicht...die beiden anderen Teile sind ähnlich...würde mich freuen, deine Meinung zu hören...more to come THX und bis bald...BEST Duluoz...


_________________
schreiben ist leben...ohne leben kein schreiben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Deutsches Schriftstellerforum Foren-Übersicht -> Prosa -> Trash Alle Zeiten sind GMT - 11 Stunden
Seite 1 von 1



 
 Foren-Übersicht Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.
In diesem Forum darfst Du Ereignisse posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht posten
Du kannst Dateien in diesem Forum nicht herunterladen

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Plot Point / Wendepunkt & Spannun... Kojote Plot, Handlung und Spannungsaufbau 7 10.11.2018 06:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Between Life, Death and Hope woot1992 Selbstveröffentlichung/Eigenverlag 6 28.11.2017 15:14 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Das Besondere - der "Unique sell... Volker Agenten, Verlage und Verleger 52 13.06.2015 09:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Hope"Ein modernes Märchen,... petershope Einstand 22 13.02.2014 19:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge "Hope"Ein modernes Märchen,... petershope Roter Teppich & Check-In 2 13.02.2014 19:03 Letzten Beitrag anzeigen

EmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungBuchBuchEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlungEmpfehlung

von Schatten

von Mercedes de Bonaventura

von Fao

von Nina C

von Mettbrötchen

von Scritoressa

von MT

von MoL

von Belfort

von Mogmeier

Impressum Datenschutz Marketing AGBs Links
Du hast noch keinen Account? Klicke hier um Dich jetzt kostenlos zu registrieren!